Willkommen in unserem Pressebereich

 

Hier finden Sie das Archiv aller bislang versendeten Pressemitteilungen. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Verteiler für den Versand von Presse-Informationen auf. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail an die angegebene Adresse der Pressestelle.

 

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie im Downloadbereich des jeweiligen Produktes. Für weiteres Bildmaterial sowie redaktionelle Anfragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.



Sharkoon Pressestelle
Siemensstraße 38
35440 Linden

 

pr@sharkoon.com

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2017
    • 18.05.2017   Der erste Gaming Seat von Sharkoon

      Sharkoon SKILLER SGS3 Premium Gaming Seat | robuste Stahlrahmenkonstruktion | flexibel einstellbare 4-Wege-Armlehnen | federunterstützte Komfort-Wippfunktion mit mehrstufiger Arretierung | individuell einstellbare Rückenlehne (90° bis 160°) | Gasdruckfeder der Klasse 4 | 75-mm-Rollen mit Bremsfunktion | Kopf- und Lendenkissen inklusive | verfügbar in fünf Farbvarianten

      Mit dem SKILLER SGS3 Gaming Seat stellt Sharkoon seinen ersten Gaming Stuhl vor. Der Hersteller möchte gezielt ein sportlich-schlankes Design mit den ergonomischen Bedürfnissen der Gamer und Streamer verbinden. Dabei setzt Sharkoon auf eine robuste Stahlrahmenkonstruktion und extragroße 75-mm-Rollen. Dank der integrierten Bremsfunktion eignet sich der SGS3 auch für Fans von Rennspielen, die beispielsweise bei der Verwendung eines Racing Wheels auch mal kräftigt in die Pedale treten möchten.

      Der Sharkoon SKILLER SGS3 Premium Gaming Seat ist vorwiegend in schwarz gehalten. Akzente bieten die unterschiedlichen Farbvarianten des Stuhles, welche jeweils über Absteppungen und Designelemente in den erhältlichen Farben blau, rot, grün, schwarz oder weiß verfügen. Optisch fallen neben dem griffigen Kunstleder zudem die hochwertig gestickten Logos auf.

      Für einen optimalen Sitzkomfort sollen nicht nur die stützenden Schaumstoffpolsterungen an der Sitzfläche und Rückenlehne sorgen. Ferner unterstützt der Gaming Seat mit seinen 4-Wege-Armlehnen eine ergonomische Sitzhaltung, da sich die Armlehnen auf jede Armlänge, in gewünschter Höhe und Breite sowie in einem spezifischen horizontalen Winkel einstellen lassen. Eine stabile Gasdruckfeder der Klasse 4 bietet die Grundlage für eine maximale Traglast von 120 kg und ermöglicht ferner eine individuell einstellbare Sitzhöhe. Der robuste Stahlrahmen des SGS3 verbessert zusätzlich die Stabilität und verspricht Langlebigkeit. Für Schaukelstuhl-Atmosphäre sorgt eine federunterstützte Wippfunktion, die mittels Neigungswinkelverriegelung auch in mehreren Stufen von 0° bis 14° arretiert werden kann.

      Die ebenfalls in Akzentfarbe gehaltenen Kopf- und Lendenkissen können bei Bedarf einfach angebracht werden und schonen Nacken und Wirbelsäule, gerade bei längeren Spielsitzungen. Für ausgedehnte Spielpausen kann die Rückenlehne des SKILLER SGS3 Gaming Seats in einem weiten Winkel von 90° bis 160° festgestellt werden. Mittels des massiven Fußkreuzes aus Aluminium soll der Stuhl auch bei geneigter Rückenlehne sicher auf dem Boden stehen. Die extragroßen 75-mm-Rollen bieten Mobilität auf allen ebenen Untergründen. Dank praktischer Bremsfunktion wird zudem ein unerwünschtes Wegrollen des Stuhls verhindert.

      Erhältlich ist der Sharkoon SKILLER SGS3 Premium Gaming Seat in den Varianten schwarz/blau, schwarz/grün, schwarz/rot, schwarz/weiß sowie in schwarz ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 27.04.2017   Audiophiles Headset für Gamer

      Sharkoon B1 Stereo-Headset | ohrumschließend | 40-mm-Treiber | abnehmbares Mikrofon mit Popschutz | Modulare Kabel | TRRS- und 3,5-mm-Klinkenstecker | Kompatibel zu PC, Notebook, Tablet, Smartphone, MP3-Player, PlayStation 4 und XBox One | goldbeschichtete Anschlüsse | Inline-Controller mit Lautstärkeregelung und Mikrofon-Stummschaltung | Hardcase inklusive

      Sharkoon erweitert das Angebot der Gaming-Peripherie und stellt ein solides Stereo-Headset für anspruchsvolle Gamer vor. Hochwertige 40-mm-Treiber möchten mit einem präzisen und kraftvoll abgestimmten audiophilen Klangbild nicht nur Computerspieler überzeugen. Beste Sprachübertragung verspricht das mit Popschutz ausgestattete Mikrofon, welches zudem abnehmbar ist.

      Das Sharkoon B1 Stereo-Headset ist komplett in schwarz gehalten und hinterlässt schon aufgrund der verwendeten Materialien und Verarbeitung einen soliden und puristischen Eindruck. Der verstärkte Kopfbügel ist für einen optimalen Tragekomfort angenehm gepolstert, mit Kunstleder ummantelt und stilgerecht vernäht. Die massive Höhenverstellung der Ohrmuscheln besteht aus gebürstetem Metall und verheißt entsprechende Langlebigkeit. Mesh-Blenden aus Metall verzieren die Außenseiten der matt lackierten Ohrmuscheln. Aber auch klanglich möchte das B1 überzeugen. Verwendung finden hochwertige, kraftvolle 40-mm-Treiber, welche brillante Höhen und sonore Bässe mit einem audiophilen Klangbild bieten sollen. Große Polster aus anschmiegsamem Kunstleder umschließen die Ohren vollständig und können somit effektiv zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen beitragen. Für eine bestmögliche Sprachübertragung ist das abnehmbare Mikrofon mit einem Popschutz ausgestattet. Die Position des Mikrofons kann dank des flexiblen Mikrofonarms jederzeit individuell angepasst werden. Ohne Mikrofon eignet sich das Headset auch als Kopfhörer. Dank TRRS-Klinkenstecker lässt sich das B1 nicht nur an Smartphones anschließen, sondern auch an Controller der PlayStation 4 und XBox One sowie neueste Notebooks und Ultrabooks mit moderner TRRS-Buchse. Das Kabel des Headsets ist mit 110 cm bewusst kurz gehalten und somit praktisch beim mobilen Einsatz oder Anschluss an einen Controller. Durch die beiliegende Verlängerung mit TRRS-Buchse und zwei 3,5-mm-Klinkensteckern findet das Headset auch Anschluss an konventionelle Computer. In der Verlängerung ist ferner ein Inline-Controller integriert, für eine bequeme Einstellung der Lautstärke und Mikrofonstummschaltung. Die Gesamtkabellänge inklusive Verlängerung beträgt 255 cm. Die Anschlüsse des B1 sind ausnahmslos goldbeschichtet, alle Kabel sind überdies textilummantelt. Damit das Headset inklusive Zubehör sicher transportiert und aufbewahrt werden kann, ist im Lieferumfang ein praktisches Hardcase mit passenden Aussparungen und Halterungen enthalten.

      Erhältlich ist das Sharkoon B1 Stereo-Headset ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 02.03.2017   Gaming Laser Mouse mit acht Tasten

      RGB-beleuchtete Unterseite mit 32 voreingestellten Farben | Symmetrisches Design | gummierte Oberfläche | Avago ADNS-9800 Laser-Sensor | max. 8.200 DPI | Omron-Schalter in der linken und rechten Maustaste | Gaming-Software inklusive | Empfindlichkeit stufenweise in 100-DPI-Schritten anpassbar | X-Shot-Funktion | programmierbare Makros und Multimedia-Befehle | 128 kB Onboard-Speicher

      Sharkoon erweitert das Angebot innerhalb der SHARK ZONE Gaming-Reihe und stellt eine neue Laser Maus mit einer RGB-beleuchteten Unterseite vor. Der verbaute Avago ADNS-9800 Laser-Sensor bietet maximal 8.200 DPI, die Empfindlichkeit ist mittels der beiliegenden Gaming-Software in 100-DPI-Schritten individuell anpassbar.

      Die Sharkoon SHARK ZONE M52 Gaming Laser Mouse kommt mit gummierter, schwarzer Oberfläche im symmetrischen Design daher und verfügt über insgesamt acht programmierbare Tasten. Omron-Schalter in der linken und rechten Maustaste versprechen eine lange Lebensdauer von mindestens 10 Millionen Klicks. Der Avago ADNS-9800 Laser-Sensor erreicht bis zu 8.200 DPI. Die Empfindlichkeit kann individuell für jede Gelegenheit schrittweise, jeweils um 100 DPI, von 100 bis 8.200 DPI in der Software angepasst werden. Vier DPI-Stufen sind bereits werkseitig voreingestellt und können bequem über die DPI-Wahltaste auf der Oberseite ausgewählt werden. Optisch werden die DPI-Stufen durch das weiß beleuchtete SHARK ZONE Logo angezeigt, welches die Helligkeit pro eingestellter Stufe verändert. Als optischer Kontrast verfügt die M52 über eine RGB-beleuchtete Unterseite. Über die beiliegenden Gaming-Software können individuelle Beleuchtungseffekte aus insgesamt 32 voreingestellten Farben ausgewählt werden. Zudem kann die Helligkeit in drei Stufen angepasst werden, inklusive einer pulsierenden Beleuchtung der Unterseite.

      Alle Tasten der M52 lassen sich über die Gaming-Software mit zahlreichen Windows- und Multimediabefehlen belegen. Darunter auch programmierbare Makros sowie einer X-Shot-Funktion, welche mit einem einzelnen Klick auf eine zugewiesene Taste bis zu 255 aufeinanderfolgende Linksklicks emulieren kann. Zwischen jedem X-Shot lässt sich überdies eine Verzögerung von bis zu 255 Millisekunden einstellen. Im 128 kB großen Onboard-Speicher der M52 können bis zu fünf individuelle Konfigurationen, jeweils in einem Spiel-Profil, gespeichert werden. Auf einem PC können beliebig viele Spiel-Profile konfiguriert werden. Bei Bedarf kann dann jeweils ein Spiel-Profil in den Onboard-Speicher der Maus geladen werden. Praktisch: bei der anschließenden Verwendung der M52 an einem anderen PC gehen selbige Konfigurationen nicht verloren und sind, auch ohne jegliche Softwareinstallation, jederzeit nutzbar.

      Anschluss findet die 97 Gramm leichte Maus mit einem SHARK ZONE typischen Kabel in schwarz-gelb, inklusive Textilummantelung und goldbeschichtetem USB-Stecker. Die maximale Polling-Rate beträgt 1.000 Hertz, die Lift-off-Distanz wird von einem Millimeter bis zu fünf Millimetern beziffert.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE M52 Gaming Laser Mouse ab sofort im autorisierten Fachhandel.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2016
    • 22.12.2016   Externes Festplattengehäuse mit Typ-C-Anschlus

      Rapid-Case 2,5" USB 3.1 Type C | USB-3.1-Schnittstelle mit bis zu 10 Gbits/s | UASP-Unterstützung | Kabel mit zukunftssicherem Typ-C-Stecker | Leichter Einbau | Robustes Aluminiumgehäuse | Farbvarianten schwarz und silber

      Sharkoon erweitert die beliebte Rapid-Case-Produktfamilie um das bislang schnellste externe Festplattengehäuse, welches dank USB-3.1-Schnittstelle Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde bietet.

      Das Sharkoon Rapid-Case 2,5" USB 3.1 Type C ist ein externes Festplattengehäuse, das 2,5-Zoll-SATA-Festplatten oder 2,5-Zoll-SDDs mit einer maximalen Bauhöhe von 9,5 mm aufnehmen kann. Dank der USB-3.1-Schnittstelle bietet das Rapid-Case Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde sowie bis zu 70 % erhöhte Lese- und 40 % erhöhte Schreibgeschwindigkeit an UASP-fähigen Hostcontrollern. Die interne SATA-Schnittstelle des Rapid-Case unterstützt die SATA-Revision 3.0 und ist ebenfalls abwärtskompatibel zu den älteren Revisionen. Anschluss findet das Rapid-Case über das mitgelieferte Kabel mit zukunftssicherem und beidseitig nutzbarem Typ-C-Stecker an jedem PC, Notebook sowie MacBook mit passender Typ-C-Buchse. Eine dezente Status-LED neben der USB-3.1-Schnittstelle zeigt den Betrieb und Datentransfer an.

      2,5-Zoll-Festplatten oder -SDDs können spielend einfach eingebaut werden. Hierzu werden lediglich zwei Schrauben mit dem mitgelieferten Schraubendreher herausgedreht und die Festplatte auf die innenliegende Controller-Platine gesteckt. Anschließend wird die Controller-Platine mit der eingesteckten Festplatte in das Gehäuse geschoben und wieder verschraubt.

      Das Gehäuse ist hierbei aus robustem Aluminium gefertigt und bietet optimalen Schutz für die verbaute Festplatte. Dank des leichten Gewichtes von nur 83 g und der schlanken Bauform passt das Rapid-Case zudem in jede Hosentasche und eignet sich bestens zum Transport wichtiger Daten. Das Design des Gehäuses ist bewusst minimalistisch-elegant mit einer gebürsteten Gehäuseoberfläche und ist in den Farbvarianten schwarz und silber erhältlich.

      Verfügbar ist das Sharkoon Rapid-Case 2,5" USB 3.1 Type C ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 24.11.2016   Minimalistische Tastatur für Gamer

      Robustes Metallgehäuse | Freistehende Tasten | Gaming-Modus | Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen | Keine Software-Installation erforderlich

      Sharkoon erweitert das Angebot innerhalb der SHARK ZONE Gaming-Reihe und stellt ein neues Keyboard vor, das sich bewusst auf das Wesentliche konzentriert. Dank des robusten Designs, das komplette Gehäuse besteht aus Metall, wird eine maximale Stabilität auf dem Tisch sichergestellt, auch bei hoher Beanspruchung.

      Die Sharkoon SHARK ZONE K15 Tastatur überzeugt nicht nur durch ihr massives Auftreten, welches durch das rahmenlose Gehäuse sowie freistehender Tasten bestens zur Geltung kommt. Ergänzend verfügt die K15 über eine integrierte, massive Handballenauflage, die ein ermüdungsfreies Spielen ermöglicht und überdies die Ergonomie unterstützt.

      Für eine komfortable Bedienung verfügt das Keyboard über insgesamt sieben Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen. Per einfachem Tastendruck lässt sich beispielsweise der Mediaplayer, Webbrowser und Mailprogramm bequem starten. Auch die gewünschte Lautstärke lässt sich so mühelos anpassen. Der nützliche Gaming-Modus, mit deaktivierter Windows-Taste, kann ebenfalls über eine einfache Tastenkombination ausgewählt werden. Auf Wunsch lassen sich zudem alle Tasten des Keyboards sperren. Auch die Funktion der Pfeiltasten kann virtuell mit den WASD-Tasten ausgetauscht werden.

      Typisch SHARK ZONE: Anschluss findet das Gaming-Keyboard per schwarzgelbem, textilummanteltem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker. Für die Inbetriebnahme und Verwendung der Tastatur ist keine Software- oder Treiber-Installation erforderlich.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE K15 Gaming-Tastatur ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 17.11.2016   Midi Tower mit virtuellem 7.1 Sound

      Acryl-Seitenteil | Vorinstallierte Lüfter | Kabellose Frontblende | USB 3.0 | Airflow-optimiertes Gehäusedesign | Staubfilter ab Werk | Windows 7.1 Audio-Software mit Equalizer, Effekteinstellungen und Mikrofon Boost | Stereo-Betrieb ohne Treiberinstallation möglich

      Sharkoon erweitert das Sortiment seiner ATX-Gehäuse und stellt das in schwarz und weiß erhältliche Sharkoon M25-W vor. Als innovatives Alleinstellungsmerkmal verfügt der elegante Midi Tower über Sound ab Werk: Dank integrierter Soundkarte wird virtueller 7.1 Surround-Sound komfortabel über die Audio-Frontanschlüsse des Gehäuses geboten. Folglich eignet es sich bestens als zweite Soundquelle für den Betrieb von Lautsprechern und Headsets an einem Windows-PC. Die Abmessungen des M25-W belaufen sich auf 45,0 x 21,0 x 46,5 cm (L x B x H) bei einem Gewicht von 6,5 kg.

      Das extra große Seitenteil aus Acryl bietet Einblicke in das Gehäuse, der vorinstallierte 120-mm-LED-Lüfter in der Rückseite dient der Ausleuchtung. Für die Ordnung im Inneren befindet sich ein spezieller Tunnel in der Unterseite, in welchem sich das Netzteil sowie bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten unauffällig einbauen lassen, was folglich auch den Airflow optimiert. Das Mainboard und die restlichen Komponenten können dank praktischer Kabeldurchlässe ansprechend verkabelt werden. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 40 cm, Netzteile lassen sich bis zu einer Länge von 20,5 cm verwenden. Vorinstallierte Staubfilter schützen die verbaute Hardware vor Verschmutzungen. In der Oberseite ist überdies ein Filter mit magnetischer Befestigung vorinstalliert. Die kabellose Frontblende lässt sich mühelos abnehmen und erleichtert beispielsweise den Einbau eines 5,25-Zoll-Laufwerkes. Werkseitig befinden sich in der Front zwei 120-mm-Lüfter, alternativ sind Bohrungen für 140-mm-Lüfter vorhanden. Optional können drei 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter in der Oberseite zusätzlich eingebaut werden. Die Front bietet ferner die Möglichkeit, einen 240-mm- oder 280-mm-Radiator mit einer Gesamtbauhöhe von bis zu 5,0 cm, inklusive Lüfter, zu betreiben.

      In der dazugehörigen Audio-Software für Windows lassen sich neben dem virtuellen 7.1 Sound auch individuelle Equalizer-Funktionen, Effekte sowie Mikrofon-Boost bequem einstellen. Angeschlossen wird die integrierte USB-Soundkarte über einen internen USB-Anschluss auf dem Mainboard. Ein Stereo-Betrieb ist auch ohne Treiberinstallation möglich.

      Erhältlich ist der Sharkoon M25-W (Window) ATX Midi Tower ab sofort im autorisierten Handel. Wer auf integrierten Sound und Acryl-Seitenteil verzichten kann, findet mit dem M25-V (Value) eine interessante Alternative.

    • 08.11.2016   Headset-Ständer mit Surround-Sound

      Kompatibel zu TRRS | Bequem zugängliche Bedienelemente | Schwerer Standfuß mit rutschfesten Gummifüßen | Inklusive Windows 7.1 Audio-Software mit Equalizer, Effekteinstellungen und Mikrofon Boost | Stereo-Betrieb ohne Treiberinstallation möglich

      Die beliebten X-Rest Headset-Ständer von Sharkoon wurden um ein weiteres Modell mit einer neuartigen Funktion ergänzt: Der Sharkoon X-Rest 7.1 Surround Sound Headset Stand wartet mit einer integrierten USB-Soundkarte auf. So lassen sich bestehende Windows-Systeme bequem mit virtuellem 7.1 Sound aufrüsten. Der X-Rest 7.1 eignet sich ferner als zweite Soundquelle für den Betrieb von Lautsprechern und Headsets.

      Kantiges Design, textilummanteltes Kabel und LED-Beleuchtung in Blau - der Sharkoon X-Rest 7.1 sorgt für Ordnung, nicht nur auf dem Gamer-Schreibtisch. Das angeschlossene Headset ist stets griffbereit und nach Gebrauch auch wieder sicher verwahrt. Dank schwerem Standfuß und rutschfesten Gummifüßen steht der X-Rest 7.1 jederzeit stabil und hält auch härteren Beanspruchungen stand. Als zusätzliches Feature bietet der neue X-Rest virtuellen 7.1 Surround-Sound an jedwedem Windows-PC oder -Notebook. Einfach zugängliche Bedienelemente am Gerät erleichtern zudem den Zugriff auf die Mikrofon-Stummschaltung, Lautstärkeregelung und Equalizer-Einstellungen. Ein unschätzbarer Vorteil, gerade bei intensiven Gaming-Sessions. Beispielweise genügt ein kurzer Blick, um zu sehen, ob das Mikrofon stummgeschaltet ist: die LED-Beleuchtung verändert sich bei aktivierter Mute-Funktion von blau in rot. Kompatibel ist der X-Rest 7.1 zu allen Headsets, egal ob mit Stereo-Klinken- oder TRRS-Anschluss. Der Headset-Ständer bietet zwei 3,5-mm-Buchsen und erkennt dabei automatisch welche Anschlussart Verwendung findet. So können alle aktuellen Sharkoon-Headsets mit bewusst kurzem TRRS-Kabel, wie beispielsweise das Sharkoon SKILLER SGH1 Stereo Headset, ohne Kabelsalat angeschlossen werden.

      Nicht nur an Gamer, auch an Musik-Fans wurde gedacht: geboten werden acht voreingestellte Equalizer-Modi, welche mittels der Equalizer-Taste am Gerät schnell ausgewählt werden können. Über die beiliegende Windows-Software lassen sich neben dem virtuellen 7.1 Surround-Sound auch individuelle Equalizer-Einstellungen vornehmen und in vier unterschiedlichen Profilen abspeichern. Darüber hinaus kann die LED-Beleuchtung komplett ausgeschaltet und die Mikrofoneinstellungen, inklusive Mikrofon Boost, angepasst werden. An PCs, Mac-Rechnern und der PS4 ist ferner ein Stereo-Betrieb sowie die Nutzung der voreingestellten Equalizer-Modi ohne Treiberinstallation möglich. Anschluss, inklusive Stromversorgung, findet der X-Rest 7.1 über ein textilummanteltes Kabel mit einer Gesamtlänge von 200 cm an einen PC, Mac oder PS4 per USB. Erhältlich ist der Sharkoon X-Rest 7.1 Surround Sound Headset Stand ab sofort im autorisieren Handel.

    • 06.10.2016   Extraleichtes Headset mit flexibler Kopfbandaufhängung

      Extraleichtes Stereo Gaming Headset | 40-mm-Treiber | Geschlossene Bauweise | Flexible Kopfbandaufhängung | Abnehmbares Mikrofon | Austauschbare Ohrpolster | Modulares Kabelsystem | Kompatibel zu PCs, Notebooks, Smartphones und aktuellen Konsolen

      Sharkoon erweitert das Angebot der kürzlich vorgestellten SKILLER-Serie und stellt das erste Headset der neuen Serie für Gamer vor: Das Sharkoon SKILLER SGH1 Stereo Headset sitzt aufgrund seiner leichten Bauweise mit einem Gewicht von nur 253 Gramm kaum spürbar auf dem Kopf. Die flexible Kopfbandaufhängung passt sich automatisch der Kopfform an und optimiert zusätzlich den Tragekomfort. Dank modularem Kabelsystem ist das SGH1 nicht nur kompatibel zu herkömmlichen PCs. Auch moderne Notebooks, Ultrabooks, Smartphones sowie die neuesten Konsolengenerationen werden unterstützt. Durch die schwarzblauen Design-Applikationen und den auffälligen SKILLER-Logos an den Ohrmuscheln, macht das Headset auch optisch etwas her.

      Für einen kraftvollen Klang sorgen zwei 40-mm-Treiber, welche speziell auf die Bedürfnisse von Gamern abgestimmt worden sind. Selbige verfügen über einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz mit einer maximalen Leistung von 100 Milliwatt. Das abnehmbare, flexible Mikrofon verspricht eine kristallklare Sprachübertragung in Spielen und Voice-Chats. Für den mobilen Einsatz als Kopfhörer wurde das Mikrofon abnehmbar entworfen. Die extra-großen Ohrpolster des Headsets wurden ohrumschließend gestaltet und lassen sich bequem austauschen: Es werden jeweils ein Satz Kunstleder- und ein Satz Stoff-Ohrpolster mitgeliefert, die sich mit wenigen Handgriffen mühelos wechseln lassen.

      Anschluss findet das SGH1 dank eines TRRS-Klinkensteckers auch an moderne Konsolen und Smartphones. Dabei sind die textilummantelten Kabel mit vergoldeten Anschlüssen immer nur so lang wie benötigt: Das Kabel mit TRRS-Klinkenstecker wurde mit 110 cm bewusst kurz gehalten, beispielsweise für ein komfortablen Anschluss an Smartphones, Ultrabooks und Gamecontrollern. Die beiliegende Verlängerung mit zwei 3,5-mm-Klinkensteckern ist ebenfalls textilummantelt und lässt sich an jeden herkömmlichen PC anschließen. Diese Anschlussvariante verfügt über einen Inline-Controller mit Lautstärkeregelung inklusive Mikrofon-Stummschaltung. Die Gesamt-Kabellänge beträgt dann 250 cm und bietet entsprechenden Spielraum für PC-User.

      Erhältlich ist das Sharkoon SKILLER SGH1 Stereo Gaming Headset ab sofort im autorisieren Handel.

    • 27.09.2016   Minimalistische Gehäuse-Serie für PCs

      Sharkoon S25 Gehäuse-Serie | ATX Midi Tower | Kabelmanagement-System | Kabellose Frontblende | Airflow-optimiertes Gehäusedesign | Staubfilter ab Werk | Verfügbar in drei Varianten

      Sharkoon erweitert das Angebot seiner ATX Midi Tower und stellt eine minimalistische Gehäuseserie vor: Die komplett in schwarz gehaltene S25-Serie ist in den üblichen Varianten Window, Value und Standard, jeweils mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen, erhältlich. Die neuen Gehäuse eignen sich insbesondere für unauffällige Gaming- und Office-PCs, dank durchdachtem Airflow auch für leistungsstarke Rechner.

      Die besondere Konstruktion des Gehäuseinneren der Serie ermöglicht einen diskreten Einbau verschiedenster Komponenten. Die Verkabelung erfolgt unauffällig und versteckt, sodass der Luftstrom im Gehäuse nicht beeinträchtigt wird. Das Netzteil sowie bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten lassen sich in einem Tunnel in der Unterseite des Gehäuses verbauen. Selbiger verfügt über Lüftungsschlitze, um die optimale Kühlung der Festplatten zu gewährleisten. Das Mainboard und die restlichen Komponenten lassen sich mittels durchdachter Kabeldurchlässe dezent verkabeln. Tower-Kühler können bis zu einer Höhe von 16,7 cm eingebaut werden, eine Installationsöffnung im Mainboardtray ermöglicht ferner eine komfortable Montage. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 40 cm, Netzteile lassen sich bis zu einer Länge von 20,5 cm verwenden. Bis zu zwei optische Laufwerke oder bis zu vier 2,5-Zoll-Festplatten/SSDs finden in zwei 5,25-Zoll-Einbauschächten Platz, welche mit automatisch schließenden Schnellverschlüssen ausgestattet sind. Passend hierzu ist eine 5,25-Zoll-Frontblende mit 3,5-Zoll-Öffnung im Verpackungsinhalt enthalten, beispielsweise für einen 3,5-Zoll-Kartenleser. Bei Bedarf lassen sich die beiden 5,25-Zoll-Laufwerkshalterungen entfernen, um beispielsweise einen 280-mm-Radiator in der Front zu verbauen. Langlöcher ermöglichen eine genaue Positionierung der bevorzugten Kühlung. Im Tunnel können bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten entkoppelt montiert werden. Alternativ lassen sich in die beiden herausnehmbaren 3,5-Zoll-Laufwerksschlitten auch jeweils eine 2,5-Zoll-Festplatten/SSD verschrauben. Platz für eine weitere 3,5-Zoll-Festplatte findet sich zudem auf dem Gehäuseboden. Hinter dem Mainboardtray und auf dem Tunnel verfügt das S25 jeweils über zwei Halterungen für die im Lieferumfang enthaltenen zwei 2,5-Zoll-Laufwerksschlitten, welche einfach mit Rändelschrauben fixiert werden. Vorinstallierte Staubfilter in der Front und an der Unterseite schützen die verbaute Hardware vor Verschmutzungen. Zur Reinigung lassensich diese leicht aus- und wieder einbauen. Dank kabellosem Frontblenden-Design kann die Frontblende jederzeit problemlos abgenommen werden.

      Die Window-Variante beziehungsweise das Sharkoon S25-W ATX PC CASE verfügt über ein großes Seitenfenster aus Acryl und bietet zwei USB 3.0- sowie zwei Audioanschlüsse in der Front. Vorinstalliert sind zwei 120-mm-Lüfter in der Vorderseite und ein 120-mm-LED-Lüfter in der Rückseite. Die Oberseite ist mit einem magnetischen Staubfilter ausgestattet und bietet Platz für drei optionale 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter. Das S25-V (Value-Variante) verzichtet auf das Seitenfenster und verfügt stattdessen über ein Metall-Seitenteil. In der Vorder- und Rückseite ist jeweils ein 120-mm-Lüfter ab Werk verbaut, die Oberseite verfügt ebenfalls über einen magnetischen Staubfilter. Die Standard-Variante (S25-S) ist mit einem Metall-Seitenteil ausgestattet, die Oberseite ist geschlossen. Die Front bietet zwei USB 2.0- sowie zwei Audioanschlüsse. Werkseitig ist ein 120-mm-Lüfter in der Rückseite installiert.

      Erhältlich ist das Sharkoon S25-W ATX PC CASE (Window-Variante) ab KW40. Das S25-V (Value-Variante) ist ab sofort verfügbar. Ebenfalls ab sofort ist das S25-S (Standard-Variante) im Handel.

    • 13.09.2016   Optische SKILLER Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung

      PixArt PMW3336 Sensor mit 10.800 DPI | fünf Makro-Tasten | 4-Wege-Scrollrad | Weight-Tuning-System | Omron-Schalter in linker und rechter Maustaste | 12 programmierbare Tasten | Onboard-Speicher für Spiel-Profile | Gaming-Software inklusive

      Sharkoon erweitert das Angebot seiner neuen SKILLER-Serie und stellt eine optische Gaming-Maus vor: Die Sharkoon SKILLER SGM1 verfügt über einen optischen PixArt PMW3336 Sensor mit bis zu 10.800 DPI. Fünf schnell zugängliche Makro-Tasten sorgen für entscheidende Vorteile für anspruchsvolle Gamer, welche die Vorzüge einer umfassenden Programmierbarkeit zu schätzen wissen.

      Die SGM1 bietet neben der ergonomisch-eleganten Form ein siebenstufiges Weight-Tuning-System. Mithilfe von sechs Gewichten zu je vier Gramm lässt sich das Gewicht der Maus in sieben Stufen von 106 bis 130 Gramm einstellen. Hierzu ist kein Werkzeug notwendig, der federgelagerte Schalter an der Unterseite ermöglicht einen komfortablen Zugang zum Fach des Weight-Tuning-Systems. Langlebige Omron-Schalter in der linken und rechten Maustaste versprechen Beständigkeit, auch bei dauerhaftem Einsatz. Die maximale Polling-Rate beträgt 1.000 Hertz, die Lift-off-Distanz beläuft sich auf nur 2 mm. Auch an optische Gesichtspunkte wurde gedacht - es wird eine frei konfigurierbare RGB-Beleuchtung des Mausrades sowie des SKILLER-Logos geboten. Anschluss findet die SGM1 über ein textilummanteltes Kabel im schwarz-blauen Design mit goldbeschichtetem USB-Stecker, welches mit einer Länge von 180 cm entsprechenden Spielraum bietet.

      Mittels der beiliegenden Gaming-Software lassen sich sechs verschiedene DPI-Stufen individuell einstellen und über die DPI-Tasten mühelos auswählen. Die LED DPI-Anzeige gibt Auskunft über die gewählte Empfindlichkeit des Sensors. Überdies können in der Software Einstellungen für die RGB-Beleuchtung, Polling-Rate, Doppelklick- und Scroll-Geschwindigkeit, Angle Snapping und Achsen-Empfindlichkeit vorgenommen werden. Für schwierige Tastenkombinationen beim Gaming oder wiederholende Office-Arbeiten bietet die SGM1 insgesamt 12 programmierbare Tasten. Hierzu zählt auch das beleuchtete 4-Wege-Scrollrad sowie die Makro-Tasten. Mit einem Klick lassen sich so Makros, Tastendruck oder Multimediabefehle spielend leicht ausführen. Dank weiß beleuchteter Makro-Tasten sind bevorzugte Aktionen in Spielen jederzeit griffbereit. Einmal konfiguriert können komplexe Tastaturfolgen inklusive Verzögerungen und Mausklicks als komplette Spiel-Profile im Onboard-Speicher der SGM1 gesichert werden.

      Erhältlich ist die Sharkoon SKILLER SGM1 Gaming-Maus ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 25.08.2016   Beleuchtete mechanische Skiller Gaming-Tastatur

      Mechanische Gaming-Tastatur mit weißer LED-Beleuchtung | Professionelle Kailh-Schalter (Brown, Red, Blue) | N-Key-Rollover | Verstärkte Oberfläche aus Aluminiumlegierung | Integrierte Handballenauflage | Vorprogrammierte Beleuchtungseffekte | Individuell programmierbare Beleuchtungsprofile | Gaming-Modus | Austauschbare Funktion der Pfeiltasten mit WASD-Sektion | Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen

      Sharkoon erweitert das Angebot der beliebten Skiller-Tastaturen-Serie und stellt die erste mechanische Variante vor: Die Sharkoon SKILLER MECH SGK1 besticht durch eine wuchtige Linienführung, verstärkte Oberfläche aus Aluminiumlegierung und Hintergrundbeleuchtung in Weiß. Die inneren Werte der Gaming-Tastatur setzen den guten Eindruck mit N-Key-Rollover, Anti-Ghosting, Gaming-Modus und virtuell austauschbarer WASD-Sektion fort. Die integrierte Handballenauflage fördert die Ergonomie, ideal für stundenlange Gaming-Sessions.

      Die SGK1 verfügt über hochwertige mechanische Schalter aus dem Hause Kailh, welche in drei unterschiedlichen Versionen angeboten werden: Brown (Betätigungskraft: 45 g, Schaltercharakteristik: taktil, Umschaltpunkt: spürbar, Klickpunkt: nicht spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 2 mm), Red (Betätigungskraft: 50 g, Schaltercharakteristik: linear, Umschaltpunkt: nicht spürbar, Klickpunkt: nicht spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 2 mm) und Blue (Betätigungskraft: 50 g, Schaltercharakteristik: taktil, Umschaltpunkt: spürbar, Klickpunkt: präzise spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 1,9 mm). Die braunen Schalter erinnern vom Schaltverhalten an die bekannten Rubber Dome Tastaturen, bieten aber mit mindestens 50 Millionen Anschläge im Vergleich eine viel höhere Lebensdauer der Tasten. Für Vielschreiber eigenen sich insbesondere die blauen Schalter, welche eine gleichhohe Lebensdauer bieten und neben dem gefühlten auch ein akustisches Feedback geben. Für Liebhaber von feedbacklosen Schaltern eignen sich die roten Schalter, die selbstverständlich auch eine identische Lebensdauer bieten.

      Die Sharkoon SKILLER MECH SGK1 verfügt über eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung mit sechs anpassbaren Helligkeitsstufen. Werkseitig sind bereits sechs auffällige Beleuchtungseffekte vorprogrammiert, welche per einfacher Tastenkombination aktiviert werden können. Beispielsweise kann eine laufende Welle, eine pulsierende oder permanente Beleuchtung, ein Explosions-Lichteffekt, Strömung, Nachleuchten der Tasten sowie die aus Retrozeiten bekannte „Snake“ bewundert werden. Hinzu kommen fünf individuell programmierbare Beleuchtungsprofile, welche ebenfalls per einfacher Tastenkombination festgelegt werden können. Selbiges gilt auch für Anpassungen der Intensität der Beleuchtung sowie der Frequenz der Beleuchtungseffekte.

      Erhältlich ist die Sharkoon SKILLER MECH SGK1, jeweils mit braunen, roten oder blauen mechanischen Schaltern, ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 18.08.2016   ATX Midi Tower mit extragroßem Seitenfenster aus Glas

      Sharkoon DG7000-G ATX Midi Tower | Extragroßes Seitenfenster aus gehärtetem Glas | Kabelmanagement-System | Vorinstallierte 140-mm-LED-Lüfter | Airflow-optimiertes Gehäusedesign | Staubfilter ab Werk | Verfügbar in drei Farbvarianten

      Sharkoon hat das Angebot des kürzlich vorgestellten DG7000 um eine neue Variante erweitert: Der Sharkoon DG7000-G ATX Midi Tower bietet dank extragroßem Seitenfenster aus gehärtetem Glas einen noch besseren Einblick auf die verbauten Komponenten. Das aus robusten Materialien gefertigte Gehäuse eignet sich insbesondere für auffällige Gaming-PCs und ist ebenfalls in drei Farbvarianten erhältlich.

      Die einzigartige Optik des DG7000-G wird durch die extragroße, transparente Hartglasverkleidung des linken Seitenteils weiter unterstrichen und hinterlässt durch das durchdachte Kabelmanagement-System jederzeit einen aufgeräumten Eindruck. Zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0- sowie zwei Audio-Schnittstellen in der Gehäusefront bieten einen raschen Zugang für den Anschluss von Peripheriegeräten. Hinter der auffälligen Front mit Mesh-Elementen verbergen sich zwei vorinstallierte 140-mm-LED-Lüfter, in der Rückseite ist ein 140-mm-LED-Lüfter verbaut. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren weiter zu verstärken, bietet die Oberseite Platz für bis zu zwei 120-mm-Lüfter oder 140-mm-Lüfter. Die funktionelle Konstruktion des Gehäuseinneren bietet viel Platz für den Einbau verschiedenster Komponenten und ermöglicht eine unauffällige Verkabelung. Neben der Installationsöffnung für CPU-Kühler befinden sich im Bereich des Mainboards zahlreiche Öffnungen für alle benötigten Kabel. Für optische Laufwerke werden zwei mit Schnellverschlüssen ausgestattete 5,25-Zoll-Einbauschächte geboten. In der Unterseite des Gehäuses können bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten und ein Netzteil verdeckt hinter einer dezenten Blende eingebaut werden. Der DG7000-G verfügt ferner über zwei seitlich angebrachte vertikale Halterungen, mit komfortablen Rändelschrauben, für bis zu zwei 2,5-Zoll-Festplatten/SSDs. Tower-Kühler können bis zu einer Höhe von 17,5 cm eingebaut werden. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 38 cm, Netzteile lassen sich bis zu einer Länge von 23 cm verwenden. Für Wasserkühlungen bietet der Tower die Möglichkeit einen 280-mm-Radiator mit einer Gesamtbauhöhe von bis zu 5,7 cm inklusive Lüfter in der Front des Gehäuses zu verwenden. Vorinstallierte Staubfilter schützen die verbaute Hardware vor Verschmutzungen. Zur Reinigung lassen sich selbige leicht aus- und wieder einbauen. In der Oberseite ist ein Staubfilter vorinstalliert, welcher sich mittels magnetischer Befestigung ebenso mühelos entfernen lässt.

      Erhältlich ist der Sharkoon DG7000-G ATX Midi Tower in einer roten, grünen und blauen Variante, jeweils mit farblich passenden Power-LEDs, vorinstallierten 140-mm-LED-Lüftern und Innenlackierung ab sofort.

    • 05.08.2016   Stereo-Headset für Gamer in vier farbenfrohen Varianten

      40-mm-Treiber | Geschlossene Bauweise | Solide Ohrmuschel-Aufhängung aus Metall | Schwenkbares, flexibles Mikrofon | Kompatibel zu PCs, Notebooks, Smartphones und neuester Konsolengeneration | Modulares Kabelsystem mit vergoldeten Anschlüssen

      Sharkoon erweitert sein Angebot um ein neues Stereo-Headset, welches sich gezielt an Gamer richtet und in vier farbenfrohen Varianten erhältlich ist.

      Das Sharkoon RUSH ER2 Gaming Stereo Headset in geschlossener Bauweise bietet ein modulares Kabelsystem und ist kompatibel zur neuesten Konsolengeneration, Notebooks, Smartphones sowie herkömmlichen PCs. Die verbauten 40-mm-Treiber versprechen einen ausgewogenen Klang - das schwenkbare, flexible Mikrofon eine klare Sprachübertragung.

      Dank der soliden Ohrmuschel-Aufhängung aus Metall, weicher Ohrpolster und gepolstertem Kopfbügel ermöglicht das ER2 einen sicheren und bequemen Sitz, auch bei langen Gaming-Sessions oder Sprach- und Multimedia-Anwendungen.

      Das modulare Kabelsystem mit vergoldeten Anschlüssen und textilummantelten Kabeln bietet zwei komfortable Anschlussmöglichkeiten:

      Mittels TRRS-Klinkenstecker findet das Headset einfachen Anschluss an moderne Konsolen, Notebooks und Smartphones. Die beiliegende Verlängerung mit zwei 3,5-mm-Klinkensteckern ermöglicht den klassischen Anschluss an jeden PC. Selbige enthält eine kabelintegrierte Lautstärkeregelung inklusive Mikrofon-Stummschaltung. Das Kabel mit dem TRRS-Klinkenstecker ist mit 110 cm angenehm kurz, mit der 3,5-mm-Klinkensteckern Verlängerung kann man sich bei insgesamt 250 cm Kabellänge auch mal entspannt zurücklehnen. Individualität bietet das Headset nicht nur in Sachen Kabellänge, das ER2 ist den Farbvarianten schwarz/rot, schwarz/grün, schwarz/blau und weiß/orange verfügbar.

      Erhältlich ist das Sharkoon RUSH ER2 Gaming Stereo Headset ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 21.07.2016   Robuste Gaming-Maus mit dezenter LED-Beleuchtung

      Avago ADNS-9800 Laser-Sensor mit 8.200 DPI | Unterseite aus Aluminiumlegierung | Austauschbare Seitenteile | Symmetrisches Design | 7 programmierbare Tasten | Gaming-Software inklusive | Onboard-Speicher

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Peripherie und stellt eine programmierbare Maus für Gamer vor, welche dank ihres symmetrischen Designs auch für Linkshänder geeignet ist. Die Sharkoon SHARK ZONE M50 Gaming Laser Mouse mit typisch gelbem Anschlusskabel bietet neben der dezenten, gelben LED-Beleuchtung auch technische Vorteile für Gamer: Avago ADNS-9800-Sensor mit bis zu 8.200 DPI, 1.000 Hz Polling-Rate und Lift-off-Distanz von einem bis fünf Millimeter. Austauschbare Seitenteile bieten individuelle Anpassungen für besten Grip und Ergonomie. Omron-Schalter in linker und rechter Maustaste sorgen für Langlebigkeit, fünf Mausfüße bieten beste Gleiteigenschaften, die Unterseite aus gebürsteter Aluminiumlegierung sorgt für Stabilität und Beständigkeit. Die M50 verfügt über insgesamt sieben Tasten, allesamt programmierbar, sowie ein präzises Mausrad. Anschluss findet die Laser Mouse mittels textilummanteltem, gelbem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      In der mitgelieferten Gaming-Software lassen sich Einstellungen der DPI-Stufen, Polling-Rate, Doppelklick- und Scroll-Geschwindigkeit, Angle Snapping und Achsen-Empfindlichkeit vornehmen. Zudem können Makros bequem programmiert werden, beispielsweise für schwierige Tastenkombinationen beim Gaming oder wiederholende Office-Arbeiten. Komplette Spiel-Profile können einfach im Onboard-Speicher der M50 gespeichert werden. So lassen sich auch komplexe Tastaturfolgen, inklusive Verzögerungen und Mausklicks, spielend leicht ausführen. Dank internem Speicher gehen keine Einstellungen der umfangreichen Gaming-Software verloren.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE M50 Gaming Laser Mouse ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 20.06.2016   Gaming Maus-Tastatur-Set für Einsteiger

      Sharkoon SHARK ZONE GK15 Gaming Kit | Maus und Tastatur in einem Set | Gaming-Tastatur mit LED-Beleuchtung in Rot, Gelb, Grün | Gaming-Maus mit LED-Beleuchtung in fünf Farben

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Eingabegeräte und stellt ein Maus-Tastatur-Set für Gamer vor, welches sich gezielt an preisbewusste Spieler richtet.

      Das Sharkoon SHARK ZONE GK15 Gaming Kit ist im typisch schwarz-gelben SHARK ZONE Design gehalten. Es besteht aus einer Gaming-Tastatur mit LED-Beleuchtung in Rot, Gelb, Grün und einer Gaming-Maus mit LED-Beleuchtung in fünf Farben.

      Die Rubber Dome Tastatur im 3-Block Layout verfügt über eine integrierte Handballenauflage und bietet Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen. Dank Gaming-Modus mit deaktivierter Windows-Taste, austauschbarer WASD-Sektion und Multi-Key-Rollover Unterstützung eignet sich die Tastatur insbesondere für Gamer. Mittels Tastenkombination lässt sich die LED-Beleuchtung komfortabel und ohne Softwareinstallation in den Farben Rot, Gelb und Grün jederzeit anpassen. Auswählbar ist neben der Intensität der Beleuchtung auch ein pulsierender Effekt, bei dem die Tastatur nacheinander in drei Farben leuchtet. Die zu erwartende Lebensdauer der Tasten wird mit mindesten 10 Millionen Anschlägen beziffert. Anschluss findet die Tastatur mittels gelbem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Bis zu 3.200 DPI bietet der verbaute PixArt Sensor der dazugehörigen Laser-Maus. Die LED-Beleuchtung in den Farben Grün, Blau, Gelb, Lila oder Rot wird mittels der DPI-Wahltaste eingestellt und ist fest mit den fünf werkseitig festgelegten DPI-Stufen verbunden. Die Maus verfügt über insgesamt vier Tasten, die Lift-off-Distanz beträgt 1 bis 2 Millimeter. Dank des symmetrischen Designs ist sie auch für Linkshänder geeignet. Vier Mausfüße aus PTFE sorgen für beste Gleiteigenschaften. Der Anschluss erfolgt ebenfalls mittels gelbem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Erhältlich ist das Sharkoon SHARK ZONE GK15 Gaming Kit ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 17.03.2016   Neue Dockingstation mit USB 3.1 Typ-C-Anschluss

      Sharkoon QuickPort USB 3.1 Type C | Schneller Anschluss einer SATA-Festplatte | USB 3.1 Typ-C-Buchse | Übertragungsraten bis zu 10 Gigabit pro Sekunde

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Dockingstationen und stellt den bislang schnellsten QuickPort der Produktfamilie vor, welcher dank USB 3.1 Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde bietet.

      Der Sharkoon QuickPort USB 3.1 Type C ist eine kompakte Dockingstation für den bequemen Anschluss einer SATA-Festplatte an einen PC oder Laptop. Infolge der USB-3.1-Unterstützung bietet der QuickPort Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde und ist dabei abwärtskompatibel zu USB 3.0 und USB 2.0. Die Dockingstation ist für eine 2,5-Zoll-HDD/SSD oder eine 3,5-Zoll-Festplatte geeignet, welche mühelos in den Einschubschacht des QuickPorts geschoben werden kann. Ebenso einfach gestaltet sich die Inbetriebnahme, der QuickPort wird ohne Treiberinstallation direkt vom Betriebssystem erkannt. Ist keine Festplatte eingesetzt, schützt eine federgelagerte Schutzklappe das Innere vor Staub und Schmutz. Die interne SATA-Schnittstelle der Dockingstation unterstützt die SATA-Revision 3.0 und ist abwärtskompatibel zu den älteren Revisionen. Eine Status-LED auf der Vorderseite zeigt den Betrieb und Datentransfer an. Der Ein-/Ausschalter befindet sich an der Rückseite, wo sich neben des Stromanschlusses auch die USB 3.1 Typ-C-Buchse für die Verbindung an den Rechner befindet. Im Verpackungsinhalt ist neben einem USB-3.1-Kabel (Typ-A-Stecker auf Typ-C-Stecker) auch ein Steckernetzteil enthalten.

      Passend hierzu stellt Sharkoon eine neue Erweiterungskarte vor: Die Sharkoon USB 3.1 Host Controller Card Type A+C erweitert einen PC um zwei USB-3.1-Anschlüsse. Dabei stehen eine Typ-A-Buchse sowie eine Typ-C-Buchse zur Verfügung. Beide Anschlüsse ermöglichen Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Die PCIe-Erweiterungskarte unterstützt PCIe 2.0 x2 sowie PCIe 3.0 x1 und ist zudem abwärtskompatibel zu USB 3.0 und USB 2.0. Ein interner SATA-Stromanschluss sorgt für die nötige Stromversorgung. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 7, 8 und 10.

      Erhältlich ist der Sharkoon QuickPort USB 3.1 Type C ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 22.01.2016   PC-Gehäuse für anspruchsvolle Gamer

      Sharkoon DG7000 ATX Midi Tower | Optimiertes Kabelmanagement-System | Vorinstallierte 140-mm-LED-Lüfter | Airflow-optimiertes Gehäusedesign | Staubfilter ab Werk | Verfügbar in drei Farbvarianten

      Ordnung muss sein: Der speziell für Gamer designte Sharkoon DG7000 ATX Midi Tower überzeugt durch seine einzigartige Optik und Funktionalität. Das aus robusten Materialien gefertigte Gehäuse eignet sich insbesondere für Gaming-PCs. Dank optimiertem Kabelmanagement-System hinterlässt der DG7000 jederzeit einen aufgeräumten Eindruck, auch beim Blick durch das Acryl-Seitenfenster. In der Unterseite des Gehäuses können bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten und ein Netzteil verdeckt hinter einer dezenten Blende eingebaut werden. Hinter der auffälligen Front mit Mesh-Elementen verbergen sich zwei vorinstallierte 140-mm-LED-Lüfter, in der Rückseite ist ein 140-mm-LED-Lüfter verbaut. Erhältlich ist der DG7000 in einer roten, grünen und blauen Variante, jeweils mit farblich passenden Power-LEDs, LED-Lüftern und Innenlackierung. Zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0- sowie zwei Audio-Schnittstellen in der Gehäusefront bieten einen raschen Zugang für den Anschluss von Peripheriegeräten.

      Die besondere Konstruktion des Gehäuseinneren bietet viel Platz für den Einbau verschiedenster Komponenten mit einer unauffälligen Verkabelung. Das Netzteil sowie bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten lassen sich entkoppelt hinter einer Blende in der Unterseite des Gehäuses montieren. Das Mainboard und die restlichen Komponenten können ebenso diskret verkabelt werden. Neben der Installationsöffnung für CPU-Kühler befinden sich im Bereich des Mainboards zahlreiche Öffnungen für alle benötigten Kabel. Für Wasserkühlungen bietet der DG7000 die Möglichkeit, einen 280-mm-Radiator mit einer Gesamtbauhöhe von bis zu 5,7 cm inklusive Lüfter in der Front des Gehäuses zu verwenden. Tower-Kühler können bis zu einer Höhe von 17,5 cm eingebaut werden. Die maximale Länge der einsetzbaren Grafikkarten beträgt 38 cm, Netzteile lassen sich bis zu einer Länge von 23 cm verwenden. Vorinstallierte Staubfilter schützen die verbaute Hardware vor Verschmutzungen. Zur Reinigung lassen sich selbige leicht aus- und wieder einbauen. In der berseite ist überdies ein Staubfilter vorinstalliert, welcher sich dank magnetischer Befestigung ebenfalls mühelos entfernen lässt.

      In der Vorderseite sind bereits zwei 140-mm-LED-Lüfter vorinstalliert, in der Rückseite befindet sich ein 140-mm-LED-Lüfter, jeweils passend zur Farbvariante des Gehäuses. Somit ist der DG7000 werkseitig bestens mit einer leistungsstarken und gleichermaßen leisen Kühlung ausgestattet. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren weiter zu verstärken, bietet die Oberseite Platz für bis zu zwei 120-mm-Lüfter oder zwei 140-mm-Lüfter.

      Der DG7000 bietet für optische Laufwerke zwei mit Schnellverschlüssen ausgestattete 5,25-Zoll-Einbauschächte. In der Unterseite des Gehäuses können bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten entkoppelt montiert werden. Hinter dem Mainboard verfügt der DG7000 über zwei vertikale Halterungen mit komfortablen Rändelschrauben für bis zu zwei 2,5-Zoll-Festplatten/SSDs. Erhältlich ist der Sharkoon DG7000 ab sofort im autorisierten Fachhandel.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2015
    • 14.12.2015   Mechanische Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtung

      Sharkoon SHARK ZONE MK80 RGB | Anpassbare Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farben | Professionelle Kailh-Schalter | N-Key-Rollover | Vorprogrammierte Beleuchtungseffekte | Gaming-Software | On-The-Fly-Makroaufnahme

      Für Gaming-Profis: Die Sharkoon SHARK ZONE MK80 RGB im 3-Block-Layout bietet neben der anpassbaren RGB-Beleuchtung auch höchste Individualität. Dank der hochwertigen mechanischen Schalter aus dem Hause Kailh bietet die Tastatur Vorteile für professionelle Gamer. Die weiteren technischen Details der MK80 können ebenfalls überzeugen: N-Key-Rollover, On-The-Fly-Makroaufnahme, Gaming-Modus, bis zu fünf Spiel-Profile, Onboard-Speicher, integrierter Media-Hub mit Audio- und USB-Anschlussmöglichkeiten sowie eine Polling-Rate von 1.000 Hz. Insgesamt acht vorprogrammierte Beleuchtungseffekte, mit bis zu 16,8 Millionen Farben, hinterlassen optisch einen farbenfrohen Eindruck. Ergonomisches Gaming ermöglicht eine abnehmbare Handballenauflage.

      Die mechanischen Kailh-Schalter versprechen eine durchschnittliche Lebensdauer von mindestens 60 Millionen Anschlägen pro Taste. Die MK80 ist wahlweise mit roten oder braunen Schaltern erhältlich, welche jeweils mit einer unterschiedlichen Charakteristik aufwarten: Kailh-Red verfügt über eine Betätigungskraft von 50 g, eine lineare Schaltercharakteristik und einen nicht spürbaren Umschalt- und Klickpunkt. Der Weg bis zum Schaltpunkt beträgt 2 mm. Die Betätigungskraft der Kailh-Brown beträgt hingegen 45 g, die Schaltercharakteristik ist taktil, somit ist der Umschaltpunkt spürbar, der Klickpunkt allerdings nicht spürbar. Der Weg bis zum Schaltpunkt beträgt ebenfalls 2 mm.

      Optisch ist die MK80 aufgrund der RGB-Beleuchtung ein Hingucker, auch ohne installierte Software: Werkseitig sind bereits acht Beleuchtungseffekte vorprogrammiert, welche per Tastenkombination aktiviert werden können. Beispielsweise kann eine mehrfarbige Welle, eine pulsierende oder permanente Beleuchtung, ein Explosions-Lichteffekt oder eine Beleuchtung im Rhythmus der wiedergegebenen Musik ausgewählt werden.

      Die beiliegende Gaming-Software lässt ebenso keine Wünsche übrig. Neben der vielfältig anpassbaren LED-Beleuchtung jeder einzelnen Taste lassen sich zudem Makros programmieren, bis zu fünf individuelle Spiel-Profile anlegen sowie entsprechende Verknüpfungen mit gewünschten Anwendungen erstellen. Überdies kann eine freie Programmierung der Tastenfunktionen vorgenommen werden. Dank des Onboard-Speichers gehen keine Einstellungen verloren.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE MK80 RGB Brown sowie die Sharkoon SHARK ZONE MK80 RGB Red ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 23.11.2015   Robuste Gaming-Tastatur mit dreifarbiger LED-Beleuchtung

      SHARK ZONE K20 Keyboard | Anpassbare Hintergrundbeleuchtung in drei Farben | Solides Metallgehäuse | Gaming-Modus | Keine Software-Installation erforderlich | Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen

      Design trifft Funktionalität: Die beleuchtete SHARK ZONE K20 Tastatur überzeugt nicht nur durch ihr massives Auftreten. Die Tastatur bietet zudem eine komfortable Bedienung sowie eine einfache Inbetriebnahme. Alle Features der Tastatur können bequem per Tastenkombination genutzt werden, die Installation einer Software ist nicht erforderlich. Aufgrund der Verwendung robuster Materialien, das komplette Gehäuse ist aus Metall gefertigt, verspricht die Tastatur stets einen sicheren Stand auf dem Tisch. Ergänzend hierzu verfügt die Handballenauflage über zwei rutschfeste Silikon-Pads, welche bei Bedarf abgenommen und mit Wasser gereinigt werden können. Typisch SHARK ZONE: Anschluss findet das Gaming-Keyboard per auffälligem gelbem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Individuelle Anpassungen der Beleuchtung sowie der Farbeinstellung sind dank der SHARK ZONE Funktionstaste ein Kinderspiel. So kann die Hintergrundbeleuchtung in den Farben Weiß, Rot und Blau mittels einer einfachen Tastenkombination eingestellt werden. Selbiges gilt auch für den Beleuchtungseffekt, auswählbar sind neben der Intensität der Beleuchtung (50 %, 100 %, aus) auch ein pulsierender Effekt. Ebenfalls per Tastenkombination kann der praktische Gaming-Modus, mit deaktivierter Windows-Taste, ausgewählt werden. Auf Wunsch lassen sich zudem alle Tasten des Keyboards sperren. Auch die Funktion der Pfeiltasten kann wahlweise mit den WASD-Tasten virtuell vertauscht werden.

      Für eine komfortable Bedienung verfügt das Keyboard über insgesamt sieben Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen. Per einfachem Tastendruck lässt sich beispielsweise der Mediaplayer, Webbrowser und Mailprogramm bequem starten. Auch die gewünschte Lautstärke lässt sich so mühelos anpassen.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE K20 Gaming-Tastatur ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 13.11.2015   PC-Gehäuse für hohe Ansprüche

      Sharkoon BW9000 ATX Midi Tower | Werkzeugfreie Montage | Kabelmanagement-System mit gummiertem Kabelschutz | Vorinstallierte Staubfilter | Window- und Value-Variante verfügbar

      Stilvoller Auftritt: Der solide Sharkoon BW9000 ATX Midi Tower punktet durch sein elegantes Design und beeindruckende Funktionalität. Eine werkzeugfreie Montage nahezu aller Komponenten spart Zeit und ermöglicht einen mühelosen Zusammenbau individueller PC-Systeme. Zudem ist das BW9000 bestens für den Einbau professioneller Wasserkühlungen vorbereitet und bietet viel Platz für Radiatoren, voluminöse CPU-Kühler sowie extra lange Grafikkarten. Drei bequem zugängliche Staubfilter erleichtern ferner den Reinigungsprozess des Systems. Hinter der minimalistischen Front mit Mesh-Elementen verbergen sich bereits zwei vorinstallierte 140-mm-Lüfter. In der Rückseite der Value-Variante ist ein 120-mm-Lüfter vormontiert, die Window-Variante verfügt über einen 120-mm-LED-Lüfter. Die indirekte Spot-Beleuchtung der Frontblende sowie das Acryl-Seitenteil der Window-Variante unterstreichen die geschmackvolle Optik des Gehäuses. Erhältlich ist das BW9000-W in Schwarz und in Weiß. Die Value-Variante verfügt über ein geschlossenes Seitenteil und ist in Schwarz verfügbar.

      Dank der großzügigen Abmessungen sowie der speziellen Konstruktion des Gehäuseinneren bietet das BW9000 viel Platz für den Einbau verschiedenster Komponenten. Tower-Kühler können bis zu einer maximalen Höhe von bis zu 16,5 cm eingebaut werden. Aufgrund des modularen Festplattenmanagements lassen sich Grafikkarten von bis zu maximal 43 cm verwenden. Für Wasserkühlungen bietet der Tower die Möglichkeit insgesamt bis zu zwei Radiatoren zu verbauen. Die Oberseite verfügt über extra viel Raum für die Verwendung von 280- oder 360-mm-Radiatoren mit einer Gesamtbauhöhe, inklusive Lüfter, von bis zu 5,5 cm. In der Vorderseite lässt sich zudem ein 280-mm-Radiator mit einer maximalen Höhe, ebenfalls inklusive Lüfter, von bis zu 6,5 cm einsetzen. Die maximale Länge für Netzteile beträgt 26 cm. Leicht entfernbare Staubfilter in der Front sowie im Gehäuseboden erleichtern die Reinigung. In der Oberseite befindet sich ebenfalls ein Staubfilter, welcher sich dank magnetischer Befestigung mühelos entfernen lässt. Überdies wird eine nützliche Installationsöffnung für CPU-Kühler, zwei Öffnungen für Wasserkühlung sowie ein komfortables Kabelmanagement-System mit gummiertem Kabelschutz geboten.

      In der Vorderseite sind bereits zwei 140-mm-Lüfter vorinstalliert, in der Rückseite der Value-Variante befindet sich ein 120-mm-Lüfter, die Window-Variante ist mit einem 120-mm-LED-Lüfter ausgestattet. Somit sind beide Varianten schon von Werk aus bestens für eine leistungsstarke sowie leise Kühlung der verbauten Komponenten vorbereitet. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren weiter zu verstärken, bietet die Oberseite Platz für bis zu drei 120-mm-Lüfter oder zwei 140-mm-Lüfter.

      Erhältlich ist das Sharkoon BW9000-W (Window Variante) ab sofort im autorisierten Fachhandel. Die Value-Variante respektive das Sharkoon BW9000-V ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

    • 05.11.2015   Robustes Stereo-Headset für Gamer

      Passive Dämpfung der Umgebungsgeräusche | Solide Ohrmuschel-Aufhängung aus Metall | Maximale Kompatibilität durch modulares Kabelsystem

      Sharkoon erweitert das Angebot der Gaming-Peripherie um ein neues Stereo-Headset für Gamer und stellt das SHARK ZONE H30 vor. Die robuste Konstruktion des H30 verbindet Langlebigkeit mit einem exzellenten Tragekomfort und passiver Dämpfung der Umgebungsgeräusche. Weiche Ohrpolster sowie ein speziell gepolsterter Kopfbügel versprechen einen bequemen Sitz, auch bei längeren Gaming-Sessions. Für einen ausgewogenen Klang, mit kräftigen Bässen und angenehmen Höhen, sorgen zwei 40-mm-Lautsprecher. In einer soliden Metallkapsel aus Aluminium befindet sich ein auf Sprachübertragung optimiertes abnehmbares Mikrofon, welches zudem über einen flexiblen Mikrofonarm verfügt.

      Dank der geschlossenen Bauform werden Umgebungsgeräusche effektiv gedämmt. Schallwellen werden nur in eine Richtung übertragen, vom Headset zum Nutzer. Auch der wiedergegebene Sound des H30 dringt demzufolge kaum nach außen. Gamer können sich folglich akustisch von der Außenwelt nahezu vollständig abschotten, um sich noch intensiver auf ihr Spiel zu konzentrieren.

      Eine solide Ohrmuschel-Aufhängung aus Metall bietet zudem individuelle Anpassungen. Die Höhenverstellung erfolgt mittels Schraubsystem und garantiert fortwährenden Halt ohne versehentliches Verstellen der gewünschten Einstellung. Der gesamte Aufbau des H30, inklusive Kopfbügel, ist überaus robust und hält so auch hohen Beanspruchungen stand.

      Für einen universellen Einsatz verfügt das H30 über ein modulares Kabelsystem mit vergoldeten Anschlüssen und bietet insgesamt zwei Anschlussvarianten an. Klassisch lässt sich das Headset mittels zweier 3,5-mm-Klinkenstecker, jeweils für Mikrofon und Kopfhörer, an einen PC anschließen. Die Gesamt-Kabellänge, inklusive kabelintegriertem Lautstärkeregler mit Mikrofon-Mute-Funktion, beträgt in dieser Variante 260 cm und bietet demgemäß einen großzügigen Bewegungsspielraum. Für den Anschluss an ein modernes Notebook, Smartphone oder PS4 bietet das H30 eine Anschlussmöglichkeit über einen 3,5-mm-TRRS-Stecker für Mikrofon und Kopfhörer an. Die Gesamt-Kabellänge dieser Variante beträgt dann 120 cm.

      Erhältlich ist das Sharkoon SHARK ZONE H30 Stereo-Headset ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 20.10.2015   Gaming-Tastatur mit LED-Beleuchtung in 7 Farben

      Sechs Makro-, drei Profil- und neun Multimedia-Tasten | Anpassbare Hintergrundbeleuchtung in sieben Farben | Gaming-Software inklusive | Programmierbare Makros | Onboard-Speicher

      Jetzt kommt Farbe ins Spiel: Die beliebte Skiller PRO Tastatur wurde um eine weitere Funktion erweitert und bietet nun als Skiller PRO+ erstmals eine anpassbare LED-Beleuchtung in sieben Farben. Im gewohnten 3-Block-Layout werden neben der Multi-Key-Rollover-Unterstützung auch sechs Makro-, drei Profil- sowie neun Multimedia-Tasten geboten. Individuelle Anpassungen der LED-Beleuchtung können bequem per Tastenkombination oder mithilfe der beiliegenden Gaming-Software vorgenommen werden. Neben der Intensität der Leuchtkraft kann zudem aus sieben unterschiedlichen Farben die bevorzugte Beleuchtung ausgewählt werden. Ein pulsierender Effekt sowie ein automatischer Farbwechsel unterstreichen die Vielseitigkeit der Tastatur.

      Mittels der Gaming-Software lassen sich überdies vielzählige individuelle Programmierungen der Tastenfunktionen in Spielen und weiteren Anwendungen unkompliziert vornehmen. Nutzbar sind zum Beispiel Makros, Makro-Loops, Tastenanschläge, Verzögerungszeiten sowie Multimedia- und Internet-Funktionen. Ferner kann die Windows-Taste deaktiviert werden und die Funktionen der WASD-Tasten lassen sich mit den Pfeiltasten virtuell austauschen. Dank programmierbarer Makros können geplante Aktionen in Computerspielen noch schneller ausgeführt werden und sind bequem über die jeweils zugewiesene Makro-Taste erreichbar. Die Programmierung gestaltet sich kinderleicht und mittels des Onboard-Speichers können die individuellen Einstellungen einfach an jedem beliebigem PC-System genutzt werden. Dazu lassen sich insgesamt drei Profile in der Tastatur speichern, welche sich jeweils per Sondertaste mühelos aktivieren lassen. Anschluss findet das Gaming Keyboard per 150 cm langem, textilummanteltem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Erhältlich ist die Sharkoon Skiller PRO+ ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 30.09.2015   Zwei neue ATX-Gehäuseserien für Einsteiger

      Neue Midi-Tower von Sharkoon: T3 und VG5 ATX-Gehäuse | Standard-, Value- und Window-Version | Minimalistisch bis auffällig | USB 3.0 | Anpassbare Lüfter-Konfiguration | Kabelmanagement-System | Schnellverschlüsse

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Midi-Tower und stellt zwei neue Gehäuseserien zum attraktiven Preis vor. Für Liebhaber des minimalistischen Designs bieten sich die T3-Gehäuse an, welche optisch an die beliebte T9-Serie angelehnt sind. Gamer und Fans von auffälligen Gehäusen werden bei der VG5-Serie, mit bullig gestalteter Gehäusefront, fündig.

      In bewährtem Design möchte die Sharkoon T3-Gehäuseserie mit einer guten Funktionalität, leicht erreichbaren Bedienelemente sowie modernen Anschlussmöglichkeiten überzeugen. Dank der schlicht gestalteten Gehäusefront eignet sie sich bestens für Office-PCs oder Rechner im klassischen Stil. Farbige LEDs in der Front der gesamten Serie sowie die 120-mm-LED-Lüfter der Value- und Window-Version setzten optische Akzente. Gänzlich ohne LED-Lüfter kommt die Standard-Variante daher, welche sich insbesondere für unauffällige Computer eignet. Dank der ausgestellten Seitenteile bietet die gesamte Serie viel Platz für die zu verbauenden Komponenten. So lassen sich Tower-Kühler mit bis zu 16 cm, Grafikkarten mit bis zu 38,5 cm (bei entferntem mittleren Festplattenkäfig) sowie Netzteile mit bis zu 25 cm einbauen. Die Gehäuse besitzen ferner drei extern zugängliche 5,25-Zoll-Einbauschächte, zwei davon sind bereits mit Schnellverschlüssen ausgestattet. Intern können bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten bequem mit Schnellverschlüssen montiert werden. Im mittleren Festplattenkäfig lassen sich zudem drei 2,5-Zoll-HDD/SSDs verbauen, in der Unterseite des Gehäuses ist Platz für eine weitere 2,5-Zoll-HDD/SSD. Die Value- und Window-Versionen verfügen zudem über USB-3.0-Frontanschlüsse, die Standard-Version bietet Anschluss per USB 2.0. Für das effiziente Airflow-System der Gehäuse befindet sich mindestens ein 120-mm-Lüfter in der Front, je nach Version sind bis zu zwei Lüfter vorinstalliert. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren zusätzlich zu verstärken, können weitere Lüfter eingebaut werden. Ein komfortables Kabelmanagement-System sowie die praktische Installationsöffnung für CPU-Kühler runden die Serie ab. Die Standard-Version ist in Schwarz, die Window- und Value-Version ist in den Farbvarianten Blau, Grün und Rot erhältlich, jeweils mit passender Innenlackierung.

      Die Sharkoon VG5-Serie richtet sich gezielt an Gamer und überzeugt nicht nur durch optische Details und bullig gestaltete Gehäusefront. Das in Schwarz gehaltene ATX-Gehäuse verfügt in der Front über zwei beleuchtete 120-mm-LED-Lüfter, zwei USB 3.0 Anschlussmöglichkeiten sowie bequem erreichbare Audio-Anschlüsse. Besonders praktisch: Dank des kabellosen Frontblenden-Designs kann die Blende jederzeit mühelos abgenommen werden, die Kabel der Frontanschlüsse müssen hierzu nicht abgezogen werden. So wird der Einbau eines 5,25-Zoll-Laufwerkes deutlich erleichtert. Ausgestellte Seitenteile ermöglichen ebenfalls den Einbau von Tower-Kühlern mit bis zu 16 cm, Grafikkarten mit bis zu 38,5 cm (bei entferntem mittleren Festplattenkäfig) sowie Netzteile mit bis zu 25 cm. Die Gehäuse bieten zudem eine nützliche Installationsöffnung für CPU-Kühler, zwei Öffnungen für eine optionale Wasserkühlung, ein komfortables Kabelmanagement-System sowie einen vorinstallierten Staubfilter im Gehäuseboden für das Netzteil. Zudem verfügt die Serie über zwei 5,25-Zoll-Einbauschächte für optische Laufwerke, einer davon ist mit Schnellverschlüssen ausgestattet. Mittels der beiliegenden 5,25-Zoll-Frontblende mit 3,5-Zoll-Öffnung kann beispielsweise ein 3,5-Zoll-Kartenleser schnell und einfach in einen der beiden 5,25-Zoll-Einbauschächte eingebaut werden. Intern können drei 3,5-Zoll-Festplatten mit Schnellverschlüssen bequem montiert werden. Im mittleren Festplattenkäfig lassen sich zudem drei 2,5-Zoll-HDD/SSDs verbauen, in der Unterseite des Gehäuses ist Platz für eine weitere 2,5-Zoll-HDD/SSD. Ab Werk sind bereits zwei 120-mm-LED-Lüfter in der Gehäusefront verbaut. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einen weiteren Lüfter in der Rückseite und, je nach Modell, auch im Seitenteil einzubauen. Die Value-Version ist mit blauen LED-Lüftern ausgestattet. Die Window-Version ist in den Farbvarianten Schwarz, Blau, Grün und Rot erhältlich, je nach Variante mit farblichen Akzenten im Innenraum.

      Erhältlich sind die Sharkoon T3 ATX-Gehäuse in den Varianten Standard, Value und Window ab sofort im autorisierten Fachhandel. Die Sharkoon VG5-Gehäuseserie ist ebenfalls in den Varianten Value und Window im Handel verfügbar.

    • 30.07.2015   Neue Dockingstationen für Festplatten

      QuickPort XT Duo Clone und QuickPort XT HC | Komfortabler Anschluss von SATA-Festplatten | USB-3.0-Hub inklusive Kartenleser | Standalone-Clone-Funktion

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Dockingstationen und stellt zwei neue QuickPort Modelle für Einsteiger vor, die nicht auf Komfort und Funktionalität verzichten möchten.

      Der Sharkoon QuickPort XT Duo Clone ist eine Dockingstation für den bequemen Anschluss von bis zu zwei SATA-Festplatten per USB 3.0 an einen PC oder Laptop. Geboten werden zwei universelle Einschubschächte für jeweils eine 2,5-Zoll-HDD/SSD oder 3,5-Zoll-Festplatte. Die interne SATA-Schnittstelle des QuickPorts unterstützt die Revision 3.0 und ist abwärtskompatibel zu den älteren Revisionen. Der externe Anschluss erfolgt über das beiliegende USB-3.0-Kabel, die Stromversorgung erfolgt mittels eines Steckernetzteiles. Ein Druck auf den praktischen Clone-Knopf an der Rückseite der Dockingstation genügt, um alle Daten einer Festplatte direkt auf eine leere Festplatte zu kopieren. Hierzu ist nicht einmal der Anschluss an einen PC notwendig, der QuickPort XT Duo Clone übernimmt den Kopiervorgang autark.

      Der Sharkoon QuickPort XT HC ermöglicht einen komfortablen Anschluss einer SATA-Festplatte per USB 3.0 an einen PC oder Laptop und bietet überdies einen integrierten 2-Port USB-3.0-Hub inklusive Kartenleser für SD/MMC-Karten. Ein USB-3.0-Port fungiert hierbei als Combo-Port mit dem Kartenleser. Die Dockingstation ist für eine 2,5-Zoll-HDD/SSD oder eine 3,5-Zoll-Festplatte geeignet, welche mühelos in den Einschubschacht des QuickPorts gesteckt werden kann. Die interne SATA-Schnittstelle der Dockingstation unterstützt die SATA-Revision 3.0 und ist abwärtskompatibel zu den älteren Revisionen. Der Anschluss an den Computer erfolgt über das beiliegende USB-3.0-Kabel, die externe Schnittstelle bietet Dank der USB-3.0-Unterstützung eine Übertragungsrate von bis zu 5 Gbit/s. Selbiges gilt auch für die angeschlossene Peripherie am USB-3.0-Hub. Der integrierte Kartenleser verbindet per USB 2.0.

      Erhältlich ist der Sharkoon QuickPort XT Duo Clone ab sofort im autorisierten Fachhandel. Der Sharkoon QuickPort XT HC ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

    • 14.07.2015   Externe USB-3.0-Hubs aus Aluminium

      Sharkoon 3-Port USB 3.0 Aluminium Hub + RJ45 Ethernet Adapter und Sharkoon 4-Port USB 3.0 Aluminium Hub | komfortable Erweiterung für Computer um zusätzliche USB-3.0-Anschlüsse | Externe Netzwerkkarte

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der USB-Hubs und stellt zwei neue externe USB-3.0-Modelle im Aluminiumgehäuse für verschiedenste Verwendungszwecke vor. Dank des schlichten und eleganten Designs eignen sich beide Hubs als ideale Ergänzung für jeden PC, insbesondere für hochwertige Note- und Ultrabooks sowie Compute Sticks.

      Der elegante Sharkoon 3-Port USB 3.0 Aluminium Hub + RJ45 Ethernet Adapter ermöglicht eine komfortable Erweiterung jedweder Computer um drei zusätzliche USB-3.0-Anschlüsse und verfügt zudem über eine externe Netzwerkkarte. Der integrierte Ethernet Adapter bietet Gigabit-Ethernet und ist somit bestens für die Integration in schnelle Netzwerke vorbereitet. Der Anschluss an den Computer erfolgt über das integrierte USB-3.0-Kabel, ein Netzteil ist für den Betrieb nicht erforderlich. Dank der beiliegenden CD mit Treiber und Anleitung kann das jeweilige System einfach mit der Netzwerkfunktion des Hubs erweitert werden, der Anschluss an das Netzwerk erfolgt per RJ45. Unterstützt wird USB 3.0 SuperSpeed mit Übertragungsraten von bis zu max. 5 Gbit/s. Folglich ist der externe Hub bestens für den schnellen und einfachen Anschluss externer Datenträger vorbereitet und ist selbstverständlich abwärtskompatibel zu USB 2.0 sowie USB 1.1. Erhältlich ist der Hub in Schwarz und Silber.

      Der schlichte Sharkoon 4-Port USB 3.0 Aluminium Hub ist ebenfalls in Schwarz und Silber erhältlich und bietet einen zusätzlichen USB-Port und verzichtet auf die Netzwerkfunktion. Verbunden wird per Plug and Play über das integrierte USB-3.0-Kabel, eine Treiberinstallation sowie ein Netzteil sind für den Betrieb nicht erforderlich. Unterstützt wird ebenfalls USB 3.0 mit Übertragungsraten von bis zu max. 5 Gbit/s, selbstverständlich auch abwärtskompatibel zu USB 2.0 sowie USB 1.1.

      Erhältlich ist der Sharkoon 3-Port USB 3.0 Aluminium Hub + RJ45 Ethernet Adapter ab sofort im autorisierten Fachhandel. Der Sharkoon 4-Port USB 3.0 Aluminium Hub ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

    • 01.07.2015   Neue Gamer-Maus inklusive Bungee Hub

      SHARK ZONE M51+ | Gaming Laser Mouse inklusive Bungee Hub | LED-Beleuchtung | Avago ADNS-9800 Laser-Sensor | Stabiler Standfuß inklusive USB-Hub und flexiblem Halterungsarm

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Eingabegeräte und stellt unter dem Namen SHARK ZONE M51+ ein Bundle, bestehend aus der neuen SHARK ZONE M51 Gaming Laser Mouse und dem ebenfalls neuen SHARK ZONE MB10 Gaming Bungee Hub, vor.

      Die SHARK ZONE M51 LASER MOUSE kommt im stylischen SHARK ZONE Design mit beleuchtetem Logo daher und ist mit ihrem Avago ADNS-9800 Laser-sensor speziell auf Gamer abgestimmt. Die gummierte Oberfläche der Maus ermöglicht maximalen Halt, auch bei ehrgeizigem Einsatz. Zudem verfügt die M51 über LEDs zur DPI-Anzeige, 11 programmierbare Tasten,

      4-Wege-Scrollrad und Weight-Tuning-System. Individuelle Einstellungen, wie beispielsweise Tastenbelegung, Mausgeschwindigkeit, Farbeinstellung

      und Beleuchtung können mühelos über die beiliegende Gaming-Software vorgenommen und komfortabel im Onboard-Speicher der Maus gesichert werden. Angeschlossen wird die M51 mittels textilummanteltem Kabels mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Der dazugehörige SHARK ZONE MB10 GAMING BUNGEE HUB verfügt über einen flexiblen Halterungsarm, welcher das Kabel jederzeit optimal zur Maus führt. So kann sich der Gamer bestens auf sein Spiel konzentrieren und wird nicht von einem wegrutschenden Kabel abgelenkt. Die internen

      Gewichte des Standfußes sowie das selbsthaftende Anti-Rutsch-Pad versprechen einen festen Stand auf dem Tisch. Der integrierte 4-Port USB-2.0-Hub ermöglicht zudem einen bequemen Anschluss verschiedenster USB-Geräte. Typisch SHARK ZONE: Auch optisch ist der gelb beleuchtete MB10 ein Hingucker.

      Erhältlich ist die Sharkoon SHARK ZONE M51+ Gaming Laser Mouse inklusive MB10 Bungee Hub ab sofort im autorisierten Fachhandel. Der SHARK ZONE MB10 Gaming Bungee Hub ist auch einzeln erhältlich.

    • 17.06.2015   Minimalistisches ATX-Gehäuse mit vielseitigen Einbaumöglichkeiten

      Sharkoon S28 ATX-Gehäuse | Midi-Tower in Value- und Window-Variante | USB 3.0 | Kabelmanagement-System | Schnellverschlüsse | 120-mm-Lüfter vorinstalliert

      Für alle, die es etwas schlichter mögen: Das schwarze Sharkoon S28 Value ATX-Gehäuse bietet ein minimalistisches Auftreten, ohne auf Funktionalität zu verzichten. Der neue Midi-Tower ist als S28 Value, mit geschlossenem Seitenteil, und als S28 Window, mit Acryl-Seitenteil, erhältlich. Das S28 bietet vielfältige Möglichkeiten zum Einbau der Komponenten. Der modulare Festplattenkäfig erlaubt die Verwendung überlanger Grafikkarten von bis zu 41,5 cm. Bei einer maximalen Bestückung mit Festplatten verfügt das Gehäuse über ausreichend Platz für Grafikkarten von bis zu 32,5 cm Länge. Dank der großzügig bemessenen Breite von 21 cm ist zudem der problemlose Einbau von Tower-Kühlern mit einer Höhe von bis zu 17 cm möglich. Das Kabelmanagement-System ermöglicht überdies eine unauffällige Verkabelung der eingebauten Hardware.

      In der Front befinden sich bereits zwei leise 120-mm-Lüfter, hinter den dezent gestalteten Lufteinlässen. In der Gehäuserückseite ist ein leiser 120-mm-Lüfter vorinstalliert. Somit ist das S28 auch für die Kühlung leistungsstarker Komponenten vorbereitet. Die Frontblende verfügt über zwei USB-3.0-, zwei Audio- sowie zwei USB-2.0-Schnittstellen. Sollte das verwendete Mainboard nicht über einen USB-3.0-Anschluss verfügen, lassen sich die USB-3.0-Ports optional im USB-2.0-Modus betreiben.

      Das Gehäuse bietet zwei 5,25-Zoll-Einbauschächte, für den schraubenlosen Einbau optischer Laufwerke. Bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten sowie vier 2,5-Zoll-HDD/SSDs lassen sich komfortabel mit den beiliegenden Schienen im Einschubsystem montieren. Zusätzlich kann bei Bedarf eine weitere 2,5-Zoll-HDD/SSD am Gehäuseboden eingebaut werden. Erhältlich ist das Sharkoon S28 Value ATX-Gehäuse ab sofort im autorisierten Fachhandel. Das Sharkoon S28 Window, mit Acryl-Seitenteil, ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

    • 10.06.2015   Gamer-Keyboard mit weißer LED-Beleuchtung

      SHARK ZONE K30 Illuminated Gaming Keyboard | LED-Beleuchtung in Weiß | Fünf Makro- und drei Profil-Tasten | Integrierte Handballenauflage | Inklusive Gaming-Software

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Gaming-Tastaturen und kündigt das SHARK ZONE K30 Illuminated Gaming Keyboard an. Die Tastatur kommt im 3-Block-Layout mit typischem SHARK ZONE Design daher und verfügt über eine weiße LED-Beleuchtung sowie einer integrierten Handballenauflage. Die Beleuchtung kann in mehreren Stufen direkt am Keyboard angepasst werden, auch ohne installierte Gaming-Software. Um Makros auszuführen und/oder Profile zu starten, bietet die K30 fünf Makro- sowie drei Profil-Tasten.

      Die Programmierung der K30 erfolgt mittels der beiliegenden Gaming-Software. Geboten werden fünf aktivierbare Spiel-Profile, welche jeweils automatisch ausgeführt werden, sobald das gewünschte Spiel gestartet wird. Obligatorisch sind programmierbare Mausaktionen sowie individuell konfigurierbare Tastenfunktionen, welche in der Gaming-Software angepasst werden können. Dank des Onboard-Speichers werden die Anpassungen direkt in der Tastatur gespeichert.

      Multimedia-Anwendungen lassen sich über die Funktionstasten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen komfortabel bedienen. Gamer-Typisch wird eine optimierte Multi-Key-Rollover-Unterstützung sowie eine maximale Polling-Rate von 1.000 Hertz geboten. Der Anschluss erfolgt über einen goldbeschichteten USB-Stecker in SHARK ZONE Optik.

      Erhältlich ist das Sharkoon SHARK ZONE K30 Illuminated Gaming Keyboard ab Ende Juni im autorisierten Fachhandel.

    • 22.05.2015   Externes USB-3.1-Festplattengehäuse

      Sharkoon QuickStore Portable USB 3.1 | Externes Gehäuse für 2,5-Zoll-SATA-HDD/SSDs | UASP-Unterstützung | Maximale Übertragungsrate 10 Gbit/s | USB 3.1 Micro-B-Buchse

      Sharkoon erweitert sein Sortiment der externen Laufwerksgehäuse und präsentiert eine Variante für den neuen USB-3.1-Standard: Das QuickStore Portable USB 3.1 bietet eine elegante Behausung für eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte/SSD. Der interne Controller unterstützt die SATA Revision 3.0 und ist abwärtskompatibel zur Revision 2.0 und 1.0. Der externe Anschluss erfolgt über eine Micro-B-Buchse. Das USB 3.1 Gehäuse unterstützt unter Windows 8 UASP (USB Attached SCSI Protocol) und bietet eine maximale Übertragungsrate von 10 Gigabit pro Sekunde.

      Datenträger können bis zu einer Höhe von 9,5 mm eingebaut werden. Die Montage erfolgt komplett werkzeugfrei und ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Hierzu lässt sich der Gehäuserahmen einfach entriegeln und aufschieben. Mit der schwarzen, gebürsteten Aluminiumabdeckung hinterlässt das QuickStore Portable USB 3.1 auch optisch einen guten Eindruck. Eine blaue LED gibt zudem Auskunft über den Betrieb und Datentransfer. Das Festplattengehäuse misst kompakte 134 x 85 x 14 mm (L x B x H) und wiegt nur 51 Gramm. Im Lieferumfang sind eine Kurzanleitung sowie ein USB-3.1-Kabel (Typ-A-Stecker auf Micro-B-Stecker) enthalten.

      Passend hierzu stellt Sharkoon mit der USB 3.1 Host Controller Card auch die passende PCIe-Erweiterungskarte für PCs vor. Die Karte unterstützt PCIe 2.0 sowie PCIe 3.0 und verfügt über zwei externe USB-3.1-Anschlüsse (Typ-A-Buchse). Die maximale Übertragungsrate beläuft sich ebenfalls auf 10 Gbit/s. Die Host Controller Card ermöglicht so den unkomplizierten Anschluss von USB-3.1-Geräten an den PC, ist dabei aber auch abwärtskompatibel zu USB 3.0 und USB 2.0. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8. Im Lieferumfang ist eine CD mit Treibern und PDF-Anleitung enthalten.

      Erhältlich ist das QuickStore Portable USB 3.1 ab sofort im autorisierten Fachhandel. Die Sharkoon USB 3.1 Host Controller Card ist ebenfalls ab sofort erhältlich.

    • 23.04.2015   Professionelles Headset für Gamer

      SHARK ZONE H40 Gaming Stereo-Headset | LED-Illumination | 50-mm-Premium-Lautsprecher | hoher Tragekomfort

      Das beleuchtete SHARK ZONE H40 Gaming Stereo-Headset wurde speziell für anspruchsvolle Gamer entwickelt. Die gelbe LED-Illumination der SHARK ZONE Logos an den Außenseiten der Ohrmuscheln unterstreicht das trendige Design der Serie. Es überzeugt durch gepolsterte, einstellbare Kopfbügel, einer leichten Bauweise mit nur rund 350 Gramm sowie großzügigen, anschmiegsamen Hörmuscheln: So bietet das H40 einen überaus hohen Tragekomfort, auch bei längeren Gaming Sessions. Dabei ist es dank der metallverstärkten Kopfbügel überaus robust und hält auch hohen Beanspruchungen stand.

      Professionelle 50-mm-Premium-Lautsprecher sorgen für einen überragenden Klang mit durchdringenden Bässen und glasklaren Höhen. Klanglich wurde das H40 speziell auf die Bedürfnisse von Gamern abgestimmt, damit keine spielentscheidenden Details verpasst werden. Über den ergonomisch geformten Inlinecontroller, welcher für eine noch leichtere Bedienung in das im SHARK ZONE Design gehaltene Anschlusskabel integriert wurde, lässt sich die Lautstärke sowie Mikrofon-Mute-Funktion noch einfacher bedienen.

      Der seitlich angebrachte Mikrofonarm ist individuell anpassbar und wurde formschön in das Design integriert. Über den praktischen LED-Indikator am Mikrofon wird die gewählte Betriebsart jederzeit zuverlässig angezeigt. Ist das Mikrofon aktiviert? Sobald selbiges eingeschaltet ist, wird es gelb illuminiert. Ein Blick auf den Inlinecontroller zur Überprüfung des Mikrofonstatus wird somit überflüssig und die Spieler können sich gänzlich auf das Geschehen im Game konzentrieren.

      Angeschlossen wird das SHARK ZONE H40 Gaming Stereo Headset mittels zweier vergoldeter 3,5-Klinken-Stecker, jeweils für Mikrofon und Kopfhörer, sowie vergoldetem USB-Stecker im SHARK ZONE Design, für die Beleuchtungsfunktion. Das 2,5 Meter lange Kabel ermöglicht zudem viel Bewegungsspielraum. Im Lieferumfang ist überdies eine nützliche Transporttasche für die nächste LAN-Party enthalten.

      Erhältlich ist das Sharkoon SHARK ZONE H40 Gaming Stereo-Headset ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 17.04.2015   SFX Gold- und Bronze-Netzteile

      Kompakte SFX-Netzteile für Multimedia- und Mini-PCs | verfügbar mit "80 PLUS Gold"- oder "80 PLUS Bronze"-Zertifikat | effektiv und leise gekühlt | ATX kompatibel | drei Jahre Garantie

      Sharkoon erweitert sein Sortiment im Bereich der Computernetzteile und stellt unter dem Namen SilentStorm SFX zwei neue SFX-Netzteil-Serien mit "80 PLUS Gold"- und "80 PLUS Bronze"-Zertifikat vor. Geboten werden höchste Effizienz für leistungsstarke Computer in kompakter Bauweise, beispielsweise Multimedia- oder Mini-PCs. Mittels des beiliegenden ATX-Montagerahmens können die Netzteile auch in herkömmlichen ATX-Gehäusen eingesetzt werden.

      Das SilentStorm SFX Gold 500 Watt ist ein "80 PLUS Gold"-zertifiziertes SFX-Netzteil für gehobene Ansprüche. Es bietet einen vorbildlichen Wirkungsgrad von über 90 Prozent bei 50 Prozent Last und erfüllt die strengen Anforderungen der unabhängigen 80-PLUS-Initiative "PLUG LOAD SOLUTIONS". Die kompakten Abmessungen belaufen sich auf 130 x 125 x 63 mm (L x B x H). Dank des modularen Kabelsystems kommen nur die Kabel zur Verwendung, welche tatsächlich im PC benötigt werden. Für den Aufbau moderner Systeme verfügt das 500 Watt Netzteil über zwei 6+2-polige PCIe-Stromanschlüsse für leistungsstarke Grafikkarten. Neben den Standardanschlüssen für CPU und Mainboard bietet das SFX-Netzteil ferner vier SATA-, zwei IDE- und einen Floppy-Anschluss. Überdies ist es kompatibel mit Intel HASWELL CPUs. Das Betriebsgeräusch des Netzteils wird mittels eines leisen 120-mm-Lüfters effektiv reduziert und bietet sich besonders für Liebhaber von Silent-PCs an, die nicht auf ein leistungsstarkes Netzteil verzichten möchten. Das SFX-Netzteil verfügt ferner über einen Überstrom-, Übertemperatur-, Überlast-, Überspannungs-, Unterspannungs- und Kurzschlussschutz. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre. Erhältlich ist das Sharkoon SilentStorm SFX Gold 500 Watt ab sofort im autorisierten Fachhandel.

      Das SilentStorm SFX Bronze ist mit 350 Watt und 450 Watt verfügbar. Die Serie ist "80 PLUS Bronze"-zertifiziert und eignet sich bestens für Anwender, die auf eine effektive Wirtschaftlichkeit achten. Mit einem Wirkungsgrad von über 85 Prozent bei 50 Prozent Last erfüllen die Netzteile die Anforderungen der unabhängigen 80-PLUS-Initiative "PLUG LOAD SOLUTIONS" für das Bronze-Zertifikat. Die kompakten Abmessungen belaufen sich auf 125 x 100 x 63 mm (L x B x H). Die ebenfalls Intel HASWELL kompatible Netzteil-Serie verfügt in der 350 Watt Version, neben den Standardanschlüssen für CPU und Mainboard, über einen 6-poligen PCIe-Stromanschluss, zwei SATA-, zwei IDE- sowie einen Floppy-Anschluss. Das SilentStorm SFX Bronze 450 Watt bietet zusätzlich einen weiteren SATA-Anschluss, sowie einen 6+2-poligen PCIe-Stromanschluss. Die Kühlung der internen Netzeil-Komponenten der SilentStorm SFX Bronze Serie übernimmt jeweils ein effektiver 80-mm-Lüfter. Die Netzteile verfügen über einen Überlast-, Überspannungs-, Unterspannungs- sowie Kurzschlussschutz. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre. Erhältlich ist die Sharkoon SilentStorm SFX Bronze Serie ab sofort im autorisierten Fachhandel.

    • 11.02.2015   Zwei neue Mini-ITX Gehäuse von Sharkoon

      SHARK ZONE C10 und Sharkoon QB ONE Mini-ITX PC Case | Flexibilität auf kleinstem Raum | USB 3.0 und USB 2.0 | vorinstallierte Lüfter

      Das trendige SHARK ZONE C10 Mini-ITX PC Case richtet sich an Gamer und bietet höchste Flexibilität auf kleinstem Raum. Mit den kompakten Abmessungen von nur 37,0 x 22,5 x 18,0 Zentimetern (L x B x H) ist es optimal für einen mobilen sowie platzsparenden Einsatz auf der nächsten LAN-Party geeignet. Das Gehäuse kann dabei nicht nur horizontal, sondern auch vertikal betrieben werden. In das Case lassen sich Dual-Slot-Grafikkarten mit einer maximalen Länge von bis zu 31,5 cm einbauen und verfügt überdies über einen 5,25-Zoll-Einbauschacht für optische Laufwerke und einer Montagemöglichkeit für eine 3,5-Zoll-Festplatte oder einer 2,5-Zoll-HDD/SSD. Ohne 5,25-Zoll-Laufwerk lassen sich bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten oder zwei 2,5-Zoll-HDD/SSDs verbauen. Eine zusätzliche 2,5-Zoll-HDD/SSD lässt sich ferner in der Rückseite des Cases, anstatt eines 80-mm-Lüfters, montieren. CPU-Kühler können mit einer maximalen Höhe von bis zu 15 cm eingesetzt werden. Zur bequemen Montage des Kühlers verfügt das Gehäuse über eine passende Installationsöffnung. In der Oberseite ist bereits ein leiser 120-mm-Lüfter vorinstalliert, optional kann ein weiterer 120-mm-Lüfter eingebaut werden. Falls kein optisches Laufwerk eingebaut wird, bietet die Oberseite ferner Platz für einen 240-mm-Radiator. Alle Seitenteile sind mit Staubfiltern ausgestattet und verfügen über Ventilationsöffnungen. In der Rückseite kann ein 80-mm-Lüfter montiert werden. Die Front verfügt über zwei USB-3.0-Schnittstellen sowie zwei Audio-Anschlüsse. Praktische Rändelschrauben vereinfachen obendrein das Öffnen sowie das Schließen des Gehäuses. Das SHARK ZONE C10 ist kompatibel mit SFX- und nichtmodularen ATX-Netzteilen.

      Das elegante QB ONE Mini-ITX PC Case bietet Dank durchdachter Raumaufteilung ebenfalls mehr als ausreichend Platz für alle benötigten Komponenten. Die Abmessungen betragen kompakte 36,8 x 22,5 x 18,0 Zentimeter (L x B x H). Das elegante Design empfiehlt sich für eine Verwendung im Wohnzimmer, beispielsweise für einen leistungsstarken Multimedia-PC mit einer vertikalen oder horizontalen Verwendung. Alle Seitenteile verfügen über großzügige Ventilationsöffnungen mit Staubfiltern und Rändelschrauben. In der Rückseite kann ein optionaler 80-mm-Lüfter eingebaut werden. Vorinstalliert ist ein 120-mm-Lüfter in der Oberseite, optional kann noch ein zusätzlicher 120-mm-Lüfter verbaut werden. Ohne Lüfter bietet das Case Platz für einen 240-mm-Radiator. Die Front verfügt über zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0- sowie zwei Audio-Anschlüsse. Einbauen lässt sich eine Dual-Slot-Grafikkarte, bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten oder zwei 2,5-Zoll-HDD/SSDs sowie, anstelle eines 80-mm-Lüfters, eine 2,5-Zoll-HDD/SSD in der Rückseite. CPU-Kühler können mit einer maximalen Höhe von 15,0 cm verbaut werden. Das QB ONE Mini-ITX PC Case ist ferner mit SFX- und nichtmodularen ATX-Netzteilen kompatibel.

      Erhältlich ist das Sharkoon SHARK ZONE C10 ab sofort im autorisierten Fachhandel. Das Sharkoon QB ONE Mini-ITX PC Case ist ebenfalls ab sofort verfügbar.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2014
    • 23.10.2014   Günstiges Headset für Einsteiger

      PC Stereo-Headset in geschlossener Bauweise | Mikrofon-Mute -Funktion | 40 mm Treiber

      Perfekt für Einsteiger: Das günstige RUSH ER1 Gaming Stereo-Headset verfügt über zwei 40 mm Treiber und bietet neben dem schwenkbaren Mikrofon auch einen kabelintegrierten Lautstärkeregler, inklusive Mikrofon-Mute-Funktion. Das stylische Design des Headsets richtet sich gezielt an Gamer.

      Weiche Ohrpolster sowie der gepolsterte Kopfbügel garantieren einen angenehmen Tragekomfort, auch bei längeren Gaming Sessions. Das ohrumschließende Headset in geschlossener Bauweise ist für PC-Gaming, Multimedia sowie Sprachanwendungen, beispielsweise TeamSpeak, geeignet. Angeschlossen wird das RUSH ER1 über zwei 3,5-mm-Klinkenstecker, jeweils für Mikrofon und Sound.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 24.09.2014   Neue Tastatur von Sharkoon: Skiller PRO Gaming Keyboard

      Beleuchtete Gaming Tastatur | 9 Multimedia-, 6 Makro- und 3 Profil-Tasten | On-Board Speicher | Software zur individuellen Programmierung der Tasten

      Das Skiller PRO Illuminated Gaming Keyboard ist die neueste Version der beliebten Skiller Tastatur und bietet in der Pro-Variante noch mehr Features für Gamer. Das blau beleuchtete Keyboard im 3-Block-Standard-Layout, inklusive Multi-Key-Rollover-Unterstützung, bietet zudem sechs Makro-, drei Profil- sowie neun Multimedia-Tasten. Die stabile Tastatur hat ein Gewicht von rund 888 Gramm, die Lebensdauer der Tasten beträgt über 10 Millionen Anschläge.

      Mittels der beiliegenden Software lassen sich individuelle Programmierungen der Tastenfunktionen mühelos vornehmen. Nutzbar sind zum Beispiel Makros, Makro-Loops, Tastenanschläge, Verzögerungszeiten sowie Media-, Internet- und Maus-Funktionen. Ferner kann die Windows-Taste deaktiviert werden und die Funktionen der WASD-Tasten lassen sich mit den Pfeiltasten vertauschen.

      Über die bequem erreichbaren Makro-Taste können geplante Aktionen im Spiel noch schneller ausgeführt werden. Die Programmierung gestaltet sich kinderleicht und dank des On-Board Speichers können die spezifischen Einstellungen einfach an jedem beliebigem PC-System genutzt werden. Zudem lassen sich drei individuelle Profile in der Tastatur speichern und können jeweils per Sondertaste aktiviert werden. Ebenfalls anpassbar ist die Hintergrundbeleuchtung: in 10-Prozent-Schritten bis zur maximalen Leuchtkraft, pulsierend oder komplett deaktiviert. Insgesamt neun Multimedia-Tasten ermöglichen eine noch komfortablere Nutzung verschiedenster Windows-Funktionen, wie beispielsweise der Lautstärkeregelung oder Play/Pause.

      Angeschlossen wird das Keyboard per 150 cm langem, textilummanteltem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker. Im Lieferumfang ist ein Set Antirutsch-Standfüße enthalten. Erhältlich ist das Sharkoon Skiller PRO Illuminated Gaming Keyboard ab sofort im autorisierten Fachhandel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 11.09.2014   VG4-Serie - Günstige ATX-Gehäuse für Gamer

      VG4-Serie | Standard-, Value- oder Window-Version | USB 3.0 und USB 2.0 | vorinstallierter Lüfter |

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an preiswerten Gehäusen und stellt eine neue Serie für Einsteiger vor. Die VG4-Reihe wurde speziell für die optischen Ansprüche von Gamern konzipiert und überzeugt durch vielfältige Ausstattungsmerkmale zum attraktiven Preis. Angeboten werden die ATX-Gehäuse als Standard-, Value- oder Window-Version. Letztere verfügt über ein Acryl-Seitenfenster und ist in vier unterschiedlichen Innenlackierungen (schwarz, grün, blau, rot) mit farblich passenden LED-Lüftern erhältlich. In der schwarzen Variante sind die Lüfter blau beleuchtet.

      Die Gehäuse sind kompatibel zu Mini-ITX, Micro-ATX sowie ATX und haben jeweils ein Gewicht von rund 3,5 kg. Die Abmessungen belaufen sich auf 445 x 200 x 430 mm (L x B x H). In der Front der Value- und Window-Version befinden sich zwei USB 3.0, zwei USB 2.0 sowie zwei Audio Anschlussmöglichkeiten. Die Standard-Version ist mit vier USB 2.0 und zwei Audioanschlüssen ausgestattet.

      Dank der ausgestellten Seitenteile können Tower-Kühler mit einer Höhe von bis zu 16 cm verbaut werden. Grafikkarten können mit einer maximalen Länge von bis zu 31 cm, bei entferntem SSD Festplattenkäfig von bis zu 38,5 cm, montiert werden. Insgesamt lassen sich bis zu sieben Erweiterungskarten verbauen. Die maximale Länge der installierbaren Netzteile beträgt 25 cm, passend hierzu befindet sich ein Staubfilter in der Unterseite. Alle Gehäuse der Serie bieten zudem eine Installationsöffnung für CPU-Kühler, zwei Öffnungen für eine optionale Wasserkühlung sowie ein komfortables Kabelmanagement-System.

      In der Front aller Versionen ist bereits ein 120-mm-Lüfter inklusive

      Staubfilter vorinstalliert. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren noch

      weiter zu verstärken, können im Seitenteil der Value- und

      Standard-Version zwei zusätzliche 120-mm-Lüfter montiert werden. In der Rückseite der Value-Variante befindet sich bereits ein 120-mm-Lüfter, in der Standard-Version ist selbiger optional. Die Window-Version ist mit zwei LED-Lüftern ausgestattet, jeweils ein Lüfter in der Vorder- und Rückseite.

      Die gesamte Serie bietet drei 5,25" Einbauschächte für optische

      Laufwerke, zwei davon sind mit Schnellverschlüssen ausgestattet. Intern können drei 3,5" Festplatten mit Schnellverschlüssen eingebaut werden. Im zweiten Einbaurahmen lassen sich drei 2,5" HDDs/SSDs montieren, in der Unterseite des Gehäuses ist Platz für eine weitere 2,5" HDD/SSD.

      Erhältlich ist die Sharkoon VG4-Serie in den Versionen Standard (VG4-S), Value (VG4-V) oder Window (VG4-W) ab sofort im autorisierten Fachhandel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 04.09.2014   SHARK ZONE - neue Produktserie für Gamer

      Neue Produktserie speziell für Gamer entwickelt | einheitliches auffälliges Design | H10 Gaming Headset | M20 Gaming Mouse | P40 Mouse Mat

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an Gaming Peripherie und stellt mit der SHARK ZONE eine speziell für Gamer entwickelte Serie vor. Die Produkte verbindet neben dem einheitlichen, schwarzgelben Design auch die vertraute hohe Sharkoon Qualität mit bekanntem attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Start werden zunächst das H10 Gaming Headset, die M20 Gaming Mouse sowie das P40 Mouse Mat ins Rennen geschickt. Weitere Produkte folgen.

      Das SHARK ZONE H10 Gaming Stereo Headset kommt in geschlossener Bauweise mit kabelintegriertem Lautstärkeregler inklusive Mikrofon-Mute-Funktion daher. Dank der kraftvollen 40 Millimeter Treiber bietet das H10 einen speziell für Gamer abgestimmten Spielesound. Das schwenkbare sowie flexible Mikrofon ist insbesondere für Sprachanwendungen, wie beispielsweise TeamSpeak, optimiert. Der gepolsterte Kopfbügel sowie die weichen, ohrumschließenden Ohrpolster bieten exzellenten Tragekomfort, auch für lange Gaming Sessions. Angeschlossen wird das H10 über zwei vergoldete 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker. Die Kabellänge beträgt 2,5 Meter. Für den Transport zur nächsten LAN-Party ist zudem eine Tasche im Lieferumfang enthalten. Das H10 ist ab sofort im autorisierten Fachhandel erhältlich.

      Die SHARK ZONE M20 Gaming Mouse wurde für die hohen Anforderungen moderner Computerspiele entwickelt und überzeugt überdies durch ihre einzigartige Optik. Die linke sowie rechte Maustaste sind mit hochwertigen Omron Switches ausgestattet und garantieren eine lange Lebensdauer. Mit der revolutionären dritten Maustaste, welche komfortable über den Ringfinger bedient wird, haben Spieler klare Vorteile: Dank freier Programmierung ist die gewünschte Aktion noch schneller erreichbar und ausgeführt. Ferner ist die M20 mit einem optischen Sensor ausgestattet, welcher bis zu 3200 DPI bietet. Alle neun Tasten der Maus lassen sich über die beiliegende Konfigurationssoftware frei programmieren. Mittels des internen Speichers können die

      gesicherten Einstellungen auch ohne installierte Software an jedem

      beliebigem PC-System verwendet werden. Über das komfortable

      Weight-Tuning-System lässt sich das Gewicht der Maus zudem individuell anpassen. Der Anschluss erfolgt über einen goldbeschichteten USB-Stecker in SHARK ZONE Optik. Die LED Beleuchtung der M20 sowie das gelbe, textilummantelte Kabel sorgen nicht nur auf einer LAN-Party für Aufsehen. Die Gaming Mouse ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

      Das SHARK ZONE P40 Mouse Mat trifft die Ansprüche professioneller Spieler. Die extrem strapazierfähige Textiloberfläche gewährleistet einen minimalen Start- sowie Reibungswiderstand und bietet so beste Gleiteigenschaften für maximale Präzision mit jedweder Maus. Die Kautschuk-Unterseite dient als Haftbeschichtung und verhindert ungewolltes Verrutschen während des Einsatzes. Zusätzlicher Vorteil des flexiblen Materials: Das P40 lässt sich bequem zum Transport zusammenrollen oder falten. Mit den Abmessungen von 355 x 255 x 2,5 mm bietet es ausreichend Fläche, um geschickt mit der Maus zu agieren. Die DurableStitch-Vernähung der Ränder verhindert ein Ausfransen der Textiloberfläche und garantiert eine unerreichte Langlebigkeit.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 26.08.2014   VS4-Serie für Home- und Office-PCs

      Neue Gehäuse-Serie für Einsteiger

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an kostengünstigen Gehäusen und stellt eine neue ATX Gehäuse Serie vor. Die minimalistische VS4-Serie eignet sich bestens für Home- und Office-PCs und überzeugt durch vielfältige Ausstattungsmerkmale zum attraktiven Preis. Die in schwarz gehaltenen ATX-Gehäuse mit schwarzer Innenlackierung sind kompatibel zu Mini-ITX, Micro-ATX sowie ATX, haben jeweils ein Gewicht von 3,5 kg und sind in einer Standard-, Value- oder Window-Version verfügbar. Die Abmessungen belaufen sich auf 445 x 200 x 430 mm (L x B x H).

      In der Front der Value- und Window-Version befinden sich zwei USB 3.0 sowie zwei Audio Anschlussmöglichkeiten. Die Standard-Version ist mit zwei USB 2.0 und zwei Audioanschlüssen ausgestattet. Dank der ausgestellten Seitenteile bietet die gesamte VS4-Serie Raum für den problemlosen Einbau von Tower-Kühlern mit einer Höhe von bis zu 16 cm. Grafikkarten können mit einer maximalen Länge von bis zu 31 cm, bei entferntem SSD Festplattenkäfig von bis zu 38,5 cm, montiert werden. Insgesamt lassen sich bis zu sieben Erweiterungskarten verbauen. Die maximale Länge der Netzteile beträgt 25 cm, passend hierzu befindet sich ein vorinstallierter Staubfilter in der Unterseite. Alle Gehäuse der Serie bieten zudem eine Installationsöffnung für CPU-Kühler, zwei Öffnungen für eine optionale Wasserkühlung sowie ein komfortables Kabelmanagement-System. Die Window-Version verfügt ferner über ein Acryl-Seitenteil.

      In der Vorderseite aller Versionen ist bereits ein 120-mm-Lüfter inklusive Staubfilter vorinstalliert. Um den Luftstrom im Gehäuseinneren noch weiter zu verstärken, können im Seitenteil der Value- und Standard-Version zwei zusätzliche 120-mm-Lüfter montiert werden. Auf der Rückseite der Window-Version ist zudem ein weiterer 120-mm-Lüfter vorinstalliert, bei der Standard- und Value-Variante ist selbiger optional.

      Die gesamte Serie bietet drei 5,25" Einbauschächte für optische Laufwerke (zwei davon sind mit Schnellverschlüssen ausgestattet) oder zwei 5,25" Einbauschächte und einen extern zugänglichen 3,5" Schacht. Intern können drei 3,5" Festplatten mit Schnellverschlüssen eingebaut werden. Im zweiten Einbaurahmen lassen sich drei 2,5" HDDs/SSDs montieren, in der Unterseite des Gehäuses ist Platz für eine weitere 2,5" HDD/SSD.

      Erhältlich ist die Sharkoon VS4-Serie in den Versionen Standard (VS4-S), Value (VS4-V) oder Window (VS4-W) ab sofort im autorisierten Fachhandel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 21.08.2014   Minimalistische Alu Mini-Tower von Sharkoon

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an kleinen Gehäusen und stellt zwei neue wohnzimmertaugliche Aluminium Mini-Tower vor.

      Das CA-I Mini-ITX PC CASE ist ein eleganter Aluminium Mini-Tower in

      kompakter Bauweise. Dank der durchdachten Raumaufteilung bietet das Mini-ITX Case überraschend viel Platz für den Einbau von Komponenten und es können zudem herkömmliche ATX-Netzteile (maximale Länge 18 cm) eingesetzt werden. Die Abmessungen betragen 213 x 225 x 259 mm (L x B x H). Das minimalistische Gehäuse besteht aus einem leichten Aluminium Body (Gewicht: 1,5 kg), in welchem sich eine Erweiterungs- oder Dual-Slot-Grafikkarte verbauen lässt. Die maximale Länge der Grafikkarte beträgt 20,7 cm, der CPU-Kühler kann bis zu 10,5 cm hoch sein. In der Oberseite ist bereits ein 120-mm-Lüfter vorinstalliert. Auf der Rückseite kann ein optionaler 60-mm-Lüfter montiert werden. In der Front bieten zwei USB 2.0- sowie zwei Audio-Schnittstellen schnellen Zugang für den Anschluss von Peripheriegeräten. Auf der Oberseite befinden sich zudem zwei USB 3.0-Anschlüsse (interner 19-pol. Mainboardstecker). Das CA-I bietet intern Platz für je eine 3,5" Festplatte und eine 2,5" HDD/SSD oder zwei 2,5" HDDs/SSDs, welche in der Unterseite des Mini-Towers eingebaut werden können. Erhältlich ist das CA-I ab sofort in den Farbvarianten Schwarz oder Silber im autorisierten Fachhandel.

      Das etwas größere CA-M Micro-ATX PC-Gehäuse ist kompatibel zu Micro-ATX sowie Mini-ITX und bietet bei nahezu identischer Ausstattung die Möglichkeit bis zu vier Erweiterungskarten einzubauen. Die Abmessungen belaufen sich auf 270 x 225 x 285 mm (L x B x H), das Gewicht beträgt 1,8 kg. Die maximale Länge der Grafikkarte beläuft sich auf 25 cm, das Netzteil kann bis zu 23 cm lang sein. Ferner bietet es Platz für je zwei 3,5" Festplatten oder drei 2,5" HDD/SSDs, welche ebenfalls in der Unterseite des Mini-Towers eingebaut werden können. Erhältlich ist das CA-M Micro-ATX PC-Gehäuse ab sofort in den Farbvarianten Schwarz oder Silber im autorisierten Fachhandel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 24.06.2014   Günstige Gaming-Maus in stylischem Design

      SHARK Force Gaming Mouse | Günstige Maus für Einsteiger in stylischem Design | optischer Sensor mit maximalen 1600 DPI | erhältlich in den Trendfarben weiß, grün, pink oder schwarz

      Sharkoon erweitert sein Angebot an Peripherie für Computer-Spieler und stellt eine günstige Maus für Einsteiger vor. Die SHARK Force Gaming Mouse kommt im stylischen, minimalistischen Design sowie in den trendigen Farben weiß, grün, pink oder schwarz daher.

      Der Neuzugang verfügt über einen hochpräzisen optischen Sensor mit maximal 1600 DPI und 4000 FPS. Mittels der Drei-Stufen-DPI-Taste lassen sich Einstellungen von 600, 1000 bis zu 1600 DPI an der Maus vornehmen. Angezeigt wird die jeweilige DPI-Stufe anhand der Helligkeit des beleuchteten DPI-Tasters. Das minimalistische sowie ergonomische Design der SHARK Force bietet dank der gummierten Oberfläche jederzeit optimalen Halt und liegt dabei sicher in der Hand. Ferner bietet die SHARK Force ein präzises, komfortables Mausrad. Dank der vier Kunststoff Mausfüße aus PTFE gleitet die Maus mit geringstem Widerstand über das jeweilige Maus-Pad. An den PC angeschlossen wird die 160 Gramm schwere Maus über ein textilummanteltes 180 cm langes Kabel mit einem goldbeschichteten USB-Stecker. Unterstützt werden die Betriebssysteme Win XP/Vista/7/8. Im Lieferumfang sind zusätzliche Mausfüße enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com

    • 30.04.2014   80 PLUS BRONZE zertifizierte Netzteilserie

      Sharkoon WPM-BRONZE-Serie mit "80 PLUS BRONZE"-Zertifizierung | modulares Kabel-Management-System | 140-mm-Lüfter | erhältlich mit 400, 500, 600 und 700 Watt | ATX V2.3

      Sharkoon erweitert mit der neuen WPM-BRONZE-Serie sein Angebot an energieeffizienten Netzteilen. Die neue Serie erfüllt mit einem Wirkungsgrad von über 85 Prozent bei 50 Prozent Last und jeweils über 82 Prozent bei 20 Prozent Last sowie 100 Prozent Last die strengen Anforderungen der "80 PLUS BRONZE"-Zertifizierung.

      Die WPM-BRONZE-Serie bietet neben dem hohen Wirkungsgrad auch den aktuellen ATX V2.3 Standard. Wie die kürzlich vorgestellte WPM-V2-Netzteil-Serie verfügt die Bronze Version ebenfalls über ein modulares Kabelmanagement-System, welches zwei PCIe-Kabel mit jeweils 1x 6+2-poligen Anschluss für Grafikkarten bietet. Ferner verfügt das WPM-BRONZE über ein Kabel mit 3x 4-poligen-Peripheriegeräte-Anschlüssen, ein Kabel mit 2x 4-poligen-Peripheriegeräte-Anschlüssen und 1x Floppy-Anschluss sowie zwei SATA-Kabel mit jeweils 3x 15-poligen Anschlüssen. So ist es dem Nutzer möglich nur die Kabel zu verbauen, die er für seine PC-Komponenten benötigt. Selbiges sorgt nicht nur für Ordnung im Gehäuse sondern verbessert auch den Luftstrom im Inneren.

      Gekühlt werden die WPM-BRONZE-Netzteile mittels eines leisen 140-mm-Lüfters, welcher bereits mit geringer Drehzahl, bei entsprechend geringer Lautheit, für hohen Luftdurchsatz sorgt. Der Standby-Energieverbrauch beträgt maximal 0,3 Watt.

      Die WPM-BRONZE-Netzteile sind mit 400, 500, 600 und 700 Watt erhältlich. Im Lieferumfang sind ein Kaltgerätekabel, ein Set mit modularen Kabeln, Anleitung, Montageschrauben sowie eine Kabeltasche enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com

    • 04.03.2014   Sharkoon Gaming-Tower in bulligem Design

      Gamer ATX-Case | Acryl-Seitenteil | Kabelmanagement-System | Front-I/O mit USB3.0, USB2.0 und Audio | vorinstallierte Lüfter | Schnellverschlüsse

      Das Sharkoon BD28 ist ein auf Gamer abgestimmtes ATX-Gehäuse in bulligem Design, welches in den Außenlackierungen Schwarz und Gunmetal erhältlich ist. Bei der schwarzen Version kann eine Innenlackierung in Rot, Blau oder Grün gewählt werden, wobei die Front-LEDs und die beleuchteten Gehäuselüfter jeweils in der entsprechenden Farbe gehalten sind. Die Gunmetal-Edition ist mit zwei blauen LED-Lüftern und schwarzer Innenlackierung erhältlich. Das serienmäßige Acryl-Seitenteil bietet Einblick ins Innenleben. Dank der ausgestellten Seitenteile beziehungsweise einer Breite von 235 mm wird der Einbau von sehr großen Tower-Kühlern mit einer Höhe von bis zu maximal 179 mm sichergestellt. Aufgrund des modularen Festplattenmanagements lassen sich ferner überlange Grafikkarten von bis zu maximal 415 mm einbauen. Bei maximaler Bestückung mit 2,5" Festplatten/SSDs bietet das Gehäuse immer noch ausreichend Platz für VGA-Karten bis zu 325 mm.

      Hinter der massiven Mesh-Front sowie in der Rückseite des BD28 ist jeweils ein Low-Noise-120-mm-LED-Lüfter vorinstalliert. Zudem bietet es eine flexible Lüfter-Montage-Möglichkeit mit Staubfilter in der Oberseite, wo 2x 120 mm-, 2x 140 mm- oder 1x 180 mm-Lüfter eingebaut werden können. In der Vorderseite lässt sich ein zusätzlicher 120-mm-Lüfter installieren.

      Zwei USB3.0-, zwei USB2.0- sowie zwei Audio-Schnittstellen in der Front bieten schnellen Zugang für den Anschluss von Peripheriegeräten. Für den Fall, dass das Mainboard über keinen internen 19-poligen USB3.0 Anschluss verfügt, lassen sich die USB3.0-Ports auch optional im USB2.0-Modus verwenden.

      Das Gehäuse bietet zwei 5,25"-Laufwerksschächte für den schraubenlosen Einbau von optischen Laufwerken. Für die Montage von Kartenlesern oder anderen Geräten im 3,5"-Format liegt ein Adapter auf 5,25" bei. Bis zu drei 3,5"-Festplatten sowie vier 2,5"-Festplatten/SSDs lassen sich im Einschubsystem mit den beiliegenden Schienen schraubenlos montieren. Zusätzlich kann bei Bedarf eine weitere 2,5"-Festplatte/SSD am Gehäuseboden verschraubt werden. Für eine ordentliche Verkabelung bietet das BD28 ferner ein Kabelmanagement-System. Zudem bietet es eine Installationsöffnung für CPU-Kühler und zwei Öffnungen für Wasserkühlung.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com

    • 11.02.2014   Neue Netzteilserie von Sharkoon: WPM-V2

      Über 80% Wirkungsgrad | modulares Kabel-Management-System | 140-mm-Lüfter | erhältlich mit 400, 500, 600 und 700 Watt | ATX V2.3

      Sharkoon stellt mit der neuen WPM-V2-Serie den Nachfolger der beliebten WPM-Netzteile vor. Die WPM-Serie in der Version 2 verfügt über einen Wirkungsgrad von über 80% und erfüllt den aktuellen ATX V2.3 Standard. Ebenfalls neu ist das überarbeitete modulare Kabelmanagement-System, welches nun zwei PCIe-Kabel mit jeweils 1x 6+2-poligen Anschluss für Grafikkarten bietet. Erstmals ist das V2 in 700 Watt erhältlich, der Vorgänger war mit maximalen 600 Watt im Handel. Zudem verfügt das WPM-V2 über ein Kabel mit 3x 4-poligen-Peripheriegeräte-Anschlüssen, ein Kabel mit 2x 4-poligen-Peripheriegeräte-Anschlüssen und 1x Floppy-Anschluss sowie zwei SATA-Kabeln mit jeweils 3x 15-poligen Anschlüssen. So ist es dem Nutzer möglich nur die Kabel zu verbauen, die er für seine PC-Komponenten benötigt. Selbiges sorgt nicht nur für Ordnung im Gehäuse sondern verbessert auch den Luftstrom im Inneren.

      Gekühlt werden die WPM-V2-Netzteile durch einen leisen 140-mm-Lüfter, der bereits mit geringer Drehzahl, bei entsprechend geringer Lautheit, für hohen Luftdurchsatz sorgt. Der Stand-by-Energieverbrauch beträgt maximal 0,3 Watt.

      Die WPM-V2-Netzteile sind mit 400, 500, 600 und 700 Watt erhältlich. Im Lieferumfang sind ein Kaltgerätekabel, ein Set mit modularen Kabeln, Anleitung, Montageschrauben sowie eine Kabeltasche enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.sharkoon.com

    • 21.01.2014   Sharkoon Vaya II

      Nachfolger des Midi PC-Case

      Midi ATX-Case Sharkoon Vaya II in Standard- und Value-Version | Vaya II Value mit 2x USB 3.0 | Kabel-Management-System und Schnellverschlüsse | LED-Lüfter | erhältlich in den Farben schwarz und gunmetal

      Im Jahr 2011 hat Sharkoon mit dem Modell Vaya ein ATX-Gehäuse zum Kampfpreis vorgestellt. Nun schickt der Hersteller den Nachfolger des beliebten Gehäuses hinterher und stellt das Vaya II Midi ATX PC Case im überarbeiteten Look vor.

      Wie der Vorgänger bietet das Vaya II vielfältige Ausstattungsmerkmale zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die neue Version hat die Abmessungen 470 x 205 x 437 mm (L x B x H) und ist in den Farben schwarz und gunmetal (Value-Version) erhältlich. Die Innenlackierung ist einheitlich schwarz. Dank der ausgestellten Seitenteilen bietet das Vaya II mehr Raum für den problemlosen Einbau von Tower-Kühlern mit einer Höhe bis zu maximal 16,5 cm. Grafikkarten können mit einer Länge von bis zu maximal 26,5 cm verwendet werden. Die maximale Länge für das Netzteil beträgt 28 cm, welches im Gehäuseboden mit vorinstalliertem Staubfilter eingebaut werden kann. Zur Kühlung ist bereits ein blauer 120-mm-LED-Lüfter in der Mesh-OptikKunststoff-Frontblende vorinstalliert. Optional kann ein 80-mm oder 120-mm-Lüfter in der Rückseite verbaut werden. Zudem bietet das VAYA II eine Installationsöffnung für CPU-Kühler, drei Öffnungen für Wasserkühlung sowie ein Kabelmanagement-System.

      Das VAYA II bietet ferner vier 5,25“-Einbauschächte für optische Laufwerke und einen extern zugänglichen 3,5"-Schacht. Intern können vier 3,5“-Festplatten montiert werden. Zusätzlich kann eine 2,5“ SSD/HDD auf der Bodenunterseite verbaut werden. Sowohl die Arretierung der optischen Laufwerke als auch die der Festplatten erfolgt mittels Schnellverschlüssen.

      Die Value-Version des VAYA II bietet zwei USB 3.0- (interner 19-pol.Mainboardstecker) sowie zwei Audio-Schnittstellen in der Front, ein Acryl-Seitenteil und wird in den Farbvarianten schwarz und gunmetal zum empfohlenen Verkaufspreis von 34,99 Euro angeboten. Die Standard-Version verfügt im Unterschied zur Value-Variante über USB 2.0 Schnittstellen, einem geschlossenen Seitenteil mit Lüftermontagemöglichkeit und ist ausschließlich in schwarz erhältlich.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com

    • 13.01.2014   Sharkoon Shark Blades

      Silent Lüfter im Haifisch Design

      Sharkoon erweitert sein Sortiment für Computer-Enthusiasten und stellt die Shark Blades Lüfter-Serie in vier farblich unterschiedlichen Varianten vor. Die 120 mm Silent Lüfter in den Abmessungen 120 x 120 x 25 mm (L x B x H) haben eine Lüfterdrehzahl von 1000 Umdrehungen in der Minute, mit einem maximalen Volumenstrom von 56m³/h. Die Shark Blades sind mit einem leisen 12 Volt Motor mit langlebigem hydrodynamischem Gleitlager ausgestattet, welches für eine mittlere Lebensdauer von bis zu 50000 Stunden ausgelegt ist.

      Spezielle Lüfterblätter im Haifischflossen-Design sorgen nicht nur für einen interessanten 3D-Effekt im Betrieb der Blades, sondern auch für einen stabilen Luftstrom mit verringertem Luftwiderstand und können so Turbulenzen vorbeugen. Zudem sind die Lüfterschaufeln präzise auf dem Laufrad angeordnet, um jede Art von Vibration zu vermeiden.

      Im Lieferumfang ist ein Set mit Rubber-Bolts zum entkoppelten und schraubenlosen Einbau enthalten. Angeschlossen wird der Lüfter über ein 50 cm langes, textilummanteltes Anschlusskabel mit 3-poligem Stecker für eine temperaturabhängige Steuerung des Mainboards. Zudem ist ein Netzteiladapter (3-poliger auf 4-poliger Netzteilanschluss) sowie Schrauben enthalten. Die Shark Blades Editionen sind in den Farbausführungen schwarz/gelb, schwarz/rot, schwarz/blau und schwarz/grün erhältlich.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.sharkoon.com

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2013
    • 17.12.2013   ATX Gehäuse in puristischem Design

      Sharkoon erweitert sein Angebot an PC-Gehäusen und stellt mit dem Mask ein geräumiges PC Case in reduziertem, zeitlosem Design vor.

      Die Front ist in Aluminium-Optik gehalten. Das dezente Aussehen wird zudem durch eine Fronttür unterstützt, hinter welcher die verbauten Laufwerke verborgen sind.

      Die Abmessungen des Case belaufen sich auf 490 x 210 x 450 mm (L x B x H). So lassen sich Tower-Kühler mit einer Höhe von bis zu 170 mm verbauen. Dank des modularen Festplattenmanagements können Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 415 mm eingebaut werden. Für Ordnung im Inneren sorgt ein durchdachtes Kabelmanagementsystem. So kann nicht nur der Luftstrom durch das 6 kg schwere Gehäuse verbessert werden, sondern auch eine unauffällige Verkabelung der eingebauten Komponenten erfolgen. Vorinstalliert sind, hinter den dezent gestalteten Lufteinlässen in der Front, zwei 120-mm-Low-Noise-Lüfter inklusive Staubfilter. In der Rückseite ist ein weiterer 120-mm-Low-Noise-Lüfter vormontiert. Im Gehäuseboden kann das Netzteil entkoppelt eingebaut werden, dort ist ebenfalls ein Staubfilter vorhanden. Ferner verfügt es über eine Installationsöffnung für den CPU-Kühler sowie Öffnungen für eine Wasserkühlung.

      Hinter zwei Klappen in der Oberseite der Frontblende verbergen sich zwei USB2.0- sowie zwei USB3.0-Schnittstellen, welche optional auch im USB2.0 Modus betrieben werden können. Headsets oder Lautsprecher lassen sich bequem über die vorhandenen Audioanschlüsse anschließen. Das Mask bietet ferner zwei 5,25"-Laufwerksschächte für den schraubenlosen Einbau von optischen Laufwerken. Die Blenden lassen sich per Klicksystem komfortabel entfernen. Bis zu drei 3,5"-Festplatten sowie vier 2,5"- Festplatten/SSDs lassen sich im Einschubsystem, mit den im Lieferumfang enthaltenen Schienen, schraubenlos montieren. Zusätzlich kann bei Bedarf eine weitere 2,5"-SSD/Festplatte am Gehäuseboden verschraubt werden. Für die Montage von Kartenlesern oder anderen Geräten im 3,5"-Format steht zudem ein entsprechender Schacht zur Verfügung.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 04.12.2013   Sharkoon Water-Cooling-Edition Midi-Tower

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an PC-Gehäusen und stellt den REX Water-Cooling-Edition Midi-Tower für Micro-ATX Mainboards vor.

      Eine neuartige Konstruktion ermöglicht den Einbau eines 120-mm oder 240-mm Wasserkühlungs-Radiator in der Oberseite des Gehäuses. Somit ist der Midi-Tower bestens für den platzsparenden Einbau von leistungsstarken Wasserkühlungen vorbereitet.

      Äußerlich unterscheidet sich das 6 kg schwere Gehäuse nur geringfügig von der bekannten REX Serie, der Innenaufbau wurde allerdings komplett überarbeitet. Es können ausschließlich Micro-ATX Mainboards verbaut werden, dadurch gewinnt die Rex Water-Cooling-Edition zusätzlichen Montageraum für große Radiatoren.

      Für den alternativen Einbau eines Luftkühlers steht dank der Breite von 205 mm dem Einbau von Tower-Kühlern mit einer Höhe bis zu maximal 165 mm nichts im Wege. Ein getöntes Sichtfenster aus Acryl verschafft Einblick ins Gehäuseinnere und auf die verbauten Komponenten. Für Ordnung sorgt ein Kabelmanagement System.

      Die Rex Water-Cooling-Edition verfügt, im Gegensatz zu traditionellen mATX Gehäusen, über fünf Slots für Erweiterungskarten. So lassen sich bis zu zwei Dual-Slot Grafikkarten mit einer maximalen Länge von bis zu 40 cm einbauen. Die Frontblende ist in Mesh gehalten. Dahinter befinden sich zwei 120-mm-Low-Noise-LED-Lüfter in blau. In der Rückseite des Gehäuses ist ein weiterer 120-mm-LED-Lüfter vormontiert. Optische Laufwerke können schraubenlos in die vorhanden zwei 5,25"-Laufwerksschächte verbaut werden. Ferner lassen sich bis zu drei 3,5"-Festplatten oder 2,5"- Festplatten/SSDs im HDD-Einschubsystem montieren. Eine Blende inklusive Einbaurahmen für Cardreader ist zudem im Lieferumfang enthalten. Das Case bietet insgesamt sechs USB Anschlüsse in der Frontblende, zwei USB3.0-Schnittstellen auf der Oberseite sowie vier USB2.0-Anschlüsse in der Front. Dort lassen sich auch Headsets oder Lautsprecher bequem über die beiden Audioanschlüsse verbinden.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 08.11.2013   Professionelles PC Gaming Headset von Sharkoon

      Sharkoon erweitert sein Sortiment für Computerspieler und stellt das GSone Professional PC Gaming Stereo Headset vor.

      Durch seine hochwertige Verarbeitung und dank der 53 Millimeter großen Premium-Lautsprecher sorgt das Headset für voluminösen Klang.

      Das 325 Gramm leichte GSone wurde speziell auf die Anforderungen von PC-Gamern abgestimmt. Das ergonomische Design, die robuste aber dennoch leichte Materialbeschaffenheit und der gepolsterte, individuell einstellbare Kopfbügel des GSone sorgen für eine gute Passform auf verschiedensten Kopfformen. Die Ohrauflagen sind ohrumschließend gestaltet und verfügen über extra große Polster. So können neben dem verbesserten Tragekomfort auch weniger Außengeräusche wahrgenommen werden. Der Spieler kann sich folglich auf sein Spiel oder die Kommunikation mit seinem Team konzentrieren. Die Lautstärke lässt sich leicht über einen Drehregler an der rechten Ohrmuschel einstellen.

      Das flexible und robuste Mikrofon ist speziell auf Sprachanwendungen, wie beispielsweise TeamSpeak, optimiert. Durch einfaches Hochklappen des Mikrofon-Armes lässt sich selbiges mühelos stumm schalten (Tilt-Up-Mute). Angeschlossen wird das Sharkoon GSone über ein 250 Zentimeter langes, textilummanteltes Kabel mit zwei 3,5-Millimeter-Klinkensteckern, jeweils für Kopfhörer und Mikro.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter

      www.sharkoon.com.

    • 07.11.2013   Neue Micro-ATX Gehäuse-Serie von Sharkoon

      Sharkoon erweitert sein Angebot an preisgünstigen PC-Gehäusen und stellt mit dem MA-A1000, MA-I1000, MA-M1000 und MA-W1000 vier neue Mini-Tower für µATX-Mainboards vor.

      Die Gehäuse sind nahezu identisch ausgestattet und unterscheiden sich hauptsächlich in der Optik.

      Getreu dem Motto "Spart an Platz - nicht an Möglichkeiten!" bieten alle Gehäuse der Serie, trotz der kompakten Bauweise von 415 x 185 x 360 Millimetern, Platz für bis zu acht Festplatten/SSDs, welche entkoppelt montiert werden können. Zudem können Grafikkarten mit bis zu 340 Millimetern Länge sowie CPU-Kühler mit einer maximalen Höhe von 165 Millimetern installiert werden. Die Gehäuse verfügen über zwei 5,25"-Einbauschächte und einen 3,5"-Einbauschacht. Vormontiert befindet sich dort zudem eine Sharkoon BayExtension. Über diesen speziellen Einbaurahmen lassen sich bis zu vier weitere Solid State Disks befestigen. Zwei vorinstallierte Lüfter, ein 140-mm-Lüfter in der Front und ein 120-mm-Lüfter in der Gehäuserückseite, sorgen für einen kontinuierlichen Luftstrom. Herausnehmbare Staubfilter befinden sich in der Front sowie in der unteren Ventilationsöffnung. In den Versionen ohne Sichtfenster kann optional ein Lüfter im Seitenteil verbaut werden.

      Der Front-I/O aller Cases bietet zwei USB3.0-, zwei USB2.0- und zwei Audio-Anschlüsse. Die beiden USB3.0-Anschlüsse werden über einen 19-poligen Mainboard-Stecker angeschlossen und bieten ferner einen alternativen USB2.0-Stecker, um die Abwärtskompatibilität mit älteren Mainboards zu gewährleisten. Das Frontblenden-Design der Serie ist hierbei komplett kabellos. Die Blenden können jederzeit abgenommen werden, ohne das Kabel abgezogen werden müssen. Dies vereinfacht den Einbau externer 5,25" oder 3,5" Laufwerke. Optische Laufwerke werden mit Schnellverschlüssen montiert, die sich optional auch verschrauben lassen.

      Den größten Unterschied stellen die verschiedenen Designs der vier Mini-Tower dar. In puristischer Alu-Optik kommt das MA-A1000 mit geschlossener Front. Das MA-I1000 verfügt über Lüftungsschlitze, hinter denen ein blauer 140-mm-LED Lüfter verbaut ist. Für Liebhaber des klassischen Mesh-Designs empfiehlt sich das MA-M1000, auch mit blauem LED-Lüfter. Ebenfalls blau beleuchtet und mit Mesh-Front ist das MA-W1000 zudem mit Alu-Optik Verzierungen in der Front versehen und mit einem Acryl-Seitenteil ausgestattet.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 18.10.2013   Neues Headset für Gamer: Sharkoon Rush CORE

      Sharkoon erweitert seine PC-Headset-Serie im Einsteigerbereich.

      Das neue Sharkoon Rush Core Stereo Gaming Headset kommt im schwarz/weißen Design und richtet sich an preisbewusste Spieler.

      Durch die geschlossene Bauweise der Ohrmuscheln können störende Umgebungsgeräusche reduziert werden. Die verbauten Lautsprecher haben einen Durchmesser von 40 Millimeter und verfügen über eine maximale Leistung von 150 Milliwatt. Der Kopfbügel sowie die Hörmuscheln sind gepolstert, um einen bequemen Tragekomfort sicherzustellen. Ferner verfügt es über ein schwenkbares, flexibles Mikrofon, welches sich so in die gewünschte Sprechposition bringen lässt. Der im 250 Zentimeter langen Kabel des Headsets integrierte Lautstärkeregler bietet zudem auch die Möglichkeit, das Mikrofon komplett stumm zu schalten. Angeschlossen wird es mittels zweier 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker, jeweils für Kopfhörer und Mikrofon. Das Headset eignet sich gleichermaßen für Spiele als auch für andere Sprach- und Multimedia-Anwendungen. Im Lieferumfang sind das Headset sowie eine Transporttasche enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 16.09.2013   Neue Maus für Gamer: Sharkoon FireGlider Optical

      Sharkoon erweitert sein Angebot an Gaming Peripherie und stellt für Liebhaber optischer Mäuse eine überarbeitete Version der beliebten FireGlider Gaming Mouse vor.

      Die neue „FireGlider Optical“ ist nun mit einem optischen Sensor ausgestattet, der bis zu 3.000 DPI sowie 3.600 FPS bietet. Über die DPI-Wahltaste kann die Abtastrate des Sensors in fünf Stufen von 400 bis maximal 3.000 DPI angepasst werden. Die DPI-Stufen werden mit verschiedenen Farben beziehungsweise Farbkombinationen dargestellt.

      Das bewährte Layout der FireGlider wurde beibehalten und mit einer matten Oberfläche mit Flammendesign versehen. Nach wie vor sorgt die griffig gestaltete Daumenauflage für festen Halt. In der Unterseite der FireGlider Optical befindet sich das bekannte Weight-Tuning-System, welches aus sieben auswechselbaren Metallgewichten besteht. So kann das Gewicht der Maus von 118 Gramm bis zu maximal 135 Gramm reguliert werden. Spieler können das Gewicht entsprechend der persönlichen Vorlieben anpassen.

      Fünf der sieben Tasten lassen sich mittels der mitgelieferten Software frei programmieren sowie mit Funktionen belegen. Ferner können individuelle Makros erstellt und in den On-Board-Speicher der Maus übertragen werden. Angeschlossen wird die FireGlider Optical per textilummanteltem 180 cm langem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker.

      Im Lieferumfang ist eine CD mit Konfigurationssoftware und Anleitung, ein zusätzliches Set Kunststoff-Mausfüßen sowie eine Transporttasche enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 28.02.2013   Neue Budget-Netzteile von Sharkoon

      Sharkoon stellt eine neue Netzteil-Serie für PC-Nutzer und Gamer vor, die bei Budget-Kunden im Preis-Leistungs-Bereich punkten möchte.

      Gestartet wird mit dem 350 Watt PC-Netzteil SHA350M Bronze. Die Varianten in 450 Watt und 550 Watt folgen in Kürze.

      Das Sharkoon SHA350M Bronze ist mit einem modularen Steckersystem ausgestattet, erfüllt die ATX-Spezifikation ATX 12V V2.3 und unterstützt ferner die aktuellen Intel- und AMD-Prozessorsysteme. Es liefert einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent und ist „80 PLUS Bronze“ zertifiziert. Neben den beiden fest verlöteten 20+4-poligen Mainboard-Anschluss sowie Mainboard-Stromversorgung (4+4-polig), bietet das SHA350M Bronze insgesamt sechs Anschlussmöglichkeiten für modulare Steckverbindungen. Das Netzteil verfügt über zwei PCIe- (6- sowie 6+2-polig), sechs SATA- und sieben Peripheriegeräte-Anschlüssen sowie einem Floppy-Anschluss. Das beiliegende modulare Steckkabelset besteht aus einem 6-Pin-PCIe-Kabel, einem PCIe-Kabel mit 6+2-poligem Anschluss, 2x SATA-Kabeln mit jeweils 3x 15-poligen Anschlüssen, einem Kabel mit Verbindungen für drei optische Laufwerke plus Floppy sowie ein Kabel mit 4x 4-poligen Peripheriegeräteanschlüssen. Alle Kabel sind mit Gewebe ummantelt. Das SHA350M Bronze bietet zudem zwei getrennte 12-Volt-Schienen, die die angeschlossenen Komponenten sicher und zuverlässig mit Energie versorgen. Gekühlt wird das Netzteil durch einen temperaturgeregelten 120-mm-Lüfter, der erst ab einem bestimmten Temperatur-Grenzwert anläuft. Im aktiven Betrieb sorgt dieser dann für hohen Luftdurchsatz bei geringer Drehzahl und ist dementsprechend leise. Das Netzteil arbeitet mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur und ist zudem mit Sicherheitsfunktionen gegen Überspannung, Kurzschluss und Überstrom sowie mit einem Powerschalter ausgestattet. Im Lieferumfang sind ein Kaltgerätekabel, ein Set mit sechs modularen Kabeln sowie Befestigungsschrauben enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 08.02.2013   Neue ATX-Gehäuse von Sharkoon

      Sharkoon präsentiert eine Reihe neuer Midi-ATX-Gehäuse.

      Die Modelle der VS3-Serie richten sich an preisbewusste Budget-Kunden, die keine Abstriche in der Qualität und Ausstattung machen möchten.

      Die Standard-Modelle der VS3-ATX-Gehäuseserie bieten drei Einbauschächte für optische Laufwerke sowie einen extern zugänglichen 3,5"-Einbauschacht. Dieser kann beispielsweise für Kartenleser, Lüfter-Steuerung oder USB-Hub verwendet werden. Hinter der vom LED-Lüfter illuminierten Mesh-Front lassen sich entweder zwei 3,5"-Festplatten und eine 2,5"-Festplatte/SSD oder alternativ eine 3,5"-Festplatte und zwei 2,5"-Festplatten/SSDs verbauen. Die Komponenten können wahlweise in vertikaler oder horizontaler Ausrichtung montiert werden, um Grafikkarten mit einer maximalen Länge von bis zu 35 cm in das kompakte Gehäuse einzubauen. Die maximale Höhe des zu verbauenden CPU-Kühlers beträgt 15,5 cm. Die Kühlung des Innenraums übernimmt ein vorinstallierten 120-mm-LED-Lüfter in der Vorderseite des innenlackierten Gehäuses. Weitere Lüfter lassen sich im Seitenteil und der Rückseite des Gehäuses verbauen. In der Standard-Version verfügt das VS3-Gehäuse über eine oben liegende Netzteilhalterung sowie einen Front-I/O mit zwei USB 2.0-Anschlüssen, einer Mikrofon- und Kopfhörer-Buchse. Das schwarze ATX-Gehäuse wird mit chromfarbenen, grünen oder roten Applikationen angeboten. Die Frontlüfter leuchten in der entsprechenden Farbe der Applikation, die Chromvariante hat einen blauen Lüfter vorinstalliert. Ferner wartet es mit sieben Slots für Erweiterungskarten, praktischen Schnellverschlüssen für optische Laufwerke sowie einer entkoppelte Montage für 3,5"-Festplatten auf. Die Abmessungen betragen 427 x 190 x 420 mm (L x B x H) bei einem Gewicht von rund 4 kg.

      Die Value-Edition des VS3 bietet bei gleichen Ausstattungsmerkmalen und Spezifikationen zwei USB 3.0 Anschlüsse im Front-I/O, welche intern über einen 19-poligen Mainboard-Stecker angeschlossen werden können. Zudem wird ein alternativer USB 2.0-Stecker mitgeliefert, um die Abwärtskompatibilität mit älteren Mainboards zu gewährleisten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com

    • 11.01.2013   Mousepads für Teflon-Skates, für unterwegs und für Maus plus Tastatur

      Sharkoon stellt drei neue Gaming-Mausunterlagen für unterschiedliche Einsatzzwecke vor.

      Das stabile Sharkoon 1337 Tough Gaming Mouse Pad ist mit seiner fein strukturierten Hartplastik-Oberfläche speziell für Teflon-Skates ausgelegt und verleiht den Maus-Bewegungen somit maximale Beschleunigung sowie höchste Präzision. Für feste Bodenhaftung auch in actionreichen Spielsituationen sorgt dazu die rutschfeste „Rubber Base“-Unterseite. Das natürliche Kautschuk saugt sich an jeder Oberfläche fest und gleicht ferner kleine Unebenheiten aus. Mit Kantenlängen von 355 x 255 mm und einer geringen Höhe von 3 mm bietet das Pad reichlich Aktionsspielraum und Bequemlichkeit. „Tough“ ist nicht nur das Material, sondern auch das Design: Auf dem schwarzen Untergrund prangt ein warngelbes „Danger Shark Zone“-Motiv. Das Mousepad-Gewicht beträgt 220 g.

      Mit dem Sharkoon FireGround Mousepad präsentiert Sharkoon eine Kombi-Unterlage für Maus und Tastatur für Gamer. Spezielle Anti-Rutsch-Noppen auf der großzügig bemessenen Unterlage halten die Tastatur in Position und garantieren einen rutschfreien Spielspaß, auch bei hektischsten Aktionen auf dem Keyboard. Daneben bietet die Unterlage eine umfangreiche sowie glatte Fläche für die Gamingmouse; selbstverständlich mit hervorragenden Gleiteigenschaften. Auch das 2,5 mm flache FireGround mit den Abmessungen 855 x 345 mm verfügt über eine strapazierfähige Textiloberfläche sowie eine „Rubber Base“-Unterseite. Zudem schützt eine doppelte „DurableStitch“-Vernähung die Textiloberfläche vor dem Ausfransen. Das Gewicht der Unterlage beträgt 433 g.

      Insbesondere für den mobilen Einsatz eignet sich das 42 g leichte und kompakte Sharkoon Keto Mauspad. Mit Abmessungen von 280 x 195 mm und einer Höhe von gerade einmal 1,2 mm lässt sich das flexible Textilpad beispielsweise bequem zwischen Notebook-Bildschirm und -Tastatur legen und dient dort gleichzeitig als Display-Schutz. Das Textilpad kann aber auch zum Transport einfach eingerollt werden. Das Design gibt sich mit einem grauen Namensschriftzug sehr dezent. Bemerkbar machen sich die erstklassigen Gleiteigenschaften der strapazierfähigen Oberfläche. Auch das Keto Mauspad ist mit einer rutschfesten „Rubber Base“ ausgestattet.

      Fürweitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2012
    • 30.10.2012   Kabelloses Gaming-Headset für Xbox 360, PS3 & PC

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an Gaming-Headsets um eine schnurlose Variante.

      Das X-Tatic Air Wireless Multiplattform-Headset, wurde speziell für die Bedürfnisse von Konsolen-Spielern entwickelt. Das Stereo-Headset ist kompatibel mit Sony Playstation 3, Microsoft Xbox 360, Nintendo Wii, PC und Notebook sowie TV-Geräten und anderen Sound-Quellen mit Cinch-Audioausgängen. Die Installation gestaltet sich gänzlich einfach: Über die beiliegenden Adapter ist die Sendeeinheit schnell an das jeweilige Endgerät angeschlossen. Selbstverständlich werden alle Sprach-Chat-Funktionen der Konsolen unterstützt. Bei der PS3 erfolgt die Verbindung der Mikrofonfunktion direkt an der Spiele-Konsole per USB. Mittels beiliegenden Chat-Kabels wird der Mikrofoneingang des Xbox-360-Controllers einfach mit dem Headset verbunden. Die digitale 2,4-GHz-Übertragungstechnologie des X-Tatic Air sorgt für klaren Sprach- und Spielesound im Umkreis von bis zu zehn Metern. Die Stromversorgung wird über zwei AAA-NiMH-Akkus hergestellt und ermöglicht Spiele-Sessions von bis zu zehn Stunden. Im Lieferumfang sind zudem zwei weitere AAA-Akkus enthalten, welche in der Basisstation aufgeladen werden und dort verbeiben. Somit sind jederzeit geladene Akkus zur Hand und können rasch ausgetauscht werden. Das Headset informiert den Spieler akustisch, sobald die Akkus zur Neige gehen und gewechselt werden sollten. Dem dauerhaften Betrieb des X-Tatic Air steht somit nichts im Wege. Überdies sind im Lieferumfang weitere AA-Akkus enthalten, welche ebenfalls in der Basisstation geladen werden können und dort für den nächsten Einsatz im X-Box-Controller bereit liegen. Über den Front-USB-Anschluss kann ferner der PS3-Controller zum Aufladen angeschlossen werden. Somit geht der USB-Anschluss, welcher für den Anschluss der Transmitter-Basisstation verwendete wird, in puncto Stromversorgung nicht verloren.

      Das Headset passt sich mit seinem verstellbaren, gepolsterten Kopfbügel sowie seinen weichen Textil-Ohrpolstern der jeweiligen Kopfform an und ermöglicht so einen angenehmen Sitz, auch nach durchzockten Nächten. Es verfügt über ein flexibles, abnehmbares Mikrofon sowie drei Equalizer-Modi für spezielle Klangeffekte. Alle Einstellungen, wie beispielsweise die Lautstärke und Mikrofon-Stummschaltung, können komfortabel direkt am Headset vorgenommen werden. Eine Signal-LED gibt Auskunft über die Kopplung des Headsets mit der Sende- und Empfangseinheit. Eine ins Mikrofon eingebaute LED zeigt eine aktive Stummschaltung an. Chat- und Spielelautstärke lassen sich getrennt am Headset regeln. Damit die Akkus nicht unnötig entladen werden geht das X-Tatic Air, wenn kein Audiosignal anliegt, nach drei Minuten automatisch in einen stromsparenden Sleep-Modus.

      Die Transmitter-Basisstation mit integrierter Ladefunktion für zwei AA- und zwei AAA-NiMH-Akkus bietet obendrein vielfältige Anschlussmöglichkeiten. Zwei getrennte analoge Audioeingänge ermöglichen neben dem Anschluss der Konsole auch die gleichzeitige Verbindung eines Fernsehers oder einer anderen Klangquelle. An der Sendeeinheit kann zwischen den Audioeingängen per Tippschalter gewählt werden. Über den USB-Anschluss lässt sie sich mit der der PS3 verbinden, um die Chat-Funktion zu nutzen. Des Weiteren kann ein PC und Notebook unter Windows XP/Vista/7/8 bequem im Plug-and-Play-Betrieb per USB angeschlossen werden. Hier fungiert die Station als externe Soundkarte, selbstverständlich mit Mikrofonunterstützung. Über den abnehmbaren Headset-Ständer dient die Basis in Spielpausen als praktische Halterung für das Headset.

      Im Lieferumfang ist die Transmitter-Station, abnehmbarer Headset-Ständer, abnehmbares Mikrofon, 1x Cinch-Kabel, 2x Cinch-Adapter für das Durchschleifen von Audiosignalen, 1x USB-Kabel, 1x 2,5-mm-Chatkabel für Xbox, 4x NiMH-AA-Akkus und 4x NiMH-AAA-Akkus, Stromadapter (110 V bis 230 V) mit Reiseadapter (EU, USA und UK) und eine ausführliche Anleitung enthalten.

      Fürweitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

      Link zum Produkt-Video:

      http://www.youtube.com/watch?v=G3RQjO70oYI

    • 04.10.2012   Vertikale Dockingstationen für SATA-Festplatten

      Sharkoon stellt zwei externe Festplatten-Dockingstationen für die USB3.0-Schnittstelle vor, in denen sich unverbaute SATA-Festplatten schnell und ohne Einbauaufwand an Rechner oder Notebook anschließen lassen.

      Die beiden Sharkoon Vertical Docking USB3.0 Stationenmit wahlweise einem oder zwei Fast-Swap-Einschüben für SATA-Festplatten im 3,5-Zoll-Format sind intern mit einer SATA-II-Schnittstelle und extern mit einer USB-3.0-SuperSpeed-Schnittstelle ausgestattet.

      Die Datenträger werden einfach auf der Längsseite hochkant in einen Festplattenschacht eingeschoben. Abschließbare Frontklappen sichern die Festplatten gegen unerwünschten Zugriff, unerwünschter Wärmeentwicklung beugt ein Hecklüfter vor. Die Sharkoon Vertical Docking Single USB3.0 Station mit einem Festplattenschacht und 40‑mm-Lüfter misst 212 x 44 x 129 mm (L x B x H) und wiegt 650 g. Die Sharkoon Vertical Docking Duo USB3.0 Station mit zwei einzeln abschließbaren Festplatteneinschüben und 50‑mm-Lüfter misst 222 x 83 x 134 mm (L x B x H) und wiegt 860 g.

      Die mattschwarzen, abgerundeten Kunststoffgehäuse verfügen über einen An/Aus-Schalter, rot und blau leuchtende LEDs für Betrieb und Datenzugriff und unterstützen die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista und Windows 7 (32-bit und 64-bit). Beiden Modellen liegen ein Netzteil, ein USB3.0-Kabel, zwei Schlüssel und eine Kurzanleitung bei.

      Für weitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 20.09.2012   Nachfolger für 5.1-Dolby-Digital-Konsolenheadset

      Sharkoon stellt den Nachfolger seines 5.1-Dolby-Digital-Headsets „X-Tatic Digital“ vor

      Das Sharkoon X-Tatic Pro wartet mit verbessertem Design, mehr Anschlussoptionen und zusätzlicher Microphone-Voice-Monitoring-Funktion (MVM) auf.

      Das auf Gamer-Bedürfnisse ausgelegte Sharkoon X-Tatic Pro entfaltet seinen vollen Funktionsumfang an den Spielkonsolen PlayStation 3 und Xbox 360. Mit Dolby-Digital-Dekoder und Chat-Unterstützung liefert es an beiden Plattformen optimalen Gaming-Sound mit realistischen 3D-Klängen und räumlicher Geräuschverortung. Mit seiner Sound Control Unit (SCU) und den zugehörigen Kabeln kann das Sharkoon X‑Tatic Pro dazu ohne Weiteres mit sonstigen Soundquellen wie PCs, Tablet-PCs, Surround-Boxensystemen oder DVD-Playern verbunden werden.

      Insgesamt acht Lautsprecher liefern den nativen 5.1-Sound des X-Tatic Pro. In jeder Ohrmuschel sitzen jeweils ein 27-mm-Center-Speaker, ein 30-mm-Front- und ein 30-mm–Rear-Speaker sowie ein 40-mm-Subwoofer. Die Impedanz des Kopfhörers beträgt 32 Ohm. Alle Kanal-Lautstärken, die Gesamtlautstärke und auch die Chat-Lautstärke lassen sich über den integrierten Controller separat regeln.Der Inline-Controller ist zudem mit Mikrofon-Stummschaltung und MVM-Auswahlschalter ausgestattet. Bei eingeschalteter MVM-Funktion hören Anwender im Chat ihre eigene Stimme und können so ihre eigene Sprechlautstärke besser kontrollieren. Mit einem ebenfalls integrierten Clip lässt sich der Kabelregler leicht erreichbar an Hemd oder Shirt befestigen. Für hohen Benutzerkomfort sorgen auch der bequem gepolsterte Kopfbügel, die ohrumschließenden, vertikal und horizontal schwenkbaren Ohrmuscheln, das flexible und abnehmbare Mikrofon und das 410 cm lange Headsetkabel. Das Kopfhörer-Gewicht beträgt 350 Gramm.

      Herzstück des Sharkoon X-Tatic Pro ist die Sound Control Unit (SCU) mit Dolby-Digital-Decoder und vielfältigen Anschlussoptionen. Das Anschlusskabel des Headsets mündet in einen 9-Pin-Mini-DIN-Stecker.Die SCU bietet zwei G9-Buchsen, sodass gleichzeitig auch ein zweites Headset Anschluss findet. Der Decoder-Chip der SCU unterstützt die digitalen Tonstandards Dolby Digital 5.1 und Dolby Digital 2.0 und dazu das analoge Kodierungsformat Dolby Pro Logic II. Die zuschaltbare „Dolby Pro Logic II“-Funktion dekodiert 5.1‑Sound aus eingehenden Stereo-Signalen.

    • 30.08.2012   Cardreader und USB-Hub für USB-3.0-Schnittstelle

      Sharkoon erweitert sein Portfolio an USB-3.0-Geräten

      Neu im Sortiment sind ab sofort ein interner Cardreader, ein externer Cardreader und ein externer 4-Port-USB3.0-Hub für die SuperSpeed-Schnittstelle.

      Der Sharkoon Internal USB3.0 Card Reader kann wahlweise in einen 3,5-Zoll-Schacht oder mit dem beiliegenden Adapterrahmen auch in einen 5,25-Zoll-Schacht des PC-Gehäuses montiert werden. Für den externen USB-3.0-Mainboardanschluss liegt ein 100 cm langes USB-3.0-Kabel mit passender Slotblende bei. Das Gerät unterstützt mit SD(HC), SDXC, MMC, MS und CF die gängigsten Kartenformate. Im Einzelnen: SDXC (Kapazität bis 2 TB), SD(HC), microSD(HC), mini SD; CompactFlash: v4.1 mit PIO-Modus 6 und Ultra-DMA-Modus 6, v5.0 mit LBA48 (Kapazität bis 144 PB); MultiMediaCard (MMC): MMC-Spezifikation v3.x, v4.0, v4.1 und v4.2, Datenbus x1, x4 und x8 Bit; Memory Stick, Memory Stick PRO, Memory Stick PRO Duo, Memory Stick Micro, Memory Stick PRO-HG und Memory Stick XC (Kapazität bis 32 GB), der Cardreader ist kompatibel mit den „Memory Stick Series“-Spezifikationen MS v1.43, MS PRO v1.05, MS Micro v1.04 (MS HG Micro v1.00), MS PRO-HG Duo 1.03, MS XC Duo v1.00, MS XC-HG Duo v1.00, MS XC Micro v1.00 und MS XC-HG Micro v1.00.

      Wer keinen freien PC-Schacht zur Verfügung oder ohnehin lieber ein handliches Gerät für seinen Arbeitsplatz hätte, greift zum Sharkoon External USB3.0 Card Reader. Der externe Kartenleser mit identischem Funktionsumfang steckt in einem eleganten Gehäuse mit formschön abgerundeten Kanten und schwarzer Hochglanz-Oberfläche. Das Gerät misst 99 x 57 x 18 mm (L x B x H) und wiegt 53 Gramm. Zum Lieferumfang gehört ein 120 cm langes USB-3.0-Kabel.

      Der Sharkoon External 4-Port USB3.0 Hub im selben Design versorgt seinen Besitzer mit vier USB-3.0-Ports in greifbarer Nähe. Zum Lieferumfang gehört auch hier ein 120 cm langes USB-3.0-Kabel, dazu kommt ein Netzteil für die separate Stromversorgung. Der Hub misst 97 x 56 x 23 mm (L x B x H) und wiegt 67 g.

    • 23.08.2012   3in1-QuickPort mit eSATA-, USB3.0- und jetzt auch FireWire-Anschluss

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an „QuickPort“-Dockingstationen

      Der Sharkoon SATA QuickPort U3 FireWire ist ein echtes Allround-Talent in Sachen schneller Datentransfer und Anschlussvielfalt. Der Festplattenadapter unterstützt nicht nur den namengebenden FireWire-Standard, sondern mit USB3.0 und eSATA auch die beiden anderen externen Schnittstellenstandards. Mit den zusätzlichen FireWire-Anschlüssen möchte Sharkoon nun auch insbesondere die Mac-Community ansprechen, an deren Geräten Apples FireWire-Schnittstelle primär verbreitet ist. Gleich drei IEEE-1394-Ports hält das neue QuickPort-Modell bereit: einen für den älteren 1394a-Standard (FireWire 400) und zwei für den schnelleren 1394b‑Standard (FireWire 800). Passende Anschlusskabel für alle vorhandenen Ports liegen bei. Die interne SATA-Schnittstelle unterstützt die SATA-Standards I bis III.

      Sharkoons QuickPort-Modelle verbinden extern aufbewahrte SATA-Festplatten schnell und einfach mit PC oder Notebook. Die stabilen und handlichen Tischadapter bieten einen senkrechten Einsteckschacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Auch 2,5-Zoll-SSDs finden Platz. Der Datenträger wird einfach eingesteckt und vom Rechner sofort als Laufwerk erkannt. Der QuickPort ist dazu mit einer praktischen Auswurftaste, einem An/Aus-Schalter sowie LEDs für Strom und Festplattenzugriff ausgestattet, misst 130 x 70 x 95 mm und wiegt 550 Gramm. Neben den Anschlusskabeln befinden sich ein Netzteil und eine Anleitung im Lieferumfang.

    • 19.07.2012   Kompakte Gamer-Tastatur mit abnehmbarer Handballenauflage

      Sharkoon erweitert sein Sortiment für PC-Spieler um eine weitere Gaming-Tastatur

      Das Sharkoon Tactix Gaming Keyboard wartet mit 18-Key-Rollover, austauschbaren WASD- und Cursor-Tasten und Software zur Einrichtung von bis zu zehn Tastatur-Profilen auf. Das schwarze Keyboard verzichtet auf spezielle Multimedia-Tasten und bietet dafür mit den kompakten Maßen 431 x 136 x 24 mm ein Platz sparendes Design. Zum Lieferumfang gehört zudem eine praktische, abnehmbare Handballenauflage. Die Sharkoon Tactix unterstützt N‑Key-Rollover für bis zu 18 Tasten, sodass in actionreichen Spielsituationen mehrere Tastenbefehle schnell und präzise gleichzeitig ausgeführt werden können. Die für Gamer wichtigen WASD- und Cursortasten sind durch eine rutschsicher genoppte Gummierung in Blau hervorgehoben. Für Nutzer, die ein unauffälligeres Design vorziehen, liegen Tasten im Standardlayout mitsamt Austauschwerkzeug bei. Ebenfalls mitgeliefert wird eine Software-CD zur Einrichtung von Nutzerprofilen. Die 107 Funktionstasten der Sharkoon Tactix können beliebig beispielsweise mit Makro-, Maus-, Internet-, Office‑, Media- oder Programmöffnungs-Funktionen belegt werden. Insgesamt lassen sich für unterschiedliche Anwendungen und Spielumgebungen zehn Nutzerprofile mit jeweils drei Unterebenen anlegen. YouTube-Produktvideo SharkoonTW: http://www.youtube.com/watch?v=OkYR7q7gZxU&list=UUZDF61oirm_2Onzy-AxT8ng&index=6&feature=plcp

    • 17.07.2012   Dolby-Konsolen-Headset jetzt mit 7.1-Sound

      Sharkoon präsentiert den Nachfolger seines Dolby-Konsolen-Headsets X-Tatic SR

      Das Sharkoon X-Tatic S7 hat Sharkoon dank aktualisierter Soundformate mit zwei zusätzlichen virtuellen Tonkanälen für authentischen und raumfüllenden 7.1-Surround-Sound ausgestattet. Das Headset unterstützt die neuere „Dolby ProLogic“-Version IIx, die in Kombination mit der „Dolby Headphone“-Technologie aus analogen Stereosignalen und aus digitalen 5.1-Dolby-Digital-Signalen authentischen und raumfüllenden 7.1-Sound für die Stereo-Ohrhörer generiert. Darüber hinaus hat Sharkoon das bisherige USB2.0-Kabel im Lieferumfang gegen ein USB2.0-Y-Kabel ausgetauscht, um auch bei stromschwächeren Soundquellen eine stabile Energieversorgung des Headsets über einen zweiten USB-Port zu ermöglichen.

      Dazu übernimmt das Sharkoon X-Tatic S7 die bewährten Eigenschaften seines Vorgängers. Mit seiner vielseitigen Sound Control Unit und dem umfangreichem Kabelsatz ist das Headset insbesondere für den Einsatz an Xbox 360 und PlayStation 3 ausgelegt und unterstützt die Sprachchat-Funktionen beider Spielkonsolen. Aber auch an PCs, Notebooks und – bei nicht vorhandener USB-Schnittstelle mit optionalem USB-Stromadapter – an DVD-Playern, Tablet-PCs Smartphones und MP3/MPV-Playern liefern die hochwertigen 40-mm-Neodym-Lautsprecher, der kabelintegrierte Verstärker und Dolby Headphone ein sattes Klangerlebnis mit vielfältigen Soundoptionen. Für flexible Handhabung und hohen Tragekomfort sorgendas flexible, abnehmbare Mikrofon, die gepolsterten, dreh- und schwenkbaren Ohrmuscheln und justierbaren Kopfbügel sowie das gut vier Meter lange Kabel. Die Farbgebung in Schwarz mit roten Applikationen verleiht dem Sharkoon X-Tatic S7 obendrein einen aufregenden Look.

    • 11.07.2012   RAID-Gehäuse für 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten

      Sharkoon erweitert sein Sortiment externer RAID-Festplatten-Gehäuse

      Die Sharkoon 5-Bay RAID Station und die Sharkoon 8-BAY RAID Station nehmen sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll-SATA-Festplatten auf. Mit ihrem schnellen RAID-Controller, ihrem einfachen Handling und ihrer hochwertigen Verarbeitung bilden sie eine perfekte Basis, um ausfallsichere Backup-Systeme für private Mediensammlungen oder SOHO-Umgebungen zu gestalten.

      Beide Gehäuse präsentieren sich in edlem Metalldesign aus schwarzem SECC-Stahl. Hinter der Kunststoff-Fronttür mit Mesh-Einsatz verbergen sich Montagerahmen für Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Die Rahmen mit den verschraubten Datenträgern werden einfach ins Gehäuse geschoben und mit einem Hebel arretiert. Zur Kühlung der Festplatten ist ein 120‑mm-Silentlüfter in der Gehäuserückseite vorinstalliert.

      Die Sharkoon 5-Bay RAID Station mit fünf Montagerahmen unterstützt die RAID-Level Clean, Large, Clone, R0, R1, R3, R5 und R10. Die Modi Clone, R1, R3, R5 und R10 bieten eine automatische Rebuild-Funktion für eine Austausch- oder HotSpare-Festplatte. Das Gehäuse misst 282 x 150 x 215 mm und wiegt 4 kg. Die Stromversorgung übernimmt ein 250‑Watt-Netzteil.

      Die Sharkoon 8-Bay-Station mit acht Montagerahmenunterstützt die RAID-Modi Clean, Large, R00, R30 und R50 mitsamt automatischer Rebuild-Funktion für die Modi R30 und R50. Das 340 x 150 x 340 mm große und 6,5 kg schwere Gehäuse ist mit einem 300-Watt-Netzteil und beidseitig mit zusätzlichen Mesh-Belüftungseinsätzen ausgestattet.

      Der RAID-Modus wird bei beiden Modellen einfach über DIP-Schalter auf der Gehäuse-Rückseite eingestellt. Front-LEDs zeigen Betrieb, Festplatten-Aktivität und Rebuild-Modus an. Der Anschluss am PC erfolgt über USB3.0 oder eSATA, eine Slotblende mit SATA-Port und internem eSATA-Kabel befindet sich im Lieferumfang. Bei Anschluss über SATA unterstützen die RAID-Stations die Port-Multiplier-Funktion, SATA Speed Autonegotiation, HotPlug im Clean-Modus, Port-Multiplier-Aware- und Non-Port-Multiplier-Aware-Host im RAID-Modus, Native Command Queue (NCQ), Asynchronous Signal Recovery, Spread Spectrum Clocking, BIST, Loopback Mode, 48-Bit LBA Addressing und Asynchronous Notification. Bei Anschluss über USB werden OHCI-, UHCI- und EHCI-Hosts sowie Mass Storage Class unterstützt.

    • 26.06.2012   Gaming-Maus mit Drachendesign

      Sharkoon erweitert sein Gaming-Sortiment um eine Laser-Maus mit extravagantem Look

      Die Sharkoon Drakonia Gaming Laser Mouse trägt passend zu ihrem Namen einen giftgrünen Drachenschuppen-Aufdruck und ein leuchtendes Drachenkopf-Tribal auf dem Rücken. Das ergonomische Design und gummierte Seitenflächen gewährleisten, dass der zugehörige Drachenreiter auch in langen und turbulenten Einsätzen bequemen und sicheren Halt hat.

      Das Feuer der Drakonia lodert im Inneren: Der AVAGO-ADNS-9500-Lasersensor liefert bis zu 5.000 DPI Auflösung, 11.750 FPS Bildfrequenz, 30 G Beschleunigung und 150 IPS Geschwindigkeit. Die eingestellte DPI-Rate behält der Gamer über vier farbige LEDs stets im Blick. Lowsense-Gamer, die ihren Drachen häufiger in die Luft gehen lassen, unterstützt die Drakonia mit ihrer niedrigen Lift-Off-Distanzvon maximal fünf Millimetern.

      Bezähmen lässt sich die Sharkoon Drakonia über elf Funktionstasten einschließlich Vier-Wege-Scrollrad, die mit der beigelegten Software inklusive Makro-Manager frei programmiert werden können. Software und Onboard-Speicher bieten zahlreiche Einstellungsoptionen, die sich in fünf Benutzerprofilen speichern lassen. Individuell einstellen kann der Spieler auch das Gewicht der Maus: Zum Funktionsumfang gehört ein Weight-Tuning-System mit sechs Fünf-Gramm-Gewichten. Das 180 cm lange Anschlusskabel hat Sharkoon mit einer Textilummantelung verstärkt, der USB-Stecker ist goldbeschichtet. Im Lieferumfang befindet sich ein Satz Austausch-Slides.

      Als passende Spielunterlage stellt Sharkoon ein strapazierfähiges Textil-Mauspad mit Drakonia-Designmotiv vor. Das 355 x 255 x 2,5 mm große Pad verfügt über eine nano-beschichtete Präzisionsspielfläche mit rutschfester „Rubber Base“-Unterseite und ist mit doppelt abgenähtem Rand sicher vor Ausfransen geschützt. Alternativ ist das Mauspad auch als „DarkGlider“-Ausführung mit passendem Design für Sharkoons gleichnamige High-End-Gamermaus erhältlich.

    • 19.06.2012   Gaming-Keyboard mit Profilen

      Sharkoon bringt eine weitere Neuheit aus seinem zur CeBIT vorgestellten Gaming-Lineup in den Handel

      Das Gaming-Keyboard Sharkoon Skiller wartet mit 18-Key-Rollover, austauschbaren WASD- und Cursor-Tasten und Software zur Einrichtung von bis zu zehn Tastatur-Profilen auf. Optisch demonstriert die Skiller Ecken und Kanten: Das schwarze Keyboard kommt in einem auffällig geometrischen Design, ein zusätzlicher Eyecatcher ist das blau leuchtende Skiller‑Logo in der Handballenauflage. Gamer, die ihre WASD- oder Cursor-Tasten farblich und haptisch hervorheben möchten, finden im Lieferumfang acht abrutschsicher gummierte Austausch-Caps in Blau. Neben 107 Standardtasten hält die Sharkoon Skiller 20 Multimedia-Tasten für Internet- und Medien-Anwendungen bereit. Flüssig ist die Skiller in der Bedienung: Dank 18-Key-Rollover lässt die Tastatur den Spieler auch dann nicht im Stich, wenn actiongeladene Spielsituationen die schnelle und präzise Ausführung mehrerer Tastenbefehle gleichzeitig erfordern. Mit ihren frei programmierbaren Tasten und Profilspeicher ist die Skiller darüber hinaus ein äußerst wandlungsfähiger Begleiter, der sich schnell auf wechselnde Einsatzgebiete einstellt: Über die beiliegende Software können allen Standardtasten beliebige, häufig benutzte Einzelfunktionen oder Makros zugewiesen werden. Der Konfigurator unterstützt die Erstellung von bis zu zehn Profilen mit jeweils drei Unterebenen. So lässt sich mit nur wenig Aufwand die jeweils optimale Tastenbelegung für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen und Spielumgebungen einrichten. Das Keyboard misst 485 x 212 x 25 mm, wiegt 603 Gramm und ist mit einem 150 cm langen USB-Kabel ausgestattet.

    • 12.06.2012   Sharkoon lässt Gamingmaus DarkGlider aus dem Stall

      Der auf der CeBIT vorgestellte Gaming-Nager DarkGlider ist ab sofort auf dem Markt.

      Die Sharkoon DarkGlider ist das High-End-Modell unter Sharkoons in Hannover vorgestellten Gaming-Eingabegeräten. Unter der ergonomisch designten, griffsicher gummierten Haube in Mattschwarz sitzt die aktuellste Version des ADNS-9500-LaserStream-Sensors. Der macht den Nager mit bis zu 6.000 DPI Auflösung, 11.750 FPS Bildfrequenz, 30 G Höchstbeschleunigung, einer Millisekunde Tastenreaktionszeit und maximal fünf Millimeter Lift-Off-Distanz zu einem äußerst präzisen, zuverlässigen und reaktionsschnellen Spielgefährten. Die DarkGlider gleitet auf fünf linsenförmigen Keramikfüßen, denen keine Unterlage nennenswerten Gleitwiderstand leisten kann. Die DPI-Abtastrate lässt sich beliebig einstellen und im beleuchteten LC-Display ablesen.

      Zur komfortablen Steuerung dienen insgesamt zehn Tasten einschließlich Zweiachsen-Scrollrad und DPI-Wahltasten. Alle Tasten lassen sich mit der beigelegten Software frei programmieren. Der 256 Kilobyte große Onboard-Speicher bietet Platz für bis zu fünf Benutzerprofile. Ebenfalls über die Software können zahlreiche weitere Einstellungen vorgenommen werden, wie etwa einzelne DPI-Stufen, Mausempfindlichkeit, Polling Rate sowie Farbe, Blinkfrequenz und Leuchtintensität des Maus-Logos. Wer ein dezenteres Erscheinungsbild bevorzugt, kann die Logo-Beleuchtung auch abschalten.

      Das Kampfgewicht der Sharkoon DarkGlider kann dank Weight-Tuning-System optimal an die Spielbedürfnisse angepasst werden. In die entsprechende Halterung passen vier Gewichte, mitgeliefert werden je vier Quader à 3,1 und à 3,7 Gramm. Das Höchstgewicht der Maus beträgt 150 Gramm.

      Um der Maus Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit zu verleihen, hat Sharkoon das 180 cm lange Anschlusskabel textilummantelt, den USB-Stecker vergoldet und je einen Satz Keramik- und Teflon-Austauschglides beigelegt. Eine gut geschützte Zuflucht zwischen den Einsätzen und beim Transport findet die Maus im ebenfalls beiliegenden, hochwertigen Stoffbeutel.

    • 05.06.2012   Sharkoon X-Tatic SP Plus

      Konsolen-Headset in neuer Revision

      Sharkoon präsentiert den Nachfolger seines Konsolen-Headsets „X-Tatic SP“: Die neue Version „X‑Tatic SP Plus“ wartet mit vereinfachten Anschlussmöglichkeiten und optimiertem Tragekomfort auf. Das Stereo-Headset ist insbesondere für den Einsatz an PlayStation 3 und Xbox 360 konzipiert, erstklassigen Sound liefern die hochwertigen 40-mm-Neodym-Magnet-Lautsprecher aber auch an PC, Notebook, MP3-Playern und Smartphones. Das neue Modell hat Sharkoon mit einem flexibleren Kopfbügel versehen, der den Anpressdruck der Ohrmuscheln verringert und damit einen angenehmeren Sitz gewährleistet. Neu ist auch die Ausstattung mit gleich zwei Mikrofonen: Der Anwender hat die Wahl zwischen einem rund 15 cm langen, flexibel verstellbaren Chat-Mikrofon für den Gaming-Einsatz und einem kompakten Mini-Mikrofon, das sich beim Smartphone-Telefonieren bewährt.

      Optimiert hat Sharkoon zudem die Anschluss-Optionen: Das 120 cm lange Headsetkabel endet in einem vierpoligen 3,5-mm-Klinkenstecker, sodass das X-Tatic SP Plus direkt mit MP3-Playern und Smartphones mit kompatiblem Headset-Anschluss verbunden werden kann. Zum Anschluss an PlayStation 3, Xbox 360, PC oder Notebook liegen passende Adapterkabel bei. Wer das Headset abwechselnd an verschiedenen Soundquellen benutzt, kann die jeweiligen Adapterkabel einfach am Gerät belassen und braucht statt erneuter Verkabelung jeweils nur den Klinkenstecker umsetzen.

      Das Spielkonsolen-Adapterkabel mit Inline-Verstärker, Sprachlautstärkeregelung und Mikrofon-Stummschaltung ist mit einem USB-Stecker und mit zwei Cinch-Audio-Durchschleifadaptern ausgestattet, die zwischen das Konsolen-TV-Kabel und Monitor geschaltet werden. Mit rund 500 cm Länge bietet das Kabel einen ausreichend großen Aktionsradius. Das Sharkoon X-Tatic SP Plus unterstützt die Sprach-Chatfunktion beider Konsolen. Bei der Xbox 360 wird dazu der Kabelcontroller des Headsets über ein zusätzliches Chatkabel mit dem Gamepad der Konsole verbunden.

      Der vierpolige 3,5-mm-Klinkenstecker des Sharkoon X-Tatic SP Plus ist kompatibel zu allen aktuellen Smartphone-Modellen mit dem von Apple eingeführten Headset-Pinout. Für ältere und für Nokia-Modelle, welche die traditionelle Pin-Belegung mit versetztem Masse- und Mikrofonkontakt verwenden, liegt ein passender Steckadapter bei. Ebenfalls im Lieferumfang befindet sich ein Adapterkabel mit Klinkensteckern für die Audioanschlüsse von PC und Notebook, dazu ein ausführlich illustrierter Anleitungsflyer.

    • 23.05.2012   Gaming-Keyboard im Low-Profile-Design mit zuschaltbarer LED-Beleuchtung und 13 Multimedia-Tasten

      Sharkoon Nightwriter

      Sharkoon bringt seine auf der CeBIT vorgestellte Gamer-Tastatur Nightwriter in den Handel. Mit der Sharkoon Nightwriter präsentiert der PC-Zubehör- und Gaming-Spezialist ein Keyboard, auf dem sich Nicht-Blindtipper auch in abgedunkelter Umgebung mühelos zurechtfinden – und das dazu einfach stylish aussieht: Das mattschwarze Low-Profile-Keyboard im klassischen Drei-Block-Layout ist mit einer zuschaltbaren blauen LED-Hintergrundbeleuchtung für die transparent beschrifteten Tasten ausgestattet. Zusätzlich zu den 105 Standardtasten bietet die Nightwriter dreizehn Multimedia-Tasten, die den Umgang mit E-Mail, Internet und Media-Playern erleichtern.

      Mit ihrem Low-Profile-Design, Höhenverstellung und der ergonomisch geformten Handballenauflage eignet sich die Tastatur auch für einen entspannten Dauereinsatz. Das Keyboard misst 465 x 189 x 25 mm, wiegt 808 g und ist mit einem 150 cm langen USB-Anschlusskabel ausgestattet.

    • 03.05.2012   Gehäuse-Upgrade

      USB3.0 für Rebel9 Alu und Nightfall

      Sharkoon legt zwei seiner PC-Gehäuse neu auf: Das Sharkoon Nightfall und das Sharkoon Rebel9 Aluminium sind ab sofort mit Front-USB3.0 erhältlich. Sharkoon hat den bisherigen eSATA-Port der beiden Midi-ATX-Tower durch eine SuperSpeed-USB-Schnittstelle ersetzt. Für den internen USB3.0-Anschluss steht jeweils ein 19-Pin-Steckerkabel für Mainboards mit USB3.0-Pinheadern zur Verfügung.

      Beide Gehäuse präsentieren sich mit einer eleganten Front aus schwarz gebürstetem Aluminium samt hochwertigen „Diamond Cut“-Einfassungen und abnehmbaren Laufwerksblenden. Der SECC-Gehäusekorpus mit schwarzer Außen- und Innenlackierung ist bei beiden Modellen baugleich, Unterschiede bestehen im Frontdesign und in den Laufwerk-Einbauoptionen.

      Das Sharkoon Rebel9 Aluminium beherbergt hinter seiner durchgängigen Front bis zu neun optische Laufwerke. Das Sharkoon Nightfall bietet Platz für fünf optische Laufwerke und fünf 3,5-Zoll-Festplatten. Der entnehmbare Festplattenkäfig des Sharkoon Nightfall wird von einem blau leuchtenden 120-mm-LED-Lüfter gekühlt, der hinter einem Mesh-Lufteinlass im Frontpanel sitzt. Zusätzlich zum bei beiden Modellen vorinstallierten Front-Lüfter können zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil, ein 80- oder 120‑mm-Lüfter in der Rückseite und ein 120- oder 140-mm-Lüfter im Gehäusedeckel montiert werden. Zum Funktionsumfang gehören zudem Kabelmanagement und CPU-Kühlermontageöffnung der Mainboardhalterung, Schnellverschlüsse zur Laufwerksmontage, die Bodenplatzierung des Netzteils und Wasserkühlungs-Schlauchdurchführungen. Das leicht zugängliche Top-I/O mit der neuen USB3.0-Schnittstelle wird durch zwei USB2.0-Ports, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss sowie Power- und Reset-Button komplettiert.

    • 26.04.2012   Einer für zwei: SATA-Wechselrahmen mit 2,5- und 3,5-Zoll-Einschub

      SATA QuickPort Intern Multi

      Sharkoon erweitert seine „QuickPort“-Produktfamilie. Bereits seit längerem führt der Zubehör-Spezialist neben seinen bekannten externen Dockingstationen für unverbaute Festplatten unter der Serienbezeichnung „QuickPort Intern“ auch interne SATA-Wechselrahmen im Sortiment.

      Mit dem Sharkoon SATA QuickPort Intern Multi stellt Sharkoon nun ein 2in1-Modell vor, in dem zwei SATA-Festplatten mit unterschiedlichem Formfaktor parallel betrieben werden können: Der Sharkoon SATA QuickPort Intern Multi passt in einen 5,25-Zoll-Schacht und bietet zwei separate Einschübe für eine Festplatte oder SSD im 2,5-Zoll-Format und für eine 3,5-Zoll-SATA-Festplatte. Beide Einschübe verfügen über einen eigenen SATA-Host-Anschluss, die eingesetzten Festplatten arbeiten somit unabhängig voneinander. Dank Fast-Swap-Mechanismus können die Datenträger bequem im Betrieb ausgetauscht werden. Bei Nichtbetrieb spart der On/Off-Schalter in der Blende Strom.

      Als weitere Funktion hält der Einbaurahmen zwei USB3.0-Frontports bereit. Die beiden Schnittstellen sind mit einem 19-Pin-Steckerkabel für Mainboards mit internem USB3.0-Pinheader versehen.

      Der Wechselrahmen wird mit Gummipuffern entkoppelt im Gehäuse montiert. Zwei SATA-Datenkabel für den Mainboard-Anschluss befinden sich im Lieferumfang, den benötigten Strom liefert der SATA-Netzteilanschluss. Der Sharkoon SATA QuickPort Intern Multi unterstützt die SATA-Standards I bis III und damit Transferraten von bis zu 6 Gb/s.

    • 02.03.2012   Sharkoon stellt Gaming-Lineup vor

      CeBIT 2012

      Die CeBIT 2012 steht für Sharkoon ganz im Zeichen des Gaming: Der Zubehörspezialist stellt ein neues Lineup mit Mäusen, Mauspads und Tastaturen für PC-Spieler vor.

      Das Flaggschiff unter den neuen Eingabegeräten ist die Sharkoon DarkGlider Mouse. Unter einer mattschwarzen und griffsicher gummierten Oberfläche arbeitet die aktuellste Version des Avago-ADNS-9500-Lasersensors mit bis zu 6.000 DPI Auflösung und 11.750 FPS Bildfrequenz. Mausbewegungen mit bis zu 30 G Beschleunigung werden verlustfrei und ohne Verzögerung übertragen, die Tastenreaktionszeit beträgt eine Millisekunde. Ein rot leuchtendes LC-Display zeigt die eingestellte DPI-Rate an. Zehn programmierbare Tasten, 4-Wege-Scrollrad, Weight-Tuning-System und der 256 Kilobyte große Onboard-Speicher ermöglichen umfassende Einstellungsoptionen und die Anlage mehrerer Nutzerprofile. Der Einsatz hochwertiger Materialien zeigt sich in den Gleitfüßen aus langlebiger Keramik, dem goldbeschichteten USB-Stecker und der Textilummantelung des Anschlusskabels.

      In einem auffälligeren Design zeigt sich die Sharkoon Drakonia Mouse: Die Oberfläche ist mit einem hochglänzenden, grünen Drachenschuppenaufdruck versehen. Auch die Drakonia wartet mit Weight-Tuning-System, Onboard-Speicher, goldbeschichtetem USB-Stecker und textilummanteltem Anschlusskabel auf. Der eingesetzte Avago-ADNS-9500-Sensor liefert eine Abtastrate bis 5.000 DPI, eine Bildfrequenz bis 11.750 FPS und unterstützt eine Beschleunigung bis 30 G. Zum Funktionsumfang gehören elf programmierbare Tasten mitsamt Konfigurationssoftware.

      Auch für kleinere Hände gemacht ist die Sharkoon Squad Mouse. Die ergonomisch geformte Lasermaus mit den kompakten Maßen von 116,5 x 79 x 40 mm (L x B x H) bietet sechs Tasten, eine einstellbare Abtastrate bis 1.600 DPI, eine gummierte Oberfläche in Schwarz und eignet sich gleichermaßen für Spiele und Büro-Anwendungen.

      Als ideale Unterlage für die DarkGlider und für die Drakonia stellt Sharkoon ein Textil-Mauspad mit jeweils passendem Designmotiv vor. Das als Sharkoon DarkGlider Gaming Mouse Mat und als Sharkoon Drakonia Gaming Mouse Mat erhältliche Pad verfügt über eine 355 x 255 mm große, nano-beschichtete Präzisionsspielfläche, eine rutschfeste Kautschuk-Unterseite und ist mit doppelt abgenähtem Rand sicher vor Ausfransen geschützt.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2011
    • 19.12.2011   PC-Gehäuse für viele Festplatten und lange Grafikkarten

      T28 ATX

      Sharkoon präsentiert eine weitere Gehäuse-Serie: Das in drei Farbeditionen erhältliche Sharkoon T28 ATX bietet viel Freiraum insbesondere beim Festplatten-Einbau und, dank herausnehmbarem Festplattenkäfig, auch problemlos für besonders lange Grafikkarten.

      Äußerlich wartet das Sharkoon T28 mit einem schwarzen Korpus und einem gradlinigen Mesh-Frontdesign auf. Power- und Reset-Button sind elegant verchromt. An Frontanschlüssen stehen neben Audio In/Out drei USB2.0-Ports und eine USB3.0-Schnittstelle bereit. Ein Acryl-Fenster im linken Seitenteil gibt Einblick in den Innenraum mit farbig lackiertem Mainboardtray. Zur Auswahl stehen drei Farbeditionen: Rot, Grün und, angeregt durch zahlreiche Kundennachfragen, erstmals Blau. Ebenfalls in der Editionsfarbe leuchten die Betriebs- und die Festplatten-LED sowie die drei vorinstallierten 120-mm-Lüfter. Zwei Ventilatoren rotieren in der Front, der dritte in der Rückseite. Alle besitzen einen 4-poligen Netzteil- und einen 3-poligen Mainboard-Anschluss.

      Vielfältige Optionen gewährt das Sharkoon T28 bei der Laufwerksmontage: Zur Verfügung stehen zwei externe 5,25-Zoll- und acht interne 3,5-Zoll-Schächte. In einem der beiden 5,25-Einschübe kann alternativ ein externes 3,5-Zoll-Gerät montiert werden, entsprechendes Einbaumaterial liegt bei. Auch 2,5-Zoll-Datenträger finden Platz: Zur Ausstattung gehören zwei Montagerahmen für Festplatten und SSDs beider Baugrößen. Bei Bedarf lässt sich das Gehäuse zudem im Handumdrehen für den Einbau einer auch etwas längeren Grafikkarte umrüsten: Die acht Festplatteneinschübe verteilen sich auf zwei fest installierte und einen modularen Festplattenkäfig. Durch Entnahme des in der Mitte sitzenden Dreierkäfigs entsteht genug Raum für eine bis zu 40 cm lange Grafikkarte.

      Beim weiteren Funktionsumfang setzt Sharkoon auf bewährten Komfort: Der Mainboardtray ist mit einer CPU-Kühler-Montageöffnung und Durchführungen für eine ordentliche und verdeckte Kabelverlegung versehen, die Laufwerksmontage erfolgt mittels praktischer Schnellverschlüsse, die Position für das Netzteil befindet sich auf dem Gehäuseboden über einem staubfiltergeschütztem Lufteinlass und die Rückseite wartet mit zwei gummierten Schlauchdurchführungen für eine Wasserkühlung auf.

      Das Sharkoon T28 misst 475 x 200 x 440 mm (L x B x H) und wiegt 6,6 kg. Die maximale CPU-Kühler-Höhe beträgt 16,5 cm, die maximale Netzteillänge 29 cm.

      Produktvideo im SharkoonTW YouTube-Channel:

      http://www.youtube.com/watch?v=0X4TZh4A4iA&feature=channel_video_title

    • 08.12.2011   ATX-Gehäuse mit modularen Festplattenkäfigen

      Sharkoon Tauron ATX

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an Gamer-Gehäusen: Das Sharkoon Tauron ATX zeichnet sich insbesondere durch seine flexible Festplattenmontage aus, die bei Bedarf Raum für überlange Grafikkarten ermöglicht. Hinzu kommen ein effizientes Airflowsystem und zwei USB3.0-SuperSpeed-Anschlüsse on top.

      Das ATX-Gehäuse mit Mesh-Front, lackiertem Innenraum und Acryl-Seitenfenster bietet drei 5,25-Zoll-Einbauschächte für optische Laufwerke. Einer der Schächte nimmt alternativ ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk auf. Dazu können insgesamt bis zu sieben Festplatten im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format eingesetzt werden. Alle Montagerahmen verfügen über Schraublöchern für beide Baugrößen. Bei der Platzierung der Datenträger gewährt das Sharkoon Tauron dank modularer Festplattenkäfige ein hohes Maß an Flexibilität: Über dem fest installierten Frontkäfig für drei Datenträger sitzenzwei weitere, entnehmbare Rahmen. Bei Bedarf können ein oder beide Module aufeinander hinter dem Frontkäfig montiert werden – um darüber mehr Raum entweder für den Luftstrom oder für eine bis zu 42 cm lange High-End-Grafikkarte zu schaffen.

      Den Komponenteneinbau erleichtern eine CPU-Kühler-Montageöffnung in der Mainboardplatte und Schnellverschlüsse für die optischen Laufwerke. Die Mainboardplatte verfügt zudem über Durchführungen für eine saubere Kabelverlegung. Für Wasserkühlungsfans hält die Gehäuserückseite vier gummierte Schlauchdurchführungen bereit. Zum leisen PC-Betrieb sind Gehäusefüße wie auch Schraublöcher für Netzteil und 3,5-Zoll-Festplatten mit Gummipuffern zur akustischen Entkopplung versehen.

      Ein effizientes Luftkühlungskonzept bringt das Tauron ebenfalls mit. Für kühlende Luft sorgen zwei staubfiltergeschützte 120-mm-LED-Lüfter in der Front sowie seitliche Lufteinlässe für CPU und Festplatten. Ebenfalls mit einem Staubfilter ausgerüstet ist die Luftöffnung für das am Boden positionierte Netzteil. Den Abtransport der erwärmten Luft übernehmen ein stattlicher 170-mm-Lüfter in der Gehäuseoberseite und ein 120-mm-Lüfter in der Rückseite. Optional kann ein weiterer Lüfter mit 120 oder 140 mm Kantenlänge im Gehäuseboden installiert werden. Die vorinstallierten Lüfter sind mit einem drei- und einem vierpoligen Stromanschluss ausgestattet, sodass sie wahlweise über das Mainboard oder über die beiden vorinstallierten Lüftersteuerungen geregelt werden können.

      Die beiden Lüfterregler befinden sich mitsamt Audioanschlüssen, Power- und Resetknopf, dazu zwei USB2.0- und zwei USB3.0-Schnittstellen als Top-I/O unter einer Schutzklappe im Gehäusedeckel. Der zum internen Anschluss der beiden SuperSpeed-Ports benötigte Adapter gehört zum Lieferumfang. Das Sharkoon Tauron misst 510 x 205 x 495 mm (L x B x H), wiegt 9,5 kg und steht in drei Ausführungen zur Auswahl: als Red Edition und als Green Edition mit schwarzem Korpus sowie Innenlackierung und LED-Lüftern in der jeweiligen Farbe und als White Edition mit weißem Korpus und blauen LED-Lüftern.

      Produktvideo im SharkoonTW YouTube-Channel:

      http://www.youtube.com/watch?v=bFRFs0BrRTo&feature=youtu.be

    • 03.11.2011   Stapelbare Wechselstation für SATA-Festplatten

      QuickDeck

      Neben seinen bekannten „QuickPort“-Dockingstationen für den Rechneranschluss unverbauter SATA-Festplatten hat Sharkoon mit dem Modell „QuickDeck“ bereits seit längerem einen Tischadapter im Sortiment, in dem die Datenträger nicht aufrecht, sondern liegend eingesetzt werden. Das Sharkoon QuickDeck ist ab sofort auch als „Pro“-Ausführung mit USB3.0-Port und Stapelfüßen erhältlich.

      Das Sharkoon QuickDeck bietet Platz für SATA-Festplatten mit 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Das Laufwerk wird einfach horizontal in den vorne und oben offenen Kunststoffrahmen eingeschoben. Eine aufklappbare Schiene im Boden fixiert die kleineren 2,5-Zoll-Festplatten. Mithilfe einer Hebelklappe über der SATA-Schnittstelle lässt sich die Festplatte zur Entnahme leicht wieder aus dem QuickDeck lösen. Der externe Anschluss erfolgt über die schnelle USB3.0-Schnittstelle.

      Schmale, runde Gummifüsschen an der Unterseite geben dem QuickDeck Pro rutschfesten Halt. Die Oberseite ist mit passenden Vertiefungen versehen, sodass platzsparend gleich mehrere QuickDecks zum gleichzeitigen Festplattenanschluss gestapelt werden können. Das QuickDeck ist mit einem separaten Powerschalter und blauer Betriebs-LED ausgestattet, unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32-bit und 64-bit), misst 180 x 143 x 40 mm (L x B x H) und wiegt 240 g. Im Lieferumfang sind Anleitung, Netzteil und USB3.0-Kabel enthalten.

    • 18.10.2011   Lokalnetzwerk: Festplatten-Dockingstation mit Gigabit-Ethernet

      SATA QuickPort Pro LAN

      Sharkoon präsentiert das Nachfolgemodell seiner in Lokalnetzwerken einsetzbaren Festplatten-Dockingstation SATA QuickPort Pro LAN: Der Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN Giga ersetzt die bisherige Fast-Ethernet-Schnittstelle durch eine deutlich schnellere Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Über den LAN-Port lassen sich angeschlossene Festplatten und Medien in ein lokales Heim- oder Büronetzwerk einbinden.

      Zusätzlich zum LAN-Port und zum Steckschacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format bietet der Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN Giga einen integrierten Zweifach-USB2.0-Hub und einen Kartenleser für die Formate SD, SDHC, MMC und MS. USB-Hub und Kartenleser werden per USB mit Rechner oder Notebook verbunden, Festplatten können alternativ über die ebenfalls vorhandene eSATA‑Schnittstelle angeschlossen werden.

      Um im QuickPort eingesteckte SATA-Festplatten, Speicherkarten und USB-Geräte allen Nutzern in einem Lokalnetzwerk zur Verfügung zu stellen, wird die Dockingstation mit dem Netzwerk verbunden und die zugehörige Software auf den beteiligten Rechnern installiert. Über das Software-Menü können die einzelnen Benutzer dann die angeschlossenen Geräte ihrem eigenen Rechner hinzufügen. Greift ein Benutzer auf ein Gerät zu, ist dieses für die übrigen Netzwerkteilnehmer gesperrt. Falls ein anderer Anwender das Gerät benötigt, kann er dem aktuellen Benutzer eine Freigabeaufforderung senden. Über den Reset-Knopf in der Rückseite lässt sich der USB‑Server bei Bedarf neu starten.

      Wie die übrigen QuickPort-Modelle ist der Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN Giga mit Festplatten-Auswurftaste und LED-Anzeigen für Stromzufuhr und Festplattenaktivität ausgestattet. Der Adapter misst 133 x 71 x 95 mm (B x H x T), wiegt 545 g und wird mit Tool-CD inklusive Kurzanleitung, Netzteil, Patchkabel, USB-Kabel und eSATA-Kabel geliefert.

    • 22.09.2011   Sharkoon Vaya

      Value-Edition mit USB3.0 und Seitenfenster

      Im Juli hat Sharkoon mit dem 25-Euro-Modell Sharkoon Vaya ein ATX-Gehäuse zum Kampfpreis vorgestellt. Nun schickt der Anbieter eine Value-Edition mit USB3.0-Schnittstelle und Seitenfenster hinterher.

      Die Value-Edition ersetzt einen der beiden USB2.0-Front-Ports der Standard-Ausführung durch eine SuperSpeed-USB3.0-Schnittstelle. Anstelle des seitlichen Lufteinlasses mit Lüftervorbohrungen bietet die Value-Edition ein großflächiges Acryl-Seitenfenster, das Einblick in den PC erlaubt und eine interne Beleuchtung vorteilhafter zur Geltung kommen lässt. Sharkoon bietet die Value-Edition in zwei Farbausführungen: als schwarzes Gehäuse mit rotem LED-Frontlüfter und als weißes Gehäuse mit blauem LED-Frontlüfter.

      Die weiteren Spezifikationen entsprechen der Standard-Ausführung: Das ATX-Case bietet Platz für vier 5,25"-Laufwerke, vier interne 3,5"-Laufwerke, ein externes 3,5"‑Laufwerk und sieben Erweiterungskarten. Die Kühlleistung des vorinstallierten 120-mm-Lüfters in der Frontblende kann durch Einbau eines rückseitigen Lüfters mit 80, 92 oder 120 mm Kantenlänge unterstützt werden. Optische Laufwerke und Festplatten lassen sich mit Schnellverschlüssen arretieren, der Mainboard-Tray verfügt über eine Kühler-Montageöffnung und Kabel-Durchführungen. Die Netzteilmontage erfolgt auf dem Gehäuseboden. USB2.0- und USB3.0-Port befinden sich zusammen mit Audioanschlüssen, Power- und Reset-Button leicht zugänglich in der Gehäusefront. Die Rückseite ist mit zwei gummigeschützten Durchführungen für Wasserkühlungsschläuche ausgestattet.

      Das Sharkoon Vaya Value misst 465 x 185 x 440 mm (L x B x H) und wiegt leer 5 Kg. Das Gehäuse erlaubt den Einbau von Grafikkarten bis zu 27 cm Länge, von Netzteilen bis zu 28,5 cm Länge und von CPU-Kühlern bis zu 15,5 cm Höhe.Im Lieferumfang ist ein umfangreiches Zubehör-Set enthalten, eine ausführliche Anleitung stellt Sharkoon auf seiner Website zum Download bereit.

    • 05.07.2011   Midi-Tower Sharkoon Vaya

      Viel Gehäuse für wenig Geld

      Sharkoon erweitert seine Kollektion an PC-Gehäusen um ein weiteres Modell für preisbewusste Gamer und PC-Bastler: Das Sharkoon Vaya kombiniert Funktionsvielfalt mit einem offensiven Design und setzt dabei insbesondere auf ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

      Das ATX-Case aus SECC-Stahl und Kunststofffront präsentiert sich mit schwarzer Außen- und Innenlackierung, einen leuchtenden Kontrast setzt der rote 120-mm-LED-Frontlüfter. Der vor dem Festplattenkäfig positionierte Ventilator ist hinter einem vorstehenden Mesh-Lufteinlass außen in der Frontblende angebracht, wo er keinen Platz im Innenraum beansprucht. Um die Kühlleistung zu verstärken, können zusätzlich ein Lüfter mit 80, 92 oder 120 mm Kantenlänge in der Rückseite und ein 120- oder 140-mm-Lüfter im linken Seitenteil installiert werden.

      Mit vier 5,25"- und vier internen 3,5"-Einschüben sowie einem externen 3,5"‑Laufwerksschacht bietet das Sharkoon Vaya genug Einbaumöglichkeiten für Festplatten und optische Laufwerke. Zusätzlich haben sieben Erweiterungskarten Platz. Optische Laufwerke und Festplatten lassen sich mit praktischen Schnellverschlüssen arretieren. Der Mainboard-Tray ist mit einer Kühler-Montageöffnung und Durchführungen für eine ordentliche Kabelverlegung ausgestattet. Das einzubauende ATX-Netzteil wird auf dem Gehäuseboden montiert. Als Front-I/O stehen Audioanschlüsse und zwei USB2.0-Ports zur Verfügung. In der Rückseite befinden sich zwei gummigeschützte Durchführungen für Wasserkühlungsschläuche.

      Das Sharkoon Vaya misst 465 x 185 x 440 mm (L x B x H) und wiegt leer 5 Kg. Im Lieferumfang ist ein umfangreiches Zubehör-Set enthalten, eine ausführliche Anleitung stellt Sharkoon auf seiner Website zum Download bereit.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 16.06.2011   Frontpanel-Hub mit vier USB3.0-Ports

      Sharkoon 4-Port USB3.0-Hub für 3,5"- und 5,25"-Laufwerksschacht | inkl. 5,25"-Montagerahmen

      Das Angebot an USB3.0-Endgeräten wächst zusehends, noch aber sind auch neuere PC‑Systeme mit nur wenig passenden Schnittstellen ausgestattet. Zubehör-Spezialist Sharkoon stellt einen internen USB3.0-Hub vor, der gleich vier SuperSpeed-Anschlüsse bequem erreichbar in der PC-Front bereitstellt.

      Der Sharkoon 4-Port USB3.0 Hub mit schwarzem Frontpanel findet in einem freien 3,5"‑ oder 5,25"-Laufwerksschacht Platz, der 5,25"-Montagerahmen wird vormontiert mitgeliefert. Der Anschluss erfolgt an einem externen USB3.0-Port des Mainboards an der PC-Rückseite. Zur ordentlichen Durchführung liegt ein 120 cm langes USB3.0-Kabel mit vorinstallierter Slotblende bei. Strom erhalten angeschlossene USB3.0-Geräte über den integrierten 4‑Pin-Netzteilanschluss. Alle vier USB3.0-Ports sind jeweils mit einer LED-Statusanzeige ausgestattet.

      Der Sharkoon 4-Port USB3.0 Hub ist abwärtskompatibel zu älteren USB-Standards, unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Vista und 7, misst 67 x 103 x 26 mm (L x B x H) und wiegt 67 g.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 09.06.2011   ATX-Gehäuse mit Seiteneinblick und Front-USB3.0

      Sharkoon T5 Value: ATX-Case mit Acryl-Seitenteil, Front-USB3.0, fünf 5,25"-Einschubschächten, zwei vorinstallierten LED-Lüftern und Einbaurahmen für 2,5"/3,5"-SSDs

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an ATX-Gehäusen und ergänzt die im März vorgestellte T-Serie: Das Sharkoon T5 Value ist im Unterschied zum bereits erhältlichen Sharkoon T5 Economy mit Front-USB3.0, zwei vormontierten 120-mm-LED-Lüftern und einem Acrylfenster im Seitenteil ausgestattet. Die schwarze Innenlackierung setzt dabei die eingebaute Hardware stilvoll in Szene.

      Der weitere Funktionsumfang ist mit der Economy-Edition identisch: Das schwarze Gehäuse bietet hinter seiner Mesh-Frontblende fünf Einschubschächte für 5,25-Zoll-Laufwerke, dazu Platz für fünf 3,5-Zoll-Laufwerke und sieben Erweiterungskarten. Mithilfe eines speziellen Einbaurahmens lässt sich auch eine SSD im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format oder eine 2,5-Zoll-Festplatte im Festplattenkäfig einsetzen. Die optischen Laufwerke und die Festplatten werden mit Schnellverschlüssen montiert, die Mainboard-Befestigungsplatte ist mit einer Aussparung zur CPU-Kühler-Montage und Durchführungen für eine ordentliche Kabelverlegung versehen. Das Netzteil sitzt über einem Lufteinlass rückseitig auf dem Gehäuseboden, Gehäusefüße gewährleistenden nötigen Abstand für die Luftzirkulation. Die Kühlung im Gehäuse übernehmen zwei in Front und Rückseite vorinstallierte 120-mm-Lüfter mit blauen LEDs und 3-/4-Pol-Anschluss. Wasserkühlungsfans finden in der Rückseite zwei gummigeschützte Schlauchdurchführungen. Das Frontpanel hält einen USB3.0-Port sowie drei USB2.0- und Audio-Anschlüsse bereit. Das Sharkoon T5 misst 475 x 200 x 440 mm (L x B x H) und wiegt 6 kg. Das Gehäuse erlaubt den Einbau von Grafikkarten und Netzteilen bis zu 27 cm Länge und von CPU-Kühlern bis zu 16,5 cm Höhe.

      Neben den beiden T5-Gehäusen umfasst Sharkoons T-Serie auch Modelle mit neun 5,25"-Einbauschächten: Das Sharkoon T9 Value mit Acrylfenster, farbig lackierter Mainboardplatte und drei 120-mm-LED-Lüftern ist in vier Farbdesigns erhältlich. Das günstigere Sharkoon T9 Economy in Schwarz verzichtet auf das Acrylfenster und vormontierte Lüfter.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 12.04.2011   Interne Wechselrahmen für 2,5"-SATA-Disks

      Sharkoon SATA QuickPort Intern | 4-Bay- und 6-Bay-Ausführung

      Sharkoon baut sein Portfolio interner Wechselrahmen für SATA-Laufwerke aus: Die beiden neuen Aluminium-Modelle der Reihe „Sharkoon SATA QuickPort Intern“ passen in einen 5,25-Zoll-PC-Schacht und bieten vier beziehungsweise sechs Einbauschächte für SATA-Festplatten und -SSDs im 2,5-Zoll-Format.

      Die Datenträger werden in einfach entnehm- und wieder einsetzbaren Montagerahmen verschraubt, abschließbare Frontklappen schützen vor unerwünschtem Zugriff. Für Kühlung sorgt ein Lüfter in der Gehäuserückseite. Zur Verbindung der Festplattenslots mit den Mainboard-SATA-Ports liegt jeweils eine passende Anzahl SATA-Kabel bei. Die Stromversorgung erfolgt über einen 4-poligen Netzteilanschluss.

      Die Wechselrahmen unterstützen die SATA-Standards I bis III und bieten Übertragungsraten von bis zu 6 Gb/s. Die Gehäuse messen 146 x 150 x 41 mm (L x B x H) und wiegen 573 g (4-Bay) bzw. 683 (6-Bay) Gramm. Im Lieferumfang sind Kurzanleitung, Montageschrauben, zwei Schlüssel sowie vier bzw. sechs SATA-Kabel enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 05.04.2011   Zwei externe RAID-Gehäuse für SATA-Festplatten

      Sharkoon 2-Bay RAID Box und Sharkoon 5-BAY RAID Box | externer Anschluss über SuperSpeed-USB3.0, 5-Bay-RAID Box zusätzlich mit eSATA-Schnittstelle

      Sharkoon präsentiert zwei externe SATA-RAID-Gehäuse in edlem, schwarzem Metalldesign, die vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für ausfallsichere Festplattensysteme erlauben.

      Die Sharkoon 2-Bay RAID Box bietet zwei abschließbare Hot-Swap-Einschübe für 3,5-Zoll-SATA-Festplatten mit jeweils bis zu 3 Terabyte Speicherkapazität. Die eingesetzten Datenträger können in den RAID-Leveln 0, 1 oder JBOD betrieben werden. Der gewünschte Modus lässt sich mit einem Umschalter an der Gehäusefront einstellen. Blaue LEDs zeigen Betrieb, Datentransfer und den gewählten RAID-Modus an. Für Kühlung sorgt ein 70-mm-Lüfter in der Rückseite. Zum externen Anschluss stellt die 2‑Bay RAID Box eine USB3.0-Schnittstelle bereit. Das Gehäuse misst 215 x 130 x 120 mm (L x B x H) und wiegt 1926 g. Im Lieferumfang befinden sich Anleitung, Stromkabel, USB3.0-Kabel und zwei Schlüssel.

      Für größere Festplattenverbünde eignet sich die Sharkoon 5-Bay RAID Box mit fünf 3,5-Zoll-SATA-Einschüben. Der integrierte RAID-Controller unterstützt die Array-Modi 0, 1, 3, 5, 10 und JBOD. Die Konfiguration erfolgt auf der Gehäuserückseite. Dort rotieren zudem zwei 60-mm-Lüfter. Die Sharkoon 5-Bay RAID Box kann entweder über USB3.0 oder über eSATA mit dem Rechner verbunden werden. Das Gehäuse misst 265 x 130 x 185 mm (L x B x H) und wiegt 3470 g. Der Lieferumfang ist identisch mit dem der 2‑Bay-Ausführung, hinzu kommt ein eSATA-Kabel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 31.03.2011   USB3.0-Stick mit 200 MB/s

      Sharkoon Flexi-Drive Ultimate mit Achtkanal-MLC-Architektur | Schreibrate bis 120 MB/s, Leserate bis 200 MB/s | Kapazitäten: 64 und 128 GB

      Klein genug für unterwegs, reichlich Speicherplatz für große Dateien und SuperSpeed für rasanten Datenzugriff – Sharkoon legt die eigene Messlatte für USB3.0-Sticks noch ein Stück höher und präsentiert pünktlich zur Computex ein weiteres Modell im High-Peformance-Segment: Das Sharkoon Flexi-Drive Ultimate erzielt sequenzielle Leseraten bis zu 200 MB/s und sequenzielle Schreibraten bis zu 120 MB/s. An Speicherkapazitäten stehen 64 GB und 128 GB zur Auswahl.

      Das Sharkoon Flexi-Drive Ultimate verwendet einen leistungsstarken Single-Chip-USB3.0-Controller und vier im Achtkanalbetrieb gesteuerte MLC-Speicherzellen. Der Speicherstick steckt in einem hochwertigen, schwarzen Aluminium-Gehäuse mit Schutzkappe und Schlüsselband-Öse, misst 79 x 27 x 9,3 mm, wiegt 40 g und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (32- und 64‑Bit), Mac OS 10 sowie Linux.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 29.03.2011   Preisgünstige Vollaluminium-Gehäuse von Sharkoon

      Sharkoon AL2 mATX und Sharkoon AL4 ATX | jeweils in Titan und in Silber

      Anwender auf der Suche nach solidenVollaluminium-Gehäusen im Budget-Bereich werden ab sofort bei Sharkoon fündig: Das ATX-Gehäuse Sharkoon AL4 und das Micro-ATX-Gehäuse Sharkoon AL2 punkten mit einem angemessenen Funktionsumfang, stabiler Verarbeitung und einem schlichten, eleganten Design in gebürstetem Aluminium.

      Das wahlweise in Titan oder Silber erhältliche ATX-Gehäuse Sharkoon AL4 bietetPlatz für vier optische Laufwerke, vier 3,5-Zoll-Geräte und sieben Erweiterungskarten. Ein 3,5-Zoll-Schacht ist extern zugänglich. Die Festplattenmontage erfolgt schraubenlos über entkoppelteSchnellverschlüsse. Gekühlt werden die Festplatten von einem blau beleuchteten 120-mm-Lüfter, der hinter einem Mesh-Einsatz in der Frontblende sitzt. In der Rückseite lassen sich zwei 80-mm-Lüfter nachrüsten.Audio- und zwei USB2.0-Anschlüsse sind frontseitig angebracht. Das Sharkoon AL4 misst 470 x 420 x 190 mm (L x H x B) und wiegt 3,2 kg. Das Gehäuse ist für Grafikkarten mit bis zu 27 cm Länge und CPU-Kühler bis zu 15 cm Höhe ausgelegt.

      DasSharkoon AL2 für Hauptplatinen mit Micro-ATX- und Mini-ITX-Format steht ebenfalls in Titan und in Silber zur Auswahl. Das Gehäuse stellt vier Erweiterungskarten-Slots, zwei 5,25-Zoll-Schächte, einen internen und einen externen 3,5-Zoll-Schacht bereit. Für Kühlung sorgtder blau beleuchtete 92-mm-Frontlüfter. Ein zusätzlicher Mesh-Einsatz im Seitenteil fördert die Belüftung im kompakteren Micro-ATX-Gehäuse. Optionalkann in der Rückseite ein weiterer 92-mm-Lüfter montiertwerden. Auch das Sharkoon AL2 verfügt überzwei USB2.0- und Audio-Anschlüsse in der Front. Das Gehäuse misst 395 x 375 x 180 mm (L x H x B) und wiegt 2,4 kg. Trotz der geringen Abmessungen können Grafikkarten mit zu 30 cm Länge und CPU-Kühler mit bis zu 14 cm Höhe eingebaut werden.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 22.03.2011   Vierfach-Dockingstation für SATA-Festplatten

      Sharkoon SATA QuickPort Quattro für bis zu vier SATA-Festplatten und -SSDs | zwei regelbare Lüfter | mit USB3.0- und eSATA-Schnittstelle

      Sharkoons Festplatten-Dockingstation-Reihe „QuickPort“ bekommt imposanten Zuwachs: Im Sharkoon SATA QuickPort Quattro können gleichzeitig bis zu vier unverbaute SATA-Datenträger am Rechner angeschlossen werden. Das solide, schwarze Tischgerät mit Frontblende in Hochglanzoptik bietet vier Steckschächte für 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten sowie 2,5-Zoll-SSDs. Alle Schächte sind kompatibel mit beidenFestplattenformaten und ausgestattet mit An-/Ausschalter, Auswurftaste und LED-Anzeigen für Stromzufuhr (blau) und Festplattenaktivität (rot).

      Zur Kühlung der eingesetzten Datenträger dienen zwei manuell regelbare Lüfter. Für den Rechneranschluss stellt der Sharkoon SATA QuickPort Quattro eine USB3.0- und eine eSATA-Schnittstelle bereit. Die Dockingstation unterstütztFestplatten mit bis zu drei Terabyte Speicherkapazität. Für den Anschluss mehrerer Festplatten über eSATA ist ein eSATA-Controller mit Port Multiplier erforderlich. Der Sharkoon SATA QuickPort Quattro misst 285 x 170 x 95 mm (L x B x H) und wiegt 1030 g. Im Lieferumfang sind Kurzanleitung, Netzteil, USB3.0-Kabel und eSATA-Kabel (beide 100 cm) enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 18.03.2011   T-Serie: Sechs neue ATX-Gehäuse von Sharkoon

      Sharkoon T5 Economy, T9 Economy und T9 Value | T9 Value mit Acrylfenster plus Innenlackierung und Farbakzenten in vier Ausführungen

      Sharkoon stockt sein Gehäuse-Portfolio auf. Die insgesamt sechs ATX-Modelle der neuen T-Serie bieten vielfältige Einbauoptionen und unterschiedliche Farbdesigns.

      Farbige Highlights setzen die Modelle der Reihe T9 Value: Die Gehäuse in schwarzem Grunddesign warten mit einer farbig lackierten Mainboardplatte auf – wahlweise in knalligem Grün, sattem Rot oder elegantem Weiß. Einblick gibt ein Acrylfenster im Seitenteil. In derselben Farbe wie die Mainboardplatte erstrahlen Slotblenden und Laufwerksverschlüsse. Zusätzliche Leuchtkraft erzeugen die farblich ebenfalls identischen LEDs der drei vormontierten 120-mm-Lüfter sowie der Betriebs- und Festplatten-Anzeige. Wem das Ganze trotz der weiteren Gehäusevorzüge zu bunt wird, der kann das T9 Value auch mit schwarzer Innenlackierung und unbeleuchteten Lüftern erwerben.

      Hinter einer Meshfront bietet das T9 Value Einbauschächte für neun 5,25-Zoll-Laufwerke, die sich mit praktischen Schnellverschlüssen montieren lassen. Entkoppelte Adapterrahmen für 3,5-Zoll-Laufwerke befinden sich im Lieferumfang. Zudem haben sieben Erweiterungskarten Platz. Für einen effizient kühlenden Luftstrom sorgen zwei 120-mm-Lüfter in der Front, ein 120-mm-Lüfter in der Gehäuserückseite und ein effektives Kabelmanagement. Die Mainboardplatte ist mit einer Aussparung zur komfortablen CPU-Kühler-Montage versehen, in der Rückseite befinden sich zwei Öffnungen für Wasserkühlungsschläuche. Das leicht zugängliche Top-I/O-Panel stellt einen USB3.0-, drei USB2.0- und Audio-Anschlüsse bereit. Das Gehäuse misst 475 x 200 x 440 mm (L x B x H) und wiegt 6,6 Kg.

      Sharkoons T9-Modell ist alternativ als günstigere Economy-Variante ohne Acrylfenster und vormontierte Lüfter erhältlich. Vorhanden sind Aussparungen für einen 120-mm-Lüfter in der Front, zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil und einen 80-mm- oder 120-mm-Lüfter in der Rückseite. Das I/O-Panel verzichtet auf den USB3.0-Anschluss und bietet dafür insgesamt vier USB2.0-Schnittstellen.

      Das Sharkoon T5 Economy schließlich ist nahezu baugleich mit dem T9 Economy. Unterschiede bestehen bei den Laufwerkseinbauoptionen und der Lüfterausstattung: Das Sharkoon T5 Economy verfügt über fünf Einbauschächte für optische Laufwerke, hinzu kommen fünf Schächte für 3,5-Zoll-Laufwerke. Ein spezieller Einbaurahmen erlaubt dabei die Montage einer Festplatte oder SSD auch im 2,5-Zoll-Format. Vormontiert ist ein 120-mm-Lüfter mit blauer LED in der Gehäusefront. Nachgerüstet werden können zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil und ein 80- oder 120-mm-Lüfter in der Rückseite.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 15.03.2011   Externes Gehäuse für 9,5- und 12,5-mm-HDDs

      Sharkoon QuickStore Portable Pro:Gehäuse für 2,5-Zoll-SATA-HDDs/SSDs, innen verstellbar für 9,5 oder 12,5 mm Bauhöhe | in Schwarz oder Silber, mit USB2.0- oder USB3.0-Anschluss | mit Backup-Funktion (Win)

      Sharkoon erweitert sein Sortiment externer Laufwerksgehäuse und präsentiert die Pro-Variante seines QuickStore Portable. Beide Modelle bieten 2,5-Zoll-SATA-Festplatten und -SSDs eine elegante Behausung. Die Pro-Ausführung erlaubt jetzt mehr Flexibilität bei der Einbauhöhe: Einsetzen lassen sich Datenträger sowohl mit 9,5 mm als auch mit 12,5 mm Höhe.

      Mithilfe derzugehörigenAusgleichsplatte ist das Gehäuse innen höhenverstellbar, sodass Festplatten beider Formate genau passend und vibrationsfrei im Gehäuse sitzen. Die Montage erfolgt schnell und komplett werkzeugfrei mit nur wenigen Handgriffen: Der Gehäuserahmen lässt sich einfach entriegeln und aufschieben.

      Mit der wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlichen, gebürsteten Metallabdeckung macht das Sharkoon QuickStore Portable Pro auch optisch Eindruck. Eine blaue LED leuchtet bei Betrieb und Datentransfer. Unter Windows steht eine praktische Backup-Funktion zu Verfügung, die sich über die beiliegende Software bequem einrichten lässt.

      Neben der Farbausführung können Anwender auch die externe Schnittstelle wählen: Sharkoon offeriert das QuickStore Portable Pro wahlweise mit USB2.0- und mit USB3.0-Schnittstelle. Der Anschlussstecker des USB2.0-Modells ist ausklappbar im Gehäuserahmen untergebracht.

      Das QuickStore Portable Pro misst 134 x 82 x 18,5 mm (L x B x H) und wiegt 80 g. Im Lieferumfang sind Kurzanleitung, Tool-CD mit Backup-Software und ausführlicher PDF-Anleitung sowie modellabhängig ein USB2.0-Y-Kabel oder ein USB3.0-Kabel enthalten.

      Produktvideo: http://www.youtube.com/watch?v=YWR1l9esUzA

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 01.03.2011   DDR-NAND-USB3.0-Stick jetzt auch mit 32 GB

      Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo 32 GB

      Sharkoons USB3.0-Stick „Flexi-Drive Extreme Duo“ ist ab sofort auch mit 32 GB Speicherkapazität erhältlich.

      Der im Dezember als 16-GB-Ausführung vorgestellte SuperSpeed-Stick mit nativem Single-USB3.0-Controller und synchronem DDR-NAND-Speicher erzielt beim Lese- wie auch beim Schreibzugriff Übertragungsraten von bis zu 130 MB/s. Der Stick im schwarzem Aluminium-Gehäuse ist mit Schutzkappe und Schlüsselbund-Öse ausgestattet, misst 21 x 9 x 68 mm und wiegt 12,4 g.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 15.02.2011   USB3.0-Adapter für SATA-Laufwerke

      Sharkoon DriveLink USB3.0: Adapter zum PC-Anschluss von SATA-Laufwerken über USB3.0 | mit Backup-Funktion

      Sharkoon stellt einen praktischen Adapter vor, der externe SATA-Laufwerke über die schnelle USB3.0-Schnittstelle mit PC oder Notebook verbindet. Das Sharkoon DriveLink USB3.0 ist eine einfache Lösung für Anwender, die schnellen Zugriff auf ihre ausgebauten Festplatten benötigen oder ohne großen Aufwand gleich mehrere Datenträger abwechselnd nutzen möchten. An der 22-Pin-SATA-Schnittstelle des Adapters können Festplatten und SSDs mit 2,5- und 3,5-Zoll-Format sowie optische 5,25-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden. Die Stromversorgung der eingesetzten Laufwerke erfolgt über das beiliegende Netzteil. Eine Status-LED zeigt Betrieb und Datentransfer an.

      Der Adapter sitzt in einem Gehäuse aus schwarzem Kunststoff und silber gebürstetem Aluminium. Mit seinen Hosen-, Jacken- und Notebooktaschen-kompatiblen Abmessungen von58 x 56 x 21 mm (L x B x H) und seinem geringen Gewicht von 54 Gramm ist das Sharkoon DriveLink USB3.0 ein unaufdringlicher Begleiter für unterwegs.

      Obendrein bietet das Gerät eine komfortable „One Click Backup“-Funktion: Mit nur einem Knopfdruck können Daten gesichert und synchronisiert werden. Die gewünschten Backup-Einstellungen lassen sich vorab über die beiliegende Software einrichten.

      Das Plug&Play-fähige Sharkoon DriveLink USB3.0 unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Im Lieferumfang befinden sich ein Netzteil (12 V / 2A), eine Tool-CD mit Backup-Software und PDF-Anleitung sowie ein USB3.0-Anschlusskabel.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 03.02.2011   ATX-Case mit vielfältigen Festplatten-Einbauoptionen

      Sharkoon Scorpio: Montage u. a. von 2,5-Zoll-SSDs sowie Fast-Swap-Mechanismus für 3,5"-SATA-Festplatten | zwei Ausführungen mit unterschiedlicher Front und Lüfterausstattung

      Sharkoon erweitert sein Sortiment an PC-Gehäusen: Das neue ATX-Case mit Modellnamen „Scorpio“ bietet insbesondere vielfältige und praktische Einbaumöglichkeiten für Festplatten unterschiedlicher Formate.

      Mit dem Scorpio stellt Sharkoon sein erstes Gehäuse vor, in dem auch SSDs und Festplatten mit 2,5-Zoll-Formfaktor ohne Verwendung spezieller Adapterrahmen montiert werden können: Hinter den Mesh-Laufwerksblenden des komplett schwarzen SECC-Gehäuses befinden sich vier passende Einbauschächte für die kleineren Datenträger. Zusätzlich haben insgesamt sechs 3,5-Zoll-Laufwerke Platz. Zwei der sechs 3,5‑Zoll-Einbauschächte sind mit einem Fast-Swap-Mechanismus ausgestattet, der den bequemen Einbau von SATA-Festplatten direkt über die Gehäusefront ermöglicht: An der Rückseite des Einbaukäfigs ist eine Platine mit zwei internen SATA-Anschlüssen installiert. Der Anwender braucht nur die Frontblendenklappe öffnen, einen der beiden mit einem Arretierungshebel gesicherten Montagerahmen entnehmen, die Festplatte im Rahmen verschrauben und diesen wieder in den Schacht einschieben. Die Gehäuseplatine stellt neben den beiden SATA-Anschlüssen einen 4-poligen Netzteilanschluss und zwei ungeregelte Lüfteranschlüsse bereit.

      Neben den Festplatten nimmt das Sharkoon Scorpio bis zu sieben Erweiterungskarten und bis zu fünf 5,25-Zoll-Laufwerke auf. Die Laufwerke können dank seitlich verschiebbarer Rändelschrauben in den Montageschienen befestigt werden.

      Für ein sauberes Kabelmanagement im schwarz lackierten Inneren sorgen gleich mehrere Kabelschächte und -durchführungen. Die Mainboardplatte verfügt zudem über eine Öffnung zur einfachen CPU-Kühler-Montage. Durch gummigeschützte Öffnungen in der Gehäuserückseite können ein eSATA-Kabel und zwei Wasserkühlungsschläuche verlegt werden. Das Netzteil sitzt auf dem Gehäuseboden über dem mit einem herausnehmbaren Staubfilter geschützten Lufteinlass und lässt sich, je nach bevorzugter Belüftungsvariante, wahlweise mit Lüfterrichtung nach oben oder nach unten einbauen. Das Top-I/O-Panel bietet einen eSATA- und zwei USB2.0-Ports, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss sowie Power- und Reset-Knopf. Das Gehäuse misst 508 x 210 x 503 mm (L x B x H) und wiegt rund 7,25 kg.

      Sharkoon bringt das Scorpio in zwei Ausführungen auf den Markt, die sich in der Lüfterausstattung und im Frontpanel-Design unterscheiden. Das Sharkoon Scorpio 1000 wartet mit einem Frontrahmen aus Hochglanz-Kunststoff auf. Das Mesh-Design der Laufwerksblenden wird von einer Aussparung für den vormontierten, blau leuchtenden 120-mm-LED-Lüfter durchbrochen, der den oberen Festplattenbereich kühlt. Ein weiterer 120-mm-Lüfter ist in der Rückseite installiert. Optional lassen sich ein 200-mm- oder zwei 120-mm-Lüfter im linken, mit Mesh-Gitter-Einsatz versehenen Seitenteil sowie zwei 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter in der Oberseite nachrüsten.

      Die Fronteinfassung des Sharkoon Scorpio 2000 besteht aus mattiertem Kunststoff. Zur Festplattenkühlung ist ebenfalls ein blau leuchtender LED-Lüfter vormontiert, im Unterschied zu seinem Pendant beim Scorpio 1000 besitzt dieser eine Kantenlänge von 140 mm und ist hinter den Mesh-Laufwerksblenden angebracht. Zusätzlich kühlt ein 80-mm-Lüfter die SATA-Festplatten im Fast-Swap-Montagerahmen. Auch das Scorpio 2000 bietet einen 120-mm-Lüfter in der Rückseite und Vorbohrungen für einen 200-mm- oder zwei 120-mm-Lüfter im linken Seitenteil sowie zwei 120-mm- oder zwei 140-mm-Lüfter in der Oberseite.

      Endkunden erhalten das Sharkoon Scorpio 1000 und das Sharkoon Scorpio 2000 ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 69,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2010
    • 17.12.2010   USB3.0-Stick mit DDR-NAND: 130 MB/s Schreibrate

      Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo USB3.0: Schreib-und Leserate jeweils 130 MB/s | Speicherkapazität 16 GB

      SuperSpeed-USB am Schlüsselbund: Sharkoon erweitert seine Palette an USB3.0-Produkten und präsentiert seinen ersten USB3.0-Stick. Der Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo setzt ganz auf Geschwindigkeit und bietet beim Lese- wie auch beim Schreibzugriff Übertragungsraten von bis zu 130 MB/s.

      Die rasanten Transferraten verdankt der Flexi-Drive Extreme Duo seiner speziellen Flashspeicher-Architektur: Sharkoon bestückt erstmals einen Speicherstick mit synchronem DDR-NAND. Der integrierte USB3.0-Controller steuert zwei SLC‑basierte DDR-NAND-Bausteine an, die im Zweikanalbetrieb deutlich höhere Datenraten erzielen als die herkömmlich verwendeten Einzelchiplösungen. Insbesondere bei der Schreibgeschwindigkeit bewirkt der synchrone DDR-Flashspeicher eine extreme Leistungssteigerung: Der Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo mit 16 GB Speicherkapazität kann innerhalb weniger als zwei Minuten vollständig beschrieben werden. Dank der SLC-Speicherzellen, die bis zu 100.000 Schreibvorgänge pro Zelle erlauben, ist der Stick zudem besonders langlebig. Bescheiden ist der Flexi-Drive Extreme Duo dagegen beim Stromverbrauch: Der USB3.0-Controller ist für 1,2 Volt Betriebsspannung ausgelegt.

      Die Platine steckt in einem eleganten, schwarzen Aluminium-Gehäuse mit transparenter Schutzkappe. Der Stick ist mit einer Schlüsselbund-Öse versehen, misst 21 x 9 x 68 mm, wiegt 12,4 g und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (32- und 64-bit), Mac OS 10 sowie Linux. Zur Einführung ist der Sharkoon Flexi-Drive Extreme Duo als 16-GB-Modell zu haben, weitere Speichergrößen sind geplant.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 09.12.2010   Entkopplungsrahmen für 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten Sharkoon Vibe-Fixer PRO

      breitenverstellbarer HDD-/SSD-Einbaurahmen für 3,5- und 5,25-Zoll-Einschub | optionale Lüftermontage

      Sharkoon stellt ein neues Modell seiner Festplattenentkoppler-Serie „Vibe-Fixer“ vor: Der Sharkoon Vibe-Fixer PRO ist ein breitenverstellbarer und damit flexibel einsetzbarer Adapter- und Entkopplungsrahmen, der Festplatten und SSDs sowohl im 2,5- als auch im 3,5-Zoll-Format aufnehmen kann und wahlweise in einem 3,5- oder einem 5,25-Zoll-Laufwerksschacht Platz findet. Die kleineren 2,5-Zoll-Datenträger lassen sich in beiden Rahmeneinstellungen montieren, der Anwender hat freie Auswahl bei der Belegung seiner noch freien PC-Schächte.

      Die Betriebsgeräusche rotierender Festplatten werden durch insgesamt acht Gummipuffer im Rahmen wirkungsvoll vom Gehäuse entkoppelt. Dank Vorbohrungen für einen 80- oder 120-mm-Lüfter lässt sich der Sharkoon Vibe-Fixer PRO zu einem aktiven Festplattenkühler erweitern. Der Entkopplungsrahmen misst 156 mm x 98 bzw. 144 mm x 32 mm (L x B x H). Im Lieferumfang befinden sich eine Anleitung, Befestigungsschienen sowie ein umfangreiches Schraubensortiment inklusive Rubber Bolts zur ebenfalls schwingungsfreien Lüftermontage. Eine Video-Anleitung finden User auf dem neu eingerichteten YouTube-Channel von Sharkoon:

      http://www.youtube.com/watch?v=udmEBfF0B6U

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 02.12.2010   Neue QuickPort-Reihe: neues Design plus Backup-Funktion

      Nachfolgeserie “Sharkoon QuickPort XT” mit neuem Design und Backup-Funktion | fünf Modelle: USB2.0-/eSATA- oder USB3.0-Schnittstelle, in Schwarz oder Weiß und für USB3.0-Einsteiger als Starterkit mit USB3.0-QuickPort und USB3.0-Kontrollerkarte

      Sharkoon legt seine Festplattendockingstation QuickPort neu auf: Die Modelle der neuen Serie „SATA QuickPort XT“ sind erstmals auch in Weiß erhältlich und bieten ein neues Design mit zusätzlicher Backup-Funktion.

      Der Einsatzzweck bleibt derselbe: Mit dem stabilen Tischadapter können extern aufbewahrte SATA-Festplatten und auch -SSDs ohne vorherigen zeitraubenden Einbau in ein externes Gehäuse direkt mit dem Rechner verbunden werden. In den Einschubschacht gesteckte Datenträger werden vom System sofort als Laufwerk erkannt.

      Für die neue Modellreihe hat Sharkoon das Design überarbeitet: Mit ihrem nach vorne abgeflachten Gehäuse wirken die XT‑Modelle schlanker. Die Maße: 130 x 100 x 63 mm (B x T x H). Neben dem neuen Look hat Sharkoon den XT-Modellen eine One-Click-Backup-Funktion für Windows-Systeme (XP, Vista, 7) spendiert und liefert auf CD die Software für eine schnelle und komfortable Datensicherung mit. Auf der Vorderseite des Geräts leuchtet eine LED-Leiste bei Betrieb und Festplattenzugriff, auf der Rückseite befinden sich ein 12‑V-Stromanschluss und ein stromsparender An‑/Ausschalter.

      Die Sharkoon SATA QuickPorts XT sind zunächst in fünf verschiedenen Varianten zu haben: User haben die Wahl zwischen Modellen mit USB2.0-/eSATA-Schnittstelle oder mit USB3.0-Schnittstelle. Beide sind jeweils in Schwarz mit roter LED-Leiste und in Weiß mit blauer LED-Leiste erhältlich. Für Anwender, die ihren Rechner noch nicht auf SuperSpeed-USB aufgerüstet haben, bietet Sharkoon ein USB3.0-Starterkit, das den USB3.0-QuickPort in Schwarz sowie Sharkoons USB3.0 Host Controller Card enthält. Die PCIe‑Steckkarte erweitert den Rechner um zwei USB3.0-Ports.Im Lieferumfang aller Modelle befinden sich eine Software-/Anleitungs-CD, Kurzanleitung, Netzteil sowie modellabhängig ein USB2.0- oder ein USB3.0-Kabel (100 cm).

      Endkunden erhalten die Sharkoon SATA QuickPorts XT ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 19.10.2010   Mini-QuickPort für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten

      Sharkoon SATA QuickPort Mini für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten | mit USB2.0- oder USB3.0-Port

      Sharkoons „QuickPort“-Reihe hat erneut Zuwachs bekommen: Das jüngste und kleinste Modell im Sortiment externer Festplatten-Dockingstationen ist speziell für Magnetfestplatten und SSDs mit 2,5‑Zoll-Formfaktor und SATA-Schnittstelle konzipiert. Der Sharkoon SATA QuickPort Mini wartet mit einem passenden Einsteckschacht samt Auswurftaste auf, über den unverbaute Datenträger sofort mit dem Notebook oder Rechner verbunden werden können. Mit seinem Miniaturformat von 85 x 55 x 45 mm (B x T x H) passt der stabile Adapter auch unterwegs problemlos in Jacken- oder Notebooktasche. Anschluss und Stromversorgung erfolgen über die externe USB-Schnittstelle. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein separater Powerschalter. Eine LED auf der Oberseite leuchtet bei Betrieb und Datentransfer.

      Sharkoon bietet den SATA QuickPort Mini in zwei Ausführungen: Zur Auswahl stehen ein Modell mit USB2.0-Highspeed-Anschluss (max. 480 Mbps) und ein Modell mit USB3.0-SuperSpeed-Anschluss (max. 5 Gbps). Im Lieferumfang befinden sich jeweils eine Anleitung und ein USB-Kabel (USB-Y bzw. USB3.0).

      Endkunden erhalten die Sharkoon SATA QuickPorts Mini ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 27.09.2010   QuickPort: HD-Dockingstation im HiFi-Design

      Sharkoon SATA QuickPort Home | für 2,5- und 3,5"-SATA-Festplatten | mit Kartenleser und USB-Port | Anschluss über USB2.0 oder eSATA

      Festplatten haben als digitale Bibliothek längst Einzug in die gute Stube gehalten. Um Videos, Bilder und Musik vom PC-Datenträger auf entsprechend gerüstete Fernsehgeräte, Digitalreceiver, Spielekonsolen oder HD-Mediaplayer zu übertragen, braucht es ein externes Festplattengehäuse. Leider kommen diese meist im eher funktionellen PC-Komponenten-Design daher.

      Eine leichter zu bedienende und wohnzimmertaugliche Alternative stellt nun Sharkoon vor. Der Zubehörspezialist hat seiner beliebten Festplattendockingstation QuickPort ein elegantes HiFi-Design verpasst: Mit seinem schlanken Format, der Frontklappe aus gebürstetem Aluminium, derüber die gesamte Front verlaufenden Displayblende, schwarzem Gehäuse und silbernen, runden Standfüßen präsentiert sich der Sharkoon SATA QuickPort Home im Look eines klassischen HiFi-Bausteins.

      Hinter der Frontklappe verbirgt der SATA QuickPort Home zwei mit Push-to-open-Blenden gesicherte Einschübe für eine 3,5- und eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte. Wie auch bei den übrigen QuickPort-Modellen von Sharkoon ist die Handhabung denkbar einfach: Die Festplatte muss nicht erst zeitraubend in ein externes Gehäuse montiert, sondern lediglich in den passenden Einschub gesteckt werden. Der Datenträger verschwindet dabei vollständig im Gehäuse. Ein vorinstallierter, temperaturgeregelter Lüfter sorgt dafür, dass die Festplatte im Betrieb nicht heiß läuft.

      Zum externen Anschluss stehen ein eSATA- und ein USB2.0-Port zur Verfügung. Zusätzlich zu den beiden Festplattenschächten ist der Sharkoon SATA QuickPort Home mit einem Kartenleser für SD/SDHC-, MMC- und MS-Speicherkarten und mit zwei USB-Host-Anschlüssen in Front- und Rückseite ausgestattet, sodass auch Daten von Digitalkameras, USB-Sticks oder externen Festplatten eingelesen oder auch mehrere QuickPorts kaskadiert werden können. Das Frontdisplay signalisiert mit blauen LED-Anzeigen den Betriebsstatus.

      Der Sharkoon SATA QuickPort Home misst 240 x 206 x 47,5 mm (L x B x H), wiegt ohne Festplatte 950 Gramm und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista und Windows 7 (32-Bit und 64-Bit). Im Lieferumfang sind Anleitung, Netzteil mit EU-, UK- und US-Adapter, ein USB2.0- und ein eSATA-Kabel enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 13.09.2010   USB3.0-Gehäuse für 2,5"-SATA-Festplatten

      Sharkoon Rapid-Case 2,5" USB3.0 | in Schwarz, Rot und Blau

      Sharkoon stattet ein weiteres Produkt aus seinem Sortiment mit SuperSpeed-Schnittstelle aus: Auch das Laufwerksgehäuse Rapid-Case für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten ist ab sofort mit USB3.0-Anschluss und damit Datenraten bis zu 5 Gbit/s erhältlich.

      Sharkoons mittlerweile neun Modelle umfassende Rapid-Case-Reihe richtet sich an Anwender, die günstige und solide verarbeitete externe Festplattengehäuse für den täglichen Einsatz suchen. Die stabilen Aluminiumgehäuse eignen sich ideal zum flexiblen Datentransport, der Festplatteneinsatz ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Das Rapid-Case 2.5" USB3.0 bietet Platz für 2,5"-SATA-Festplatte mit maximal 9,5 mm Bauhöhe und wird schnell und einfach über USB 3.0 mit PC oder Notebook verbunden. Die Plug&Play-Gehäuse mit den Abmessungen 123 x 78 x 11 mm und 70 Gramm Leergewicht sind in den Farben Rot, Blau und Schwarz zu haben. Im Lieferumfang befinden sich Kurzanleitung, Schraubendreher, ein 100 Zentimeter langes USB3.0‑Kabel (Stecker A / Mini-USB3.0) und eine Transporttasche.

      Wie die bisherigen USB3.0-Modelle von Sharkoon hat auch das Rapid-Case 2,5" USB3.0 den Funktions- und Kompatibilitätstest von Mainboardhersteller Gigabyte bestanden und trägt das Zertifikat „Compatible with Gigabyte USB3.0 Motherboards“.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 01.09.2010   ATX-Gehäuse mit integrierter Festplatten-Dockingstation

      Sharkoon Bandit ATX: integrierte SATA-Festplatten-Dockingstation, 180-mm-Toplüfter und vorinstallierter Kartenleser

      Sharkoon erweitert sein Portfolio an PC-Gehäusen: Das ATX-Case Sharkoon Bandit bringt neben komfortablen Einbauoptionen und einem durchdachtem Belüftungskonzept einen integrierten Kartenleser und als besonderes Extra in der Oberseite eine praktische Dockingstation für 2,5- und 3,5-Zoll-SATA Festplatten mit.

      Damit hat Sharkoon seine stark nachgefragte externe Dockingstation QuickPort erstmals in ein Gehäuse integriert. SATA-Festplatten beider Baugrößen können damit ohne aufwändige Montage einfach oben in den PC eingesteckt werden. Ein weiteres markantes Ausstattungsmerkmal in der Oberseite ist der blau beleuchtete 180-mm-LED-Lüfter, der warme Luft aus dem Gehäuse bläst. Ebenfalls leicht zugänglich in der Gehäuseoberseite befinden sich Power- und Reset-Schalter, Audioanschlüsse, Power- und Festplatten-LED, ein eSATA- und zwei USB-Ports. Im obersten Frontschacht ist ein Kartenleser installiert, der die Formate SD, SDHC, MS, MMC sowie CF I unterstützt und mit einem zusätzlichen USB-Port aufwartet.

      Das Sharkoon Bandit besteht aus stabilem SECC-Stahl mit schwarzer Außen- und Innenlackierung. Hinter der Kunststofffront mit Blenden und Lufteinlass im Mesh-Design bietet das Gehäuse Platz für fünf optische Laufwerke und drei Festplatten. Letztere sitzen gut gekühlt durch den vorinstallierten 120-mm-LED-Frontlüfter in einem herausnehmbaren Festplattenkäfig. Die optischen Laufwerke werden werkzeugfrei mit praktischen Schnellverschlüssen montiert, der CPU-Einbau lässt sich dank praktischer Montageöffnung ohne umständlichen Mainboardausbau bewerkstelligen und die verdeckte Kabelführung zwischen Mainboardhalterung und Seitenteil ermöglicht eine unbehinderte Luftzirkulation im Gehäuse. Die Rückseite ist mit sieben Slots für Erweiterungskarten ausgestattet. Das Netzteil ist auf dem Gehäuseboden platziert und sitzt auf entkoppelten Abstandshaltern über einem Lufteinlass. Wie auch die Front-Meshblenden ist dieser mit einem zur Reinigung entnehmbaren Staubfilter geschützt.

      Wem die beiden vorinstallierten Lüfter in Top und Front nicht ausreichen, der findet zusätzlich Einbauoptionen für zwei140-mm- oder 120-mm-Lüfter im Seitenteil und einen 120‑mm- oder 80-mm-Lüfter in der Rückseite. Das Gehäuse misst200 mm x 485 mm x 485 mm (B x H x T), das Leergewicht beträgt 6,6 kg. Sharkoon liefert umfangreiches Montagematerial einschließlich drei Einbaurahmen für interne 3,5-Zoll-Laufwerke mit. Eine ausführliche Anleitung steht auf www.sharkoon.com zum Download bereit.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 17.08.2010   Zur gamescom präsentiert Sharkoon zwei neue Gaming-Headsets

      Sharkoon X-Tatic SX für Xbox 360 und Sharkoon X-Tatic SP für Xbox 360 und PlayStation 3

      Zur gamescom präsentiert Sharkoon zwei neue Gaming-Headsets: Seinem plattformunabhängigem Surround-Headset und Topseller „X-Tatic Digital“ stellt Sharkoon nun zwei Stereo-Modelle an die Seite, die speziell für den Einsatz an den Spielekonsolen XBox 360 und PlayStation 3 konzipiert sind.

      Das Sharkoon X-Tatic SX ist mit weißem Kopfbügel, weißen Ohrmuscheln und hellgrüner Designapplikation nicht nur optisch auf die XBox 360 abgestimmt, sondern bietet zudem direkten Mikrofonanschluss an den XBox-Controller und unterstützt die Sprachkommunikation des Onlinedienstes XBox Live. Zum Mikrofonanschluss wird der integrierte Kabelregler des Headsets über das beiliegende Chatkabel (3,5- auf 2,5-mm-Stereobuchse) direkt mit dem XBox-Gamepad verbunden. Die Stromversorgung des Headsets erfolgt über eine USB-Schnittstelle der Konsole. Für den Anschluss des Stereo-Sounds der XBox liegt ein weiteres Adapterkabel (3,5-mm-Stereostecker auf 2 x Cinch) bei, das einfach zwischen das AV-Multi-Out-Kabel der Konsole und den Audioeingang des TV-Gerätes gehängt wird. Das Headsetkabel bietet neben USB-Anschluss und Stereoeingang einen 3,5-mm-Mikrofonstecker, mit dem das X-Tatic SX auch am PC eingesetzt werden kann.

      Das ganz in Schwarz designte Sharkoon X-Tatic SP bietet zusätzlich die Anschlussmöglichkeit an die PlayStation 3 und unterstützt die Chatfunktionen beider Konsolen. Der Kabelcontroller ist mit einem Umschalter für XBox 360, PS3 und PC ausgestattet. An die Sony-Konsole wird das Mikrofon einfach per USB angeschlossen, die USB-Schnittstelle versorgt dann gleichzeitig das Headset mit Strom. Zum Lieferumfang gehören auch beim X-Tatic SP ein Mikrofonadapter für den Controller der XBox 360 und ein durchgeschliffenes Stereo-Anschlusskabel, das ohne umständliches Umstecken den gleichzeitigen Audiobetrieb einer weiteren an der XBox angeschlossenen Soundquelle, also HiFi-Verstärker oder Fernseher, ermöglicht.

      Beide Modelle bieten mit hochwertigen 40-mm-Lautsprechern und kabelintegriertem Verstärker einen satten Spielsound sowie mit gepolstertem Kopfbügel und gepolsterten Ohrmuscheln einen angenehmen Tragekomfort. Das abnehmbare, verstellbare Mikrofon, eine separate Lautstärkeregelung für die Sprachkommunikation inklusive Mute-Funktion und das 370 cm lange Kabel sorgen für eine flexible Handhabung.

      Endkunden erhalten die Sharkoon X-Tatic Konsolen-Headsets voraussichtlich ab KW 37 (Mitte September) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 13.07.2010   Golfball-Lüfter als 140-mm-Variante mit 800 Umdrehungen

      Sharkoon Silent Eagle 800: 93,85 m³ Luftdurchsatz bei 12,4 dB(A)

      Sharkoon erweitert seine Casefan-Reihe „Silent Eagle“ um ein Modell mit 140 mm Kantenlänge. Mit erhöhtem Luftdurchsatz bei geringer Lautstärke eignet sich der Sharkoon Silent Eagle 800 insbesondere zum effektiven Einsatz in Silent-PC-Systemen.

      Die „Silent Eagle“-Casefans zeichnen sich durch ihr spezielles Design aus: Die Rotorblätter besitzen die Oberflächenstruktur eines Golfballs. Die zahlreichen kleinen, runden Vertiefungen, so genannte Dimples, bewirken einen erhöhten Luftdurchsatz. Zusätzlich verbessern die abgerundeten Kanten des Lüfterrahmens den Lufteinstrom.

      Der Sharkoon Silent Eagle 800 mm bewegt bei 800 U/min und einer Geräuschentwicklung von 12,4 Dezibel 93,85 Kubikmeter Luft pro Stunde. Die Leistungsaufnahme liegt bei 0,1 Ampere, die Nennspannung bei 12 Volt. Der Casefan mit weißem Propeller und schwarzem Rahmen rotiert in einem robusten Metallgleitlager und wiegt 162 Gramm.

      Der Lüfter wird wahlweise an Mainboard oder Netzteil angeschlossen, im Lieferumfang ist ein 3pin/4pin-Adapterkabel mit separater Anschlussleitung zur Drehzahlüberwachung enthalten. Zusätzlich legt Sharkoon je vier Lüfterschrauben und Rubber Bolts zurakustischen Entkoppelung vom Gehäuse bei. Das 3pin-Anschlusskabel ist mit einer Ummantelung aus gummiertem Gewebeschlauch geschützt.

      Mit der neuen 140-mm-Version umfasst die „Silent Eagle“-Reihe nun zehn Modelle verschiedener Größen und Leistungsstufen. Neben der Standard-Ausführung sind die Lüfter auch als beleuchtete LED-Ausführung sowie als SE-Variante mit modularem Kabelsystem erhältlich.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 25.06.2010   3,5-Zoll-SATA-Festplattengehäuse mit SuperSpeed

      Sharkoon Rapid-Case 3,5" SATA USB3.0

      Sharkoon präsentiert ein weiteres externes Gehäuse mit schneller USB3.0-Schnittstelle: Nachdem der Zubehörspezialist im Mai sein QuickStore Portable USB3.0 für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten vorgestellt hat, erweitert Sharkoon nun seine „Rapid-Case“-Reihe um ein SuperSpeed-Modell für SATA-Festplatten mit Formfaktor 3,5 Zoll.

      Die „Rapid-Case“-Serie aus solidem Aluminium richtet sich an alle Anwender, die ein preiswertes und gut verarbeitetes externes Festplattengehäuse für den Einsatz suchen. Zur Auswahl stehen bislang Modelle mit externem USB2.0-Anschluss für 2,5- und 3,5-Zoll-IDE-Festplatten sowie wahlweise mit USB2.0- oder USB2.0- plus eSATA-Anschluss für SATA-Festplatten beider Baugrößen.

      Das jüngste Modell Sharkoon Rapid-Case 3,5" SATA USB3.0mit abwärts kompatibler SuperSpeed-Schnittstelle wartet mit einem schlichten Design komplett in Schwarz, blau beleuchtetem Powerschalter, handlichen Maßen von 205 x 115 x 35 mm (L x B x H) und einem Leergewicht von 460 Gramm auf und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista und Windows 7 (32- und 64-Bit). Mit dem beiliegenden Standfuß kann das Gehäuse auch aufrecht stehend betrieben werden. Zusätzlich befinden sich ein USB3.0-Kabel (Stecker A / Stecker B), Netzteil, Schraubendreher, Montageschrauben, rutschfeste Gumminoppen für die Gehäuseunterseite und eine Kurzanleitung im Lieferumfang.

      Fürweitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 20.05.2010   SuperSpeed nachrüsten: Zweimal USB3.0 fürs Notebook

      Sharkoon USB3.0 Host Express Card:ExpressCard im 34-mm-Format mit zwei USB3.0-Ports

      Nachdem Sharkoon bereits vor einer Weile als erster Anbieter einen USB3.0-Controller für Desktop-PCs vorgestellt hat, bietet der Zubehörspezialist ab sofort auch Notebookbesitzern die Möglichkeit, ihr Gerät mit der SuperSpeed-Schnittstelle nachzurüsten.

      Die Sharkoon USB3.0 Host Express Card ist mit zwei USB3.0-Ports ausgestattet und wird einfach in den ExpressCard-Slot des Notebooks gesteckt. Die Erweiterungskarte im 34-mm-Format passt in 34‑ und 54-mm-Slots, entspricht dem ExpressCard-1.0-Standard sowie Intels xHCI-Spezifikation 0.95 und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista und Windows 7 (32- und 64-Bit). Die Plug&Play-fähige Steckkarte ist abwärtskompatibel zu HiSpeed- und LowSpeed-USB. Die beiden USB3.0-Ports liefern eine maximale Stromstärke von je 900 mA, ein passendes USB‑Stromkabel, Treiber-CD und Anleitung befinden sich im Lieferumfang.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 12.05.2010   USB3.0-Gehäuse für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten

      Sharkoon QuickStore Portable USB 3.0: externes Gehäusefür 2,5"-SATA-Festplatten / mit entriegelbarer Gehäuseabdeckung für schrauben- und werkzeuglose Montage und One-Click-Backup-Funktion für Windows / drei Farbausführungen

      Zubehörspezialist Sharkoon hat ein weiteres Produkt aus seinem Sortiment auf USB3.0 aufgerüstet: Der QuickStore Portable für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten ist ab sofort ebenfalls mit der SuperSpeed-Schnittstelle zu haben, die Transferraten von bis zu 5 GBit/s ermöglicht.

      Der QuickPort Portable USB3.0 ist ein elegantes, externes Gehäuse für 2,5"‑SATA-Festplatten mit bis zu 9,5 mm Bauhöhe. Der Rahmen besteht aus stabilem, schwarzem Kunststoff mit formschön gerundeten Ecken. Bei der Gehäuseoberseite hat der Käuferdie Auswahl zwischen schwarz gebürstetem, silber gebürstetem oder silber verspiegeltem Aluminium. Dank der schlanken Abmessungen von 135 x 85 x 14 mm (L x B x H) passt die mobile Box in nahezu jede Tasche. Das Gewicht ohne Festplatte beträgt 55 Gramm.

      Die Gehäuseabdeckung ist mit einem praktischen Arretierschieber ausgestattet, sodass die Festplatte komplett schrauben- und werkzeuglos eingebaut werden kann: Abdeckung entriegeln und abnehmen, Festplatte einsetzen, Abdeckung wieder aufsetzen und verriegeln, fertig. Sharkoon legt eine Tool-CD mit praktischer Backup-Software für Windows bei. Mit der One-Click-Backup-Funktion lassen sich Daten bequem per Knopfdruck sichern. Die CD enthält darüber hinaus ein ausführliches PDF-Handbuch, zudem befinden sich eine Kurzanleitung und ein USB3.0-Kabel im Lieferumfang.

      Wie die bisherigen USB3.0-Modelle von Sharkoon hat auch der QuickStore Portable USB3.0 den Funktions- und Kompatibilitätstest von Mainboardhersteller Gigabyte bestanden und trägt das Zertifikat „Compatible with Gigabyte USB3.0 Motherboards“.

      Für weitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 08.04.2010   Dockingstation für SATA-Festplatten und IDE-Laufwerke

      Sharkoon QuickPort Combo eSATA: Dockingstation für SATA-Festplatten und IDE-Laufwerke / externer Anschluss über USB2.0 und jetzt auch mit eSATA-Schnittstelle

      Sharkoon erweitert seine Festplattenadapter-Reihe „QuickPort“: Das Modell Sharkoon QuickPort Combo zum Direktanschluss von SATA-Festplatten und IDE-Laufwerken an PC oder Notebook bietet Sharkoon ab sofort auch als eSATA-Edition, die für den Datentransfer zum PC zusätzlich zur bisherigen USB2.0-Schnittstelle mit einem schnelleren eSATA-Anschluss ausgestattet ist.

      Die aktuell zwölf Modelle umfassende QuickPort-Serie bietet optimale Lösungen mit unterschiedlichem Funktionsumfang für Festplattensammler, die ihre extern aufbewahrten Datenträger oft abwechselnd und deshalb schnell und unkompliziert am PC oder Notebook anschließen möchten – etwa für das schnelle HD-Backup zwischendurch oder auch für den flexiblen Zugriff auf die private Festplatten-Mediathek. Der zeitraubende Einbau in den Rechner oder ein externes Gehäuse entfällt, die Festplatte wird einfach in den QuickPort gesteckt und sofort als Laufwerk erkannt.

      Die „Combo“-Ausführung bietet zusätzlich zum Einschubschacht für 2,5- und 3,5-Zoll-SATA-Festplatten eine IDE-Schnittstelle in der Gehäusefront, über die auch Festplatten und optische Laufwerke mit dem älteren Standard schnell und einfach an PC oder Notebook angeschlossen werden können. Zum Anschluss des Adapters am Rechner stehen eine USB2.0-Schnittstelle und beim jüngsten Modell zusätzlich ein eSATA-Anschluss bereit. Über die schnellere Schnittstelle können auch IDE-Festplatten mit dem Rechner verbunden werden. Während der USB2.0-Anschluss die Datenrate auf etwa 35 MB/s begrenzt, lassen sich schnellere IDE-Festplatten ohne Performance-Verlust über die eSATA-Schnittstelle betreiben.

      Der Sharkoon QuickPort Combo eSATA ist mit einem Powerschalter und mit LEDs für Betrieb und Festplattenzugriff ausgestattet, misst 71 x 133 x 95 mm (H x B x T) und wiegt ca. 545 g. Im Lieferumfang sind IDE-Datenkabel für 3,5-Zoll-Geräte und 2,5-Zoll-Festplatten samt 4-Pin-Stromkabel enthalten, dazu Stromadapter und -kabel für den QuickPort, ein USB-Kabel, ein eSATA-Kabel sowie eine Kurzanleitung.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 30.03.2010   Gamermaus FireGlider jetzt als „Black Edition“

      Sharkoon Rush FireGlider Black: Laser-Maus mitsechs programmierbaren Tasten, Weight-Tuning-System und DPI-Wahltasten

      Gerade noch frisch auf der CeBIT, jetzt bereits im Handel: Sharkoons Gamermaus FireGlider ist ab sofort auch als „Black Edition“ erhältlich. Für Gamer, die ein dezenteres Design ihrer Spielgeräte bevorzugen, hat Sharkoon das auffällige Flammendekor durch eine schwarze Softskin-Oberfläche ersetzt.

      Die Eigenschaften bleiben gleich: Die Sharkoon FireGlider Black Gaming Laser Mouse wartet mit einem ergonomisch geformten Körper, sechs programmierbaren Tasten und Gewichtsregulierung auf. Die Griffflächen sind mit einer rutschfestenSoftbeschichtung versehen und die schräg gerippte Daumenauflage sorgt auch in schweißtreibenden Situationen für sicheren Halt. Der eingesetzte ADNS-6010-Sensor arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 3600 DPI, einer Bildfrequenz von 7080 fps und kann Beschleunigungen bis zu 20 G korrekt umsetzen. Die Abtastrate lässt sich in sechs Stufen von 600 bis 3600 DPI einstellen, eine LED zeigt die gewählte DPI-Stufe farblich an. Ultraleise Teflon-Gleitfüße ermöglichen geschmeidige Bewegungen auch auf harten Unterlagen.

      Mit dem integrierten Weight-Tuning-System können Gamer das Mausgewicht ganz individuell auf ihre Bedürfnisse abstimmen: Das herausnehmbare Gewichtemagazin im Boden enthält sieben Metallplättchen, mit denen sich das Gesamtgewicht der Maus von 118 Gramm bis 135 Gramm regulieren lässt.

      Die Sharkoon FireGlider bietet sieben Tasten inklusive Scrollrad, sechs davon lassen sich mithilfe der beigelegten Software frei programmieren und mit Funktionen belegen, die sowohl das Spielen als auch die alltägliche Arbeit am PC vereinfachen. Dank Onboard-Speicher können Gamer zudem individuelle Makros erstellen und ihre persönliche Konfiguration sofortan jedem beliebigen Rechner einsetzen. Die Sharkoon FireGlider ist mit einem 1,8 m langen Kabel ausgerüstet, wird per USB an den Rechner angeschlossen und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 / 64 Bit). Im Lieferumfang ist ein Satz Ersatzgleitfüße enthalten.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 16.03.2010   Zwei neue Stereo-Headsets für Gamer

      Sharkoon RHS100 Gaming Stereo USB Headset mit Vibrationseffekt und faltbarem Nackenbügel / Sharkoon RHS200 Gaming Stereo Headset mit 3,5‑mm-Klinkenstecker und gepolstertem Kopfbügel

      Sharkoon erweitert seine für Gamer entwickelte „Rush“-Produktfamilie um zwei neue Stereo‑Headsets, die eine satte Klangwiedergabe beim Spielen, aber auch bei Multimedia- und Sprachanwendungen wie VoIP oder TeamSpeak bieten.

      Das kompakte und leichte Sharkoon RHS100 mit faltbarem Nackenbügel, gepolsterten, ohraufliegenden Hörmuscheln und stufenlos schwenkbarem Mikrofon kommt in dezentem Schwarz, optische Akzente setzen die im typischen Rush-Orange leuchtenden Applikationen auf beiden Ohrmuscheln. Mit seinem integrierten Soundchip wird das RHS100 einfach über die USB-Schnittstelle mit dem PC oder Notebook verbunden, ersetzt so eine fehlende oder minderwertige Soundkarte und erspart das umständliche Kabelumstecken zwischen PC-Aktivboxen und Headset. Die Basswirkung der Stereolautsprecher unterstützt das RHS100 mit einer zuschaltbaren Vibrationsfunktion. Der Bassanteil kann am kabelintegrierten Controller auf Medium oder Maximum dosiert werden. Die Bedienung im zwei Meter langen Kabel verfügt außerdem über einen Lautstärkeregler und über eine orange beleuchtete Mikrofonstummschaltung. Die für Windows 7 benötigten Treiber sowie Konfigurationssoftware stellt Sharkoon zum Download auf seiner Website bereit.

      Das stattlichere Modell Sharkoon RHS200 bietet mit gepolstertem, einstellbarem Kopfbügel und ebenfalls ohraufliegenden Hörmuscheln auch bei längerem Einsatz einen hohen Tragekomfort. Dank der offenen Bauweise der gepolsterten Ohrschalen können Gamer auch die Offline-Absprachen ihrer umsitzenden Mitspieler sehr gut verstehen und belasten ihre Ohren zudem mit einem geringeren Gewicht. Für einen besonderen Look sorgen die Bügel in Hochglanzoptik und orange leuchtende Applikationen auf den Hörmuscheln. Das schwenkbare Mikrofon lässt sich per Knopfdruck am Kabelcontroller stummschalten. Der Anschluss an PC oder Notebook erfolgt per 3,5-mm-Klinkenstecker.

      Endkunden erhalten die Sharkoon Rush Headsets ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Fürweitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 26.02.2010   Wasser abweisende Textilmauspads für Gamer

      Strapazierfähiges Textilpad im Großformat mit 444 x 345 mm

      Sharkoon erweitert seine speziell für Gamer konzipierte Produktreihe „Rush“ um ein Mauspad: Das Sharkoon Rush Outplay Gaming Mousepad im Großformat richtet sich mit präzisen Gleiteigenschaften und mit einer neuartigen, strapazierfähigen Textiloberfläche insbesondere an anspruchsvolle PC-Spieler.

      Besonders eng miteinander verwobene Fasern und ein aufwändiger Herstellungsprozess machen das Gewebe abriebbeständig und Wasser abweisend. Staub, Krümel und Flüssigkeiten dringen nicht in den Stoff ein, sondern lassen sich einfach abwischen. Ruinöse und unästhetischeKaffee- oder Schweißflecken gehören damit der Vergangenheit an. Darüber hinaus gewährleistet die körnige Textur schnelle und präzise Mausbewegungen und die gummierte Unterseite hält das Pad auch in hektischen Situationen rutschfest an Ort und Stelle.

      Das Mauspad hat eine Höhe von 4 mm und bietet mit den Kantenlängen 444 x 345 mm eine großzügige Aktionsflächeinsbesondere für Low-Sense-Gamer, die mit geringer Mausauflösung spielen und entsprechend Bewegungsspielraum benötigen. Das Stoffpad ist für alle Maustypen geeignet und lässt sich zum Transport einfach zusammenrollen.

      Den Praxistest eines anspruchsvollen Progamers hat das Rush Outplay bereits erfolgreich bestanden: Jan „mooN“ Stolle vom mehrfachen deutschen Counter-Strike-1.6-Meister „Team Alternate“ gelangt zum Fazit: "Das Pad hat durch die spezielle Beschichtung des verwendeten Garns eine sehr schnelle Oberfläche. Durch die grobe Oberflächenstruktur wird der Slip-Stick-Effekt (Haftreibungseffekt) auf ein Minimum reduziert. Dadurch sind auch kleinere Mausbewegungen äußerst präzise! Ein weiterer Vorteil gegenüber Kunststoff-Pads ist die Langlebigkeit des Pads. Die Sensitivity bleibt über einen langen Zeitraum konstant. Für mich eine echte Alternative zu meinem Plastikpad! Meine Empfehlung!"

      Fürweitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 16.02.2010   Dual-Dockingstation für SATA-Festplatten jetzt mit USB 3.0

      Sharkoon SATA QuickPort Duo USB 3.0: Dual-Dockingstation für SATA-Festplatten mit USB3.0-Schnittstellen / direkter PC-Anschluss für zwei extern gelagerte SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format

      USB3.0 erobert den Markt. Nachdem Sharkoon als erster Anbieter einen USB3.0-Controller präsentiert und mit der Festplatten-Dockingstation Sharkoon SATA QuickPort USB3.0 bereits ein erstes Endgerät mit dem neuen Schnittstellenstandard ausgerüstet hat, stellt der Zubehör-Spezialist nun ein weiteres Modell seiner beliebten QuickPort-Reihe als USB3.0-Variante vor:

      Auch der Sharkoon QuickPort Duo ist ab sofort mit SuperSpeed-USB erhältlich. Wie die übrigen Modelle der QuickPort-Reihe ermöglicht der Sharkoon QuickPort Duo einen bequemen und direkten Zugriff auf unverbaute SATA-Festplatten. Das Modell Duo bietet zwei Schächte für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format, in denen gleichzeitig zwei Datenträger desselben oder unterschiedlichen Formats am Rechner betrieben werden können. Die Festplatten werden einfach in den stabilen Tischaufsteller gesteckt und vom Rechner sofort als Laufwerk erkannt.

      Beide Schächte verfügen jeweils über einen Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten, über eine praktische Auswurftaste, über einen separaten Powerschalter mit zweifarbigen LEDs zur Anzeige von Betrieb und Festplattenzugriff – und jeweils über einen USB3.0‑Port für den SuperSpeed-Datentransfer zum Rechner. Der Sharkoon QuickPort Duo USB3.0 misst 132 x 148 x 72 mm (L x B x H); zum Lieferumfang gehören Netzteil, Anleitung und zwei USB3.0-Kabel à zwei Meter Länge.

      Beide bisher vorgestellten QuickPort-USB3.0-Modelle von Sharkoon haben den Funktions- und Kompatibilitätstest von Mainboardhersteller Gigabyte bestanden und tragen das Zertifikat „Compatible with Gigabyte USB3.0 Motherboards“. Im Engagement für die Marktentwicklung des neuen Schnittstellenstandards listet Gigabyte auf seiner Website alle kompatiblen USB3.0-Geräte weiterer Anbieter.

      (http://www.gigabyte.com.tw/FileList/WebPage/mb_usb3mb/data/mb_usb3_devic...)

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 02.02.2010   Sharkoon präsentiert Rebel9-Nachfolger

      Midi-ATX-Case Sharkoon Rebel9 Pro mit überarbeiteter Gehäusekonstruktion, u.a. Kabelmanagement-System und CPU-Kühler-Montageöffnung / erhältlich als Economy- und Value-Edition mit unterschiedlicher Lüfterausstattung / ebenfalls neu: Sharkoon Rebel9 Aluminum und Sharkoon Nightfall mit Aluminium-Front

      Sharkoon stellt vier neue Midi-ATX-Gehäuse vor, die viel Gestaltungsfreiraum bei Hardwarekonfiguration und Systemkühlung sowie unterschiedliche Designs für unterschiedliche Ansprüche und Stilvorstellungen bieten.

      Das Modell Sharkoon Rebel9 Pro beerbt mit seiner optimierten Gehäusekonstruktion das Sharkoon Rebel9. Seinen bisherigen Gehäuse-Topseller hat Sharkoon einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Der Nachfolger kommt mit zahlreichen Verbesserungen und doch nahezu gleichbleibendem Verkaufspreis auf den Markt. Das Gehäuse besteht aus stabilem SECC-Stahl mit schwarzer Außen- und nun auch Innenlackierung. Hinter der Kunststofffront mit Blenden und Lufteinlass im Mesh-Design sowie Rahmenverzierungen aus hochglänzendem Edelstahl bietet auch die Pro‑Variante Platz für neun optische Laufwerke. Mithilfe der beiliegenden, entkoppelten Montagewinkel oder geeigneter Einbaurahmen, wie beispielsweise dem Sharkoon HDD Vibe-Fixer, können auch 3,5-Zoll-Laufwerke eingesetzt werden. Die oberen sechs Schächte sind mit abnehmbaren Blenden versehen, vor den übrigen drei Schächten befindet sich ab Werk eine Lüfterhalterung für einen 120-mm-Lüfter, die bei Bedarf einfach entfernt werden kann. Optional ist in Kürze ein Zubehör-Set mit abnehmbaren Laufwerksblenden für die unteren Schächte erhältlich.

      Zwei USB2.0-Ports, ein eSATA-Anschluss, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss sowie Power- und Reset-Button befinden sich leicht zugänglich in der Gehäuseoberseite. Die Rückseite wartet mit sieben Slots für Erweiterungskarten und mit zwei Schlauchdurchführungen für eine optionale Wasserkühlung auf.

      Neu gestaltet bei der Pro-Ausführung ist auch die Mainboardhalterung: Ein praktischer Kabelschacht ermöglicht die verdeckte Kabelverlegung zwischen Mainboardhalterung und Seitenteil und somit eine unbehinderte Luftzirkulation im Gehäuse. Als weiteres komfortables Feature bietet die Halterung nun eine großzügige Aussparung in Höhe des CPU-Kühlers, sodass dieser leicht ausgetauscht werden kann, ohne dazu erst das Mainboard ausbauen zu müssen. Der Einbau der Hardware erfolgt weitgehend werkzeugfrei, die Laufwerke lassen sich mit praktischen Schnellverschlüssen montieren. Das Netzteil ist auf dem Gehäuseboden platziert und sitzt auf Abstandshaltern über einem Lufteinlass. Wie alle übrigen Einsaugöffnungen ist dieser mit einem zur Reinigung entnehmbaren Staubfilter geschützt. Das Gehäuse misst 455 x 202 x 440 mm (L x B x H), das Leergewicht beträgt 6 kg.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2009
    • 15.12.2009   Sharkoon mit neuen „Rush Power“-Netzteilen

      Sharkoon Rush Power ab sofort mit 400, 500 und 600 Watt / effiziente Netzteile mit modularen Flachkabeln, 80-plus-Wirkungsgrad, Aktive PFC und 135-mm-Silentlüfter

      Sharkoon stellt seinem 600-Watt-Netzteil Rush Power SHA-R600M zwei weitere Modelle zur Seite. Aufgrund hoher Kundennachfrage gibt es das „Rush Power“-Netzteil ab sofort auch in den Leistungsklassen 400 Watt und 500 Watt. Alle drei Modelle erfüllen die ATX-2.31-Spezifikation und unterstützen somit aktuelle Intel- und AMD-Systeme. Die „Rush Power“-Netzteile bieten zwei separate 12V‑Spannungsschienen für eine zuverlässige und stabile Stromversorgung von CPU und Laufwerken, einen 80-plus-Wirkungsgrad, Aktive PFC und ein modulares Kabelsystem zur Platz sparenden und lüftungsoptimierten Komponentenversorgung. Für die effiziente und leise Kühlung sorgt ein 135-mm-Silentlüfter.

      Für den Hardwareanschluss stehen ein 10-poliger SATA-Port, vier 4-polige Laufwerksanschlüsse und zwei 6-polige PCIe-Anschlüsse zur Verfügung. Fest verlötet mit dem Netzteil sind das 20+4‑polige ATX- und das 4+4-polige P8-Stromanschlusskabel. Darüber hinaus liefert Sharkoon einen Satz modularer Kabel mit: Für den Grafikkartenanschluss liegen beim 400‑Watt-Modell SHA‑R400M ein 6‑poliges und ein 6+2-poliges PCIe-Kabel bei. Die beiden leistungsstärkeren Modelle mit 500 und 600 Watt sind mit insgesamt vier PCIe-Steckern ausgestattet, davon zwei mit acht Pins für PCIe-2.0-Grafikkarten. Das Set enthält zudem Kabel für den Anschluss von bis zu sechs SATA-Laufwerken, fünf optischen Laufwerken und einem 3,5-Zoll-Laufwerk. Obendrein befinden sich ein Kaltgerätekabel, ein achtsprachiges Handbuch, Kabelbinder, Schrauben-Set und eine praktische Kabeltasche im Lieferumfang.

      In Kürze bringt Sharkoon die Netzteile zusätzlich mit festen verbundenen Kabeln als „Rush Power C“‑Serie auf den Markt.

      Endkunden erhalten die Sharkoon „Rush Power“-Netzteile ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Fürweitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 09.12.2009   SATA-Festplatten-Dockingstation geht ins Netz

      Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN macht SATA-Festplatten, Speicherkarten und USB-Geräte LAN-fähig / HDD-Dockingstation für 2,5"- und 3,5"-SATA-Festplatten mit integriertem USB-Hub und Kartenleser / PC-Anschluss über eSATA oder USB

      Sharkoon erweitert seine Festplattenadapter-Reihe „SATA QuickPort“ um ein weiteres Modell: Die bereits erhältliche Version QuickPort PRO mit integriertem USB-Hub und Kartenleser hat Sharkoon nun zusätzlich mit einem LAN-Port versehen, über den angeschlossene Medien allen Nutzern in einem lokalen Netzwerk zur Verfügung gestellt werden können.

      Die QuickPort-Reihe umfasst aktuell acht Modelle mit unterschiedlichem Funktionsumfang für unterschiedliche Ansprüche. Alle Sharkoon QuickPorts ermöglichen einen bequemen und direkten Zugriff auf unverbaute SATA-Festplatten: Die kompakten und stabilen Tischadapter der QuickPort‑Reihe sind mit einem Schacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format ausgestattet. Ein Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten bietet beiden Bauformen sicheren Halt. Die Datenträger werden einfach in den QuickPort gesteckt und vom Rechner sofort als Laufwerk erkannt. Nach Gebrauch lässt sich die Festplatte mithilfe einer Auswurftaste leicht wieder entnehmen.

      Die PRO-Version verfügt über einen integrierten USB-Front-Hub mit zwei USB2.0-Ports und über einen Kartenleser für die Formate SD, SDHC, MMC und MS. USB-Hub und Kartenleser werden über USB mit Rechner oder Notebook verbunden, Festplatten können alternativ über die schnelle eSATA‑Schnittstelle angeschlossen werden.

      Das jüngste Modell Pro LAN bietet dazu eine Fast-Ethernet-Schnittstelle, über die am QuickPort angeschlossene SATA-Festplatten, Speicherkarten und USB-Geräte in einem lokalen Heim- oder Büronetzwerk eingebunden werden können. Dazu wird der Quickport mit dem Netzwerk verbunden und auf allen beteiligten Rechnern die beigelegte Server-Software installiert. Über das Software-Menü können die einzelnen Benutzer die angeschlossenen Geräte mit dem eigenen Rechner verbinden und so verwenden, als seien sie direkt am lokalen PC angeschlossen. Greift ein Benutzer auf ein Gerät zu, ist dieses für die übrigen Netzwerkteilnehmer gesperrt. Falls ein anderer Anwender das Gerät benötigt, kann er dem aktuellen Benutzer eine Freigabeaufforderung senden. Bei Bedarf lässt sich der USB‑Server über den vorhandenen Reset-Knopf neu starten.

      Der Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN wird mit Tool-CD inklusive Kurzanleitung, Netzteil, Patchkabel, USB-Kabel und eSATA-Kabel geliefert.

      Endkunden erhalten den Sharkoon SATA QuickPort Pro LAN ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 49,99 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Fürweitere Fragen, Musterund/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 27.11.2009   Sharkoon USB LANPort

      USB-Netzwerkadapter zum Einbinden von USB-Geräten ins LAN / zwei Modelle mit einem oder vier USB-Ports

      Sharkoon stellt zwei praktische USB-LAN-Adapter vor, die nicht netzwerkfähige USB‑Geräte wie Drucker, externe Festplatten oder Speichersticks kostengünstig und ohne großen Aufwand ins Heim- oder Büronetzwerk einbinden: Die Sharkoon USB LANPorts sind mit einem RJ45-Anschluss ausgestattet, mit einem oder vier USB-Ports erhältlich und werden einfach zwischen Ethernet und USB-Peripherie geschaltet. Damit alle Netzwerk-User auf die angeschlossenen USB-Geräte zugreifen können, müssen auf den einzelnen Rechnern nur noch die mitgelieferte Server-Software sowie gegebenenfalls die jeweiligen Gerätetreiber installiert werden.

      Die Sharkoon USB LANPorts unterstützen sowohl automatische wie manuelle IP-Adressvergabe, standardmäßig aktiviert ist die automatische IP-Adressvergabe via DHCP. Über das Software-Menü können die einzelnen Benutzer die angeschlossenen Geräte jederzeit mit dem eigenen Rechner verbinden und so verwenden, als seien sie direkt am eigenen PC angeschlossen. Solange ein Benutzer auf ein Gerät zugreift, ist dieses für die übrigen Netzwerkteilnehmer gesperrt. Benötigt ein anderer Anwender das Gerät, kann er dem aktuellen Benutzer eine Freigabeaufforderung senden.

      Die Sharkoon USB LANPorts verfügen über eine Betriebs-LED, einen Reset-Button und über eine magnetische Rückenplatte, mit der die kompakten und schlicht designten Adapter zweckmäßig am PC-Gehäuse oder einer anderen magnetischen Fläche befestigen werden können. Im Lieferumfang befinden sich neben der Tool-CD inklusive ausführlicher Anleitung ein Patchkabel und ein Netzteil zur Stromversorgung.

      Endkunden erhalten die Sharkoon USB LANPorts ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Für weitere Fragen, Muster und/oder Bildmaterial stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.sharkoon.com.

    • 17.11.2009   Ab sofort im Handel: USB3.0-Controller von SHARKOON

      SHARKOON USB3.0 Host Controller Card: PCIe-Controller mit NEC-µPD720200-Chip und zwei USB3.0-Ports; ebenfalls mit USB3.0: SHARKOON Festplatten-Dockingstation SATA QuickPort

      Zehnmal schneller als USB2.0, Datentransferraten bis zu 5 GB/s, verbesserte Übertragungssicherheit und Energieeffizienz: Der neue Schnittstellenstandard USB3.0 bietet künftig reichlich Bandbreite auch für datenlastige Anwendungen. Mainboards und Peripheriegeräte mit SuperSpeed-USB lassen jedoch noch auf sich warten.

      Als erster Anbieter liefert SHARKOON ab sofort einen PCIe-Controller aus, mit dem Desktop-PCs auf den schnellen Standard aufgerüstet werden können: Die SHARKOON USB3.0 Host Controller Card ist mit NECs µPD720200-Chip ausgestattet, der zwei USB3.0-Ports bietet und mit den PCIe-2.0- sowie Intels xHCI-rev0.96-Spezifikationen konform ist. Die Controllerkarte kann am PCIe-x1-Slot und mit doppelt schneller x2-Anbindung an größeren PCIe-Slots betrieben werden, verfügt über eine 4-Pin-Buchse zur Stromversorgung über das Netzteil und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 Bit / 64 Bit).

      Auch ein erstes Peripherie-Gerät mit der SuperSpeed-Schnittstelle bringt SHARKOON in Kürze auf den Markt: Ab KW 48 gibt es die beliebte Festplatten-Dockingstation SHARKOON SATA QuickPort mit USB3.0-Port. Die neue Schnittstelle ist den USB-IF-Spezifikationen entsprechend abwärtskompatibel zu den bisherigen Standards USB 2.0, USB 1.1 und USB 1.0.

      Die "SATA QuickPort"-Reihe umfasst aktuell bereits acht Modelle mit unterschiedlichem Funktionsumfang für unterschiedliche Ansprüche. Alle SHARKOON QuickPorts ermöglichen einen bequemen und direkten Zugriff auf unverbaute SATA-Festplatten. Die kompakten und stabilen Tischadapter der QuickPort-Reihe sind mit einem Schacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format ausgestattet. Ein Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten bietet beiden Bauformen sicheren Halt. Die Datenträger werden einfach in den QuickPort gesteckt und vom Rechner sofort als Laufwerk erkannt. Nach Gebrauch lässt sich die Festplatte mithilfe einer Auswurftaste leicht wieder entnehmen. Mit ihren rund 575 Gramm steht auch die Dockingstation selbst umfallsicher auf der Arbeitsfläche. Zwei farbige LEDs zeigen Betrieb und Datenzugriff an. Das jüngste Modell SHARKOON QuickPort USB3.0 wird mit Anleitung, Universal-Netzteil (EU, UK, US) und einem USB3.0-Kabel geliefert.

      Endkunden erhalten die SHARKOON USB3.0 Host Controller Card ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 39,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Der SHARKOON SATA QuickPort USB3.0 ist ab KW 48 zum EVK von 49,99 Euro erhältlich.

    • 23.10.2009   SHARKOON X-Tatic Digital

      5.1-Dolby-Headset u.a. mit nur noch einem Netzteil für Headset und Sound Control Unit

      SHARKOON hat sein Dolby-zertifiziertes 5.1-Headset "X-Tatic Digital" optimiert und dabei vor allem dessen Handhabung vereinfacht. Statt zuvor zwei Netzteile benötigt das X-Tatic Digital nur noch ein Netzteil für die Stromversorgung von Headset und Sound Control Unit. Dem kompakten Steckernetzteil liegen außerdem Reiseadapter für den Einsatz auch in den USA und UK bei. Besitzer des zuvor mit zwei Netzteilen ausgelieferten X-Tatic Digital Revision III können das neu gestaltete Netzteil auch separat nachkaufen und künftig auf den unhandlicheren Einsatz von zwei Netzteilen verzichten. Zusätzlich hat SHARKOON den Headset-Anschluss an den Xbox-Controller vereinfacht und liefert das Headset obendrein nicht mehr in verschweißtem Blister, sondern in einer schnell und leicht zu öffnenden und ebenso wiederverschließbaren Verpackung aus.

      Ob PC, Mac, Heimkinosystem, DVD-Player, Xbox oder Playstation: Das SHARKOON X-Tatic Digital lässt sich an praktisch alle analogen und digitalen Audioquellen anschließen. Das Headsetkabel endet in einem neunpoligen Analogstecker, der über den beiliegenden Kabeladapter mit analogen und über die Sound Control Unit mit digitalen Audioquellen verbunden wird. Neben dem optischen Digitaleingang verfügt die Kontrolleinheit über einen USB-Port für den Mikrofonanschluss an PC und Playstation. An der Xbox wird das Mikrofon per 2,5-mm-Klinkenstecker an der Headset-Kabelbedienung verbunden.

      Die Sound Control Unit bietet einen integrierten Dolby-Digital-Decoder und zahlreiche weitere Klangeinstellungen: Neben der Ausgabe von Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1 und Dolby Pro Logic unterstützt die Sound Control Unit die Chatfunktion unter PS3, Xbox und Xbox 360 sowie die Soundeinstellungen Time Delay (TD) und Dynamic Range Control (DRC). Mit der Signalverzögerung für Rear- und Center-Lautsprecher und der Dynamikumfang-Angleichung zwischen hohen und niedrigen Frequenzen wird das Audiosignal noch authentischer wiedergegeben.

      Acht Lautsprecher inklusive Subwoofer sowie High-End-Verstärker sorgen für einen satten, authentischen Raumklang. Einstellbare, gepolsterte Ohrmuscheln und Kopfbügel bieten einen angenehmen Tragekomfort. Das abnehmbare Mikrofon lässt sich flexibel in die gewünschte Position bringen. Die Kabelbedienung im 360 cm langen Headsetkabel steuert die Gesamtlautstärke und die Einzellautstärken der verschiedenen Kanäle.

      Endkunden erhalten das SHARKOON X-Tatic Digital zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 99,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

      Die SHARKOON X-Tatic Universal PSU (kompatibel zu SHARKOON X-Tatic Digital Revision III) ist zum EVK von 8,90 Euro erhältlich.

    • 07.10.2009   Effiziente CPU-Kühler mit "Golfball-Lüfter"

      SHARKOON Silent Eagle C92 und C120 / Tower-Kühler mit 92- bzw. 120-mm-PWM-Lüfter und Heatpipe-Direct-Touch-Technologie / Multi-Sockel-Kühler für AMD (754, 939, AM2/AM2+) und Intel (775, 1366) / in Kürze mit zusätzlichem Montagematerial für Intel-Sockel 1156

      SHARKOON stellt zwei neue leistungsstarke und leise Tower-Kühler für AMD- und Intel-Prozessoren vor. Die SHARKOON Silent Eagle CPU Cooler stehen als Modell C92 mit 92-mm-Lüfter und als Modell C120 mit 120-mm-Lüfter zur Auswahl. Beide sorgen mit vier u-förmigen 8-mm-Kupferheatpipes und hochwertigen Aluminiumlamellen für eine effiziente Wärmeableitung. Diese wird durch die eingesetzte Direct-Touch-Technology noch verstärkt: Die Heatpipes liegen abgeflacht direkt auf dem Prozessor auf, sodass dessen Abwärme ohne Umwege über eine zusätzliche Grundplatte direkt an die Kühlrippen abgegeben wird.

      Als Lüfter kommen SHARKOONs populäre Silent-Eagle-Modelle mit der innovativen Golfball-Oberflächenstruktur zum Einsatz. Die runden Vertiefungen in den Rotorblättern minimieren Luftverwirbelungen und sorgen so für eine erhöhte Luftfördermenge bei gleicher Drehzahl und Geräuschentwicklung. Die Lüfter sind mit vierpoligem PWM-Stecker zur automatischen Lüfterregulierung über das Mainboard ausgestattet. Der 92-mm-Lüfter des C92 dreht mit 350 bis 1.600 U/min, einer maximalen Lautstärke von 24,8 dB(A) und bewegt einen Luftstrom von bis zu 72,9 m³/h. Der Kühlkörper einschließlich Lüfter misst 120 x 92 x 77 mm (H x B x T) und wiegt 550 g. Der 120-mm-Lüfter des größeren Modells C120 rotiert mit 350 bis 1.200 U/min und fördert unter Volllast einen Volumenstrom von 83 m³/h bei 20,5 dB(A). Der C120 misst 157 x 125 x 86 mm (H x B x T) und wiegt 755 g.

      Im Lieferumfang ist Montagematerial für die AMD-Sockel 754, 939 und AM2/AM2+ sowie die Intel-Sockel 775 und 1366 enthalten. Zur Montage auf Intel-Systemen dient beim C92 eine praktische Push-Pin-Befestigung, der schwerere C120 wird mit einer stabilen Backplate-Lösung geliefert. Zusätzlich liegen Wärmeleitpaste, Spachtel und eine achtsprachige Anleitung bei. Ab der nächsten Liefercharge liegt zusätzlich Montagematerial für Intels jüngsten Sockel 1156 bei.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Silent Eagle CPU Cooler in Kürze zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 27,49 Euro (C92) bzw. 29,90 Euro (C120) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 24.09.2009   SATA-Festplatten-Dockingstation jetzt auch mit IDE-Port

      SHARKOON QuickPort Combo: SATA-Festplatten-Dockingstation mit zusätzlichem IDE-Anschluss für Festplatten und optische Laufwerke / externer Anschluss via USB

      Aufgrund zahlreicher Kundenanfragen erweitert SHARKOON seine Festplattenadapter-Reihe "QuickPort" um ein Modell mit zusätzlichem IDE-Anschluss: Der SHARKOON QuickPort Combo bietet neben dem Steckschacht für SATA-Festplatten nun auch eine Schnittstelle für IDE-Geräte.

      SHARKOONs QuickPort-Modelle sind die ideale Lösung für Festplattensammler, die ihre extern aufbewahrten Datenträger oft abwechselnd und deshalb schnell und unkompliziert am PC oder Notebook anschließen möchten - etwa für das schnelle HD-Backup zwischendurch oder auch für den flexiblen Zugriff auf die private Festplatten-Mediathek bei Einsatz eines TV-Streaming-Clients. Denn der zeitraubende Einbau in den Rechner oder ein externes Gehäuse entfällt, die Festplatte wird einfach in den QuickPort gesteckt und sofort als Laufwerk erkannt. Der Adapter selbst wird über USB am Rechner angeschlossen. Wie die bisherigen Modelle bietet auch der QuickPort Combo einen Schacht für SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format. Ein Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten bietet beiden Bauformen sicheren Halt. Nach Gebrauch lässt sich die Festplatte mithilfe einer Auswurftaste leicht wieder entnehmen.

      Neu am Combo-Modell ist die zusätzliche IDE-Schnittstelle in der Front, über die nun auch Festplatten und optische Laufwerke mit dem älteren Standard schnell und einfach an PC oder Notebook angeschlossen werden können. IDE-Datenkabel für 3,5-Zoll-Geräte und 2,5-Zoll-Festplatten samt 4-Pin-Stromkabel sind im Lieferumfang enthalten, dazu Stromadapter und -kabel für den QuickPort, ein USB-Kabel und eine Kurzanleitung.

      Endkunden erhalten den SHARKOON QuickPort Combo ab Anfang Oktober zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 29,99 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 08.09.2009   Externes USB-2,5"-Gehäuse im Taschenformat

      SHARKOON QuickStore Portable für 2,5"-SATA-Festplatten (max. 9,5 mm Höhe) / externer Anschluss: USB / entriegelbare Gehäuseabdeckung für schrauben- und werkzeuglose Montage / ausklappbarer USB-Stecker / mit One-Click-Backup-Funktion für Windows / Abdeckung in Silber (verspiegelt) oder Schwarz (gebürstetes Aluminium)

      Mit dem QuickStore Portable präsentiert SHARKOON ein elegantes, externes USB-Gehäuse für 2,5"-SATA-Festplatten mit bis zu 9,5 mm Bauhöhe. Mit kompakten Abmessungen von 135 x 85 x 14 mm (L x B x H) passt die mobile Box in nahezu jede Tasche. Ohne Festplatte bringt das Gehäuse gerade einmal 60 Gramm auf die Waage. Das Chassis besteht aus stabilem, schwarzem Kunststoff mit formschön gerundeten Ecken. Bei der Gehäuseabdeckung hat der Käufer die Auswahl zwischen schwarzem, gebürstetem Aluminium oder silber verspiegeltem Metall.

      Beim Festplatteneinbau setzt SHARKOON auf eine komplett schrauben- und werkzeuglose Montage. Die Abdeckung des QuickStore Portable lässt sich mit einem Regler bequem ent- und verriegeln: Deckel aufschieben, Festplatte einsetzen, Deckel zuschieben, fertig. Der externe Anschluss an Notebook oder Rechner erfolgt über USB. Der USB-Kabelstecker verschwindet bei Nichtgebrauch Platz sparend und transportgeschützt in einer passenden Halterung im Gehäuse.

      SHARKOON liefert eine Tool-CD mit, die eine ausführliche PDF-Anleitung sowie eine praktische Backup-Software für Windows enthält. Mithilfe der One-Click-Backup-Funktion können festgelegte Dateien und Ordner bequem auf einen Knopfdruck gesichert werden. Zusätzlich liegen eine Kurzanleitung und ein USB-Y-Kabel zur stabilen Stromversorgung bei.

      Endkunden erhalten das SHARKOON QuickStore Portable ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 14,29 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 27.08.2009   Kompaktes Micro-ATX-Gehäuse mit effektiver Kühlung

      SHARKOON Temptation black mATX

      SHARKOON präsentiert ein hochwertiges Aluminium-Case im kompakten Micro-ATX-Format. Ob als formschönes Multimedia-System im HiFi-Regal, als mobiler LAN-Party-PC oder als Platz sparender Bürorechner - mit seiner kompakten Bauweise und seinem schlicht-eleganten Design macht das SHARKOON Temptation black mATX in jedem Einsatzbereich eine gute Figur.

      Das Gehäuse kommt komplett in Schwarz; edle Akzente auf der matt eloxierten Vorderseite setzen die silbernen, diamantgeschliffenen Frontapplikationen sowie die senkrechten Lamellen an beiden Seiten. Runde, silberne Standfüße komplettieren den HiFi-Look. Neben Power- und Reset-Schalter sowie Betriebs- und Festplatten-LED bietet die Vorderseite klappbare Laufwerksblenden, Audioanschlüsse, zwei USB-2.0-Ports und eine eSATA-Schnittstelle.

      Im Inneren verfügt das SHARKOON Temptation über ausreichend Spielraum für individuelle Konfigurationen: Platz haben zwei optische Laufwerke, ein 3,5-Zoll-Laufwerk, vier Festplatten und vier Erweiterungskarten. Die Gehäuseoberseite und beide Seitenteile können zur mühelosen Hardwaremontage bequem abgenommen werden. Die 5,25-Zoll-Laufwerke und das 3,5-Zoll-Gerät finden stabilen Halt in einem zentralen Einbaukäfig. An dessen Seiten befinden sich zwei herausnehmbare HDD-Käfige für jeweils zwei Festplatten. Ein ausziehbarer Mainboardschlitten erleichtert den Einbau von Hauptplatine und Erweiterungskarten. Für eine optimale Gehäusebelüftung hat SHARKOON ebenfalls gesorgt: Das Temptation ist mit Seitenteilen aus luftdurchlässigem Mesh-Gitter und mit Halterungen für zwei 120-mm-Gehäuselüfter im Rück- und Seitenteil ausgestattet. Wasserkühlungs-Fans finden in der Rückseite außerdem zwei gummierte Schlauchdurchführungen. Das SHARKOON Temptation black mATX misst 310 x 245 x 445 mm (B x H x T), wiegt 4,8 kg und wird mit umfangreichem Zubehör ausgeliefert.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Temptation black mATX ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 64,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 23.07.2009   Lüfter-Antivibrationsrahmen mit Magnetbefestigung

      SHARKOON Anti-Vibe Magnetic: entkoppelnder Lüfterrahmen mit Haftmagneten zur flexiblen Befestigung im Gehäuse / für 80- und 120-mm-Lüfter

      SHARKOON präsentiert einen Antivibrationsrahmen für Gehäuselüfter, der buchstäblich über magnetische Anziehungskraft verfügt. Das SHARKOON Anti-Vibe Magnetic entkoppelt Lüfter von der Gehäusewand und verhindert so die Übertragung von Vibrationen auf Lüftergehäuse. Das dämmt störende Betriebsgeräusche und verlängert die Lebensdauer des Lüfters.

      Die Montage des Anti-Vibe Magnetic erfolgt schnell und bequem, der etwa drei Zentimeter breite Rahmen aus flexiblem Gummi lässt sich passgenau über das Lüftergehäuse spannen. Der Clou: In den Rahmenecken sind acht Haftmagnete eingesetzt, so dass der Nutzer seinen Lüfter schraubenlos und unabhängig von bestehenden Vorbohrungen frei positionieren kann. Obwohl die verwendeten Magnete viel zu schwach sind, um Daten auf Magnetspeichern zu löschen, sollte das Anti-Vibe Magnetic sicherheitshalber nicht direkt auf der Festplatte platziert werden. Besitzer von nichtmagnetischen Aluminiumgehäusen können den Lüfterrahmen dank vorhandener Schraublöcher ebenfalls verwenden. SHARKOON bietet das Anti-Vibe Magnetic in zwei Größen für 80- und 120-mm-Lüfter.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Anti-Vibe Magnetic ab Anfang August zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 4,89 Euro (80mm) bzw. 5,89 Euro (120 mm) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 25.06.2009   Textil-Mausunterlage "Rush Mat" jetzt auch in XL

      strapazierfähiges Textilpad im Großformat mit 444 x 355 mm

      SHARKOON präsentiert seine "Rush Mat" ab sofort auch als XL-Version: Das Textil-Mauspad im Großformat bietet mit den Kantenlängen 444 x 355 mm eine großzügige Aktionsfläche und eignet sich damit insbesondere für Low-Sense-Spieler, die mit geringer Maus-Auflösung spielen und entsprechend Bewegungsspielraum benötigen. Mit einer Höhe von 2,4 mm ist die Rush Mat XL für das Handgelenk kaum spürbar.

      Die bewährten Eigenschaften der SHARKOON Rush Mat bleiben: Das gemeinsam mit Progamern entwickelten Mauspad besteht aus strapazierfähigem Gummi mit einer robusten Textiloberfläche. Das Material ist für alle Mausarten - Kugel, optisch oder Laser - geeignet, gewährleistet einen minimalen Start- und Reibungswiderstand und ermöglicht präzise, schnelle und leise Mausbewegungen. Die rutschfeste Kautschuk-Unterseite gibt Halt auf jeder Oberfläche. Das flexible Material lässt sich bequem zum Transport zusammenrollen oder -falten und nimmt auch nach unsanftem Handling sofort wieder Form an.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Rush Mat XL ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 14,59 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 29.04.2009   Neue SilentStorm-Serie mit modularen Flachkabeln

      effiziente Netzteile mit modularen Flachkabeln / max. Wirkungsgrad 84 Prozent / Active PFC / 135-mm-Silentlüfter / drei Modelle: 460, 560 und 660 Watt / 3 Jahre Herstellergarantie

      SHARKOON legt seine erfolgreiche Netzteilserie SilentStorm neu auf: Die neuen Modelle "SilentStorm CM" sind mit modularen Flachkabeln und einem 135-mm-Silentlüfter ausgerüstet und mit den Leistungen 460, 560 und 660 Watt erhältlich.

      Die Netzteile der "SilentStorm CM"-Serie stecken in einem eleganten, schwarzen Gehäuse mit silbernem Lüftergitter. Gefertigt nach den Spezifikationen ATX 12 V V.2.2 und EPS 2.91, unterstützen die PSUs alle aktuellen Intel- und AMD-Prozessorsysteme. Die Modelle arbeiten mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur (PFC) und einem maximalen Wirkungsgrad von 84 Prozent. Vier separate 12-Volt-Leitungen mit einer Gesamtleistung von bis zu 72 Ampere versorgen CPU, Grafikkarte, Mainboard und Laufwerke sicher und zuverlässig mit Strom.

      Dank modularem Kabelsystem braucht der User nur die Kabelstränge anschließen, die er für seine Konfiguration tatsächlich benötigt. Das schafft Ordnung im Rechner und verbessert zudem den Luftstrom im Gehäuse. Optimiert wird dieser Effekt dadurch, dass SHARKOON alle abnehmbaren Kabel als flexibel und Platz sparend verlegbare Flachkabel liefert. Fest mit dem Netzteil verbunden sind der 20+4-polige ATX-Stromanschluss und der 8-polige CPU-Stromanschluss, als modulare Kabelverbindungen stehen sechs SATA-, zwei PCIe- und fünf Peripherieanschlüsse sowie ein Floppystecker zur Verfügung.

      Für effektive Kühlleistung bei minimaler Geräuschentwicklung sorgt der verbaute 135-mm-Lüfter. Unter Volllast rotiert dieser im 460-Watt-Modell mit 17,4 dB(A), im 560-Watt-Modell mit 19,8 dB(A) und im 660-Watt-Modell mit 23,4 dB(A). SHARKOON gewährt auf die "SilentStorm CM"-Netzteile eine dreijährige Herstellergarantie.

      Im Lieferumfang sind eine Kabeltasche, Kaltgerätekabel, Montageschrauben, Kabelbinder und ein Kabelset bestehend aus zwei 6+2-poligen PCIe-, drei 4-poligen Peripherie- sowie drei 15-poligen SATA-Kabeln und einem Kabeladapter (4-pol. Peripherie > Floppy) enthalten.

      Endkunden erhalten die SHARKOON "SilentStorm CM"-Netzteile ab Mitte Mai im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 10.03.2009   Gamermaus mit Flammendesign

      SHARKOON Rush FireGlider: Laser-Maus mit Flammendekor, sechs programmierbaren Tasten, Weight-Tuning-System und DPI-Wahltasten

      SHARKOON erweitert seine speziell für Gamer konzipierte Produktreihe "Rush" um eine vielseitige Lasermaus: Die SHARKOON FireGlider Gaming Mouse wartet mit einem ergonomisch geformten Körper, sechs programmierbaren Tasten, Gewichtsregulierung und einem aufregenden Flammendesign in Hochglanzoptik auf. Die schwarzen Griffflächen sind mit einer rutschfesten Softbeschichtung versehen und die schräg gerippte Daumenauflage sorgt auch in schweißtreibenden Situationen für sicheren Halt.

      Der eingesetzte ADNS-6010-Sensor arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 3600 DPI, einer Bildfrequenz von 7080 fps und kann Beschleunigungen bis zu 20 G korrekt umsetzen. Die Abtastrate lässt sich in sechs Stufen von 600 bis 3600 DPI einstellen, eine LED zeigt die gewählte DPI-Stufe farblich an. Ultraleise Teflon-Gleitfüße ermöglichen geschmeidige Bewegungen auch auf harten Unterlagen.

      Mit dem integrierten Weight-Tuning-System können Gamer das Mausgewicht ganz individuell auf ihre Bedürfnisse abstimmen: Das herausnehmbare Gewichtemagazin im Mausboden enthält sieben Metallplättchen, mit denen sich das Gesamtgewicht des FireGliders von 118 Gramm bis 135 Gramm regulieren lässt.

      Der SHARKOON FireGlider bietet sieben Tasten inklusive Scrollrad, sechs davon lassen sich mithilfe der beigelegten Software frei programmieren und mit Funktionen belegen, die sowohl das Spielen als auch die alltägliche Arbeit am PC vereinfachen. Dank Onboard-Speicher können Gamer zudem individuelle Makros erstellen und ihre persönliche Konfiguration sofort an jedem beliebigen Rechner einsetzen.

      Der SHARKOON FireGlider bietet ein 1,8 m langes Kabel, wird per USB an den Rechner angeschlossen und unterstützt die Betriebssysteme Windows 2000, XP, XP (x64) und Vista x86. Im Lieferumfang ist ein Satz Ersatzgleitfüße enthalten.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Rush FireGlider Gaming Mouse zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 24,99 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 26.02.2009   CeBIT-Neuheit: PC-Lüfter mit Kabelstecksystem

      SHARKOON Silent Eagle Modular Fan: Steckverbindung plus vier Anschlusskabel für Mainboard (PWM) und Netzteil (7, 9 oder 12 V) / Ausführungen: 80 mm und 120 mm / 60-cm-Verlängerungskabel einzeln erhältlich

      Flexibles Kabelmanagement jetzt auch für PC-Lüfter: Als CeBIT-Marktneuheit präsentiert SHARKOON erstmals einen Gehäuselüfter mit modularem Stecksystem. Der SHARKOON Silent Eagle SE ist mit einer 4-Pin-Steckverbindung im Lüfterrahmen sowie vier passenden Kabeln zum Anschluss an Mainboard, Lüftersteuerung oder Netzteil ausgestattet. Ob Drehzahlregulierung über das PWM-Signal oder über drei auswählbare Voltstärken am Netzteil, ob Einsatz als CPU-, Gehäuse- oder Festplattenkühler: Der User kann beliebig über Anschlussart, Drehzahl, Lautstärke und Einsatzzweck des Lüfters entscheiden und jederzeit einfach das Anschlusskabel wechseln, ohne den Lüfter neu zu montieren. SHARKOON bietet den Silent Eagle SE als 80-mm- und als 120 mm-Variante.

      Zum Lüfteranschluss stehen ein 4-poliges PWM-Kabel, über das sich auch 3-Pin-Tachosignale auslesen lassen, sowie drei Kabel mit Netzteilmolexstecker für 12, 9 oder 7 Volt Betriebsspannung zur Auswahl. Die 30 Zentimeter langen Kabel sind zur einfachen Unterscheidung etikettiert und mit farblich unterschiedlichen, robusten Gewebeschläuchen ummantelt. Für Besitzer größerer Gehäuse mit mehr Platzbedarf beim Kabelverlegen bietet SHARKOON die verschiedenen Anschlusskabel auch einzeln mit 60 Zentimetern Länge. Der Silent Eagle SE arbeitet mit einem effizienten Low-Noise-Motor, der für einen ruhigen Betrieb bei allen Anschlussarten sorgt: Der 80-mm-Lüfter dreht mit maximal 2000 U/min und je nach Drehzahl mit 6,5 bis 22 dB(A). Der 120 mm-Lüfter rotiert mit bis zu 1200 U/min bei einem Geräuschpegel von maximal 20,5 dB(A).

      Für einen optimalen Airflow sorgt das Silent-Eagle-typische Golfball-Design. Die Oberflächenstruktur der Lüfterblätter bietet mit ihren zahlreichen halbrunden Vertiefungen einen geringeren Luftwiderstand und verringert so die Luftverwirbelungen, was eine geringere Geräuschentwicklung bei erhöhter Luftfördermenge zur Folge hat. Zusätzlich bieten die abgerundeten Rahmenkanten einen verbesserten Lufteinstrom. Im Lieferumfang sind neben den vier Anschlusskabeln je vier Schrauben und Rubberbolts samt Unterlegscheiben zur vibrationsarmen Aufhängung enthalten.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Silent Eagle Modular Fan zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 10,89 Euro (80 mm) bzw. 12,89 Euro (120 mm) im autorisierten Fachhandel. Die optionalen, 60 cm langen Verlängerungskabel sind zum EVK von 2,49 Euro zu haben. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 15.01.2009   Stabiler Midi-Tower mit gedrehtem Festplattenkäfig

      SHARKOON Furious: Midi-ATX-Tower aus 1-mm-SECC-Stahl / mit 90 Grad gedrehtem Festplattenkäfig / Fronttür und Seitenteil abschließbar / zwei vorinstallierte 120-mm-Lüfter

      Nach den kürzlich präsentierten Modellen Venga und Desperado stellt SHARKOON nun einen weiteren Midi-ATX-Tower vor: Das solide SHARKOON Furious in Mattschwarz bietet Platz für fünf optische Laufwerke, ein externes 3,5"-Laufwerk, vier Festplatten und acht Erweiterungskarten.

      Wände aus ein Millimeter starkem SECC-Stahl und ausklappbare Standfüße verleihen dem SHARKOON Furious eine hohe Stabilität. Mitgelieferte Montageschienen erleichtern den Einbau der PC-Komponenten. Besonders einfach ist der Festplatteneinbau: Das Furious ist mit einem um 90 Grad gedrehten und somit leicht zugänglichen Festplattenkäfig ausgestattet, in den die Datenträger bequem von der Seite eingeschoben und ohne weiteren Aufwand gewechselt werden können. Die aufklappbare Fronttür wie auch das Seitenteil lassen sich bei Bedarf zugriffssicher abschließen.

      Eine optimale und leise Kühlung gewährleisten zwei vorinstallierte, entkoppelt aufgehängte 120-mm-Lüfter in der Front und in der Rückseite. Der Frontlüfter ist mit einem Staubschutzfilter versehen. Für zusätzliche Frischluft und Einblick ins Innenleben sorgt eine großzügige Öffnung mit Meshgitter-Einsatz im Seitenteil.

      Das I/O-Panel in der Front bietet Power- und Reset-Button, Audioanschlüsse und LED-Leiste sowie zum Anschluss externer Geräte einen herkömmlichen USB-Port und eine eSATA/USB-Kombibuchse. In der Rückseite befinden sich zwei Schlauchdurchführungen für eine optionale Wasserkühlung. Das Gehäuse misst 240 x 480 x 580 mm (B x H x T) und wiegt 10 Kg. Handbuch und Montagematerial sind im Lieferumfang enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Furious zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 79,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2008
    • 09.12.2008   Miditower mit Meshgitter-Front: SHARKOON Desperado

      Value- und Economy-Variante mit und ohne vorinstallierte Lüfter / Desperado Value mit blau beleuchtetem 250-mm-Seitenlüfter in Bullaugen-Optik

      SHARKOON hat ab sofort einen weiteren ATX-Miditower im Sortiment: Das SHARKOON Desperado wartet mit einem dezentem Design komplett in Schwarz auf und ist in zwei Ausführungen mit und ohne vorinstallierte Gehäuselüfter zu haben. Sein Inneres verbirgt das SHARKOON Desperado hinter einer luftdurchlässigen Meshgitter-Front. Power- und Reset-Taste, Betriebs-LED, zwei USB- sowie Audioanschlüsse sind auf einer vertikalen silbernen Blende untergebracht. Im Gehäuse mit den kompakten Maßen 180 x 460 x 410 mm (B x T x H) haben vier optische Laufwerke, ein 3,5-Zoll-Gerät, vier Festplatten und sieben Erweiterungskarten Platz.

      Das Modell Desperado Value kommt ab Werk mit einem leistungsstarken 250-mm-Lüfter im Seitenteil, ausgestattet mit einem manuellen Drehzahlregler an der Lüftereinfassung. Mit der blauen LED-Beleuchtung und dem Bullaugendesign der Lüftereinfassung ist der Riesenventilator zudem ein stylisher Hingucker. Zusätzlich können ein 80-, 92- oder 120-mm-Lüfter in der Front sowie ein 80- oder 92 mm-Lüfter in der Rückseite montiert werden.

      Die günstigere Economy-Edition bietet Einbaumöglichkeiten für bis zu vier Gehäuselüfter nach individuellem Bedarf: Vorhanden sind Vorbohrungen für einen 80-, 92- oder 120-mm-Lüfter in der Front, für einen 80- oder 92-mm-Lüfter in der Rückseite und für zwei 80- oder 120-mm-Lüfter im Seitenteil.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Desperado ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 38,99 Euro (Economy) bzw. 48,99 Euro (Value) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 27.11.2008   Eleganter Miditower: SHARKOON Venga

      Solides Midi-ATX-Gehäuse mit dezent elegantem Design / erhältlich in Schwarz und Weiß

      SHARKOON erweitert sein Gehäuseportfolio um einen praktischen Midi-ATX-Tower: Das SHARKOON Venga Economy bietet ein kompaktes und gleichzeitig unaufdringlich elegantes Design, erhältlich in klassischem Schwarz und in modernem Weiß. Optische Akzente in der Gehäusefront setzen die glänzende Klavierlack-Beschichtung, der Lufteinlass in markanter Rechtecklochung und die silberne Knopfreihe mit Power- und Reset-Button sowie Betriebs- und Festplatten-LED. Seitlich in der Frontblende sind zwei USB-Ports und Audioanschlüsse untergebracht.

      Innen haben vier optische Laufwerke, ein 3,5-Zoll-Gerät, vier Festplatten und sieben Erweiterungskarten Platz. Für Kühlung kann der Anwender nach individuellem Bedarf mit bis zu vier Gehäuselüftern selbst sorgen: Vorhanden sind Vorbohrungen für einen 80-, 92- oder 120-mm-Lüfter in der Front, für einen 80- oder 92-mm-Lüfter in der Rückseite und für zwei 80- oder 120-mm-Lüfter im Seitenteil. Das Gehäuse misst 180 x 460 x 410 mm (B x T x H).

      Endkunden erhalten das SHARKOON Venga Economy zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 33,99 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 20.11.2008   SHARKOON X-Tatic: Dolby-Surround-Headset, das Dritte

      SHARKOON X-Tatic 5.1 Digital / Kontrolleinheit mit Dolby-Digital-Decoder und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten / ebenfalls erhältlich: Analog-Variante ohne Kontrolleinheit sowie Kontrolleinheit einzeln

      SHARKOON präsentiert die dritte Revision seines Dolby-zertifizierten 5.1-Headsets X-Tatic. Das neue Modell wartet mit einem neuen Design, einer verbesserten Mikrofonaufhängung und variablem Funktionsumfang auf.

      Acht Lautsprecher inklusive Subwoofer sowie High-End-Verstärker sorgen für einen satten, authentischen Raumklang. Einstellbare, gepolsterte Ohrmuscheln und Kopfbügel bieten einen angenehmen Tragekomfort. Das abnehmbare Mikrofon lässt sich flexibel in die gewünschte Position bringen. Die Kabelbedienung im 360 cm langen Headsetkabel steuert die Gesamtlautstärke und die Einzellautstärken der verschiedenen Kanäle.

      Das Modell X-Tatic Digital wird mit einer Kontrolleinheit geliefert, die einen integrierten Dolby-Digital-Decoder und weitere Klangeinstellungen bietet. Neben der Ausgabe von Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1 und Dolby Pro Logic unterstützt die Sound Control Unit die Chatfunktion unter PS3, Xbox und Xbox 360 sowie die Soundeinstellungen Time Delay (TD) und Dynamic Range Control (DRC). Mit der Signalverzögerung für Rear- und Center-Lautsprecher und der Dynamikumfang-Angleichung zwischen hohen und niedrigen Frequenzen wird das Audiosignal noch authentischer wiedergegeben.

      Ob PC, Mac, Heimkinosystem, DVD-Player, Xbox oder Playstation: Das X-Tatic Digital lässt sich an praktisch alle analogen und digitalen Audioquellen anschließen. Das Headsetkabel endet in einem neunpoligen Analogstecker, der über den beiliegendem Kabeladapter mit analogen und über die Kontrolleinheit mit digitalen Audioquellen verbunden wird. Neben dem optischen Digitaleingang verfügt die Sound Control Unit über einen USB-Port für den Mikrofonanschluss an PC und Playstation. An der Xbox wird das Mikrofon per 2,5-mm-Klinkenstecker an der Headset-Kabelbedienung verbunden. Kopfhörer und Kontrolleinheit benötigen jeweils eine eigene Stromversorgung, zwei Steckernetzteile befinden sich im Lieferumfang.

      Zusätzlich zu Netzteilen und Kabeladapter (9-poliger Analogstecker > 4 x 3,5 mm Klinke) legt SHARKOON ein USB-Mikrofonkabel für PC und PS3, ein Mikrofonanschlusskabel für Xbox 360 (2,5 mm-Klinke > 2,5 mm Klinke), ein optisches Anschlusskabel (S/PDIF) und ein Handbuch bei.

      SHARKOON bietet das X-Tatic alternativ als günstigere Analog-Variante ohne Kontrollbox. Mit seinem neunpoligen Analogstecker, Kabeladapter und Netzteil (beide im Lieferumfang) kann das Surround-Headset an PC, Mac und weitere analoge Audioquellen angeschlossen werden. Die Sound Control Unit wiederum ist ebenfalls einzeln erhältlich - für ein späteres Upgrade des SHARKOON X-Tatic Analog oder auch, bei Anschluss über die Klinkenbuchsen der SCU, eines beliebigen anderen 5.1 Headsets.

      Endkunden erhalten das SHARKOON X-Tatic ab Anfang Dezember (KW 49) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH, Tech Data GmbH & Co. oHG und Wave Computersysteme GmbH.

    • 29.10.2008   Geräumiger Big-Tower mit eleganter Doppelflügel-Fronttür

      SHARKOON Seraphim: E-ATX-Tower mit elf Laufwerksschächten und Doppelflügel-Fronttür in Schwarz oder Silber / Economy- oder Value-Edition mit unterschiedlicher Lüfterausstattung

      SHARKOON erweitert sein Gehäuseportfolio um einen geräumigen Big-Tower mit elegantem Frontdesign: Das SHARKOON Seraphim verbirgt seine Laufwerksblenden hinter einer Doppeltür aus gebürstetem Aluminium, stilvoll durchbrochen durch die s-förmig geschwungenen Innenkanten der beiden Türflügel. SHARKOON bietet das Seraphim wahlweise mit schwarzer oder silberner Front, das Gehäuse selbst besteht aus schwarzem SECC-Stahl. In der Oberseite befinden sich ein eSata-Anschluss, vier USB-Ports, Audioanschlüsse, Power- und Reset-Button sowie Betriebs- und Festplatten-LED.

      Ausgestattet mit elf 5,25-Zoll-Schächten für Laufwerke, Festplatten und Funktionsblenden, gewährt das SHARKOON Seraphim großzügigen Gestaltungsraum für komponentenreiche Systeme und Server-PCs. Innen finden zudem ein ATX- oder ein E-ATX-Board, sieben Erweiterungskarten und in zwei Festplattenkäfigen bis zu sechs 3,5"-Festplatten Platz. Das Netzteil liegt entkoppelt auf den beiden Festplattenkäfigen, so dass auch längere Modelle stabil und vibrationsarm gelagert sind. Auch das Gehäuse selbst steht auf entkoppelnden Standfüßen. Die optischen Laufwerke, Festplatten und Erweiterungskarten werden schraubenlos mit Kunststoffschienen und Schnellverschlüssen montiert. Für Wasserkühlungsfans sind in der Gehäuserückseite zwei Schlauchdurchführungen ausgespart. Die einzelnen Mesh-Frontblenden sind mit Textilfiltern zum Schutz gegen Staub versehen. Das Gehäuse misst 215 x 535 x 540 mm (B x H x T).

      Wie die SHARKOON-Gehäuse Rebel und Revenge, ist auch das Seraphim in zwei Ausführungen mit unterschiedlichem Belüftungskonzept erhältlich: Die günstigere Economy-Variante ist ohne vorinstallierte Lüfter, dafür mit Platz für je einen 140-mm-Lüfter in Front- und Rückseite sowie zwei 120- und zwei 80-mm-Lüfter im Seitenteil ausgestattet. In der belüfteten Value-Variante rotieren ein leistungsstarker 250-mm-LED-Lüfter im Seitenteil und ein 140-mm-Lüfter in der Front. Optional können zwei 80-mm-Lüfter seitlich und ein 140-mm-Lüfter in der Rückseite nachgerüstet werden. Handbuch und Montagematerial werden mitgeliefert.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Seraphim zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 89 Euro (Economy) bzw. 99 Euro (Value) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 22.10.2008   Flash-Festplatte im Eigenbau

      SHARKOON Flexi-Drive S2S: SSD-Adapter im 2,5-Zoll-SATA-Format für bis zu sechs SDHC-Karten

      Solid State Disks (SSDs) liegen voll im Trend. Die robusten Flash-Festplatten bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Magnetspeichern: keine Geräuschentwicklung, niedriger Stromverbrauch, geringe Wärmeentwicklung und schnelle Schreib-/Leseraten. Dank ihrer Stoßunempfindlichkeit sind sie eine ideale Speicherlösung insbesondere für mobile Rechner. Nachteile: der hohe Preis und die relativ geringen Speichergrößen - mehr als 128 GB sind derzeit kaum verfügbar.

      SHARKOON stellt eine Alternative vor, mit denen Anwender im Handumdrehen und vergleichsweise günstig eine Notebook-SSD selbst zusammenstellen können: Das SHARKOON Flexi-Drive S2S ist ein SSD-Adapter mit Bauform und Anschluss einer 2,5-Zoll-SATA-Festplatte. Den nötigen Flashspeicher liefern bis zu sechs SDHC-Karten, die einfach in die passenden Slots im Gehäuse gesetzt werden. Hersteller, Anzahl, Chiptyp (SLC oder MLC) und Kapazität der Speicherkarten kann der User nach eigenem Wunsch und Bedarf auswählen. Da die eingesetzten Speicherkarten im Raid-0-Verbund zusammenarbeiten, sollten die verwendeten Karten der Performance halber lediglich dieselbe Kapazität aufweisen. Mit SDHC-Karten der derzeit höchsten erhältlichen Kapazität von 32 GB lässt sich so ein maximaler Gesamtspeicherplatz von 192 GB erstellen. Die Transferraten hängen von Typ und Anzahl der eingesetzten Karten ab. In der HDTune-Analyse lieferten sechs 8GB-SDHC Speicherkarten der Klasse 6 eine Leserate von 140 MB/s und eine Schreibrate von 115 MB/s.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Flexi-Drive S2S zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 78,99 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 02.10.2008   (F)Liegender Anschluss für externe SATA-Festplatten

      SHARKOON SATA QuickDeck: Dockingstation für Festplattensammler / für 2,5- und 3,5-Zoll-SATA-Festplatten / horizontaler Betrieb / Schutzklappe gegen Staub / drei Farbausführungen

      Nach seinen erfolgreichen QuickPort-Modellen präsentiert SHARKOON nun eine weitere Dockingstation für SATA-Festplatten: Auch das SHARKOON QuickDeck ist ein optimales Zubehör für Festplattensammler, die ihre Datenträger oft und deshalb ohne Aufwand direkt an ihrem Rechner anschließen möchten. Das Prinzip beider Modelle ist dasselbe: Einfach die Dockingstation mit Rechner und Stromnetz verbinden, Festplatte einsetzen und loslegen. Im Unterschied zum senkrechten Betrieb im QuickPort wird die Festplatte im QuickDeck waagerecht eingesetzt. Eine Abdeckklappe schützt den Magnetspeicher dabei vor Staub und dämpft Betriebsgeräusche.

      Das mit handsympathischer Softbeschichtung überzogene Gehäuse nimmt SATA-Festplatten vom Format 3,5 und 2,5 Zoll auf. 3,5-Zoll-Festplatten sitzen passgenau im Rahmen, die kleineren Notebookfestplatten werden mit einem Arretierhebel fixiert. Die Verbindung zum Rechner erfolgt wahlweise per USB oder eSATA, LEDs zeigen Betrieb und Datentransfer an. Das SHARKOON QuickDeck steht in den Farbausführungen Schwarz, Schwarz-Silber und Rot-Schwarz zur Auswahl. Im Lieferumfang befinden sich neben Netzteil, USB-Kabel, eSata-Kabel und Anleitung auch Klebestreifen, die zum Schutz vor Kratzern auf dem Gehäuseboden oder der Festplattenunterseite befestigt werden können.

      Endkunden erhalten das SHARKOON SATA QuickDeck ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 31 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 25.09.2008   SHARKOON mit USB-Stereo-Headset

      SHARKOON Unatic: USB-Stereo-Headset mit integrierter Soundkarte / Steuerungssoftware zum Download

      SHARKOON stellt ein neues Stereo-Headset vor: Das SHARKOON Unatic mit Plug&Play-fähiger USB-Soundkarte wird einfach an einem freien USB-Port angeschlossen - eine praktische Alternative für Rechner mit bereits belegten oder schwer zugänglichen Klinkenanschlüssen. Der eingebaute Verstärker liefert einen satten Klang bei Spielen, Multimedia- und Sprachanwendungen.

      Mit seinem flexiblen Kopfbügel, samtbezogenen Ohrhörern und einem moderaten Gewicht sitzt das Headset auch bei längerem Einsatz bequem. Die im zwei Meter langen Anschlusskabel integrierte Controlbox bietet Lautstärkeregler, Lautsprecher- und Mikrofonstummschaltung. Eine umfangreiche Steuerungssoftware zur individuellen Klanganpassung steht auf der SHARKOON-Website zum Download bereit.

      Der Kopfhörer mit 40-mm-Lautsprecher liefert einen Frequenzgang von 5 Hz bis 25 kHz und eine maximale Leistung von 150 mW. Die Impedanz beträgt 38 Ohm, die Empfindlichkeit 102 dB SPL bei 1KHz. Das schwenkbare, unidirektionale Mikrofon verarbeitet Frequenzen von 50 Hz bis 16 kHz bei einer Empfindlichkeit von -42 dB. Das SHARKOON Unatic unterstützt die Betriebssysteme Windows 2000, Windows XP (32-Bit / 64-Bit) und Windows Vista (32-Bit / 64-Bit). Unter Mac OS kann das Headset ohne Verwendung der auf Windows ausgelegten Steuerungssoftware gleichfalls betrieben werden. Im Lieferumfang ist eine Anleitung enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Unatic ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 24 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 16.09.2008   Stylische USB-Mini-Kartenleser für unterwegs

      SHARKOON Media Reader S und CF / externe Multiformat-Kartenleser in verschiedenen Farben

      Quadratisch, praktisch, schick: SHARKOON stellt zwei neue externe Multiformat-Kartenleser vor, die sich mit ihren handlichen Abmessungen ideal für den mobilen Einsatz eignen. Ob aus Digitalkamera, MP3-Player, Handy oder PDA - mit den beiden Modellen SHARKOON Media Reader S und CF können alle gängigen Speicherkartenformate ausgelesen und beschrieben werden. Beide Kartenleser stecken in hochwertigen, stylischen Gehäusen.

      In die vier Slots des SHARKOON Media Reader S passen Flashkarten vom Format SD, SDHC, miniSD, MMC, RS-MMC, MS, MS Duo, MS PRO, MS PRO Duo und M2. Mit den kompakten Maßen von 35 mm x 40 mm x 17 mm (B x T x H) ist der Kartenleser ein idealer Begleiter für unterwegs. Über den bereits integrierten USB-Stecker kann der Media Reader S direkt an Rechner oder Notebook angeschlossen werden, bei Nichtgebrauch lässt sich der Stecker Platz sparend und geschützt in die Geräteunterseite klappen. Der SHARKOON Media Reader S ist in den Farben Schwarz und Rot erhältlich, ein USB-Verlängerungskabel wird mitgeliefert.

      Der etwas größere SHARKOON Media Reader CF bietet mit fünf Slots Anschlussmöglichkeiten für noch mehr Formate: CF I, CF II, MD, SD, SDHC, miniSD, microSD, MMC, RS-MMC, SM, xD, MS, MS Duo, MS PRO, MS PRO Duo und M2. Mit den Kantenlängen 63 mm x 63 mm x 15 mm findet auch er problemlos Platz in der Laptoptasche oder auf dem Schreibtisch. Der SHARKOON Media Reader CF steht in den Farben Schwarz-Silber und Weiß-Silber zur Auswahl. Zum Lieferumfang gehört ein USB Kabel.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Media Reader ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 4,90 Euro (S) bzw. 7,90 (CF) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 09.09.2008   „Rush“-Zuwachs: Stereo-Headset (nicht nur) für Gamer

      SHARKOON Rush Headset: vielfältig einsetzbares Stereo-Headset für analoge Audioquellen

      SHARKOON erweitert seine für Gamer konzipierte Produktfamilie „Rush“ um ein vielfältig einsetzbares Stereo-Gaming-Headset: Das SHARKOON Rush Headset besticht optisch durch sein formschönes Design und die solide Verarbeitung. Neben dem markanten Rush-Logo prangen stilisierte, silberfarbene Flammenornamente auf dem gepolsterten Kopfbügel. Für einen hohen Tragekomfort sorgen zusätzlich die samtbezogenen Ohrmuscheln. Über die 3,5-mm-Klinkenstecker lässt sich das Rush Headset an unterschiedliche analoge Audioquellen wie PC, Notebook, TV-Gerät oder HiFi-Anlage anschließen und eignet sich somit nicht allein für das TeamSpeak beim Gaming, sondern ebenso für IP-Telefonie sowie weitere Sprach- und Multimedia-Anwendungen. Das Mikrofon ist flexibel schwenkbar.

      Neben Design und Komfort überzeugen insbesondere die Klangqualitäten: Der Kopfhörer mit 40-mm-Lautsprecher liefert einen Frequenzgang von 20 Hz bis 20.000 Hz, eine Nennleistung von 15 mW und eine maximale Leistung von 150 mW. Die Impedanz beträgt 32 Ohm, die Empfindlichkeit 108 dB SPL bei 1KHz. Das Mikrofon verarbeitet Frequenzen von 30 Hz bis 16.000 Hz bei einer Empfindlichkeit von -58 dB. Im 2,3 Meter langen Headsetkabel sind Lautstärkeregler und Mikrofon-Stummschaltung integriert. Mitgeliefert wird eine Transporttasche.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Rush Headset ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 15,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 26.08.2008   HD-Steckadapter jetzt für zwei SATA-Festplatten

      SHARKOON SATA QuickPort Duo mit zweitem Festplattenschacht / Dockingstation für direkten Zugriff auf „nackte“ SATA-Festplatten / passend für 2,5 und 3,5 Zoll / Anschluss über USB oder eSATA

      Steck zwei: SHARKOON hat seine beliebte Festplatten-Dockingstation QuickPort mit einem zweiten Schacht ausgestattet und bietet den Steckadapter für extern aufbewahrte Massenspeicher nun auch in der Ausführung „SATA QuickPort Duo“.

      Über den SHARKOON Quickport können SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format ohne weitere Verkabelung oder Schrauberei direkt am Rechner angeschlossen werden. Mit dem zusätzlichen Schacht kann der stabile Tischaufsteller nun zwei Festplatten desselben oder unterschiedlichen Formats gleichzeitig am Rechner betreiben. Beide Schächte verfügen über einen Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten, der beiden Formaten sicheren Halt bietet. Die ebenfalls separaten Powerschalter sind mit LEDs versehen, die Betrieb und Datentransfer anzeigen. Nach Gebrauch befördern Auswurftasten die Datenträger wieder ins Freie.

      Der Datentransfer zum Rechner erfolgt wahlweise über USB 2.0 oder eSATA. Für den Anschluss von zwei Festplatten via eSATA stehen zwei getrennte eSATA-Ports zur Verfügung; der USB-Anschluss von zwei Festplatten erfolgt über eine gemeinsame Schnittstelle, der Dateimanager zeigt dann zwei Laufwerke an. Strom liefert das beigelegte Netzteil. Zudem sind ein USB-Kabel, zwei eSata-Kabel und eine Kurzanleitung im Lieferumfang enthalten.

      Endkunden erhalten den SHARKOON SATA QuickPort Duo ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 47 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 14.08.2008   Günstiger USB-Stick mit ausfahrbarem Stecker

      SHARKOON Flexi-Drive Slide in elegantem Metallgehäuse mit Schiebemechanismus für USB-Anschluss / Speichergrößen: 2, 4 und 8 GB

      SHARKOON erweitert seine USB-Stick-Serie Flexi-Drive: Das neue Modell mit Namen „Slide“ steckt in einem eleganten Metallgehäuse, dass sich von gleich zwei besten Seiten zeigt: Die eine Hälfte glänzt in dezentem Silber, die andere wartet in schwarzer Klavierlackoptik auf.

      Das Design verzichtet auf eine verlustgefährdete Schutzkappe für den USB-Stecker, dieser lässt sich stattdessen bequem mit einem praktischen Schiebemechanismus ein- und ausfahren. Mit den schlanken Maßen von 20 mm x 50 mm x 8 mm (B x T x H) ist das Flexi-Drive Slide gerade einmal so groß wie eine kleine Streichholzschachtel. Der Plug&Play- sowie bootfähige Flashspeicher ist mit Speicherkapazitäten von 2, 4 und 8 GB erhältlich.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Flexi-Drive Slide ab sofort im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 17.07.2008   Textil-Mauspad im „Rush“-Design

      SHARKOON Rush Mat: SHARKOON 1337 Gaming Mat jetzt auch im „Rush“-Design erhältlich / strapazierfähige Gummimatte mit Textiloberfläche

      SHARKOON 1337 Gaming Mat plus Rush-Dekor gleich SHARKOON Rush Mat: SHARKOON hat seiner mehrfach ausgezeichneten Mauspadserie „1337 Gaming Mats“ ein zusätzliches Design verpasst und ergänzt damit seine Rush-Produktfamilie für ambitionierte Gamer. Die ultraflache und strapazierfähige Mausunterlage bietet mit einer Fläche von 355 x 250 mm (887,5 cm²) und einer ultraflachen, kaum spürbaren Höhe von 1,4 mm reichlich Aktionsspielraum und schont das Handgelenk. Die robuste Textiloberfläche gewährleistet mit minimalem Start- und Reibungswiderstand ein präzises, schnelles und leises Agieren der Maus. Die Kautschuk-Unterseite dient als Haftbeschichtung gegen ungewollte Rutschmanöver. Die Mausmatte lässt sich bequem zum Transport zusammenrollen oder falten.

      Die SHARKOON 1337 Mouse Mats sind zusätzlich erhältlich in den Designs Shooter, Aqua und Black. Für Low-Sense-Spieler mit Bedarf an größerem Aktionsspielraum bietet SHARKOON die Designs Aqua und Black als XL-Variante mit 444 x 355 mm (1.576,2 cm²) Fläche und 2,4 mm Höhe.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Rush Mat ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 05.06.2008   Mehr Rapid-Cases: Günstige USB-Festplattengehäuse jetzt auch für 2,5-Zoll-Festplatten

      Sharkoon Rapid-Case 2.5" für 2,5-Zoll-Festplatten / zwei Modelle für IDE- oder SATA-HDDs, jeweils in Schwarz, Blau oder Rot

      Sharkoon erweitert seine Modellreihe preisgünstiger, externer Festplattengehäuse: Die "Sharkoon Rapid-Cases", bislang erhältlich für Festplatten im Format 3,5 Zoll, gibt es nun auch für die kleineren Notebookfestplatten. Unter der Bezeichnung "Rapid-Cases 2.5" stehen Modelle für IDE- und SATA-Festplatten zur Auswahl, jeweils in den Farben in Rot-, Blau- oder Schwarz-Metallic. Der externe Anschluss an PC oder Laptop erfolgt schnell und einfach über USB 2.0.

      Die stabilen Festplattengehäuse aus Wärme ableitendem Aluminium eignen sich ideal zum flexiblen Datentransport, der Festplatteneinsatz ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Im Lieferumfang sind Anleitung, ein USB-Y-Kabel (2 x Stecker A / Mini-USB), Montageschrauben, Schraubendreher und eine Transporttasche enthalten.

      Endkunden erhalten die Sharkoon Rapid-Cases 2.5" zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro (IDE) bzw. 12,90 Euro (SATA) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 09.04.2008   Direktanschluss für SATA-Festplatten jetzt auch mit eSATA-Port, Kartenleser und USB-Hub

      Sharkoon SATA QuickPort PRO: Neue Dockingstation inklusive USB-Hub, Kartenleser und eSATA-Port für komfortablen Zugriff auf "nackte" SATA-Festplatten / passend für 2,5 und 3,5 Zoll

      Sharkoon hat sein Festplatten-Zubehör erweitert: Das Nachfolgemodell Sharkoon SATA QuickPort PRO ermöglicht nun auch den schnellen und direkten Zugriff auf unverbaute SATA-Festplatten per eSATA-Port. Die schreibtisch-kompatible Dockingstation verfügt zudem über einen USB-Front-Hub mit zwei Ports sowie Kartenleser für die Formate SD, SDHC und MMC/MS. Der Anschluss der 2,5 oder 3,5 Zoll SATA-Festplatte an den Rechner erfolgt entweder per USB2.0- oder der schnellen eSATA-Schnittstelle. Die Verbindung des Kartenlesers bzw. Hub wird weiterhin per USB hergestellt.

      Im Lieferumfang sind Kurzanleitung, Netzteil, USB-Kabel und ein eSATA-Kabel enthalten.

      Endkunden erhalten den Sharkoon SATA QuickPort PRO zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 37 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 01.04.2008   Drehbarer Notebookkühler mit 70-mm-Silentfan

      Sharkoon CoolBook 360: höhenverstellbarer Notebookuntersatz mit 70mm-Silentfan und Drehsockel

      Sharkoon stellt einen höhenverstellbaren Untersatz für Notebooks vor, der Mobilrechner in eine ergonomisch angenehme Schräglage bringt und zusätzlich vor gefährlicher Überhitzung schützt. Das Sharkoon CoolBook 360 für 12- bis 17-Zoll-Notebooks besteht aus einem Drehsockel mit aufklappbarem Notebook-Ständer, der sich in vier Stufen verstellen lässt und so einen individuell angepassten Arbeitswinkel erlaubt. Zwei Arretierungen geben dem Notebook dabei abrutschsicheren Halt nach vorn. Mit seinem Drehsockel kann das Sharkoon CoolBook horizontal um 360 Grad bewegt werden - beispielsweise, um den Kollegen im Meeting mit einem schnellen Dreh den Bildschirminhalt vorzuführen.

      Wird durch die Schräglagerung bereits ein Hitzestau unter dem Notebook verhindert, so lässt sich mit dem integrierten 70-mm-Silentlüfter optional zusätzliche Kühlung aktivieren. Der Ventilator wird über USB am Notebook angeschlossen und rotiert mit 2300 U/Min bei leisen 20 Dezibel. Kabelaufwicklung und Steckfach für den USB-Stecker sorgen für einen aufgeräumten Transport. Das Sharkoon CoolBook 360 besteht aus leichtem Kunststoff und ist mit nur 585 Gramm Gewicht ein idealer Begleiter für unterwegs. Die Abmessungen: 320 x 300 x 25 mm.

      Endkunden erhalten das Sharkoon CoolBook 360 ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 14,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 28.02.2008   PC-Startknopf auf dem Schreibtisch

      Sharkoon PC Jump Start: Kabel-PC-Bedienung mit Powerbutton, USB- und Audioanschlüssen

      Keine Dehnübungen mehr vor dem eigenen Rechner: Mit der Fernbedienung PC Jump Start stellt Sharkoon ein komfortables Accessoire für PC-Besitzer vor, die keine Lust haben, zum Rechnerstart jedes Mal die Gehäusetür zu öffnen oder unter ihren Schreibtisch zu kriechen, um mühsam an der Gehäuserückseite versteckte Anschlüsse zu ertasten. Die kabelgebundene PC-Bedienung befördert Powerbutton, USB- und Audioanschlüsse griffbereit auf den Schreibtisch und präsentiert sich dort zudem als pfiffiger Hingucker. Zusätzlich zum beleuchteten An/Aus-Schalter bietet die handliche Starthilfe zwei USB Ports, Mikrofon- und Kopfhöreranschluss. Der PC Jump Start wird direkt mit dem Mainboard verbunden. Neben Power-, USB- und LED Anschluss hält die Bedienung Audiostecker für Mainboards mit aktuellem HD-Sound-Standard wie auch für ältere Modelle mit AC'97-Soundchips bereit. Das mit 2,5 Metern großzügig bemessene Kabel wird durch die mitgelieferte Slotblende aus dem Gehäuse geführt. Der Sharkoon PC Jump Start misst 45 x 93 x 20 mm (B x T x H) und ist in Schwarz und in Silber erhältlich.

      Endkunden erhalten den Sharkoon PC Jump Start zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 14,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 15.01.2008   Festplattengehäuse mit RFID-Verschlüsselung

      Sharkoon Swift-Case Securita: mit RFID-Verschlüsselung gegen unerwünschten Datenzugriff / für 2,5 Zoll-SATA-Festplatten

      Keine Chance für Datenspione: Sharkoon erweitert seine "Swift-Case"-Reihe externer Laufwerksgehäuse um ein Modell mit elektronischer Zugriffssicherung. Das Sharkoon Swift-Case für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten lässt sich per RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) einfach vor unerwünschten Einsichten schützen - ohne umständliche Softwareinstallation und Passwortabfragen. In dem silbernen Aluminium-Gehäuse sitzt ein RFID-Transponder, der ausschließlich auf den zugehörigen Reader reagiert. Dieser steckt in einer Chipmarke, die der Besitzer einfach am Schlüsselbund befestigen kann.

      Bei der Erstaktivierung werden RFID-Schlüssel und die im Gehäuse eingesetzte Festplatte aufeinander codiert. Die Festplatte sollte zu diesem Zeitpunkt keine Partitionierung beziehungsweise Daten enthalten. Nach der Codierung kann die Festplatte jederzeit mit nur einer Handbewegung für den Datenzugriff am Rechner ge- und entsperrt werden: Der Funkschlüssel muss dazu nur über den Sensor im Gehäuse geführt werden. So gesperrt wird die Festplatte vom Rechner nicht als Laufwerk erkannt. Die Daten sind somit gegen Missbrauch gesichert.

      Bis zu drei verschiedene Festplatten können im Swift-Case Securita mit der RFID-Funktion codiert und danach beliebig im Gehäuse gewechselt werden. Weitere Festplatten lassen sich ohne Zugriffssperre als normale externe Wechseldatenträger einsetzen. Durch die individuelle Codierung kann auf eine gesperrte Festplatte ausschließlich im entsprechenden Swift-Case zugegriffen werden, ein Auslesen der Daten über ein anderes externes Gehäuse oder durch direkten Anschluss der Festplatte an einem PC ist nicht möglich. Im Lieferumfang befindet sich ein Ersatzschlüssel, der bei Aktivierung der Sicherheitsfunktion mitkonfiguriert wird.

      Das Securita-Gehäuse selbst wird über die USB-2.0-Schnittstelle mit dem Rechner verbunden, die Energieversorgung stromhungriger Festplatten erfolgt über das mitgelieferte USB-Y-Kabel an einem zweiten USB-Port. Unterstützte Betriebssysteme: Windows 2000/XP/Vista, Mac OS 9.x/10.x, Linux ab Version 9.1. Im Lieferumfang befinden sich zwei RFID-Schlüssel, ein USB-Y-Kabel (2x Stecker A / 1x Mini-USB), Schraubendreher, Transporttasche und Handbuch.

      Endkunden erhalten das Sharkoon Swift-Case Securita zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2007
    • 18.12.2007   Big-Tower Rebel12: Einschübe im Dutzend

      Sharkoon Rebel12 / E-ATX-kompatibel / mit Schlauchdurchführung für Wasserkühlung / als Economy-Edition und Value-Edition, jeweils in Schwarz oder Silber

      Sharkoon erweitert sein Portfolio an preisgünstigen PC-Gehäusen: Der Big-Tower Sharkoon Rebel12 bietet großzügigen Gestaltungsraum für komponentenreiche Systeme und Server-PCs.

      Das Sharkoon Rebel12 ist mit einen 3,5-Zoll-Einschub und elf 5,25-Zoll-Schächten für Laufwerke, Festplatten und Funktionsblenden ausgestattet. Innen finden zudem ein ATX- oder ein E-ATX-Board, sieben Erweiterungskarten und - in zwei Festplattenkäfigen - bis zu sechs 3,5"-Festplatten Platz. Das Netzteil liegt entkoppelt auf den beiden Festplattenkäfigen, so dass auch längere Modelle stabil und vibrationsarm gelagert sind. Auch das Gehäuse selbst ruht auf entkoppelnden Standfüßen. Die optischen Laufwerke, Festplatten und Erweiterungskarten werden schraubenlos mit Kunststoffschienen und Schnellverschlüssen montiert. Auch an Wasserkühlungs-Fans hat Sharkoon gedacht: In der Gehäuserückseite befinden sich bereits zwei Schlauchdurchführungen. In der Front sind neben Power- und Reset-Button vertikal vier USB Ports, Kopfhörer- und Mikrofonanschluss sowie Power- und Festplatten-LED untergebracht. Die einzelnen Mesh-Frontblenden sind mit Textilfiltern zum Schutz gegen Staub versehen. Das Sharkoon Rebel12 misst 215 x 535 x 540 mm (B x H x T).

      Sharkoon bietet das Rebel12 in zwei Ausführungen: Die günstigere Economy-Variante ist ohne vorinstallierte Lüfter, dafür mit Platz für jeweils einen 140-mm-Lüfter in Front- und Rückseite sowie für zwei 120- und zwei 80-mm-Lüfter im Seitenteil ausgestattet. In der belüfteten Value-Variante rotieren ein effektiver 250-mm-LED-Lüfter im Seitenteil und ein 140-mm-Lüfter in der Front, zusätzlich befinden sich Vorbohrungen für zwei zusätzliche 80-mm-Lüfter im Seitenteil und für einen 140-mm-Lüfter in der Rückseite. Beide Modelle sind in Schwarz und in Silber erhältlich. Handbuch und Montagematerial werden mitgeliefert.

      Endkunden erhalten das Sharkoon Rebel12 zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 79 Euro (Economy) bzw. 89 Euro (Value) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 11.12.2007   Stylischer MP4-Player mit Touchpad

      Sharkoon ViViDO: MP4-Player mit beleuchtetem Touchpad und 1,8-Zoll-TFT-Farbdisplay / in Schwarz, Rot oder Blau mit 1, 2 oder 4 GB

      Die eigene Musikkollektion, Videos und Lieblingsbilder allzeit parat und dazu ein ebenfalls vorzeigbares Äußeres: Mit dem MP4-Player ViViDO präsentiert Sharkoon einen mobilen Vielkönner mit trendigem Design und komfortabler Bedienung. Das elegante, metallicfarbene Gehäuse - in Schwarz, Blau und Rot erhältlich - und schwarzer Front bietet eine angenehm gummierte Oberfläche, ein 1,8 Zoll TFT Farbdisplay, Auflösung 160 x 128 Pixel, sowie ein beleuchtetes Touchpad, das die Menü-Navigation zum Kinderspiel und den Player zum stylishen Hingucker macht.

      Der Sharkoon ViViDO unterstützt die Formate JPG, MP3, WMA und AVI, sowie mithilfe der mitgelieferten Konvertierungssoftware auch die Videoformate RM, VOB, DAT und RMVB. Bei Soundwiedergabe liefert der Player einen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz. Zusätzlich kann der Sharkoon ViViDO zur Anzeige von Textdateien und als Diktiergerät verwendet werden. Die Stromversorgung erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku, im Energiesparmodus lässt sich die Beleuchtungszeit von Display und Touchpad Akku schonend verringern. Mit den Maßen 90 mm x 42 mm x 9 mm (B x H x T) und dem geringen Gewicht von 32 Gramm ist der Sharkoon ViViDO ein handlicher Begleiter.

      Der Sharkoon ViViDO ist in den drei Farbausführungen jeweils mit Speicherkapazitäten von ein, zwei und vier Gigabyte erhältlich und unterstützt die Betriebssysteme Windows ME, 2000, XP, Vista, sowie eingeschränkt (Konvertierungssoftware) Mac OS X und Linux. Im Lieferumfang sind In-Ear-Ohrhörer, USB-Kabel (Stecker A / Mini-USB) und Software-CD enthalten.

      Endkunden erhalten den Sharkoon ViViDO ab dem empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 44,90 Euro (1 GB) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 04.12.2007   Direktanschluss für SATA-Festplatten

      Sharkoon SATA QuickPort: USB-Dockingstation für direkten Zugriff auf "nackte" SATA-Festplatten / passend für 2,5 und 3,5 Zoll

      Sharkoon mit neuem Festplatten-Zubehör: Der Sharkoon SATA QuickPort ermöglicht den schnellen und direkten Zugriff auf unverbaute SATA-Festplatten, ohne dass diese erst zeitraubend in ein externes Gehäuse montiert werden müssen. Die schreibtisch-kompatible Dockingstation wird über die USB-2.0-Schnittstelle mit dem Rechner verbunden und die auszulesende Festplatte einfach in den Einschub eingesetzt. Eine Auswurftaste befördert die Festplatten nach Gebrauch wieder ins Freie. Strom liefert das beigelegte Netzteil. Der Sharkoon SATA QuickPort bietet Platz für eine 2,5- oder eine 3,5-Zoll-SATA-Festplatte. Ein Klappmechanismus mit passender Aussparung für die kleineren Notebookfestplatten bietet beiden Formaten stabilen Halt. Mit ihren rund 575 Gramm steht auch die Dockingstation selbst umfallsicher auf der Arbeitsfläche. Zwei farbige LEDs zeigen Betrieb und Datenzugriff an. Im Lieferumfang sind Anleitung, Netzteil und ein USB-Kabel enthalten.

      Endkunden erhalten den Sharkoon SATA QuickPort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 24,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 16.10.2007   Günstiges Midrange-Netzteil mit 500 Watt

      Sharkoon SHA550-12A mit 500 Watt Gesamtleistung und ATX12V 2.2-Spezifikationen / separate 12-Volt-Leitungen für CPU und Mainboard/Laufwerke / mit SATA- und PCIe-Anschlüssen

      Sharkoon stellt ein neues Netzteil vor: Mit dem SHA550-12A ergänzt SHARKOON seine SHA-Netzteilserie für Assemblierer und für Anwender, die Wert auf ein leistungsstarkes Midrange Netzteil zum günstigen Preis legen. Mit 500 Watt Gesamtleistung und Spezifikationen nach ATX12V 2.2 versorgt das Netzteil aktuelle Intel- und AMD-Systeme zuverlässig mit Energie. Der 120-mm-Silentlüfter sorgt leise für wirksame Kühlung. Für CPU und Mainboard/Laufwerke stehen zwei separate 12-Volt-Leitungen zur Verfügung. Neben den Standardanschlüssen für Laufwerke, Festplatten und Floppy bietet das SHA550-12A drei SATA- und einen PCIe-Stecker für aktuelle Hardwarekomponenten. Aktive PFC und die OVP-, OCP- und SCP-Funktionen schützen das System vor Leistungseinbußen und Spannungsschäden. Im Lieferumfang sind Netzkabel, Montageschrauben und eine Kurzanleitung enthalten.

      Endkunden erhalten das Sharkoon SHA550-12A zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 54 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 08.10.2007   Neue Laufwerksgehäuse Rapid-Cases

      für 3,5-Zoll-Festplatten / drei Modelle für IDE- oder SATA-HDDs, jeweils in Schwarz oder Silber / externer Anschluss: USB oder USB/eSATA-Kombination

      Sharkoon stellt eine preisgünstige Modellreihe externer Gehäuse für 3,5-Zoll-Festplatten vor. Die neue Serie mit dem Namen Rapid-Case umfasst drei jeweils in Schwarz oder Silber erhältliche Modelle mit unterschiedlichen Schnittstellen. Zur Auswahl stehen Gehäuse für IDE-Festplatten mit externem USB-Anschluss, für SATA-Festplatten mit externem USB-2.0-Anschluss und für SATA-Festplatten mit externem USB- sowie eSATA-Anschluss. Die schlichten Rapid-Cases aus solidem Aluminium eignen sich mit ihren handlichen Maßen von 115 x 35 x 205 mm (B x H x T) ideal zum flexiblen Datentransport. Mit dem beiliegendem Standfuß können die Gehäuse auch hochkant aufgestellt werden. Im Lieferumfang befinden sich ein USB-Kabel (Stecker A/B), Netzteil, Standfuß, Schraubendreher, Montageschrauben, rutschfeste Gumminoppen für die Gehäuseunterseite und eine Kurzanleitung.

      Endkunden erhalten die Sharkoon Rapid-Cases zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis ab 19,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 25.09.2007   CPU-Kühler mit Golfball-Lüfter

      Silent Eagle CPU Cooler: Multi-Sockel-Heatpipe-Kühler mit vorinstalliertem Silent-Eagle-2000-Lüfter / rahmenloses Lüfterdesign

      Sharkoon stellt einen neuen CPU-Kühler für AMD(939)- und Intel(775)-Systeme vor: Der Sharkoon Silent Eagle CPU Cooler besteht aus einem Heatpipe-Kühlkörper mit vorinstalliertem Sharkoon Silent Eagle 2000 Lüfter. Der mehrfach ausgezeichnete Silent-Eagle-Lüfter zeichnet sich durch sein einzigartiges Lüfterblatt-Design mit Golfball-Oberflächenstruktur aus: Zahlreiche kleine, runde Vertiefungen, so genannte Dimples, reduzieren Luftverwirbelungen und erzielen so eine hohe Luftfördermenge bei geringer Geräuschentwicklung. Der Kühlkörper wird hochkant auf dem Mainboard montiert, drei u-förmige Kupfer-Heatpipes leiten die CPU-Wärme vom Sockel zu den übereinander angeordneten Aluminium-Lamellen. Die frei durch den Sockel führenden Heatpipes liegen dabei direkt auf der CPU und nehmen die Wärme gleich dort auf. Der mit Rubber Bolts vibrationsfrei befestigte Lüfter rotiert aufrecht vor den Kühlrippen und sorgt für einen optimalen Luftstrom über dem Mainboard.

      Der Silent-Eagle-Lüfter lässt sich per Pulsweitenmodulation über das Mainboard regulieren, dreht mit 900 bis 2000 U/Min, einer Lautstärke von 16,4 bis 25,2 dB(A) und bewegt einen Luftstrom von 20,91 bis 64,29 m3/h. Zum leisen Betrieb trägt auch das rahmenlose Lüfterdesign bei: Den Kunststoffrahmen des Silent-Eagle-Lüfters hat Sharkoon auf eine runde Einfassung mit Kabelführung reduziert, die der Luft weniger Widerstandsfläche entgegensetzt. Die Abmessungen des Kühlkörpers mitsamt Lüfter betragen 77 x 130 x 100 mm (B x H x T). Im Lieferumfang sind Schraubbefestigung und Backplate für Intel-Systeme, eine Bügelbefestigung für AMD-Systeme, Schraubenschlüssel und Wärmeleitpaste enthalten. Eine Anleitung steht auf www.sharkoon.com zum Download bereit.

      Endkunden erhalten den Sharkoon Silent Eagle CPU Cooler ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 19,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 18.09.2007   Festplatten-„Floppy“ auch für SATA-HDDs

      Laufwerksgehäuse Mobile X-Changer für 2,5-Zoll-SATA-Festplatten / für externen oder internen Einsatz / mit 3,5-Zoll-Dockingstation und 5,25-Zoll-Einbaurahmen / externer Anschluss über USB oder SATA

      Sharkoon stellt ein neues Modell seines vielseitigen Laufwerksgehäuses Mobile X-Changer vor: Das extern wie intern verwendbare 2,5-Zoll-Gehäuse ist nun auch als Version für SATA-Festplatten erhältlich. Der Mobile X-Changer SATA in hochwertigem Aluminium kann entweder klassisch als mobiles, externes Festplattengehäuse verwendet werden, oder, in Kombination mit der zugehörigen Docking-Station, als interner Wechseldatenträger. Die Docking-Station wird in einen 3,5-Zoll-Schacht oder mit dem beiliegenden Einbaurahmen in einen 5,25-Zoll-Schacht montiert und funktioniert wie ein Floppy-Laufwerk: Der Mobile X-Changer wird wie eine Diskette in die Frontklappe eingeschoben und vom System sofort als Laufwerk erkannt. Per Auswurfknopf lässt sich das Gehäuse ebenso unkompliziert wieder ins Freie befördern. Im Unterschied zur IDE-Version kann der Mobile X-Changer vollständig in die Docking-Station eingeführt werden.

      Beim externen Betrieb an PC oder Notebook kann der Mobile X-Changer wahlweise über USB oder über SATA angeschlossen werden. Die Dockingstation wird intern über die S-ATA-Schnittstelle mit dem Mainboard verbunden. Im Lieferumfang sind eine Anleitung, ein SATA-Kabel, zwei USB-Kabel (Stecker A / Mini-B und Stecker A / ISO), ein Montageschraubenset und eine Transporttasche enthalten.

      Der Mobile X Changer ist ab sofort auch ohne Docking-Station als separates Upgrade-Set erhältlich – zum Einsatz als externes Laufwerk oder zum Betrieb weiterer Festplatten in der Docking-Station. Das Gehäuse ist kompatibel mit der IDE- und mit der SATA-Version.

      Endkunden erhalten den Sharkoon Mobile X-Changer SATA ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 29 Euro im autorisierten Fachhandel. Das externe 2,5-Zoll-Gehäuse (Upgrade-Set) einzeln kostet 15 Euro. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 04.09.2007   Neue Audics-Soundsysteme: Stereo und Surround

      SHARKOON Audics Second Edition

      SHARKOON stellt zwei neue Soundsysteme als Nachfolger seiner "Audics"-Modelle vor: Zur Auswahl stehen ein Stereo- und ein Surround-System. Die neue Generation mit Namen SHARKOON Audics SE (Second Edition) bietet satten Klang in eleganter Optik für PC, TV und sonstige Audioquellen. Der Subwoofer im schwarzen Holzgehäuse mit silbernen Rahmen sorgt für einen ansprechenden Bassklang. Die ebenfalls schwarzen Satellitenlautsprecher in hochwertigem Glanzkunststoff finden dank ihrer kompakten Bauweise überall einen passenden Stellplatz und mit den zugehörigen Standfüßen auch sicheren Halt. Beide Systeme lassen sich einfach und schnell aufstellen und anschließen.

      Der Subwoofer mit 5,25-Zoll-Chassis und den Maßen 185 x 200 x 280 mm (B x H x T) bietet eine Ausgangsleistung von 18 W (RMS) und einen Frequenzbereich zwischen 60 Hz und 150 Hz. Die Satelliten-Lautsprecher mit 3-Zoll-Treiber und den Abmessungen 96 x 124 x 98 mm (B x H x T) ertönen mit einer Ausgangsleistung von 5 W (RMS) und einem Frequenzbereich zwischen 120 Hz und 17 kHz. Die Impedanz beträgt jeweils vier Ohm.

      Das 2.1-Soundsystem bietet eine integrierte Kabelfernbedienung mit Lautstärkeregelung, einem Kopfhörer- und einem Klinkenanschluss für CD- oder MP3-Player. Im Lieferumfang sind ein Audio-Kabel (2x 3,5 mm Klinkenstecker) und eine achtsprachige Anleitung enthalten

      Das 5.1-Soundsystem eignet sich neben der klassischen Anwendung am PC ideal, um das Heimkino in Gestalt von Multimedia-Center oder DVD-Player mit volltönenden Surround-Klängen auszustatten. Neben Subwoofer und fünf Satelliten-Lautsprechern beinhaltet das 5.1-System eine Kontrollstation mit blau beleuchtetem Display samt Fernbedienung. Im Lieferumfang befinden sich ein Adapterkabel (3x 3,5 mm Klinkenbuchse / 3x Cinch-Stecker), ein 5.1 Kanal-Audiokabel (2x DIN-Stecker), ein 5.1-Kanal-Adapterkabel (1x DIN-Stecker / 3x Stereo-Stecker) und eine achtsprachige Anleitung.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Audics SE ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34,90 Euro (2.1-System) bzw. 59,90 Euro (5.1-System) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 15.08.2007   Lärmkiller für Festplatten

      SHARKOON Vibe Fixer: 5,25-Zoll-Einbauschienen plus Gummipuffer für vibrationsfreien Festplattenbetrieb / für 3,5-Zoll-Festplatten (IDE/SATA)

      SHARKOON setzt laut rasselnden Festplatten einen Dämpfer auf: Die neue Low-Noise-Lösung für 3,5 Zoll-Festplatten (IDE/SATA), der SHARKOON Vibe Fixer III, entkoppelt die Festplatte vom Rechnergehäuse und reduziert somit die Vibrationen und Betriebsgeräusche des Datenträgers. Das Prinzip ist einfach - ebenso die Installation: Der SHARKOON Vibe Fixer III besteht aus zwei Einbauschienen für einen 5,25-Zoll-Schacht und vier runden Gummipuffern. Die Gummipuffer werden seitlich an die Festplatte geschraubt und dann in die Einbauschienen geführt. Zwei zusätzliche Gummistopper fixieren die Festplatte in den Schienen und halten diese so auch beim Rechnertransport stabil in Position. Dank der unkomplizierten Schienenmontage kann die Festplatte zudem jederzeit mit nur wenigen Handgriffen ausgebaut werden. Im Lieferumfang sind passende Montageschrauben enthalten.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Vibe Fixer III ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 8,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 27.07.2007   SHARKOON mit MP3-Player

      SHARKOON Flexi-Drive M1 / Kapazitäten: 1 GB, 2 GB und 4 GB

      SHARKOON erweitert seine USB-Stick-Reihe "Flexi-Drive" um ein weiteres Modell, das sich im Unterschied zu seinen Vorgängern hören lassen kann: Der Flash-MP3-Player SHARKOON Flexi Drive M1 wartet mit einem kompakten, schwarzen USB Gehäuse mit Softbeschichtung auf. Das übersichtliche LC-Display (132 x 32 Pixel), die Vier-Wege-Navigationstaste und die leicht verständliche Menü-Führung gewährleisten eine einfache Bedienung. Mit dem integrierten Mikrofon können Audio-Aufzeichnungen im WAV Format erstellt werden. Der Anschluss an Rechner oder Notebook erfolgt über USB, Audio Dateien im MP3- oder WAV-Format lassen sich unkompliziert per Drag&Drop auf den Player übertragen. Der batteriebetriebene Soundstick bietet einen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz, bis zu zehn Stunden Abspielzeit und ist mit den Speicherkapazitäten 1, 2 und 4 Gigabyte erhältlich. Abmessungen: 85 x 29 x 19 mm (H x B x T), Gewicht: 27 Gramm (ohne Batterie). SHARKOON legt Stereo-Ohrhörer mit integrierter Trageschlaufe, eine Kurzanleitung und eine AAA-Batterie bei.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Flexi-Drives M1 ab sofort ab dem empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 29 Euro (1 GB) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 19.07.2007   SHARKOON Flexi-Drive EC4

      Vorinstallierte "Carry it Easy +Plus"-Software u.a. zur Dateien- und Outlook-Synchronisation / Kapazitäten: 512 MB bis 8 GB

      SHARKOON stellt ein neues Modell seiner USB-Stick-Reihe Flexi-Drive vor. Das SHARKOON Flexi-Drive EC4 ist mit den Speicherkapazitäten 512 MB, 1 GB, 2 GB, 4 GB und 8 GB erhältlich und mit einem vorinstallierten Softwarepaket von Cososys ausgestattet. Pfiffig das Design: Als Verschluss zum Schutz des USB-Steckers dient ein um die Längsachse drehbarer, silberner Metallbügel.

      Die Flexi-Drives EC4 haben´s bereits in sich: Die "Carry It Easy +Plus"-Software von Cososys umfasst eine Vielzahl nützlicher Anwendungen auf einer leicht verständlichen und in mehreren Sprachen aufrufbaren Benutzeroberfläche. Anwender können ausgewählte Dateien und Ordner sowie ihre Internet-Favoriten (Internet Explorer und Mozilla Firefox) verwalten und mit ihrem Rechner synchronisieren, spurlos durchs World Wide Web surfen und ihre Outlook-Express-Daten jederzeit griffbereit in der Tasche haben. Ist zuwenig Speicherplatz vorhanden, können die Daten komprimiert werden. Speicherinhalte lassen sich zudem mit einem Passwortschutz gegen unerwünschten Zugriff versehen. Sollte der USB-Stick einmal verloren gehen, gibt die "Lost & Found"-Funktion dem ehrlichem Finder Aufschluss über den Besitzer, ohne dabei Einblick in dessen Daten zu gewähren.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Flexi-Drives EC4 ab sofort ab dem empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro (512 MB) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 05.07.2007   SHARKOON mit SD-Speicherkarten

      SD-Karten mit 512 MB, 1 GB und 2 GB und Lese-Geschwindigkeit 45x, 133x und 150x / SDHC Modelle mit 4 GB, Speed Class 2 und 6

      SHARKOON goes Flash: Der Zubehör-Spezialist steigt in den Speicherkartenmarkt ein und bietet ab sofort eine eigene Kollektion Memory Cards. Der stetig wachsenden Nachfrage nach modernen Speichermedien für immer leistungsfähigere, mobile Multimedia-Geräte möchte SHARKOON mit hochwertigen Chipkarten begegnen, die insbesondere mit einem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis punkten.

      SHARKOON startet zunächst mit neun Secure-Digital-Medien, erhältlich mit Speicherkapazitäten von 512 MB, 1 GB und 2 GB und jeweils mit den Lese-Geschwindigkeiten 45x, 133x sowie 150x. Weitere Formate sind vorgesehen: In Kürze folgen zwei Modelle mit dem Nachfolgestandard "Secure Digital High Capacity" (SDHC). Die beiden Medien bieten 4 GB Speicher und entsprechen den Geschwindigkeitsklassen 2 mit 17 MB/s Lese- und 7,5 MB/s Schreibgeschwindigkeit und 6 mit 17 MB/s Lese- und 13 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Die SDHC-Norm ist speziell für den Speicherbedarf moderner digitaler Foto- und Videokameras ausgelegt, die Speichermedien liefern in kompatiblen Geräten ein ausreichendes Mindesttempo auch für hochauflösende Videoaufnahmen.

      Anwender, die ihre SD-Karten direkt an PC oder Notebook einsetzen möchten, finden im SHARKOON Sortiment passendes Zubehör: So wartet die SHARKOON Flexi-Drive-Reihe mit den SD kompatiblen Modellen Flexi-Drive XC und Flexi-Drive XC+ auf. Die handlichen Sticks lassen sich durch Einsetzen einer Flashkarte gleichzeitig als Cardreader und als USB-Stick verwenden. Geplant sind zudem Flexi Drive-Bundles mit den neuen Speichermedien.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Secure Digital Memory Cards ab sofort ab dem empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 7,90 Euro (512 MB, 45x) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 03.07.2007   Elegante Funk-Tastatur für Mediacenter-PCs

      Home Digital Wireless Keyboard RF Optical mit 2,4-GHz-Funktechnologie und zehn Multimedia-Hotkeys / neu: optischer Trackball

      SHARKOON präsentiert das Nachfolgemodell seines Home Digital Wireless Keyboard: Die Funktastatur im eleganten Notebookdesign bietet anstelle der bisherigen mechanischen Mauskugel nun einen hochauflösenden optischen Trackball. Verbessert wurde außerdem das Gehäusedesign, so dass die Tastatur nun griffiger in der Hand liegt. Der USB-Funkempfänger ist neu gestaltet, so dass er mit einem deutlich kleineren Format bei Anschluss keine weiteren USB-Geräte blockiert. Der Empfänger kann außerdem in einem Mini-Fach im Tastaturgehäuse verlustsicher verstaut werden.

      Das Home Digital Wireless Keyboard RF Optical ist ein komfortables Kombigerät zur Bedienung von Mediacenter-PCs: Dank 2,4-GHz-Funktechnologie, integrierter Maus sowie Multimedia- und Internet Hotkeys spart die Tastatur den ständigen Suchgriff nach Maus und Fernbedienung, mit acht Metern Funksignalreichweite aus jedem Winkel lässt sich der PC bequem vom Sofa aus steuern. Die Funkverbindung wird über den beiliegenden USB-Funkempfänger eingerichtet. Zusätzlich zu den 88 Funktionstasten im Notebookdesign bietet das Keyboard zehn Sondertasten für Multimedia- und Internetanwendungen: Mit nur einem Tastendruck kann der Benutzer die Wiedergabe und Lautstärke von Mediadateien regeln oder seinen Internet-Browser und Mail-Client aufrufen.

      Wohnzimmertauglich ist neben dem Funktionsumfang auch das formschöne Design der Home Digital Tastatur: Das komplett schwarze Keyboard ist mit kompakten Abmessungen von 325 x 172 x 35 mm (B x H x T) und einem geringen Gewicht von rund 500 Gramm einfach zu handhaben. Im Lieferumfang sind Anleitung (dt/engl.), USB-Empfänger, USB-Verlängerungskabel, Schutzhülle und drei AA-Batterien enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Home Digital Wireless Keyboard RF Optical ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 54 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 05.06.2007   Externes 3,5-Zoll-Gehäuse mit eSATA-Anschluss

      Zwei neue Modelle der SHARKOON "Swift-Case"-Reihe: eSata+USB-Gehäuse für 3,5"-SATA-HDDs und USB-Gehäuse für 2,5"-SATA-HDDs

      SHARKOON erweitert die Reihe seiner externen Laufwerksgehäuse "Swift-Case" um zwei Modelle für SATA-Festplatten:

      Das SHARKOON Swift Case 3.5" eSATA für SATA-Festplatten im gängigen 3,5-Zoll-Format bietet zusätzlich zum externen USB-2.0-Anschluss eine eSATA-Schnittstelle, die eine rasante Übertragungsgeschwindigkeit über die externe PC-Verkabelung ermöglicht: eSATA erreicht eine maximale Datentransferrate von 2.400 MBit/s. Die Festplatte wird über einfaches Schienensystem eingesetzt, der interne SATA-Anschluss erfolgt an einer stabilen Steckverbindung. Wie alle Modelle der "Swift-Case"-Reihe wartet das Gehäuse mit einem eleganten Design in hochwertigem Aluminium auf, das dank seiner hervorragenden thermischen Eigenschaften den Einsatz eines geräuschvollen Lüfters erspart. Im Lieferumfang befinden sich ein praktischer Standfuß zur vertikalen Aufstellung, ein Netzteil zur Stromversorgung, je ein SATA- und USB-Kabel, Montageschrauben, Dämpfungspads, ein Schraubendreher und ein achtsprachiges Handbuch.

      Zum unkomplizierten Einbau von 2,5-Zoll-Notebook-Festplatten mit SATA-Schnittstelle eignet sich das SHARKOON Swift-Case 2.5" SATA. Über den externen USB-2.0-Anschluss können Festplatteninhalte jederzeit bequem an Rechner oder Notebook abgefragt werden. Dank kompakter Abmessungen von 79 mm x 16 mm x 131 mm (B x H x T) ist das Gehäuse ein leicht verstaubarer Begleiter für unterwegs. Im Lieferumfang ist eine robuste Transporttasche enthalten, zudem ein USB Y-Kabel (2 x A / Mini-USB), ein Schraubendreher sowie ein achtsprachiges Handbuch.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Swift-Cases ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34,90 Euro (3,5" eSata) bzw. 17,90 Euro (2,5" SATA) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 31.05.2007   Elegantes Kombigerät: Kartenleser plus 3-fach-USB-Hub

      ComboReader PRO 55-in-1: Externer Kartenleser plus Docking-Station mit 3-fach-USB-Hub

      SHARKOON präsentiert eine formschöne Kombinationslösung für den direkten Zugriff auf Flashkarten und USB-Geräte: Der SHARKOON ComboReader PRO 55-in-1 besteht aus einem externen Kartenleser und einer Docking-Station mit integriertem dreifachem USB-Hub.

      Das Kombigerät wird über die USB-2.0-Schnittstelle am PC oder Notebook angeschlossen. Die runde Docking-Station aus schwarzem Kunststoff versorgt den Anwender mit drei zusätzlichen USB Schnittstellen in Griffweite. Gleichzeitig dient sie als Standfuß für den zugehörigen 55 in 1 Kartenleser. Dieser wird einfach auf den Mini-USB-Stecker in der Hub Oberseite gesetzt: Mit nur einem Handgriff hat der Anwender Zugriff auf seine Speicherkarten.

      Der ComboReader PRO unterstützt die 55 gängigsten Kartenformate der Serien Memory Stick (MS), Smart Media (SM) +XD, Secure Digital (SD) und Compact Flash (CF). Mit seinem silberfarbenen Aluminiumgehäuse macht der ComboReader zudem eine elegante Figur auf dem Schreibtisch. Alternativ zur Docking-Station kann der Kartenleser per USB direkt am PC oder Notebook angeschlossen werden und eignet sich damit auch für den mobilen Einsatz. Mit den Maßen von 55 x 92 x 15 mm (B x T x H) benötigt der Datenleser unterwegs nur wenig Platz.

      Neben zwei Mini-USB-Anschlüssen für PC oder Notebook sowie Cardreader bietet die Docking-Station einen Anschluss für ein optionales externes Netzteil und zwei blaue Status-LEDs, die Betriebsbereitschaft und Datentransfer anzeigen. Ein USB-Anschlusskabel (USB-A/Mini-USB) ist im Lieferumfang enthalten, eine Treiberinstallation ist nicht erforderlich.

      Endkunden erhalten den SHARKOON ComboReader PRO 55-in-1 ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 19,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 22.05.2007   Branding-Service: USB-Sticks mit Firmen-Logo

      SHARKOON FlexiPrint: Branding-Service für Businesskunden / Werbeartikel mit vielfältigen Optionen bei Modell, Druck, Ausstattung und Verpackung / Mindestabnahme 100 Stück

      SHARKOON öffnet sich ein neues Betätigungsfeld: Werbeartikel. Zusätzlich zu seinem Produkt-Portfolio bietet SHARKOON unter der Bezeichung "FlexiPrint" ab sofort einen Branding-Service für USB-Sticks. SHARKOON bedruckt seine USB-Sticks nach Kundenvorgabe mit deren Firmen-Logo oder einem Schriftzug nach Wahl. Im Angebotskatalog sind zunächst zehn Modelle der Reihe SHARKOON Flexi Drive EC gelistet, alle Sticks sind mit Speicherkapazitäten von 64 MB bis 8 GB erhältlich. SHARKOON bietet die Datenträger zum jeweils günstigsten Tagespreis und liefert bereits ab einer Abnahmemenge von 100 Stück.

      Kunden haben eine Vielzahl von Auswahloptionen bei Druck, Konfiguration, Lieferumfang und Verpackung: Als Druckoptionen stehen modellabhängig Ein- oder Mehrfarbdruck sowie ein- oder beidseitiger Logo-Aufdruck zur Auswahl. Die USB-Sticks können als leere Datenträger, aber auch entweder mit eigenen Dateien - beispielsweise Produktkatalog oder Werbekampagne - oder mit einem von SHARKOON geschnürten Softwarepaket geliefert werden. Auch Zubehör wie USB-Kabel, Trageband oder Handbuch kann bestellt werden. Die Auswahl bei der Verpackung reicht von bulk über Blisterverpackung oder Paperbox bis zur ebenfalls mit Logo bedruckbaren, hochwertigen Geschenkbox.

      SHARKOON-Geschäftsführer Johannes Schneider zum neuen Angebot: "USB Sticks sind ein perfekter Werbeträger: Die mobilen Mini-Datenspeicher haben einen hohen Nutzwert und sind praktisch überall im Einsatz. Mit unseren SHARKOON Flexi-Drives haben wir passende und bewährte Produkte parat. FlexiPrint richtet sich insbesondere an Unternehmen, die ihren Kunden und Geschäftspartnern trendige Give-Aways an die Hand geben möchten und von ihrem Dienstleister Qualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit erwarten: Genau wie bei unserem Produktvertrieb setzen wir bei FlexiPrint auf große Kundennähe, kompetente Beratung und schnelle Reaktions- und Lieferzeiten."

    • 02.05.2007   Kartenlesender USB-Stick: Neues Modell für neue Formate

      SHARKOON Flexi-Drive XC-Micro für microSD, MMCmicro und MSmicro

      SHARKOON erweitert seine Flexi-Drive-Reihe: Die Kombigeräte aus Kartenleser und USB-Stick sind ab sofort für weitere Speicherkartenformate erhältlich. Das Flexi-Drive XC-Micro bietet Slots für die Formate microSD (TransFlash), MMCmicro und MSmicro, die in aktuellen Handys und Digitalkameras Verwendung finden. Die SHARKOON Flexi-Drives mit USB Anschluss und Kartenslots verwandeln sich durch Einsetzen einer Speicherkarte je nach Bedarf in einen Kartenleser oder in einen USB-Stick mit beliebig wechselbarer Kapazität. Multimediadateien von Handy und Digitalkamera wie auch andere Speicherinhalte können so schnell und unkompliziert auf Rechner oder Notebook übertragen und bearbeitet werden.

      Das schlichte, weiße Kunststoffgehäuse mit orangefarbiger Betriebs-LED verfügt über zwei Kartenslots für die Formate microSD / MMCmicro und für MSmicro. Die eingelegten Speicherkarten werden mit einem einfachen Schieber fixiert. Die beiden Kartenslots können parallel genutzt werden, der Rechner erkennt dann zwei Laufwerke.

      Das Flexi-Drive XC-Micro ist ein idealer und auch anhänglicher Begleiter: Mit federleichten 13 Gramm und geringen Maßen von 21 mm x 13 mm x 60 mm (B x H x T) lässt es sich unterwegs bequem verstauen. Ein Bändchen mit Mini-Karabinerhaken dient zur Befestigung am Schlüsselbund. Praktisch: Die Verschlusskappe für den USB-Stecker ist über das Schlüsselbändchen mit dem Gehäuse verbunden. So kann sie nicht verloren gehen oder verlegt werden, während der Stick gerade im Rechner steckt. Unter Windows ME, 2000, XP, MacOS 9.1 und X werden keine Treiber benötigt, Treiber für Windows 98SE stehen zum Download auf www.sharkoon.com bereit. Im Lieferumfang ist eine achtsprachige Kurzanleitung enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Flexi-Drive XC-Micro ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 7,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 11.04.2007   Midi-ATX-Gehäuseserie Revenge

      multifunktionales ATX-Gehäuse mit abnehmbarer Front / Ausführungen: Value und Economy / Economy in drei Farbdesigns / Value mit 250-mm-Seitenlüfter

      SHARKOON stellt eine neue Midi-ATX-Gehäuseserie vor: Die Modelle der Reihe SHARKOON Revenge richten sich mit ihrem dezenten Design, ihrem vielseitigen Funktionsumfang und ihrem niedrigen Preis sowohl an preisbewusste Heim- und Büroanwender wie auch an Spieler. SHARKOON bietet das Revenge in den Leistungsklassen Value und Economy, die Ausführung Economy steht zudem in drei Farbdesigns zur Wahl.

      Gemeinsam haben die Revenge-Modelle neben dem ATX-Formfaktor die flexiblen Einbaumöglichkeiten und das Frontdesign: Die Gehäuse aus solidem Stahlblech bieten Platz für vier 5,25"-Laufwerke, ein externes und sechs interne 3,5"-Laufwerke sowie sieben Erweiterungskarten. Das I/O-Panel in der Front bietet zwei USB-2.0-Schnittstellen sowie Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Unabhängig von der Blendenfarbe der eingesetzten Laufwerke wahrt das Revenge einen einheitlichen Look: In der leicht abnehmbaren Gehäusefront sind Blenden für Laufwerke und Frontanschlüsse integriert. Die beiden beweglichen oberen Blenden bieten einen Auswurfknopf für Tray-Laufwerke, Floppy und I/O-Anschlüsse verbergen sich bei Nichtgebrauch leicht zugänglich hinter Klappblenden. Die Abmessungen aller Modelle: 200 x 435 x 490 (B x H x T).

      Die beiden Leistungsklassen Value und Economy unterscheiden sich in der Lüfterausstattung, in den verfügbaren Designs und im Preis: Das Model Value in Schwarz wartet mit einem effektivem Belüftungskonzept auf, das sich ideal für "hitzigere" Systeme eignet: In der rechten Gehäuseseite rotiert ein 250-mm-Megalüfter, der mit 800 U/Min und einer Luftfördermenge von 212 m³/h Frischluft bis in hintersten Winkel bläst. Unterstützung erhält das Seitengebläse durch einen leistungsstarken 140-mm-Fan in der Front, zusätzlich kann in der Rückseite optional ein 80- oder 120-mm-Casefan nachgerüstet werden.

      Das SHARKOON Revenge Economy ohne vorinstallierte Lüfter bietet dem User Gestaltungsfreiheit bei der Lüfterausstattung und Wahlfreiheit beim Farbdesign: Das Modell verfügt über Aussparungen für einen 120- oder 140-mm-Lüfter in Front, einen 80- oder 120-mm-Lüfter in der Rückseite sowie zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil. Erhältlich ist das Gehäuse wahlweise in Schwarz, Silber oder in Schwarz mit silbernen Front-Einrahmungen.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Revenge ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 29,90 Euro (Economy) bzw. 44 Euro (Value) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Fröhlich und Walter GmbH, Ingram Micro Games GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 13.03.2007   CeBIT Neuheit: Kabelloser Kopfhörer für iPod nano

      SHARKOON Nanics: geschlossener, kabelloser Bügelkopfhörer für iPod Nano / kompatibel zu beiden Revisionen / Anschluss auch an andere analoge Audioquellen

      Neuheit zur CeBIT: Besitzer eines iPod nano, die den Klängen aus ihrem Trendplayer ihren Mitmenschen zuliebe diskret lauschen möchten und anstelle der mitgelieferten Ohrhörer einen geschlossenen Bügelkopfhörer bevorzugen, werden ab sofort bei SHARKOON fündig: Der neue Stereokopfhörer SHARKOON Nanics ist speziell für den Einsatz mit Apples populärem iPod nano entwickelt. Nur ein Handgriff verwandelt den Musikplayer in einen bequem sitzenden Kopfhörer mit integrierter Musikbox: Der iPod nano wird einfach außen in die Ohrmuschel eingesetzt, keinerlei Kabel oder sonstige Anschlüsse behindern die Bewegungsfreiheit.

      Beide Ohrmuscheln des SHARKOON Nanics sind mit einem Einschub für den iPod nano ausgestattet, ein Einschub ist jeweils kompatibel für eine der beiden Modellgenerationen. Neben dem passenden Dockinganschluss verfügen die Einschübe über eine Aussparung für das ClickWheel-Bedienfeld des iPod nano. Lautstärke, Abspiel- oder Klangoptionen stellt der User direkt am eingesetzten Musikplayer ein. Anschlusskabel und ein zusätzliches Netzteil werden nicht benötigt, die Stromversorgung erfolgt über den iPod-Akku.

      Neben dem drahtlosen Musikgenuss bietet das SHARKOON Nanics optimale Klang- und Tragequalitäten: Die geschlossenen Ohrmuscheln sind mit bequemen Polstern versehen, der Kopfhörer lässt sich individuell an die Kopfgröße anpassen. Der Frequenzbereich liegt zwischen 20 Hz und 20 kHz, die Impedanz beträgt 32 Ohm, der Schalldruck 108 dB(A). Zur Aufbewahrung und zum Transport lässt sich der Kopfhörer platzsparend zusammenfalten.

      Wer seinem iPod nano gelegentlich fremdhören mag, kann das SHARKOON Nanics über dessen Anschlussbuchsen an weitere analoge Audioquellen wie PC, HiFi-Anlage, TV-Gerät oder MP3-Player anschließen. Im Lieferumfang befinden sich zusätzlich zur Anleitung ein 3,5-mm-Klinkenanschlusskabel und ein Audioadapter (3,5 mm Klinkenkupplung / 6,3 mm Klinkenstecker).

      Endkunden erhalten das SHARKOON Nanics ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 19,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 27.02.2007   Golfball-Lüfter als 92-mm-Variante

      SHARKOON Silent Eagle 1500 92mm

      SHARKOON stellt ein weiteres Modell seiner Golfball-Casefans vor: Den SHARKOON Silent Eagle, bisher als 80- und 120-mm-Ausführung erhältlich, gibt es ab sofort auch mit einer Kantenlänge von 92 mm. Der große Durchmesser erlaubt einen hohen Luftstrom bei geringer Geräuschkulisse, der Casefan eignet sich somit ideal für den Einsatz in Silent-Systemen.

      Die Silent Eagle Casefans zeichnen sich durch ihr spezielles Design aus: Die Rotorblätter besitzen die Oberflächenstruktur eines Golfballs. Die zahlreichen kleinen, runden Vertiefungen, in der Golfersprache Dimples genannt, bewirken einen erhöhten Luftdurchsatz. Zusätzlich verbessern die abgerundeten Kanten des Lüfterrahmens den Lufteinstrom. Der SHARKOON Silent Eagle 1500 92mm bewegt bei 1500 U/min und einer Geräuschentwicklung von 18,3 Dezibel 42,72 Kubikmeter Luft pro Stunde. Die Leistungsaufnahme liegt bei 0,84 Watt, die Nennspannung bei 12 Volt.

      Der Casefan mit weißem Propeller und schwarzem Rahmen rotiert in einem robusten Metallgleitlager. Der Lüfter wird wahlweise an Mainboard oder Netzteil angeschlossen, im Lieferumfang ist ein 3pin/4pin-Adapterkabel mit separater Anschlussleitung zur Drehzahlüberwachung enthalten. Zusätzlich legt SHARKOON je vier Lüfterschrauben und Rubber Bolts zur akustischen Entkoppelung der Lüfter vom Gehäuse bei. Das 3pin-Anschlusskabel ist mit einer Ummantelung aus gummiertem Gewebeschlauch geschützt.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Silent Eagle 1500 ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 8,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 20.02.2007   Kompakte Gamer-Tastatur

      SHARKOON Rush Pad: kompaktes Gaming-Pad mit 62 Tasten / gummierte WASD-Tasten / mit fünf Tastaturschablonen für populäre Spieletitel und Transporttasche

      Drei Eingabegeräte sollt ihr sein: Nach Rush Mouse und Rush Board stellt SHARKOON das nächste Produkt seiner Gamer-Serie Rush vor. Das SHARKOON Rush Pad richtet sich an Gamer, die anstelle einer kompletten Standardtastatur ein handliches und Platz sparendes Gamingpad bevorzugen, dessen Layout auf die spielwichtigen Funktionstasten reduziert ist.

      Das SHARKOON Rush Pad ist mit insgesamt 62 symmetrisch angeordneten Präzisionstasten ausgestattet, das kompakte Layout lässt sich bequem mit einer Hand bedienen. Wie beim SHARKOON Rush Board sind auch hier die WASD-Bewegungstasten mit einer orangefarbigen Gummierung für einen abrutschsicheren und präzisen Anschlag versehen. Im oberen Bereich des Pads sind in zwei Reihen die Funktionstasten F1 bis F12 sowie zwei Lautstärkeregler angeordnet.

      Im Lieferumfang des SHARKOON Rush Pad befinden sich fünf Tastaturschablonen, auf denen die Hotkey-Funktionsbeschriftungen der fünf populären Spieletitel Counter-Strike, Half-Life 2, Call of Duty 2, Battlefield und World of Warcraft aufgedruckt sind. Die Schablonen bieten insbesondere ungeübten Spielneulingen oder Spielwechslern jederzeit eine rasche Orientierung über die jeweilige Tastaturbelegung. Die dünnen Kunststoff-Auflagen können unkompliziert und rutschfest auf dem Pad befestigt und ebenso einfach wieder abgenommen werden.

      Das Rush Pad wird per USB am Rechner angeschlossen, das Kabel misst zwei Meter. Das Gewicht beträgt 394 Gramm. Zusätzlich zu fünf beschrifteten Tastaturschablonen werden eine Blankoschablone und eine robuste Transporttasche mitgeliefert, die in einer kleinen Extratasche zusätzlich Platz für Maus und Kabel bietet.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Rush Pad ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 15,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 13.02.2007   Gamer-Tastatur Rush Board

      SHARKOON Rush Board mit austauschbaren, gummierten WASD-Tasten in Orange und zwölf Internet- und Multimedia-Hotkeys

      Nach der Rush Mouse präsentiert SHARKOON ein weiteres Eingabegerät seiner neuen Gamer Produktserie: Das SHARKOON Rush Board ist mit rutschsicheren WASD-Tasten in auffälligem Orange sowie zwölf Multimedia-Hotkeys ausgestattet. Mit seinem ergonomischen Design und den reaktionsschnellen Präszisionstasten eignet sich das Keyboard ideal für Gamer wie auch für Multimedia-Anwendungen.

      Das SHARKOON Rush Board gewährt mit seinem ergonomischen Design und höhenverstellbaren Gehäuse auch im Dauereinsatz einen hohen Bedienkomfort. Der gut fühlbare Tastendruckpunkt erlaubt eine hohe Eingabegeschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit. Kennzeichen des Rush Boards sind die auf Gamer zugeschnittenen WASD-Tasten: Mit ihrer speziellen Gummierung bieten die Bewegungstasten einen präzisen und rutschsicheren Anschlag, der auch in hektischen Spielsituationen das richtige Fingerspitzengefühl verleiht. Die WASD-Tasten in Signalorange heben sich als origineller Eyecatcher auch optisch von der schwarzen Tastatur ab. Zusätzlich zu den 105 Standardtasten verfügt das SHARKOON Rush Board über zwölf Multimedia-Hotkeys für einen bequemen und schnellen Zugriff auf Internet-, E-Mail-, Video- und Audiofunktionen.

      Wer das Rush Board als dezentes Multimedia-Keyboard nutzen und auf eine leuchtend bunte WASD Kombination verzichten möchte, kann die Bewegungstasten einfach austauschen: Ersatztasten in Schwarz und ein hilfreiches Greifwerkzeug sind im Lieferumfang enthalten. Das SHARKOON Rush Board verfügt über einen PS/2 Anschluss, die Kabellänge beträgt zwei Meter. Das Keyboard wiegt etwa 750 Gramm.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Rush Board ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 19,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 07.02.2007   Webcam für Video-Kommunikation

      SHARKOON NetFocus mit flexibler Halterung / manuell einstellbarer Focus und vier LEDs zum Ausleuchten des Aufnahmebereichs / inklusive Headset

      Guck mal, wer da spricht: SHARKOON präsentiert eine vielseitige Webcam für PC-Besitzer, die beim Online-Chatten und -Telefonieren ihrem Gegenüber auch ins Gesicht schauen möchten. Die SHARKOON NetFocus eignet sich ideal zum Einsatz bei VoIP-Anwendungen und Instant-Messengern. Auch Videoclips lassen sich mit der Webcam kinderleicht erstellen. Damit die Anwender zum Bild auch gleich den Ton haben, legt SHARKOON der Webcam ein praktisches In-Ear-Headset mit Klinkenanschluss bei.

      Die SHARKOON NetFocus passt sich allen Gegebenheiten am "Drehort" an: Mit ihrem stabilen Greiffuß und ihrer biegbaren Halterung kann die Webcam ebenso standfest auf ebenen Flächen platziert wie passgenau an schmalen Monitor- oder Notebookrahmen befestigt werden. Das flexible Kugelgelenk lässt sich horizontal um 360° und vertikal bis 180° drehen.

      Der CMOS-VGA-Sensor liefert bei der Maximalauflösung von 640 x 480 Pixel eine Videobildfrequenz von 15 fps, bei einer Darstellung von 320 x 240 Pixel beträgt die Einzelbildrate 30 fps. Die gewünschte Tiefenschärfe lässt sich über den manuell justierbaren Fokus einstellen, die Farbdarstellung erfolgt im 24bit-True-Color-Modus. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen leuchten vier helligkeitsgesteuerte LEDs den Aufnahmebereich aus. Weißabgleich und Farbkompensation können entweder automatisch oder über die beiliegende Software manuell vorgenommen werden. Mit der Software kann der Anwender zudem individuelle Einstellungen für seine Bild- und Videoaufnahmen festlegen.

      Der Anschluss der SHARKOON NetFocus erfolgt über den USB-Port. Im Lieferumfang ist neben Webcam, Headset und Standfuß eine Treiber&Tools-CD enthalten; eine achtsprachige Anleitung steht auf www.sharkoon.com zum Download bereit.

      Endkunden erhalten die SHARKOON NetFocus ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 15,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 30.01.2007   Sofortanschluss für Festplatten

      SHARKOON DriveLink: Externer USB-Festplattenadapter für IDE- und SATA-HDDs aller gängigen Formate / mit Backup-Funktion und zwei Siliconschutzrahmen

      SHARKOON präsentiert eine einfache Lösung für Anwender, die schnellen Zugriff auf ihre ausgebauten Festplatten benötigen oder ohne großen Aufwand gleich mehrere Datenträger abwechselnd nutzen möchten. Mit dem SHARKOON DriveLink können Festplatten aller gängigen Formate ohne Einbau in ein externes Gehäuses direkt mit Rechner oder Notebook verbunden werden: Der externe Festplattenadapter bietet passende Schnittstellen für IDE- und SATA-Laufwerke der Baugrößen 2,5", 3,5" und 5,25" und wird einfach am USB-Port angeschlossen. Die Stromversorgung der eingesetzten Festplatten erfolgt über das beiliegende Netzteil.

      Das SHARKOON DriveLink dient nicht nur zum Auslesen von Daten, sondern bietet zusätzlich eine komfortable Backup-Funktion: Daten können mit nur einem Knopfdruck gesichert und synchronisiert werden. Die gewünschten Backup-Einstellungen lassen sich vorab über die beiliegende Software einrichten. Damit die extern betriebenen Festplatten nicht völlig ungeschützt sind und Anwender keine Berührungsängste gegenüber empfindlichen Bauteilen haben müssen, liefert SHARKOON zwei strapazierfähige Silikonrahmen für 2,5"- und 3,5"-Festplatten mit. Die Datenträger werden einfach in den handlichen Rahmen eingeschoben. So eingefasst, sind die Festplatten gegen Vibrationen und Stöße gesichert und zudem leichter zu handhaben.

      Unter MS Windows ME/2000/XP funktioniert das SHARKOON DriveLink per Plug & Play, Treiber für Windows 98SE liegen bei.

      Endkunden erhalten das SHARKOON DriveLink ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 27 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 09.01.2007   Lasermaus für Gamer

      Gaming-Maus mit Präzisionslaser und einstellbarer Abtastfrequenz

      SHARKOON bringt eine neue Serie mit speziell für Gamer zugeschnittenen Produkten auf den Markt: Rush. Der erste Namensträger ist eine Lasermaus: Die SHARKOON Rush Mouse wartet mit einem gamerfreundlichen Design, einstellbarer Abtastrate, einem Präzisions-Lasermodul sowie optimalen Abtast- und Gleiteigenschaften auf.

      Die ergonomisch geformte Maus in elegantem Mattschwarz bietet eine abrutschsichere Daumenmulde, für einen geschmeidigen und soliden Grip auch in schweißtreibenden Situationen sorgt die voll gummierte Samtoberfläche. Zusätzlich zu einem leichtgängigen Präzisionsscrollrad und den beiden nahtlos ins Design integrierten Standardtasten ist die SHARKOON Rush Mouse mit einem augenfälligen, orangefarbigen Daumenwahlschalter ausgestattet. Mit diesem kann die Abtastrate direkt eingestellt und damit augenblicklich der jeweiligen Gefechtssituation angepasst werden - etwa zum sorgfältigen Anvisieren im Sniper-Modus oder zur Aktionsbeschleunigung im Nahkampf. Der Präzisionslaser tastet wahlweise mit 400, 800, 1600 oder 2000 dpi. Status LEDs auf der Mausoberseite zeigen auf einen Blick die aktuell gewählte Tastfrequenz.

      Der Lasersensor Agilent ADNS-6010 arbeitet mit einer Bildfrequenz von 7080 fps (6,4 Megapixel/Sekunde), einer Pollingrate von 1000 Hz und hält einer maximalen Beschleunigung von 20 G stand. Vier speziell beschichtete Gleitpads an Unterseite ermöglichen flüssige Bewegungen auf nahezu jeder Oberfläche. Die Rush Mouse wiegt 124 Gramm, das USB-Kabel bietet mit einer Länge von zwei Metern reichlich Bewegungsspielraum. Im Lieferumfang ist eine Transporttasche enthalten.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Rush Mouse voraussichtlich ab KW 4 für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 24 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

      Weitere Produkte der neuen Rush-Serie folgen in Kürze.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2006
    • 14.11.2006   Mini-Lasermaus mit praktischem Kabelaufroller

      SHARKOON Mobile Laser Mouse: kompakte Notebook-Maus für unterwegs

      Nach der Premium Laser Mouse mit Multifunktions-Taste für Office-Anwender präsentiert SHARKOON nun eine Mini-Lasermaus für Notebook-Besitzer. Mit ihrem kompaktem Design und ihrem geringen Gewicht ist die SHARKOON Mobile Laser Mouse ein idealer Reisebegleiter. Der effiziente 1600 dpi Lasersensor ermöglicht eine punktgenaue Oberflächenabtastung und flüssige Bewegungen auf nahezu allen Oberflächen. Zusätzlich optimieren vier Slide-Pads aus nichthaftendem Kunststoff die Gleiteigenschaften.

      Die Mobile Laser Mouse in elegantem Schwarz-Silber ist mit zwei Standardtasten und einem leichtgängigen Präzisionsscrollrad ausgestattet. Das Design eignet sich für Rechts- wie Linkshänder, die weich gummierte Oberfläche sorgt für ein dauerhaft angenehmes Griffgefühl. Das speziell entwickelte Slim-Cable läuft durch einen praktischen Mini-Kabelaufroller: Mit einem schnellen Handgriff ist das Kabel sauber und platzsparend aufgewickelt - das nervtötende Entwirren nach dem Hervorholen aus Notebook- oder Manteltasche entfällt. Angeschlossen wird die Mobile Laser Mouse über den USB-Port, mitgeliefert wird eine schwarze Transporttasche zum Schutz gegen Kratzer und Krümel.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Mobile Laser Mouse ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 14,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 09.11.2006   Lasermaus mit Klick ins Office

      SHARKOON Premium Laser Mouse mit Internet-Navigationstasten und programmierbarer Multifunktionstaste für Office-Anwendungen / Abtastung 1.600 dpi

      SHARKOON erweitert seine Palette an Eingabegeräten um eine optische Maus mit hochpräziser Lasertechnologie: Die SHARKOON Premium Laser Mouse eignet sich ideal als Einsatzwerkzeug für Gamer und - dank Internet- und Office-Zusatztasten - insbesondere für anspruchsvolle Office-Anwender.

      Das leistungsstarke Lasermodul der SHARKOON Premium Laser Mouse erzielt hervorragende Abtasteigenschaften: Die hohe Auflösung von 1.600 dpi ermöglicht eine punktgenaue Abtastung, die Maus wird auch mit schnellen Handbewegungen und glatten Oberflächen wie Metall oder poliertem Holz spielend fertig. Für ein ruckelfreies Anschieben und flüssige Bewegungen sorgen sechs Slide Pads aus einem speziellen, nichthaftenden Kunststoff. Die Premium Laser Mouse liegt mit ihrem ergonomischen Design gut in der Hand und macht mit einem elegantem Outfit in Silber-Schwarz auch optisch eine gute Figur.

      Zusätzlich zu den zwei Standardtasten und dem leichtgängigen Präzisions-Scrollrad verfügt die SHARKOON Premium Laser Mouse über drei Daumentasten in der linken Seite: zwei Internet-Navigationstasten zum bequemen Vor- und Rückwärtssurfen und eine individuell programmierbare Multifunktions-Taste für den praktischen Direktzugriff auf die meistgenutzten Anwendungen und Office-Befehle.

      Die Office-Taste spart den Umweg über das Startmenü oder überflüssige Desktop-Verknüpfungen: Ein Klick öffnet einen Auswahlkreis zum Sofortstart der acht Anwendungen Excel, PowerPoint, Word, Internet Explorer, Outlook, Arbeitsplatz, Eigene Dateien und Lautstärkeregelung. Beim Arbeiten innerhalb der Office-Anwendungen Excel, PowerPoint und Word stehen auf Daumendruck die acht gebräuchlichsten Dateibefehle zur Direktauswahl. Welche Funktionen jeweils angezeigt werden, lässt sich mit Hilfe der beiliegenden Software festlegen: Der Anwender kann entweder aus den voreingestellten Funktionen wählen, diese bei Bedarf modifizieren oder auch, unter Zuhilfenahme der entsprechenden Shortcuts, neue Funktionen zuweisen.

      Die SHARKOON Premium Laser Mouse verfügt über einen USB-Anschluss, neben Treiber&Tools-CD und Anleitung befindet sich auch ein PS/2-Adapter im Lieferumfang.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Premium Laser Mouse ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 17,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 07.11.2006   Textil-Mauspads jetzt auch in XL

      SHARKOON 1337 Gaming Mats XL: mehr Aktionsfläche für Low-Sense-Gamer

      Auf vielfachen Kundenwunsch bietet SHARKOON seine 1337 Gaming Mats ab sofort auch als XL Ausführung: Die Textil-Mauspads im Großformat bieten mit den Kantenlängen 444 x 355 mm eine großzügige Aktionsfläche von 1.576,2 cm² - von Vorteil insbesondere für Low-Sense-Spieler, die mit einer geringen Maus-Auflösung spielen und entsprechend Bewegungsspielraum benötigen. Der Stabilität halber haben die Gaming Mats XL auch einen Höhenmillimeter zugelegt, sind jedoch mit immer noch sehr niedrigen 2,4 mm für das Handgelenk kaum spürbar. Die XL-Version ist in zwei Designs der Vorserie erhältlich: Aqua und Black.

      Unverändert bleiben die bewährten Eigenschaften der SHARKOON 1337 Gaming Mats: Die zusammen mit Progamern entwickelten Mauspads bestehen aus strapazierfähigem Gummi mit einer robusten Textiloberfläche. Das für alle Mausarten - Kugel, optisch oder Laser - geeignete Material gewährleistet einen minimalen Start- und Reibungswiderstand und ermöglicht ein präzises, schnelles und leises Agieren der Maus. Die rutschfeste Kautschuk-Unterseite gibt Halt auf jeder Oberfläche. Das flexible Material lässt sich bequem zum Transport zusammenrollen oder -falten und nimmt auch nach unsanftem Handling wieder seine ursprüngliche Form an.

      Endkunden erhalten die SHARKOON 1337 Gaming Mats XL ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 12,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 02.11.2006   Schrauben-/Zubehör-Kits für PC-Bastler

      SHARKOON PC Screw Kits: Schrauben, Jumper, Kabelbinder etc. mit einem Griff parat / drei Ausführungen

      Für PC-Bastler, denen bei Zusammen- oder Umbaumaßnahmen des Öfteren die ein oder andere Schraube oder das gerade obligate Kleinteil - Kabelbinder, Jumper oder Mainboard-Abstandshalter - fehlt, hat SHARKOON nun Abhilfe parat: Mit den PC Screw Kits bietet SHARKOON ab sofort drei praktische "Erste Hilfe"-Kästen, in denen sich, übersichtlich in Fächerboxen geordnet und sofort griffbereit, häufig benötigte Bastel-Utensilien befinden. Die PC Screw Kits gibt es in drei Ausführungen mit jeweils unterschiedlicher Zusammenstellung für unterschiedliche Ansprüche.

      Das Basis-Set SHARKOON PC Screw Kit S (Screw Driver) enthält einen Präzisions-Schraubendreher und eine Kollektion der gebräuchlichsten PC-Schrauben: 6-mm-Feingewindeschrauben für Floppy und optische Laufwerke, lange 6-mm- und kurze 3-mm-Grobgewindeschrauben für Festplatten und Erweiterungskarten sowie Montageschrauben für Gehäuselüfter.

      Eine umfangreichere Zubehör-Auswahl bietet das SHARKOON PC Screw Kit CR (Cable Management und Rubber Parts): Zusätzlich zur Schraubensammlung des Basis-Sets finden sich darin Rundkopf-Montageschrauben mit 6-mm-Grobgewinde für Festplatten und Erweiterungskarten, Kabelbinder, Jumper (2,54 mm), sowie Papp-Unterlegscheiben und Metallabstandshalter zur Mainboard-Montage. Das SHARKOON Screw Kit CR wird ohne Schraubendreher geliefert.

      Die Maxi-Edition, das SHARKOON PC Screw Kit SRA (Screw Driver, Rubber Parts & Accessory), beinhaltet neben dem Schrauben-Sortiment des "Screw Kit S" mitsamt Schraubendreher: Metallabstandshalter zur Mainboard-Montage, Jumper (2,54 mm), entkoppelnde und selbstklebende Gummifüße für das PC Gehäuse, Gummistecker zur Lüfterbefestigung und einen Satz Rändelschrauben.

      Endkunden erhalten die SHARKOON PC Screw Kits ab sofort für die empfohlenen Endkundenverkaufspreise von 5,90 Euro (S), 7,90 Euro (CR) bzw. 17,90 Euro (SRA) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 12.10.2006   Externes Gehäuse für zwei Festplatten

      USB 2.0-Gehäuse für zwei 3,5"-IDE-Festplatten

      Ein Fall für zwei: Sharkoon stellt ein externes USB-2.0-Festplattengehäuse vor, das Platz und Anschlüsse für gleich zwei 3,5" IDE-Festplatten bietet. Das Sharkoon Twin Drive ist eine praktische Lösung für Anwender, die bereits mehrere ausrangierte Festplatten im Ersatzteillager horten. Zwei davon können aus ihrem tristen Schattendasein befreit und im Twin Drive einem neuen Daseinszweck als externe und mobile Speichererweiterung zugeführt werden. Natürlich lassen sich alternativ auch zwei nagelneue Festplatten verbauen: Wer oft große Datenmengen aus seinem Rechner auslagern und befördern muss (oder auch bloß gerne seinen Mitmenschen gegenüber mit Höchstwerten auftrumpft), setzt einfach zwei Festplatten mit einem Maximum an im Handel erhältlicher Speicherkapazität ein und addiert beispielsweise zwei 500-Gigabyte-Festplatten zu einem stolzen Terabyte Extra-Speicher.

      Die beiden Festplatten werden am integrierten Controller entweder über die Master-Slave-Konfiguration oder im "Cable Select"-Modus betrieben. Der Controller verfügt über zwei 4-polige Stromanschlüsse und ein IDE-Kabel mit zwei 40-poligen Festplattenanschlüssen. Der Datentransfer zum Rechner erfolgt über die schnelle USB-2.0-Schnittstelle, ein Netzteil für den Anschluss ans Stromnetz liegt bei.

      Das Twin Drive-Gehäuse besteht aus hochwertigem, Wärme ableitendem Aluminium in elegantem Schwarz. Trotz Doppelbelegung weist das Gehäuse mit 11 x 20 x 6,5 cm (B x T x H) handliche Maße auf. Vorder- und Rückseite des Festplatteneinschubs sind aus feinmaschigem Lochmetall gefertigt, der Festplatteneinschub selbst ist über leicht zu lösende Rändelschrauben mit dem Gehäuse verbunden. Die an der Gehäuseunterseite sitzenden, entkoppelten Schrauben verleihen dem Twin Drive einen vibrationsfreien Stand.

      Das Sharkoon Twin Drive unterstützt USB 2.0 mit einer Datentransferrate bis zu 480 MBit/s sowie Plug & Play. Eingesetzt werden kann es mit den Betriebssystemen Windows ME/2000/XP sowie Mac OS 9.x und höher. Im Lieferumfang befinden sich Handbuch, ein USB-Kabel (Stecker A / Stecker B), ein vormontiertes IDE-Kabel, Netzteil, Netzteilkabel und ein Satz Montageschrauben.

      Endkunden erhalten das Sharkoon Twin Drive ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 29.09.2006   Midi-ATX-Gehäuse SHARKOON Rebel9

      Mit neun 5,25"-Einbauschächten / Ausführungen: Economy und Value / "Value" mit 250-mm-Mega-Fan

      SHARKOON stellt ein PC-Gehäuse mit vielfältigen Ausgestaltungsmöglichkeiten vor: Das Midi-ATX-Gehäuse SHARKOON Rebel9 bietet mit neun 5,25"-Einbauschächten inklusive Floppy-Einschub genug Platz für Festplatten, optische Laufwerke und Funktionsblenden nach Wahl. Mitgeliefert werden Einbauschienen für vier 3,5"-Laufwerke. In der Rückseite befinden sich sieben Slots für Erweiterungskarten. In der abnehmbaren Frontblende sind in vertikaler Anordnung vier USB Anschlüsse sowie Kopfhörer-Ausgang und Mikrofon-Eingang untergebracht. Das schwarze Metall-Gehäuse misst 200 x 435 x 486 mm (B x H x T).

      SHARKOON bietet das Rebel9 in den beiden Ausführungen "Economy" und "Value", die Modelle unterscheiden sich in der Lüfter-Ausstattung - und im Preis. Beide Varianten richten sich an preisbewusste Anwender: Mit einem EVK von 34 Euro kommt das "Economy" umgerechnet auf 3,78 Euro pro 5,25"-Einschub, beim "Value" zum EVK von 44 Euro zahlt der User nur 4,89 Euro pro Einschub.

      Die Value-Edition ist mit zwei vorinstallierten Gehäuselüftern und Platz für weitere Case-Fans ausgestattet. Ein Highlight rotiert in der rechten Gehäuseseite: Hier bläst ein Mega-Fan mit stolzen 250 Millimetern Kantenlänge Frischluft bis in die hintersten Winkel. Mit 800 U/Min und einer Luftfördermenge von beachtlichen 212 m³/h sorgt der große Lüfter für einen effektiven Luftstrom, der auch hitzigste Komponenten wie CPU, Grafikkarten, Mainboard und Speicher gründlich kühlt. Unterstützung erhält das imposante Seitengebläse durch einen 120 mm-Case-Fan in der Front; zusätzlich lassen sich in der Rückseite entweder ein 120- oder zwei 80-mm-Lüfter nachrüsten.

      Die Economy-Edition ohne vorinstallierte Lüfter bietet Spielraum für ein individuell kreiertes Belüftungskonzept. Der Anwender kann flexibel vier oder fünf Gehäuse-Lüfter nach Gusto, Optik, Leistungswerten und Herstellerpräferenz einsetzen: Das Rebel9 Economy bietet Aussparungen für einen 120-mm-Lüfter in der Front, zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil und wahlweise einen 120-mm- oder zwei 80-mm-Lüfter in der Rückseite.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Rebel9 ab Anfang Oktober (KW 41) für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34,00 Euro (Economy) bzw. 44,00 Euro (Value) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 14.09.2006   USB-5.1-Headset Majestic III

      Majestic 5.1 II-Nachfolger / Bedienung und Tragekomfort optimiert

      SHARKOON präsentiert das Nachfolgemodell seines USB-Headsets Majestic 5.1. Die Revision "Römisch Drei" bietet vor allem einen verbesserten Tragekomfort und eine handlichere Bedienung. Das SHARKOON Majestic 5.1. III wird wie sein Vorgänger direkt über USB an Rechner oder Notebook angeschlossen. Je drei Lautsprecher plus Bassvibrator in beiden Ohrmuscheln liefern daheim wie unterwegs einen vollen - und sozialverträglichen - Surround-Sound. Neu gestaltet ist die Mikrofon-Befestigung: Das Sprechwerkzeug kann nun über den Anschlussstecker und die neue, einfache Clip-Halterung an der linken Ohrmuschel befestigt und abgenommen werden. Der ebenfalls neue Mikrofonbügel im flexiblen Schwanenhals-Design lässt sich in jede beliebige Position biegen. Die bisherigen Kunstlederpolster der einstell- und zusammenklappbaren Ohrmuscheln hat SHARKOON beim Majestic III durch flauschig-weiche Samtbezüge ersetzt. Zusammen mit dem gepolsterten Kopfbügel bietet der Kopfhörer damit einen optimalen Tragekomfort auch bei stundenlangem Einsatz.

      Der Audio-Controller, beim Vorgängermodell über ein Extra-Kabel angeschlossen, ist beim Majestic III im einseitig geführten Headsetkabel integriert. Mit dieser handlichen Lösung kann der Anwender den Controller beispielsweise zugriffsbereit vor sich auf dem Tisch platzieren und jederzeit mit einem Griff seine Einstellungen verändern. Der Controller bietet erstmals eine Mikrofon-Stummschaltung, mit der unerwünschte Lauschangriffe des Spielgegners unterbunden werden können. Zur Steuereinheit gehören zudem Lautstärkeregler für die Gesamtlautstärke, für die einzelnen Kanäle und den Subwoofer sowie eine Betriebs-LED. Diese leuchtet im Normalbetrieb blau, bei stumm geschaltetem Mikrofon violett. Das Headsetkabel misst insgesamt rund 3,20 Meter.

      Über die beiliegende Software können verschiedene Sound-Einstellungen am Monitor konfiguriert und als individuelle Benutzerprofile abgespeichert werden: Der Anwender kann hier zunächst zwischen 5.1- und Stereo-Sound wählen. Zudem lassen sich beispielsweise Umgebung und Umgebungsgröße, Bass und Verstärkerfrequenzen, Lautstärken und Balancewerte für Headset, Mikrofon, Wave-, MIDI und CD Wiedergabe und die Lautstärken der einzelnen Kanäle regulieren. Wer nicht selbst regeln mag, kann aus einer Vielzahl voreingestellter Klangprofile wählen. Zusätzlich zur Treiber&Tool-CD befindet sich ein Handbuch im Lieferumfang.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Majestic 5.1 III ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 49,00 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 11.09.2006   Externes HDD-Gehäuse: Auch zum Einsatz als "Diskette"

      Mobile X-Changer für 2,5"-IDE-Festplatten / mit 3,5"-Dockingstation und 5,25"-Einbaurahmen / interner Anschluss über schnelle S-ATA-Schnittstelle

      SHARKOON stellt ein vielfältig einsetzbares Gehäuse für 2,5"-IDE-Festplatten vor: Der SHARKOON 2.5" Mobile X Changer wird zusammen mit einer 3,5"-Dockingstation und einem 5,25"-Einbaurahmen geliefert. Mit dieser Ausstattung kann das elegante Gehäuse wahlweise als handliches, externes 2,5" Laufwerk oder - ähnlich einer Diskette - als flexibler, interner Wechseldatenträger verwendet werden: zum Datentransport, als Speichererweiterung, zur Datensynchronisation zwischen Notebook und PC oder für das Back-up zwischendurch.

      Die Dockingstation entspricht in Funktion und Handhabung einem Floppy Laufwerk und erspart damit eine aufwendige und zeitraubende Verkabelung. Sie wird entweder direkt in einen freien 3,5"-Schacht oder mit dem Einbaurahmen in einen 5,25" Schacht eingesetzt. Der Mobile X Changer kann fortan mit nur einer Handbewegung in die Dockingstation geschoben werden, wo er sofort vom Betriebssystem als externes Laufwerk erkannt wird. Ein Druck auf den Auswurfbutton befördert den X-Changer ebenso leicht wieder heraus.

      Das Gehäuse des Mobile X-Changer besteht aus hochwertigem Aluminium, Blenden und Einbaurahmen aus schwarzem Kunststoff. Die Dockingstation wird intern über die S ATA Schnittstelle mit dem Mainboard und zwecks Stromversorgung mit dem Netzteil verbunden. Der Anschluss über S-ATA ermöglicht einen im Vergleich zu USB durchschnittlich mindestens 25 Prozent schnelleren Datentransfer. Die S ATA-Schnittstelle ist kompatibel zu S-ATA I und S-ATA II. Natürlich kann der X Changer auch als herkömmliche externe Festplatte an einem Rechner ohne Dockingstation verwendet werden, der Anschluss erfolgt wahlweise über die S-ATA- oder USB-2.0-Schnittstelle. Mindestvoraussetzung ans Betriebssystem: Windows98/98SE oder MAC OS 8.6.

      Im Lieferumfang befinden sich neben Dockingstation und Einbaurahmen ein 7-poliges S ATA Datenkabel, ein USB-Datenkabel (Stecker A / Mini-B), ein USB-Stromkabel (Stecker A / ISO), ein Montageschrauben-Set und eine Anleitung.

      Endkunden erhalten den SHARKOON 2.5" Mobile X-Changer ab KW 38 für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 39,00 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 09.08.2006   Externes USB-Gehäuse für S-ATA Festplatten

      Swift-Case 3.5" S-ATA / Extern: USB 2.0, intern: S-ATA / mit Standfuß

      SHARKOON erweitert die Reihe seiner externen "Swift-Case"-Laufwerksgehäuse: Das Swift Case 3.5" S ATA bietet eine externe USB-Schnittstelle und einen internen Anschluss für S-ATA-Festplatten im gängigen 3,5"-Format. Damit können nun auch Besitzer der zunehmend beliebteren S ATA Festplatten ihre Daten mobil aufbewahren und jederzeit über den schnellen USB-Port an einem beliebigen Rechner darauf zugreifen.

      Optisch gleicht das Swift-Case 3.5" S-ATA den übrigen Modellen seiner Produktserie: Das elegante, silberfarbene Gehäuse besteht aus hochwertigem, Wärme ableitenden Aluminium. Mit dem beiliegenden Standfuß kann das Swift-Case auch vertikal aufgestellt werden. Die Festplatte wird über ein einfaches Schienensystem eingesetzt und am internen S-ATA-Datenkabel angeschlossen. Die Verbindung mit dem Rechner erfolgt über das ebenfalls beiliegende USB-Kabel.

      Das Swift-Case 3,5" S-ATA unterstützt USB 2.0, Plug&Play sowie Hot Swapping. Das Gehäuse verfügt über Power-Taste und Betriebs-LED. Im Lieferumfang befinden sich Handbuch, USB-Kabel, Standfuß, Netzteil, Montageschrauben und Schraubendreher. Die für Windows 98 benötigten Treiber stehen auf www.sharkoon.com zum Download bereit.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Swift-Case 3,5" S-ATA ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 34,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 10.07.2006   Textil-Mousepads für Progamer

      SHARKOON 1337 Mouse Mats / strapazierfähige Gummimatte mit Textiloberfläche / drei Designs

      Gib Gummi: SHARKOON stellt ein neues Präzisions-Mauspad vor, das insbesondere den Ansprüchen professioneller Spieler gerecht wird. Das SHARKOON 1337 Mouse Mat aus strapazierfähigem Gummi mit robuster Textiloberfläche gewährleistet einen minimalen Start- und Reibungswiderstand und ermöglicht so ein präzises, schnelles und leises Agieren der Maus - unerlässliche Voraussetzungen für jeden Zocker. Die Kautschuk-Unterseite dient als Haftbeschichtung und verhindert ungewollte Rutschmanöver. Zusätzlicher Vorteil des flexiblen Materials: Das Mauspad lässt sich bequem zum Transport zusammenrollen oder falten, passt in Hosen- oder Rucksacktasche - und übersteht notfalls auch das wutentbrannte Zusammenknüllen nach einem ungeschickten Spielzug oder gegnerischen Treffer.

      Die Mausunterlage bietet mit einer Fläche von 35,5 x 25 cm, macht 887,5 cm³, reichlich Aktionsspielraum und schont mit einer geringen Höhe von 1,4 mm das Handgelenk. Die SHARKOON 1337 Mouse Mats gibt es in drei verschiedenen Oberflächen-Designs - mit militärischem Camouflage-Look: Shooter, mit blauem Fantasie-Emblem und Wasserdekor: Aqua und schlicht in Schwarz: Black.

      Die Bezeichnung 1337 entstammt der so genannten Leetspeak: Die Insidersprache der Computerfreaks, insbesondere der Gamer, ersetzt Buchstaben durch ähnlich aussehende Zahlen oder Zeichen. 1337 steht für leet - die 1 für das kleine l, die 3 spiegelt das E, die 7 entspricht einem beschnittenen T -, lautsprachlich abgeleitet vom englischen Elite. Nicht nur die Bezeichnung, insbesondere Oberflächenmaterial und Abmessungen der Mats hat SHARKOON in Zusammenarbeit mit professionellen Spielern entwickelt: Mauspads von Gamern für Gamer.

      Endkunden erhalten die SHARKOON 1337 Mouse Mats ab Ende KW28 für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 13,37 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 04.07.2006   120mm Golfball-Lüfter mit blauen LEDs

      SHARKOON Silent Eagle "LED Edition blue" / 1000 U/Min

      SHARKOON stellt ein neues Model seiner CaseFan-Serie Silent Eagle vor. Die 120mm-Variante des Golfball-Lüfters ist ab sofort auch als "LED Edition blue" mit vier blau leuchtenden Dioden erhältlich: ein idealer Gehäuselüfter für Moddingfans, die ihren Rechner innerlich erstrahlen lassen und gleichzeitig für eine effektive und leise Kühlung sorgen möchten. Lüfterrahmen und Rotorblätter bestehen aus transparentem Kunststoff. Auch das LED-Modell bietet die bewährten Eigenschaften der Silent Eagle-Reihe: Die Rotorblätter sind mit den kleinen, runden Vertiefungen versehen, die den typischen Golfball-Look ausmachen. Die so genannten Dimples reduzieren Luftverwirbelungen und bewirken so eine hohe Luftfördermenge bei geringer Geräuschentwicklung.

      Der CaseFan rotiert mit 1000 U/Min in einem robusten Metallgleitlager und fördert dabei eine Luftmenge von 62,5 m³ pro Stunde bei einem Geräuschpegel von 19 dB(A). Die Leistungsaufnahme liegt bei 2,16 Watt. Der Lüfter kann an Mainboard oder Netzteil angeschlossen werden, im Lieferumfang ist ein 3pin/4pin-Adapterkabel mit separater Anschlussleitung zur Drehzahlüberwachung enthalten. Zudem liegen je vier Lüfterschrauben und Rubber Bolts zur akustischen Entkoppelung der Lüfter bei.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Silent Eagle 120mm ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 13,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH. Der verbindliche HEK beträgt 10,50 Euro.

      Die Silent Eagle-Reihe umfasst damit sechs Modelle: Die Ausführungen mit 80mm sowie 120mm Kantenlänge sind jeweils mit Drehzahlen von 1000 U/Min oder 2000 U/Min erhältlich; als LED-Edition stehen der 80mm-Fan mit 2000 U/Min sowie der neue 120mm-Lüfter mit 1000 U/Min zur Auswahl.

    • 28.06.2006   Cardreader-USB-Stick für Handy, Kamera und Co

      SHARKOON Flexi-Drive XC für Memory Stick Duo/PRO Duo, miniSD und TransFlash

      SHARKOON stellt eine einfache Lösung vor, um Multimedia-Dateien von mobilen Geräten wie Handy, Digitalkamera oder MP3 Player direkt vom jeweiligen Speichermedium auf jeden Rechner zu übertragen - ohne Adapter, Kabel oder aufwändige Treiber- und Software-Installation. Das SHARKOON Flexi Drive XC bietet ein handliches Gehäuse mit USB-Anschluss und integriertem Speicherkartenslot. Bei Einsatz einer Flashkarte kann das Flexi-Drive als Cardreader oder wahlweise als USB-Stick mit entsprechender Kapazität und hohen Transferraten genutzt werden. Einfach die Speicherkarte aus dem Endgerät nehmen, in den Kartenslot des Flexi-Drive legen und dieses in den USB-Port des Rechners stecken - schon kann der Anwender auf seine Daten zugreifen und diese bearbeiten. Mit seiner geringen Größe findet das Flexi-Drive XC problemlos in der Hosentasche Platz.

      Das Flexi-Drive XC, bisher bereits erhältlich für SD- und MMC-Medien, gibt es ab sofort in drei zusätzlichen Varianten, geeignet für die Kartenformate Memory Stick Duo und PRO Duo, mini Secure Digital sowie TransFlash/micro Secure Digital.

      Das Modell SHARKOON Flexi-Drive XC-MS aus schwarzen Kunststoff eignet sich für Speicherkarten der Typen Memory Stick Duo und Memory Stick PRO Duo. Diese Medien finden in Digitalkameras, Camcordern, PDAs, Handys, MP3 Playern und Notebooks, vorwiegend des Herstellers Sony, Verwendung. Auch in Sonys Portable Play Station PSP kommen MS PRO Duo-Karten zum Einsatz. Das Gehäuse misst 67x25x12 mm (BxTxH) und wiegt 14 Gramm.

      Das Modell für miniSD-Karten gibt sich offener in einem transparenten Kunststoff-Gehäuse. Das SHARKOON Flexi-Drive XC-MSD misst 65x23x5x11 mm (BxTxH) und bringt 14,5 Gramm auf die Waage. Das Miniatur Format miniSD ist für den Einsatz in Mobiltelefonen, zum Beispiel der Hersteller BenQ, Fujitsu, LG Electronics und Panasonic zugeschnitten.

      Das Flexi-Drive XC-TF für microSD/TransFlash-Karten steckt ebenfalls in einem durchsichtigen Kunststoff-Gehäuse und ist mit Abmessungen von 63x20x12 mm (BxTxH) und 12 Gramm ein handliches Leichtgewicht. Auch TransFlash-Karten finden sich vorwiegend in Handys, beispielsweise in aktuellen Modellen von Motorola, Samsung und Nokia.

      Alle Modelle unterstützen USB 2.0 und 1.x sowie Plug&Play und sind mit einer LED-Anzeige ausgestattet. Ein Trageband mit Mini-Karabinerhaken dient zur Befestigung am Schlüsselbund. Bei den Modellen XC-MSD und XC-TF ist zudem die Schutzkappe verlustsicher über das Band mit dem Gehäuse verbunden. Einsatzbereit sind die Datenträger unter Windows 98SE/ME/2000/XP sowie Mac OS 9.1/OS X. Die für Windows 98SE benötigten Treiber stehen auf der SHARKOON-Website zum Download bereit. SHARKOON legt eine Anleitung bei, nicht zum Lieferumfang zählt eine Speicherkarte.

      Endkunden erhalten die SHARKOON Flexi-Drives XC-MS, XC-MSD und XC-TF für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 20.06.2006   Datensicherung auf Knopfdruck

      Swift-Case Easy Backup für 3,5"-Festplatten / passiv gekühltes Alu-Case

      SHARKOON erweitert die Reihe seiner externen Gehäuseserie Swift-Case: Das SHARKOON Swift-Case Easy Backup für 3,5"-Festplatten bietet neben dem mobilen und schnellen Datenaustausch über die USB 2.0 Schnittstelle die Möglichkeit, mit nur einem Knopfdruck Daten zu sichern, wieder herzustellen und mit dem angeschlossenen Rechner zu synchronisieren. Die gewünschten Optionen können mit der beiliegenden Software vorab eingerichtet und bei Bedarf einfach per Knopfdruck gestartet werden. Die Backup-Funktionen steht ausschließlich unter den Betriebssystemen Windows 2000 sowie XP zur Verfügung, bei älteren Windows-Systemen sowie bei Mac-Systemen kann das Swift-Case in bewährter Manier als externer Datenträger mit hohen Übertragungsraten verwendet werden.

      Das passiv gekühlte Gehäuse aus hochwertigem Aluminium kann per mitgeliefertem Standfuß auch vertikal stabil und Platz sparend aufgestellt werden. Das Swift-Case Easy Backup unterstützt USB 2.0 sowie Plug&Play. Die Stromversorgung erfolgt über das beiliegende Netzteil. Mitgeliefert werden zudem Handbuch, Treiber&Tools-CD, USB-Kabel, Standfuß, Montageschrauben, Dämpfungspads und Schraubendreher.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Swift-Case Easy Backup ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 36,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Adam Riesig GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 13.06.2006   SilentStorm-Netzteile mit 120mm-Lüfter

      Leistungsklassen: 500, 600 und 700 Watt / SLI- und EPS-ready / Aktiv PFC

      SHARKOON erweitert die Reihe seiner SilentStorm-Netzteile um drei neue Modelle für leistungshungrige High-End-Rechner: Die Neuzugänge mit den Leistungsklassen 500, 600 und 700 Watt sind mit einem effizienten und leise drehenden 120mm-Lüfter ausgestattet.

      Das SHARKOON SilentStorm 120 unterstützt den Formfaktor ATX+12V V.2.0 und eignet sich damit für den Einsatz in allen aktuellen P4- und Athlon-Systemen. Neben dem 20+4-poligen Hauptstromanschluss verfügt das Netzteil über sechs S-ATA-Anschlüsse, sowie getrennte 4-polige 12V Leitungen für CPU, zwei Floppys und sechs 5,25"-Laufwerke. Mit zwei PCIe-Steckern ist das Netzteil auf den SLI-Betrieb von Grafikkarten ausgelegt, der 4+4-pin EPS Anschluss versorgt stromhungrige Server-Mainboards. Das Netzteil arbeitet mit aktiver PFC-Funktion. Im Lieferumfang befinden sich ein achtsprachiges Handbuch, Kaltgerätekabel, Kabelbinder und Montageschrauben.

      Endkunden erhalten die SHARKOON SilentStorm 120mm Netzteile ab Mitte Juli (KW 28) für die empfohlenen Endkundenverkaufspreise von 89 Euro (500 Watt), 109 Euro (600 Watt) bzw. 129 Euro (700 Watt) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Adam Riesig GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 23.05.2006   Externes ComboCase mit Cardreader

      externes Alu-Gehäuse in Schwarz für 3,5"-HDDs / 24in1 CardReader

      SHARKOON erweitert sein Sortiment an externen Laufwerksgehäusen: Mit dem Data Carrier präsentiert SHARKOON ein Modell, das die Flexibilität eines externen Festplattengehäuses mit der Funktionalität eines USB-Hubs und eines CardReaders vereint. Das Gehäuse für 3,5"-Festplatten bietet mit zwei USB 2.0-Ports in der Front und zwei FireWire Schnittstellen in der Rückseite eine Vielzahl von Anschlusskombinationen. Über die FireWire Ports kann der Data Carrier an zwei Rechnern gleichzeitig betrieben werden und ermöglicht so einen direkten Datenaustausch. In der Gehäusefront ist zudem ein 24in1-Kartenleser integriert, dessen vier Slots alle gängigen Speicherkartenformate aufnehmen. Das schwarze Gehäuse besteht aus hochwertigem, Wärme ableitendem Aluminium. Der Design-Clou: Das Gehäuse schwingt nach unten zu einem stabilen Sockel aus und spart so den Extra-Standfuß für die senkrechte Aufstellung.

      Zum Anschluss der Festplatte bietet der Data Carrier intern einen 40 poligen IDE sowie einen 4 poligen Stromanschluss, ein Netzadapter zur Stromversorgung liegt bei. USB-Hub und CardReader beziehen die nötige Energie über den USB-B-Port in der Geräterückseite. Ein USB A-B Kabel befindet sich ebenfalls im Lieferumfang. Der Data Carrier unterstützt Plug&Play und eignet sich für die Betriebsysteme Windows98SE, ME, 2000 und XP sowie MacOS 9.1 aufwärts und MacOS X.

      Im Lieferumfang befinden sich Handbuch, Netzteil, USB A-B Kabel, 6pin FireWire Kabel, Schraubendreher und Montageschrauben.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Data Carrier ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 54 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Adam Riesig GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 02.05.2006   Interner 4-Port USB Hub

      USB Hub für 3,5"- oder 5,25"-Laufwerkschacht / mit 5,25"-Montagerahmen

      Viele PC-Gehäuse, insbesondere nicht ganz marktfrische Modelle, bieten zu wenige USB-Ports für den täglichen Gebrauch und verbergen die vorhandenen Anschlüsse zudem in der schwer zugänglichen Rückseite. Eine einfache Möglichkeit, den Rechner schnell mit vierfachem Front-USB zu versehen, bietet SHARKOON mit seinem neuen internen 4-Port USB Hub: Der Hub aus schwarzem Kunststoff wird wahlweise in einem freien 3,5"-Laufwerksschacht oder mit dem beiliegenden Montagerahmen in einem 5,25" Schacht montiert. Die vier USB-Ports können über die Upgrade Funktion der einzelnen Ports bei Bedarf erweitert werden - wer mag, kann bis zu 127 USB Geräte gleichzeitig mit dem PC verbinden.

      Der SHARKOON 4-Port USB Hub bietet High-Speed-USB mit Übertragungsraten bis zu 480 MBit/s, unterstützt Hot-Swapping und ist kompatibel zu USB 1.1 und USB 2.0. Der Hub wird über ein internes USB-Kabel am Mainboard angeschlossen, der nötige Strom kommt via Y-Stromkabel vom Netzteil. Beide Kabel befinden sich im Lieferumfang, zudem der 5,25"-Montagerahmen, ein Schraubenset und ein Handbuch.

      Endkunden erhalten den SHARKOON 4-Port USB Hub ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 04.04.2006   Golfball-Lüfter als 120mm-Variante

      SHARKOON Silent Eagle 120mm / mit 1000 oder 2000 rpm

      SHARKOON stellt ein neues Modell seiner Golfball-CaseFans vor: Der Silent Eagle ist ab sofort auch als Variante mit 120mm Kantenlänge erhältlich. Das größere Modell fördert bei gleicher Drehzahl und Lautstärke mehr Luft als ein 80mm-Fan.

      Das Besondere an den SHARKOON Silent Eagles ist das Design der Lüfterflügel: Die Rotorblätter besitzen die Oberflächenstruktur eines Golfballs. Die zahlreichen kleinen, runden Vertiefungen, in der Golfersprache Dimples genannt, bewirken einen erhöhten Luftdurchsatz. Zusätzlich verbessern die abgerundeten Kanten des Lüfterrahmens den Lufteinstrom.

      Der SHARKOON Silent Eagle 120mm ist in zwei Varianten erhältlich: Der Silent Eagle 1000 120mm schafft bei 1000 U/min und einer Geräuschentwicklung von 19 Dezibel einen Luftdurchsatz von 62,53 Kubikmeter pro Stunde. Der Silent Eagle 2000 120mm befördert mit 2000 U/min bei 36,1 Dezibel stündlich 129,79 Kubikmeter Luft.

      Der CaseFan mit weißem Propeller und schwarzem Rahmen rotiert in einem robusten Metallgleitlager. Der Lüfter wird wahlweise an Mainboard oder Netzteil angeschlossen, im Lieferumfang ist ein 3pin/4pin-Adapterkabel mit separater Anschlussleitung zur Drehzahlüberwachung enthalten. Zusätzlich legt SHARKOON Lüfterschrauben und Rubber Bolts zur akustischen Entkoppelung der Lüfter vom Gehäuse bei. Das 3pin-Anschlusskabel ist mit einer Ummantelung aus gummiertem Gewebeschlauch gegen nervige Verzwirbelungen geschützt.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Silent Eagle 120mm ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 11,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 22.03.2006   HDD Cooler mit 140mm-SilentFan

      Festplattenkühler vormontiert in 5,25"-Einbaurahmen

      SHARKOON stellt eine effiziente und leise Kühllösung für heiß laufende Festplatten und Laufwerke vor: Der schwarze 5,25" HDD Cooler mit 140mm-SilentFan kommt bereits vormontiert im Einbaurahmen. Dieser passt in alle 5,25"-Schächte und kann schnell und bequem direkt über der zu kühlenden Festplatte montiert werden.

      Der 140mm-SilentFan bietet auch bei niedrigen Drehzahlen eine hohe Kühlleistung: Mit 900 Umdrehungen pro Minute wälzt der Lüfter stündlich einen Volumenstrom von 82,83 Kubikmeter, bei einem Geräuschpegel von nur 22 Dezibel. Für zusätzliche Laufruhe sorgen vibrationsdämpfende Gummiunterleger zwischen Lüfterschrauben und Montagerahmen. Der Lüfter misst 140x140x25 mm, mit Einbaurahmen 145x145x35 mm. Der Stromanschluss erfolgt über einen 4 poligen Gerätestecker, Montageschrauben befinden sich im Lieferumfang.

      Endkunden erhalten den SHARKOON 5,25" HD-Kühler ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreise von 12,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 07.03.2006   450 Watt-Netzteil SHA450-8P

      Günstiges Einsteiger-Modell nach ATX 12V 2.0 Spezifikation

      Nach dem 350 Watt-Netzteil SHA350-8P stellt SHARKOON zusätzlich eine preisgünstige 450 Watt Variante vor: Das SHARKOON SHA450-8P erfüllt die ATX12V 2.0 Spezifikationen und ist damit idealer Stromversorger für aktuelle Intel P4 Prescott- sowie AMD Athlon 64/64 FX Systeme. Das Netzteil mit Passiv PFC steckt in einem schwarzen Gehäuse und bietet Stromanschlüsse für alle ATX, ATX 2.03 und ATX12V 2.0 Mainboards: Zur Verfügung stehen ein 20+4-poliger ATX 2.0 Anschluss und eine separate 4-polige ATX 12 V-Leitung. Neben Anschlüssen für Floppy und sechs 5,25" Laufwerke bietet das SHA450-8P zwei S-ATA- sowie einen PCI-E-Stecker. Für die nötige Abkühlung sorgt ein 80mm-SilentFan. Im Lieferumfang sind Handbuch, Netzkabel und Befestigungsschrauben enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON SHA450-8P für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 49,00 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 03.03.2006   5.1-Dolby Headset SHARKOON X-Tatic

      vielfältige Anschlussmöglichkeiten, auch für Spielkonsolen

      Mit dem 5.1-Headset X-Tatic stellt SHARKOON erstmals ein Dolby-zertifiziertes Headset mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vor: Ob an HiFi-Anlage, DVD-Player, PC, Xbox oder Playstation: Das X-Tatic 5.1 bietet mit koaxialem sowie optischem Digitaleingang samt den beiliegenden Kabeln Anschlussmöglichkeiten für alle analogen und digitalen Audioquellen. Das X-Tatic ist auch zum Einsatz bei Xbox Live geeignet.

      Acht Lautsprecher, ein High-End-Verstärker und der integrierte Subwoofer mit Vibration sorgen für einen satten Raumklang. Mit dem im Headsetkabel integrierten 4in1 Lautstärkeregler kann jeder Kanal unabhängig gesteuert werden. Einstellbare sowie gepolsterte Ohrmuscheln und Kopfbügel bieten einen anhaltenden Tragekomfort. Das Mikrofon lässt sich bei Bedarf leicht abnehmen. Mit dem edlen Design in Schwarz/Silber macht das Headset auch optisch einen guten Eindruck.

      Mit dem X-Tatic präsentiert SHARKOON das erste Dolby-zertifizierte 5.1 Headset: Das X-Tatic unterstützt Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 und Dolby Pro Logic. Mit der zugehörigen Controllerbox kann der Anwender neben der Lautstärke zusätzliche Soundeffekte einstellen: Die Box verfügt über einen Wahlschalter für Time Delay (TD) und Dynamic Range Control (DCR). Mit der Signalverzögerung für Rear- und Center-Lautsprecher sowie der Dynamikumfang-Angleichung zwischen hohen und niedrigen Frequenzen wird das Audiosignal noch authentischer wiedergegeben. Über die Controllerbox können insgesamt bis zu drei Headsets an einem Gerät angeschlossen werden, oder auch ein Boxensystem mit entsprechendem analogen 5.1-Eingang.

      Im Lieferumfang befinden sich ein koaxiales Audiokabel (Cinch), ein optisches Audiokabel (Toslink), zwei Mikrofon-Verlängerungskabel (2,5 mm Klinke), ein Mikrofonadapter (2,5 mm/3,5 mm Klinke), ein Headset Adapterkabel (Headsetanschluss/4 x 3,5 mm Klinke), Netzteil und ein mehrsprachiges Handbuch.

      Endkunden erhalten das SHARKOON X-Tatic ab Mitte März für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 119 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

  • Sharkoon Pressemitteilungen 2005
    • 22.12.2005   Neue Netzteilreihe: SilentStorm ATX 2.2

      erstmals 620 Watt-Modell / Dual-Lüfter-Architektur

      SHARKOON stellt eine neue Reihe seiner preisgekrönten SilentStorm-Netzteile vor: Die neuen Modelle erfüllen die Spezifikationen des neuen Formfaktors ATX12V V2.2. Die Netzteile versorgen aktuelle wie auch die kommenden Prozessoren und Grafikkarten stabil und zuverlässig mit Energie und leiten effektiv Wärme aus dem Gehäuse. Mit der Speziallackierung in White Alu und trendigen, schwarzen Lüftergittern machen die Power Supplies auch optisch eine gute Figur.

      SHARKOON bringt zusätzlich zu den bisherigen Leistungsklassen mit 370, 430, 480 und 535 Watt erstmals ein SilentStorm-Modell mit 620 Watt für extrem stromhungrige High-End-Rechner auf den Markt. Die Netzteile verfügen über einen 24poligen Mainboardanschluss, separate 12V-Leitungen für Mainboard, CPU und Laufwerke, S-ATA-Anschlüsse, einen PCI-E-Anschluss für Grafikkarten und Activ PFC. Die Modelle mit 480, 535 und 620 Watt bieten einen Dual-PCI-E-Anschluss für den SLI Betrieb, die Modelle mit 535 und 620 Watt zudem einen 4+4pin EPS Anschluss für Server-Mainboards.

      Die Dual-Lüfter-Architektur mit 80mm- und 92mm-Lüfter garantiert eine effektive Wärmeableitung. Drehgeschwindigkeit und damit Lautstärke der Low-Noise-Lüfter lassen sich automatisch über den internen Temperatursensor oder manuell per Potentiometer regeln. Der transparente 92mm-Lüfter gewährt einen Einblick auf die vergoldeten Heatsinks im Inneren. Dank Fan Monitoring kann das Tachosignal des 80mm-Lüfters über das Mainboard überwacht werden. Zusätzlich schützt eine Nachlaufsteuerung empfindliche Hardware vor dem Hitzetod: Nach Abschalten des Rechners rotieren die Lüfter für mindestens weitere zwei Minuten, bis das Netzteil auf eine Temperatur von 40 Grad abgekühlt ist. Für Ordnung im Gehäuse sorgen schwarz-gold ummantelte Kabel. Im Lieferumfang befinden sich zudem Kabelbinder, Thumb Screws, Netzkabel und ein achtsprachiges Handbuch. SHARKOON gewährt auf die SilentStorm-Netzteile eine dreijährige Herstellergarantie.

      Endkunden erhalten die SHARKOON SilentStorm Netzteile ATX2.2 ab sofort für die empfohlenen Endkundenverkaufspreise von 64 Euro (370W), 74 Euro (430W), 84 Euro (480 W), 114 Euro (535W) bzw. 149 Euro (620W) im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 25.11.2005   Golfball-Lüfter jetzt auch mit blauen LEDs

      SHARKOON Silent Eagle 2000 als LED Edition blue

      SHARKOON präsentiert ein neues Modell seiner Golfball-Casefans. Der SHARKOON Silent Eagle 2000 ist ab sofort auch in alternativer Optik zur moddinggerechten PC-Innenausleuchtung erhältlich: Rahmen und Rotorblätter der LED Edition blue bestehen aus transparentem Kunststoff, in den vier Ecken sitzt jeweils eine blaue Leuchtdiode.

      Unverändert bleiben die bewährten technischen Eigenschaften: Die Oberflächenstruktur der Lüfterflügel gleicht der eines Golfballs. Zahlreiche kleine, runde Vertiefungen, so genannte Dimples, sorgen für einen höheren Luftdurchsatz bei gleich bleibender Drehzahl. Die abgerundeten Kanten des Lüfterrahmens verbessern zusätzlich den Lufteinstrom. Der Silent Eagle 2000 rotiert mit 2000 Umdrehungen pro Minute und befördert stündlich 38,5 Kubikmeter Luft. Mit 17,8 dB(A) ist der Lüfter außerordentlich laufruhig.

      Der 80mm-Casefan verfügt über ein robustes Metallgleitlager und ein universelles Anschlusskabel (3pol/4pol plus separate Anschlussleitung zur Drehzahlüberwachung) mit Kabelschutz aus gummiertem Gewebeschlauch. Im Lieferumfang sind vier Lüfterschrauben und Rubber Bolts zur schwingungsfreien Aufhängung im Gehäuse enthalten.

      Endkunden erhalten den SHARKOON Silent Eagle LED für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 11,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 23.11.2005   3,5"-Swift-Cases jetzt auch in Farbe

      Laufwerksgehäuse in Schwarz, Rot und Blau / edles Alu-Design

      Hier ist neues SHARKOON Swift-Case ... mit Übertragung in Farbe... und buuuuuunt... SHARKOON ergänzt seine Reihe externer USB2.0-Laufwerksgehäuse um drei farbige Modelle. Die gängigste Variante für 3,5"-Laufwerke gibt es nun nicht mehr nur in Silber, sondern auch in Schwarz, Rot und Blau. Die Gehäuse aus bunt eloxiertem Aluminium sind ebenso hochwertig verarbeitet wie die silberfarbenen Swift-Cases. Neben einem stylischen und stabilem Design garantiert das Leichtmetall eine hervorragende Wärmeableitung.

      Die Datenübertragung erfolgt per USB2.0-Schnittstelle mit bis zu 480 Mbit pro Sekunde. Die Swift Cases unterstützen Plug&Play und verfügen über eine seitliche Betriebs-LED sowie Strom und USB-Anschluss in der Rückseite. Im Lieferumfang befinden sich Handbuch, Win98 Treiber-CD, USB Kabel, Netzteil, Montageschrauben, Schraubendreher und ein stabiler Aluminium-Standfuß zur vertikalen Aufstellung. Neben den bunten Neulingen umfasst die SHARKOON Swift-Case Reihe silberfarbene Modelle für 2,5"-, 3,5"-, sowie 5,25"-Standard und 5,25" Slimline Laufwerke.

      Endkunden erhalten die bunten SHARKOON 3,5"-Swift-Cases ab sofort für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von je 34,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 23.11.2005   Ultraleichtes Headset: SHARKOON Floatic

      Stereo-Headphone mit Nackenbügelhalter / 2 x 3,5 mm Anschluss

      SHARKOON stellt ein ultraleichtes Stereo-Headset für vielfältige Einsatzzwecke vor: Das SHARKOON Floatic bietet eine einwandfreie Soundqualität beim Online Gaming, Internet-Telefonieren, Diktieren sowie beim Anhören von Film- oder Audiodateien. Ausgestattet mit Extra-Bass-System garantiert die Sprechgarnitur eine präzise Sprachübertragung und wiedergabe mit sauberen Bässen. Der bequeme und frisurschonende Nackenbügel und das geringe Gewicht von nur 50 Gramm sichern einen angenehmen Tragekomfort.

      Das Headsetkabel verfügt über einen integrierten Lautstärkeregler und einen zweifachen 3,5mm Klinkenanschluss. Mit einer Länge von 2,2 Metern gewährt es ausreichend Bewegungsfreiheit.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Floatic für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 9,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.

    • 08.11.2005   SHARKOON Flexi-Drive XC+

      2in1-USB-Stick und Cardreader mit optimiertem Design & schnellerem Datentransfer

      SHARKOON hat seinem Flexi-Drive XC ein Facelift verpasst: Das Kombigerät aus variablem USB-Stick und Cardreader hat nun ein noch praktischeres Design und arbeitet mit erhöhtem Datentransfer. Das SHARKOON Flexi-Drive XC+ funktioniert gleichzeitig als Cardreader und als USB-Stick. Das 2in1-Medium liest und beschreibt die Kartenformate Secure Digital und Multi Media Card, mit einem zusätzlichen Adapter zudem die Formate miniSD, microSD, MMCmicro und MMCmobile. Ist das Flexi Drive XC+ als Kartenleser am Rechner angeschlossen, können verschiedene Karten im laufenden Betrieb ausgewechselt werden. Durch Einsetzen einer Speicherkarte verwandelt sich das Medium in einen USB Stick mit Schreib- und Lesezugriff. Die Speicherkapazität lässt sich je nach eingesetzter Flashkarte beliebig variieren.

      Das SHARKOON Flexi-Drive XC+ ist mit den Maßen 70 x 28,7 x 12mm (BxHxT) noch kleiner als sein Vorgänger. Dank der neuen Verschlussklappe im schwarz-transparenten Kunststoff-Gehäuse lassen sich die Flashkarten bequem und sicher einsetzen. Die Schutzkappe über dem USB-Stecker ist über ein Trageband verlustsicher mit dem Gehäuse verbunden, mit dem Mini-Karabinerhaken am Ende lässt sich der Datenträger beispielsweise am Schlüsselbund befestigen.

      Das Kombigerät unterstützt USB 2.0 mit einer Transferrate von 480 MBit/s. Die Datentransferraten der Karten betragen bei SD bis zu 18,5 MB/s und bei MMC bis zu 11 MB/s. Unter Windows ME/2000/XP sowie Mac OS.9 und OS.X funktioniert das Flexi-Drive per Plug&Play, Treiber für Win98SE stehen auf www.sharkoon.com zum Download bereit. Im Lieferumfang ist eine Anleitung enthalten.

      Endkunden erhalten das SHARKOON Flexi-Drive XC+ für den empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 12,90 Euro im autorisierten Fachhandel. Fachhändler wenden sich an die Distributoren Ingram Micro Games GmbH, Fröhlich und Walter GmbH, Maxcom Computer Systems GmbH und Wave Computersysteme GmbH.